Episode: #6.15 Stories, Secrets, Half Truths and Lies

In der "Chicago Med"-Episode #6.15 Stories, Secrets, Half Truths and Lies macht sich Dr. Crockett Marcel (Dominic Rains) Sorgen, dass er einen Fehler im OP gemacht hat, als ein Transplantationspatient mit Komplikationen eingeliefert wird. Carol Conte (Margaret Colin) ist wieder in großer Not und Dr. Will Halstead (Nick Gehlfuss) und Dr. Natalie Manning (Torrey DeVitto) müssen handeln, um ihr falsches Tun wieder richtig zu stellen.

Diese Serie ansehen:

Dr. Will Halstead und Dr. Sabeena Virani haben sich länger nicht gesehen, aber sie gesteht auch ein, dass sie ihn zuletzt absichtlich gemieden hat. Will ist auch völlig bewusst, dass er das selbst herbeigeführt hat. Als sie ein wenig über die Studie plaudern, merkt er aber, dass Sabeena wieder etwas offener ist, die auch zugesteht, dass aus ihnen vielleicht wieder etwas werden könnte. Dr. Crockett Marcel entdeckt, dass April Sexton sich akribisch auf etwas vorbereitet und sie verrät ihm, dass sie ein Vorstellungsprogramm hat, um sich als Krankenschwester weiterbilden zu lassen. Er ist überzeugt, dass sie das ganz hervorragend meistern wird. April bemerkt aber, dass Marcel zuletzt etwas neben sich steht, aber er leugnet das. Dr. Natalie Manning erscheint mit ihrer Mutter Carol Conte in der Notaufnahme, denn sie hat offenbar Leberversagen. Will nimmt sich ihrer sofort an, doch auch Marcel erscheint und stellt einige unangenehme Fragen, um auch sicherzugehen, ob er als Chirurg gebraucht wird. Natalie und Will werfen sich deswegen unbehagliche Blicke zu, weswegen sie Marcel konkret anspricht, dass sie ihn sofort informiert, wenn er gebraucht wird. Er zögert erst, geht dann aber. Nun wollen Natalie und Will in Ruhe dem Leberversagen auf den Grund gehen und ob er etwas mit dem Medikament zu tun hat.

Maggie Lockwood sieht im Gespräch mit Sharon Goodwin auf den baldigen letzten Tag von Vanessa Taylor. Da die beiden aktuell nicht mehr miteinander sprechen, will Maggie das aber nicht so enden lassen, weswegen sie überlegt, ihre biologische Tochter in diesen Umstand einzuweihen. Sharon äußert aber Zweifel. Als Dr. Ethan Choi zur Arbeit kommt, sitzt Dr. Dean Archer im Gemeinschaftsraum und erkundigt sich sofort bei ihm, ob er inzwischen mit Dr. Daniel Charles gesprochen hat. Dean erwidert, dass er von dem Kollegen an eine Therapiegruppe verwiesen wurde, wo er gestern zum ersten Mal dabei war. Jedoch deutet er an, dass er sich noch nicht anvertrauen konnte. Sharon kommt hinzu, die die beiden um Hilfe bei einer 18-Jährigen bittet, die vor wenigen Wochen einen Gehirntumor diagnostiziert bekommen hat. Dieser ist schlecht geworden, was dafür spricht, dass ihr Tumor weiter wächst. Ethan will ein CT machen lassen, um sich genau anzuschauen, was in den letzten Wochen mit dem Tumor passiert ist, aber Mindy will ohnehin keine OP, denn sehr zum Missfallen ihrer Eltern hat sie sich im Internet informiert und ist überzeugt, nach einem Eingriff am Hirn als anderer Mensch herauszukommen. Die Eltern wenden sich aufgebracht an die beiden Ärzte. Während Ethan sie erinnert, dass Mindy volljährig ist, verweist Dean darauf, dass sie sich die gerichtliche Vollmacht besorgen könnten, um so für ihre Tochter zu entscheiden. Ethan sieht das aber skeptisch.

Will hat keine guten Nachrichten für Natalie, denn Carol ist tatsächlich im akuten Leberversagen. Zudem zeigt sich, dass sie Hepatitis C hat, was sie schon lange asymptotisch in sich trägt, aber offenbar ist jetzt etwas passiert, was die Symptome hervorgerufen hat. Beiden wird sofort klar, dass das nur das Medikament der Studie sein kann. Will muss dieses bei Carol umgehend absetzen, um die Leber zu entlasten und dann müssen sie weitersehen. Ramona ist in der Notaufnahme, um Daniel zu informieren, dass es ihr aktuell wirklich gut geht, denn sie hat einen Teilzeitjob gefunden und hofft, dass sie dort aufstocken kann, wenn sie sich bewiesen hat. Daniel ist froh über diese Neuigkeit, ist aber irritiert, was sie genau von ihm will. Ramona möchte einfach nur mal Zeit mit ihm verbringen, aber Daniel wäre es lieber, wenn sie offiziell einen Termin mit ihm ausmachen würde. Da ist sie aber skeptisch, weil sie sich nicht mehr als Patientin sieht. Daniel gibt ihr daraufhin seine Telefonnummer, damit sie ihn immer erreichen kann.

Für Marcel kommt ein neuer Patient herein und er erkennt ihn schnell als James wieder, dem er vor wenigen Tagen eine neue Lunge transplantiert hat. Bei der Untersuchung zeigt sich schnell, dass es keine Immunabwehrreaktion ist, sondern dass er eine beidseitige Lungenentzündung hat, was aber eigentlich nicht möglich sein sollte. Marcel wird klar, dass bei dieser Sachlage die OP selbst das Problem sein könnte. Will geht alle Unterlagen der Studie durch, findet aber keine Hinweise, dass es bei anderen Patienten Leberversagen kam. Ihm und Natalie wird klar, dass das Kender als Unternehmen der Studie gemeldet werden muss. Sie will sofort Sabeena aufsuchen, was Will erst verhindern möchte, aber Natalie sieht sich in der Verantwortung und will dafür nun gerade stehen. Marcel gesteht James und seiner Frau Hillary, dass er wohl im OP einen Fehler gemacht hat. Zudem zeigt er anhand eines Röntgenbilds auf, dass die Lungenentzündung bereits so weit fortgeschritten ist, dass James unbedingt an die ECMO muss, um ihn zu entlasten. Dabei zeigt er auf, dass die Chancen, die transplantierte Lunge zu retten, sehr gering ist, weswegen er dann vielleicht wieder auf die Warteliste für ein Organ muss. Als Marcel merkt, wie die Verzweiflung beim Ehepaar steigt, wird sein schlechtes Gewissen riesig und er zieht sich zurück, um ihn etwas Freiraum zu geben.

April zeigt Marcel ein weiteres neues Röntgenbild, das einen raschen Leistungsabfall der Lunge aufzeigt. So ein Fortschreiten hat April zuhauf auf der COVID-Station erlebt, weswegen sie noch einen weiteren Test anregt. Marcel ist aber überzeugt, dass er den Fehler gemacht, weil er zuletzt tatsächlich ständig neben sich stand. April versucht ihm zu widersprechen, aber er bittet sie, einfach nur das ECMO-Team zu informieren. Sie will den Auftrag auch erst erfüllen, aber dann bekommt sie doch wieder Zweifel und sucht Irma aus dem Labor auf. Bei dieser erkundigt sich April, ob sie von der transplantierten Lunge an James noch Gewebe haben, das auf COVID untersucht werden kann. Da dem so ist, besteht Irma für eine weitere Analyse aber auf eine Unterschrift des Arztes. April setzt vor ihren Augen einfach Marcels drunter, da sie scherzhaft betont, dass sie deswegen doch wohl nicht wieder extra nach oben gehen muss. Irma akzeptiert das schließlich.

Daniel hat Ramona bei sich im Büro, die sich sehr reflektiert über ihre vergangenen Wochen äußert und dass sie eingesehen hat, dass sie mit ihrem Selbstverletzen verrückt gehandelt hat. Er hakt nach, ob sie auch die Gründe dafür erforscht hat und kommt wieder auf ihren Vater zu sprechen, den er immer noch als Knackpunkt in der Geschichte vermutet. Ramona will das Gespräch darüber erst verweigern, aber letztlich gesteht sie ein, von ihrem Vater belästigt worden zu sein. Daniel findet es großartig, dass sie das erstmals aussprechen kann, warnt sie aber, dass sie es nun auch noch wirklich verarbeiten muss. Ramona merkt, dass sie in einem typischen Psychiatergespräch steckt, was sie aber gar nicht will, da sie als Freundin mit Daniel sprechen will. Deswegen verlässt sie aufgebracht das Büro. Vanessa übergibt Maggie einen Patientenbericht, die diesen Austausch sofort nutzt, um sie um ein Gespräch zu bitten. Vanessa ist sofort neugierig, um was es geht, woraufhin Maggie behauptet, dass die Ärzteschaft schon mal besondere Vorliebe für die Berichte haben, die sie mit ihr durchgehen wolle.

Will hat auf dem EKG Auffälligkeiten entdeckt, die es möglich machen, dass Carol einen Herzschrittmacher erhalten kann. Natalie hält das aber für riskant, denn mit der geschädigten Leber und dem schwachen Zustand ihrer Mutter befürchtet sie Schlimmes, doch Will erinnert sie, dass es ein Weg ist, Carol am Leben zu erhalten, bis sie ein Transplantationsherz bekommt. Natalie stimmt schließlich zu. Will assistiert Dr. Nic Young, dem Kardiologen. Dieser merkt schnell, dass die Wege zum Herzen sehr blockiert sind, weswegen sie noch extra Geräte brauchen. Das verlängert den Eingriff, der Carol so zusetzt, dass sie sich schließlich bewusstlos wird. Während Natalie als Zuschauerin fast die Fassung verliert, bekommt Will einen heiklen Eingriff hin, woraufhin Carols Zustand sich wieder stabilisiert. Maggie wird völlig überfahren, als Vanessa ihre Adoptiveltern Bea und Kent herumführt und sie auch explizit Maggie selbst vorstellt, die sich so neutral wie möglich verhält, aber schnell merkt, wie liebevoll die Beziehung untereinander ist. Mindy wird bewusstlos, weswegen Dean noch einmal argumentiert, dass sie mit einer gesetzlichen Vollmacht nun operieren könnte. Ethan sieht das weiterhin anders und will der jungen Frau ein Loch in den Kopf bohren, um den Druck zu verringern, damit sie danach selbst über die OP entscheiden kann. Die Eltern stimmen zu, aber Dean hält das für falsch. Ethan denkt deshalb, dass er Mindy überdosiert hat, um sie bewusstlos zu machen, doch als er den Eingriff vornimmt, merkt er, dass falsch gelegen hat, denn es kommt Blut hervor. Mindy jedenfalls kommt wieder zu sich.

Daniel ruft Ramona hinterher, weil er besorgt ist, dass sie das Gespräch so überfordert hat, dass sie etwas Dummes macht. Will sucht Sabeena auf, die in den letzten Zügen ihrer Arbeit ist. Er bringt fragend an, dass nie das Medikament im Zusammenhang mit Hepatitis untersucht wurde, was Sabeena verneint, weil solche Patienten vorher ausgeschlossen wurden. Will gesteht daraufhin, dass es aber eine Patientin mit beidem gebe. Auf ihre Nachfragen hin gesteht er, dass sie nicht durchs System gerutscht ist, sondern dass er ihr bewusst abseits der Studie die Medikamente gegeben hat. Damit will er Natalie schützen. Sabeena fällt aus allen Wolken, denn erneut fühlt sie sich von ihm betrogen. Denn sie muss das nun öffentlich machen, womit die Studie torpediert ist und wohl auch Wills Karriere. Zuletzt will sie noch wissen, wer denn nun die Patientin sei. Als sie von Carol hört, wird Sabeena einiges klar. Marcel hat mitbekommen, dass James noch nicht an der ECMO ist und stellt April zur Rede, die von ihrem Vorgehen berichtet. Als er herausplatzt, wie unangemessen ihr Verhalten sei, nimmt April Marcel den Wind aus den Segeln, indem sie das Testergebnis offenbart, denn die transplantierte Lunge war tatsächlich vom Virus bereits infiziert. Als die beiden das dem Ehepaar offenbaren, legen sie neben der ECMO-Variante auch eine riskante OP als Möglichkeit offen. James entscheidet sich schließlich für die OP, weil er Marcel vertraut.

Ethan und Sharon legen Mindys Eltern dar, dass sie erstmal wieder stabilisiert ist, dass sie aber definitiv eine OP dringend brauchen wird, weil sie sonst sterben wird. Dean fasst sich schließlich ein Herz und spricht mit Mindy alleine. Er berichtet aus seiner Armeezeit, als er dem Tod ins Auge gesehen hat, was er nie wieder erleben möchte, aber er musste sich dafür seinen Ängsten stellen, denn nur so konnte er weiterleben. Deswegen bietet Dean Mindy an, dass er die ganze OP bei ihr bleiben und auf sie aufpassen wird. Die junge Frau beginnt zu weinen, denn sie erkennt, dass ihr Weg alternativlos ist und stimmt der OP schließlich zu. Ethan bekommt so mal wieder positiv bewiesen, warum er seinen ehemaligen Mentor in der Notaufnahme eingestellt hat. Daniel ist froh, als Ramona endlich zurückruft, doch die Freude ist schnell getrübt, denn sie ruft vom Dach an, denn sie will springen. Er eilt sofort zu ihr und hört sich an, wie Ramona glaubt, dass es keinen Unterschied macht, ob sie in der Welt ist oder nicht. Denn sie sehnt sich nach Normalität, aber egal, wohin sie geht, das wird sie nie bekommen. Daniel lässt sie darüber reden, wie sie sich ein normales Leben vorstellen würde und erkennt dort noch Lebenswille, weswegen er darlegt, dass er für sie da sein wird und dass es eine Unterkunft für Frauen gebe, die ganz ähnliche Erfahrungen wie Ramona durchgemacht haben. Sie trifft schließlich vom Rand weg, um sich von Daniel dorthin bringen zu lassen. Doch zuvor nimmt er sie fest in die Arme.

James erwacht nach der OP aus seiner Narkose und Marcel führt einige Tests mit ihm durch, die auf eine Erholung hoffen lassen. Hiernach nimmt er April beiseite, um sich für sein Verhalten zu entschuldigen. Als er sich erkundigt, wie ihr Bewerbungsgespräch verlaufen ist, wird April mit Erschrecken klar, dass sie ihn verpasst hat. Sie läuft sofort zu den entsprechenden Büros, doch dort ist niemand mehr. Bei Carol reicht der Herzschrittmacher nicht aus. Sie ist zwar schon an der Spitze der Transplantationsliste, aber dennoch mag das rettende Herz nicht rechtzeitig kommen. Natalie fällt ein, dass sie mit Sabeena gar nicht gesprochen hat. Will behauptet, dass seine Kollegin nie da gewesen sei, weswegen sie es wann anders versuchen könne. Natalie ist dennoch besorgt, was ihre Handlungen für Will bedeuten werden, aber er winkt ab, dass es schon gut gehen wird. Mindy geht es ebenfalls nach der OP hervorragend und Ethan nimmt Dean beiseite, um ihn auf sein Erlebnis im Kriegsgebiet anzusprechen. Dabei bemerkt er schnell eine Distanz, weswegen er befürchtet, dass Dean sich diese Geschichte nur ausgedacht hat. Er gesteht, dass er diese in seiner Therapiegruppe zu hören bekommen hat. Ethan weiß hiernach nicht, was er denken soll.

Marcel hat Natalie aufs Dach gebeten, denn er muss wissen, ob sie wieder mit Will anbandelt. Sie verneint das rigoros, woraufhin er aber immer noch nicht versteht, warum sie sich dann zurückgezogen hat. Unter Tränen gesteht Natalie schließlich ein, was sie getan hat und wie sehr sie sich dafür geschämt hat. Marcel ist zwar entsetzt, nimmt sie aber sofort tröstend in die Arme. Vanessa schaut nach Dienstende bei Maggie vorbei wegen des Gesprächs, doch diese hat die Anweisungen bereits niedergeschrieben. Letztlich kann sie sich eine Bemerkung über die Vertrautheit zwischen ihr und ihren Eltern nicht verkneifen. Vanessa bestätigt das, woraufhin Maggie sich jegliches weitere Wort verbietet und ihrer Tochter nur traurig hinterherschaut. Daniel wiederum bringt Ramona zu dem Haus, das von seiner Kollegin, Dr. Anne Garner, geführt wird. Sie nimmt sich der jungen Frau sofort einfühlsam an, so dass Ramona ihr schließlich ins Haus folgt. Daniel schaut zufrieden hinterher.

Lena Donth – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Chicago Med" über die Folge #6.15 Stories, Secrets, Half Truths and Lies diskutieren.