Episode: #5.14 It May Not Be Forever

In der "Chicago Med"-Episode #5.14 It May Not Be Forever sind sich Dr. Natalie Manning (Torrey DeVitto) und Dr. Crockett Marcel (Dominic Rains) wegen eines gewalttätigen Ehemanns nicht einig. Dr. Will Halstead (Nick Gehlfuss) hat derweil ein ethisches Problem, da er sich dazu entschieden hat, ein Drogenprojekt zu unterstützen. Dr. Daniel Charles (Oliver Platt) und Elsa Curry (Molly Bernard) decken unterdessen eine Fehldiagnose auf, was das Leben einer ganzen Familie ändern könnte.

Diese Serie ansehen:

Foto: Chicago Med - Copyright: 2019 Universal Television LLC. All Rights Reserved © UNIVERSAL TV
Chicago Med
© 2019 Universal Television LLC. All Rights Reserved © UNIVERSAL TV

Als Dr. Will Halstead erneut in der illegalen Unterkunft tätig ist, wo man unter ärztlicher Aufsicht Drogen einnehmen kann, taucht Dr. Hannah Asher auf. Als er überrascht ihren Namen nennt, erinnert sie ihn daran, dass sie hier Val ist und an ihre Erpressung, dass er niemandem etwas sagen dürfe. Als sie nach einem Päckchen für einen Schuss greifen will, sucht Will einen Weg ihr zu helfen, da sie die fatalen Auswirkungen am besten überblicken kann. Als er sie ermuntert, ein Treffen für Suchtkranke aufzusuchen, um dort Hilfe zu finden, stimmt sie schließlich zu. Dr. Crockett Marcel und April Sexton treffen im Aufzug aufeinander und die Stimmung ist nach wie vor angespannt.

Dr. Natalie Manning übernimmt Rick Tyler, der in einen schweren Autounfall verwickelt war, da seine Frau eine rote Ampel überfahren hat. Marcel schließt sich ihr an und gemeinsam stellen sie bei ihm eine schwere Beinfraktur und freie Flüssigkeit im Bauchraum fest. Anschließend geht Natalie rüber zu seiner Frau Kim. Als sie sie untersucht, entdeckt sie am Rücken zahlreiche Blutergüsse, die aber nicht von dem Unfall stammen können, da sie bereits eine fortgeschrittene Verfärbung haben. Doch sie behauptet vehement, dass sie vor einigen Tagen die Treppe runtergefallen ist. Natalie ordnet aufgrund einer Kopfverletzung ein Gehirn-CT an, doch sie lässt der Gedanke nicht los, dass diese Frau misshandelt wurde.

Will wartet vor der Kirche, wo das Treffen für die Süchtigen stattfinden soll, doch von Hannah fehlt jede Spur. April informiert Dr. Ethan Choi, dass sich seine Schwester Emily gemeldet habe, da ihr Sohn Vincent seiner Wiege entwachsen ist und sie will wissen, ob die beiden sie übernehmen wollen. April und Ethan sind sich zwar einig, dass das noch viel zu früh ist, aber sie wollen sie trotzdem für alle Fälle abholen. Gemeinsam übernehmen sie Nina, die in Begleitung ihres frisch angetrauten Ehemannes Harlan in die Notaufnahme gekommen ist und die beiden sind noch in einer sehr verliebten Phase. Nina hat am ganzen Körper einen Ausschlag, aber bisher hat ein Mittel des Hautarztes noch keine Wirkung gezeigt. Will fängt Hannah vor dem Krankenhaus, die ihn aber diesmal kühl abweist.

Dr. James Lanik und Elsa Curry übernehmen den Jungen Xavier, der vor fünf Monaten einen schweren Fahrradunfall hatte und seitdem in einem vegetativen Zustand ist, da er eine schwere Kopfverletzung davongetragen hat. Seine Mutter Vanessa und ihr Freund Alvin haben ihn nun vorbeigebracht, da sie an seinem Rücken einen Dekubitus entdeckt haben, obwohl sie schwören, dass sie Xavier regelmäßig umbetten. Lanik und Elsa bestätigen die Einschätzung und betonen, dass es so weit nicht kommen darf. Lanik empfiehlt ihnen eine spezielle Matratze und will sie ihn die richtige Versorgung eines bettlägerigen Patienten einweisen. Als Elsa nach der Versorgung von Xaviers Wunde den Jungen wieder umbetten will, stellt sie fest, dass sein Bein in der Luft unter voller Spannung stehen bleibt.

Marcel kümmert sich bei Rick um seine verletzte Leber, als Anästhesist Dr. Marty Peterson bemerkt, dass das gesammelte Urin eine dunkelbraune Farbe hat. Marcel vermutet aufgrund der schweren Beinverletzung eine Rhabdomyolyse, eine Auflösung von Muskelsträngen, die mit Nierenversagen einhergeht. Er erkennt, dass er das Bein amputieren muss und dafür aber Kims Einverständnis einholen muss. Natalie hat bei der Frau eine schwerwiegende Kopfverletzung ausgeschlossen. Als sie sie auf die Blutergüsse ansprechen will, taucht Marcel auf, der sie über die notwendige Amputation aufklärt. Sie ist entsetzt, weil es Rick aufregen würde. Zudem ist sie unsicher, was ihr Mann wollen würde. Marcel bietet schließlich an, dass er den Patienten so weit stabilisiert, dass er selbst die Entscheidung treffen kann, auch wenn er sie warnt, dass ihn das das Leben kosten könnte.

Natalie informiert Marcel über ihren Verdacht, dass Rick seine Frau misshandelt, weswegen sie überzeugt ist, dass im gar keine Entscheidungen treffen sollte. Gemeinsam sprechen sie bei Sharon Goodwin vor. Natalie plädiert dafür, dass sie der Frau als Opfer nicht noch eine zusätzliche Bürde auflasten und will ihr die Entscheidungsmacht absprechen. Marcel wiederum ist dafür, dass die Rechte der nächsten Angehörigen respektiert werden. Sharon kündigt schließlich an, dass sie den Fall vor die Ethikkommission bringen wird. Elsa zeigt Dr. Daniel Charles ihre Beobachtungen bei Xavier, der die Fallakte übersendet haben will. Lanik sieht, wie Daniel das Behandlungszimmer verlässt und äußert seine Verwunderung, woraufhin sie ihm das Bein des Jungen zeigt. Lanik bittet die Medizinstudentin nach draußen, da er es nicht in Ordnung findet, dass sie einen Kollegen ohne sein Wissen hinzugezogen hat. Zudem findet er das Symptom nicht seltsam, weswegen er hierzu keine weiteren Untersuchungen durchführen lassen will.

Als April bei Nina einen Allergietest durchführen will, erwischt sie die beiden beim Sex. Als sie Maggie Lockwood davon berichtet, scherzt diese, wie beneidenswert die Lust aufeinander ist, wenn sie selbst in einer Notaufnahme noch vorhanden ist. Daniel ist nicht damit einverstanden, dass Lanik Xavier entlässt, weswegen er Vanessa und Alvin erklärt, dass der Junge möglicherweise an Katatonie leidet, eine neuropsychische Erkrankung, die möglicherweise in keinem Zusammenhang mit seiner Kopfverletzung steht. Lanik kommt hinzu und spricht sich dagegen aus, aber Daniel betont, dass auch die Gehirn-MRTs keinen Hinweis auf eine gravierende Verletzung gegeben haben und Katatonie sei behandelbar. Vanessa entscheidet schließlich, dass sie weitere Tests durchgeführt haben will, woraufhin Lanik Daniel den Patienten überschreibt. Nina ist in einem anaphylaktischen Schock, weswegen Ethan sie intubieren muss. Mit zusätzlichen Medikamenten können sie sie vorerst stabilisieren.

Daniel ist überzeugt, dass Xavier gar nicht beatmetet werden muss, da Katatonie nur andere Muskelgruppen befällt. Daher schlägt er vor, ihn versuchsweise selbstständig atmen zu lassen. Zunächst sinken die Sauerstoffwerte, aber letztlich tut der Junge einen selbstständigen Atemzug. Nun will Daniel herausfinden, was Xavier in diesen Zustand gebracht hat. Hinterher nehmen Daniel und Elsa Vanessa und Alvin beiseite, um ihnen zu erklären, dass Katatonie von einem emotionalen Schock herrühren kann. Daher wollen sie mehr über Xaviers Leben erfahren. Vanessa berichtet, dass sie vom Vater des Kindes verlassen wurde, was eine schwere Zeit bedeutete, aber seit drei Jahren habe sie Alvin an ihrer Seite und das Leben sei gut. Xavier habe zudem viele Freunde und sei lebenslustig. Als Alvin, der Polizist ist, einen dringenden Anruf wegen eines Falls annehmen muss, erkundigt sich Daniel bei Vanessa, ob dessen Arbeit Auswirkungen auf Xavier habe. Sie wird sofort defensiv und betont, dass Alvin im Job des Polizisten ein Held für den Jungen sei. Daniel vermutet, dass er bei diesem Thema am Kern der Ursache angelangt ist.

Ethan rätselt, was Ninas Zustand hervorgerufen haben könnte, da die Antihistamine funktionieren und sie somit der Allergie erneut ausgesetzt worden sein muss. Als er von April über den Sex informiert wird, eilt er sofort zu Harlan und befragt ihn, ob er in ihr ejakuliert hat. Als der Mann das bestätigt, ordnet Ethan an, dass sein Sperma dringend untersucht werden muss. Will beobachtet Hannah bei einer Patientin und informiert sich bei Maggie über die Patientin. Diese ist im zweiten Trimester und hat eine Präeklampsie diagnostiziert bekommen. Sharon informiert Natalie und Marcel, dass die Kommission Kim ihre Rechte aberkannt hat, wodurch er den Ehemann Rick nun sofort operieren kann, um ihm sein Bein abzunehmen. Elsa informiert Daniel, dass sie sich zu Alvin informiert hat. Der Psychiater ist darüber jedoch gar nicht glücklich, denn er wollte alles in einem Gespräch herausfinden, um das Vertrauen der beiden nicht zu verletzen.

Natalie und Sharon informieren Kim darüber, dass ihr ihre Rechte abgesprochen wurden, da sie offenbar ein Missbrauchsopfer ist und solche Entscheidungen nicht treffen sollte. Sie gerät in Panik, da sie die Wut ihres Mannes fürchtet, wenn er erfährt, dass sie am Verlust seines Beins Schuld hat. Sharon und Natalie informieren sie darüber, dass es Programme gibt, um Frauen wie sie zu schätzen. Kim bittet sich Bedenkzeit aus. Elsa entschuldigt sich bei Vanessa und Alvin, dass sie ihre Privatsphäre nicht geachtet hat, aber sie hat in seiner Personalakte herausgefunden, dass er sich schon mit Schwerverbrechern angelegt hat, so dass sogar einmal sein Auto in die Luft gejagt wurde. Vanessa ist sich sicher, dass Xavier nichts davon mitbekommen hat, zumal Alvin sofort danach zu ihrem Schutz in ein Safehouse gezogen ist. Als Daniel andeutet, dass der Junge vielleicht den emotionalen Ausnahmezustand seiner Mutter bemerkt hat und deswegen eine Woche nach Alvins Rückkehr katatonisch geworden ist, will Vanessa dies nicht hören, da sie ihren Freund als das größte Glück für ihre Familie empfindet.

Will sucht die Einrichtung auf, um sie zu informieren, dass er vorerst nicht wird aushelfen können, da er ein Problem aus der Welt schaffen will und sie dabei schützen will. Nina erlangt wieder das Bewusstsein und Ethan und April müssen sie informieren, dass sie auf Harlans Samen allergisch ist, was nun erst zu Tage gekommen ist, weil sie ohne Kondom miteinander schlafen, um schwanger zu werden. Ethan rät ihnen zu einer Fertilitätsberatung und erwähnt, dass man sich bei Allergien sensibilisieren lassen kann. Zudem betont er, dass sie beide sich doch sehr lieben würden, so dass sie diesen Rückschlag verkraften werden. April nimmt diesen Fall zum Anlass, um Ethan zu gestehen, dass sie die Intimität mit ihm vermisst, seitdem sie einen Prozess zur künstlichen Befruchtung begonnen haben. Er gesteht das ein und plant für den Abend gleich etwas Zweisamkeit ein.

Alvin bittet Daniel um ein Gespräch, da er eingesehen hat, dass er seine Arbeit mit nach Hause bringt, denn Xavier hat mehr mitbekommen, als sie je vermutet haben. Alvin empfindet den Jungen wie einen Sohn und er will ihn schützen wie jeden anderen Bürger auch, weswegen er ihn zur Not auch zurücklässt, damit sein Zustand sich bessern kann. Daniel erklärt aber, dass Xavier ihn brauchen wird, um sich seinen Ängsten zu stellen und im besten Falle könnten sie eine Familie sein. Nach der OP von Rick ist Kim panisch, dass er erwacht Doch das wird laut Natalie noch etwas dauern. Auf dem Flur empfängt sie die Sozialarbeiterin Arlene Baker, die sie für Kim gerufen hat. Plötzlich geht bei Rick der Alarm los, da sein Ventilator abgestellt wurde. Kim gesteht, dass sie die Täterin war. Da Rick aber sofort totales Organversagen hat, kann Natalie nichts mehr machen. Kim wird verhaftet und Natalie kann nicht fassen, dass sie trotz ihrer Optionen diesen Weg gewählt hat. Sharon vermutet, dass sie den Gedanken nicht ertragen hat, ein Leben lang in Angst vor Ricks Rache leben zu müssen. Daher würde sie es auch nicht wundern, dass Kim schon am Morgen die rote Ampel absichtlich überfahren hat.

Xavier bewegt seine Hand und öffnet schließlich seine Augen. Alvin betrachtet das mit Tränen in den Augen aus der Ferne. Gegenüber Daniel gibt er aber an, dass er den beiden erstmal Raum geben will. Marcel und Natalie treffen in der Umkleide aufeinander, wo die Bemerkung äußert, dass sein chirurgisches Geschick für die Katz war. Sie regt sich darüber fürchterlich auf, bis in ihr der Verdacht wächst, dass er sich für die Wahrung von Kims Rechten eingesetzt hat, weil Rick dann auf natürlichem Weg gestorben wäre. Marcel erwidert darauf, dass so der Tag damit endet, dass das Opfer als Täter ins Gefängnis kommt. Elsa und Daniel beobachten, wie Vanessa und Alvin sich vorerst voneinander verabschieden. Er lobt sie für ihre Ahnung, die durch die Trennung des Paares nun etwas gedämpft ist. Aber Daniel erinnert sie, dass sich Xaviers Zustand noch endlos hätte hinziehen können.

Daniel hat Hannah ins Molly’s gebeten. Da sie nicht pünktlich auftaucht, will er schon gehen, doch sie erscheint doch noch. Relativ schnell offenbart er ihr, dass er nicht mehr erpressbar ist und dass er alles daran setzt, dass sie sich ihren Problemen stellt. Sie ist überrascht, weil das Projekt ihm doch viel bedeutete, aber er erwidert, dass ihr Wohlbefinden mit allen Konsequenzen wichtiger sei. Hannah ist berührt davon, wie sehr er sich um sie kümmert und erklärt sich einverstanden damit, dass er sie am Morgen in eine Entzugsklinik begleitet. Gerührt bittet sie ihn zudem, mit ihr die Nacht zu verbringen. Als April nach Hause kommt, hat Ethan die Wiege bei ihnen aufgebaut und zudem für sie gekocht. Zunächst wird sie wieder von ihren Schuldgefühlen überwältigt, um dann aber doch nichts zu sagen.

Lena Donth – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Lena Donth vergibt 6/9 Punkten und schreibt:
    Auch an der Episode kurz vor Valentinstag lässt es sich "Chicago Med" natürlich nicht nehmen, seine (potenziellen) Liebesgeschichten weiterzuerzählen, auch wenn dies nicht unter dem Dach des Tags...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Chicago Med" über die Folge #5.14 It May Not Be Forever diskutieren.