Episode: #7.07 The Queen's Gambit

In der "The 100"-Episode #7.07 The Queen's Gambit bemüht sich Emori (Luisa d'Oliveira) die alten Wunden von Sanctum zu heilen. Währendessen kämpfen Echo (Tasya Teles), Octavia Blake (Marie Avgeropoulos) und Charmaine Diyoza (Ivana Milicevic) mit neuen.

Diese Serie ansehen:

Foto: Marie Avgeropoulos, The 100 - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Marie Avgeropoulos, The 100
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Gabriel Santiago erwacht als Gefangener und wird zum Anomaliestein gebracht, wo Anders auf ihn wartet. Er informiert ihn, dass Orlando Selbstmord begangen hat und gibt ihm einen kleinen Moment mit dem Toten, bevor dieser nach Nakara geleitet wird. Anschließend offenbart Anders, dass er alles über Gabriels Forschung durch Octavia Blackes Erinnerungen weiß. Da der Hirte dem Volk von Bardo versprochen hat, dass ein finaler Krieg die Endstufe der menschlichen Evolution bringt, glaubt Anders, dass sie dafür durch die Steine das Stadium der Transzendenz erreichen können. Nun will er Gabriels Hilfe, um dieses Stadium zu erreichen. Gabriel bleibt keine andere Wahl, als seine Hilfe zuzusichern, da er und seine Freunde ansonsten getötet werden.

Indra ist losgezogen, um nach Spuren von Clarke Griffin und Co zu suchen, weswegen John Murphy alias Daniel nun als Einziger Sheidheda noch besuchen darf. Emori bereitet derweil ein Fest der Wiedervereinigung in ihrer Rolle als Kaylee vor. Die Kinder Gabriels sollen wieder mit ihren Familien zusammengeführt werden. Auch den tatsächlichen Kaylee und Daniel war das ein großes Anliegen und Emori möchte das umsetzen. Murphy stellt fest, dass seine Freundin sich in der Rolle der Anführerin, die von allen bewundert wird, sehr wohl fühlt. Jackson nimmt sich Madi an, nachdem diese am Vortag eine Panikattacke hat. Er begreift, dass sie nie ein richtiges Kind sein durfte, weil ihre Eltern immer befürchteten, dass ihr Status als Nightblood rausgekommen wäre, so dass sie zum Commander geworden wäre. Jackson erkennt, dass es für Madi ein Trauma gewesen sein muss, für Clarke zum Commander zu werden und Indras Bitte am Vortag hat das wieder hervorgerufen. Er versichert der Jugendlichen daraufhin, dass sie ein großartiger Commander war, aber jetzt könnte sie einfach ganz ohne Verantwortung weitermachen. Madi läuft begeistert zu gleichaltrigen Kindern, um mit ihnen Fußball zu spielen.

Emori informiert Jackson, dass sie die DNA-Proben der Kinder von Gabriel beisammen hat, doch er zeigt sich ebenso wie Murphy sehr skeptisch dieser Zeremonie gegenüber. Zumal er erkennt, dass sie das nur macht, weil sie als Kind selbst von ihren Eltern zum Sterben zurückgelassen wurde. Murphy bringt Sheidheda sein Frühstück, nichtsahnend, dass darin eine Nachricht für ihn eingebacken ist, dass am heutigen Tag eine Zeremonie der Wiedervereinigung stattfinden wird. Sheidheda ist klar, dass Murphy von Indra über seine wahre Identität informiert wurde, denn er spürt dessen Angst. Er fordert ihn zu einem Schachspiel heraus. Sollte Murphy gewinnen, darf er zum Helden werden, eine Rolle, die er offenbar zu schätzen gelernt hat. Sollte er verlieren, werden Leute sterben. Murphy lässt sich schließlich auf das Spiel ein und wählt eine aggressive Spielidee mit Damengambit.

Echo ist weiterhin in tiefer Trauer um Bellamy Blake und erinnert sich daran, wie sie sich im Raumschiff nähergekommen sind, obwohl so viel zwischen ihnen stand, weil ihre Loyalität immer bei anderen als bei Skaikru lag. Doch Bellamy hat das nicht interessiert und ihnen als Paar eine Chance gegeben. Nun vergeht sie aber in Schuldgefühlen, da sich für den Tod ihres Freundes verantwortlich fühlt. Octavia erinnert sie, dass sie genau die gleichen Emotionen durch gemacht hat und dass sie ihrem Bruder genauso nachtrauert. Sie nimmt Echo in den Arm, die sich nach anfänglichem Widerstreben doch noch fallen lassen kann. Die Stimmung bei Diyoza und Hope Diyoza ist dagegen angespannt. Erstere kann nicht fassen, dass aus ihrer Tochter doch noch eine Kämpferin geworden ist, obwohl sie nicht wollte, dass Hope so ein Leben führen muss. Zudem erinnert Diyoza sie daran, dass sie als Mutter die Aufgabe hat, ihr Kind zu retten, aber nicht umgekehrt. Hope entgegnet daraufhin, dass sie von ihrem Entsetzen getrieben sei, dass ihr Kind ebenfalls zur Mörderin geworden ist.

Der von Sheidheda instruierte Nelson hat auch Nikki eingeweiht, dass es faktisch keine Primes mehr gibt. Da sie die Waffen geklaut hat, will er nun wissen, was ihr weiteres Vorgehen ist, denn er will keine Unschuldige sterben sehen. Nikki bietet einen Deal an, doch das Gespräch wird von Emori unterbrochen, die nach Nelson gesucht hat. Nikki verhöhnt sie, weil sie die radioaktive Strahlung überlebt hat und nun die Vornehmlichkeiten des Palasts genießen kann, während andere wie ihr Mann Hatch gestorben sind. Doch auch Nelson verhält sich ihr gegenüber kühl, denn niemand soll wissen, dass er schon mit ihnen zusammengearbeitet hat. Emori erklärt ihm, dass sie den Kindern Gabriels helfen will, weil sie wie sie von ihren Eltern verstoßen wurde. Sie will ihnen die Möglichkeit geben, ihre Eltern zu konfrontieren und zu demonstrieren, was sie wie Abfall weggeschmissen haben. Nelson hat daran jedoch kein Interesse. Er hinterlässt ein Gas, was Emori für eine DNA-Probe mitnimmt.

Murphy und Sheidheda spielen nicht nur Schach miteinander, sondern auch psychologische Spielchen. Während Murphy den ehemaligen Commander erinnert, dass er von niemandem geliebt wurde, weder von seinen Eltern, noch von seinen Clans, hat dieser parat, dass Murphy einen Wandel in seiner Persönlichkeit durchgemacht hat. Früher war er stets wie eine Eidechse, die sich immer angepasst hat, um zu überleben. Aber so scheint er nicht mehr zu sein, denn sonst hätte er sich schon längst mit Sheidheda verbündet, der sehr siegessicher ist. Diyoza begreift, dass Hope inzwischen die gesamte Wahrheit über sie weiß. Daraufhin führt sie ihrer Tochter schonungslos vor Augen, wer sie war und dass auch ihr Vater ein Psychopath und Mörder war. Daher weiß Diyoza nur zu gut, wohin falsche Entscheidungen führen können, weswegen sie ihre Tochter nicht in derselben Lage erleben will. Sie testet Hopes Kampfkünste und demonstriert ihr schnell, dass sie überhaupt noch nicht so weit ist, dass sie niemals Teil einer Armee sein könnte, die die Menschen auf Bardo einfach so überlauft. Hope bricht in Diyozas Armen zusammen, weil sie immer nur die Hoffnung hatte, dass sie ihre Mutter und Octavia befreien könnte und danach wäre alles wie früher.

Octavia rätselt, warum sie in Zweierpärchen gefangen gehalten werden, als sie mit Entsetzen sieht, dass sich Echo zwei Wunden im Gesicht zugefügt hat. Sie erklärt, dass Krieger von Azgeda so signalisieren, dass sie einen Schmerz überwunden hat und für die nächste Runde bereit sind. Von Orlando weiß sie, dass Anders und seine Leute nur über den finalen Krieg nachdenken, weswegen sie keine Gefangen, sondern Rekruten werden sollen. Sie klopft laut an die Tür und verkündet, dass sie für den Krieg bereit sind. Daraufhin kündigt Anders an, dass sie gleich am nächsten Tag ihre Ausbildung zum Disciple beginnen werden.

Die Zeremonie hat begonnen und auch Nelsons Eltern sind erschienen. Die wiederum sehen die Zeremonie nur als gutes Zeichen mit dem Segen von Daniel, der aber nirgendwo zu sehen sind. Denn dieser ist noch mitten in seinem Schachspiel. Murphy fällt aber auf, dass Sheidheda ihn schon längst hätte schlagen können, ihn also aus einem bestimmten Grund länger beschäftigen will. Sheidheda gibt zu, dass die Anhänger der Primes noch nie viel auf Kaylee gegeben haben, nur Daniels Wort hat gezählt und daher will er dessen Anwesenheit verhindern. Als Murphy gehen will, wird er von Sheidheda überwältigt. Unerwartet taucht Nelson doch noch auf und Emori verrät ihm, dass sie heimlich seine DNA sichergestellt hat, so dass seine Eltern nun anwesend sind. Sie stellt ihm Paula und Zahir vor. Während die Mutter Nelson stürmisch in den Arm nimmt, kann sein Vater das nicht und schreibt heraus, dass alle Kinder Gabriels Abschaum seien. Er würgt Nelson, der wiederum seinen Vater ersticht.

Zu allem Überfluss stürmen Nikki und ihre Leute mit den geklauten Waffen die Zeremonie. Sheidheda gibt bei den einsetzenden Schusssalven Murphy frei, doch dieser kann nicht mehr eingreifen. Nikki und Nelson schließen endgültig einen Pakt und Letzterer ist so voller Wut auf Emori, dass er sie am liebsten sofort umbringen würde. Nikki kann ihn so gerade eben noch abhalten. Alle Kinder Gabriels bekommen eine Waffe ausgehändigt und nun wollen sie Sanctum unter ihre Kontrolle bekommen, um Forderungen zu stellen und dann wenn nötig für Tote zu sorgen.

Gabriel hat bereits drei Monate mit den Wissenschaftlern von Bardo zusammengearbeitet, um eine Lösung in Bezug auf die Steine zu finden. Einer erklärt ihm, dass zuletzt weit vor seiner Geburt der letzte Fortschritt in Bezug auf die Steine gemacht wurde. Plötzlich kündigen sich Neuankömmlinge von Nakara an und so erscheinen Clarke und Co auf Bardo. Gabriel versichert ihnen, dass alle anderen wohlauf sind, muss aber auch die Mitteilung machen, dass Bellamy nicht überlebt hat. Nachdem Anders die Nachricht erhalten hat, dass Clarke auf Bardo eingetroffen ist, sucht er sofort Level 13 auf, wo er vor einem Raum, das das Symbol von Second Dawn trägt, seine Hand auflegt und Zugang erhält. Er erweckt den Hirten, der Bill genannt werden will, aber laut seines Sargs William Cadogan heißt, also der Anführer des Kults. Ihm ist klar, dass etwas passiert sein muss, dass er geweckt wurde. Anders informiert ihn, dass mit Clarke der Schlüssel ihres Krieges eingetroffen ist.

Lena Donth – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "The 100" über die Folge #7.07 The Queen's Gambit diskutieren.