Episode: #6.12 Adjustment Protocol

In der "The 100"-Episode #6.12 Adjustment Protocol verändert ein besonderer Namenstag alles in Sanctum. Gabriel (Chuku Modu) trifft derweil auf einen alten Freund.

Diese Episode ansehen:

Foto: Eliza Taylor, The 100 - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Eliza Taylor, The 100
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Russel setzt der vermeintlichen Josephine wieder einen Chip ein und fantasiert darüber, dass sie noch heute alle Primes wiedererwecken können, was ihr Volk vor Demut in den Knie gehen lässt. Sheidheda gewinnt in einer ruhiggestellten Madi die Oberhand und droht an, dass sie alle sterben werden. Jackson erscheint, um ihr erneut etwas zur Beruhigung zu verabreichen, aber Sheidheda wendet sich an Raven und gibt sein Wissen preis, dass sie ihn mithilfe der Notizbücher von Becca loswerden will. Abby ist ebenfalls hinzugekommen und ist schwer getroffen, als sie zum ersten Mal den Körper ihrer Tochter ohne Tochter sieht. Clarke fällt es beim Anblick ihrer aufgelösten Mutter schwer, ihre Rolle aufrechtzuerhalten. Zudem droht diese Russell an, dass sie ihn umbringen wird. Er zeigt dafür sogar Verständnis, aber ist gänzlich unberührt. Er verlangt stattdessen, dass noch mehr Knochenmark aus Madi gewonnen werden muss, auch wenn dies ihren Körper an eine Grenze bringt. Nachdem Russell und Josephine gegangen sind, kann Abby ihre Tränen nicht mehr zurückhalten und wird von Raven getröstet.

Octavia und Bellamy nähern sich mit den Kindern Gabriels dem Strahlenschutzschild und müssen nun warten, bis Clarke dieses deaktiviert hat. Octavia bemerkt Bellamys Unruhe und bittet ihn, etwas Vertrauen zu haben. Murphy und Emori dürfen sich im Palast der Primes aufhalten, aber sie hat dabei ein schlechtes Gewissen, da sie ihre Freunde verraten. Murphy erwidert aber, dass sie ihren Freunden mit mehr Einfluss das Leben retten. Russell und Josephine erscheinen. Sie will sich frisch machen, als Russell andeutet, dass er ihre Mutter nun wiedererwecken will. Emori wird sofort hellhörig, da Echo noch leben muss und Murphy bittet um Gnade für sie. Clarke reagiert ganz gemäß ihrer Rolle und lehnt dies ab. Sie will aber selbst für Echo Zeit schinden und bittet Russell, dass sie unbedingt dabei sein will, so dass er noch warten müsste. Russell ist unsicher, ob er Murphy und Emoris Loyalität hat und droht an, dass sie getötet werden, sollte ihm und seiner Familie etwas passieren.

Während Raven nach einer Lösung für die Löschung von Sheidheda sucht, macht sich Abby selbst zum Nightblood, da sie sich lieber selbst Knochenmarkt entnimmt, als weiterhin Madi zu belasten. Jackson ist jedoch generell dagegen, da sie helfen, noch mehr unschuldige Menschen zu töten, nur um sich selbst zu retten. Abby realisiert, dass Jackson sehr darunter leidet, dass sie ihn mal als Kriegsverbrecher bezeichnet hat. Sie weiß genau, dass er ein gutes Herz hat und verspricht ihm, dass sie schon bald ganz in Kanes Sinne auf dem richtigen Weg sein werden. Clarke erscheint im Labor und gibt sich zu erkennen. Raven bittet sie, Beccas Notizbuch zu besorgen, doch Clarke erklärt, dass es dringlicher sei, dass sie ihr helfe, dass Schutzschild zu deaktivieren. Raven gibt zu bedenken, dass Sheidheda schon bald Madi töten wird, so dass sie bei ihr bleiben muss. Clarke will sich als Josephine an Ryker wenden und Abby verspricht ihrer Tochter, dass sie alle auf Madi aufpassen werden.

Clarke kommt in die Werkstatt und findet nur noch einen toten Ryker vor. Sie entnimmt ihm seinen Chip, um Priya zu erpressen, als Russell und seine Wachen erscheinen, um die Wiedererweckung von Simone an Echo vorzunehmen. Clarke lässt es so aussehen, als habe Echo den Chip genommen und verspricht Russell, dass sie ihn gemeinsam mit Priya wiederholen wird. Raven kommt bei Madi nicht vorwärts, da die KI Sheidheda zu beschützen scheint. Russell erscheint mit den Wirten für die Primes, darunter auch Murphy und Emori, da er die Wiedererweckungen durchziehen will. Er ist zwar nicht erfreut, dass Abby sich zum Nightblood gemacht hat, aber so hat er alle Dosen die er braucht.

Außerhalb von Sanctum beobachten sie einen Schichtwechsel der Wache am Strahlungsschild und hören so, dass es mehrere Wiedererweckungen geben wird. Gabriel kann den Gedanken nicht ertragen, dass noch mehr Unschuldige sterben müssen und geht durch das Schutzschild, um die Wache zu überfallen. Bellamy fleht ihn an, sich an den Plan zu halten, aber Gabriel hat nun eigene Pläne. Priya überwacht in der Taverne von Delilahs Eltern die Vorbereitungen für die Feierlichkeiten, nichtsahnend, dass sich Echo, Gaia und Miller dort verstecken. Als vermeintlich Josephine erscheint und andeutet, dass Priya ihr bei Ryker helfen muss, greifen Echo und die anderen ein und überwältigen die Wachen. Josephine schaltet Priya selbst aus, so dass die anderen realisieren, dass sie es wieder mit Clarke zu tun haben. Diese kündigt an, dass sie mit Priya zur Grenze geht, um dort das Schutzschuld zu deaktivieren, damit Bellamy und die anderen eingreifen können.

Abby, Jackson und Raven müssen mit Madi außerhalb des Labors warten, wo sie erneut über ihre Beteiligung an den Wiedererweckungen nachdenken. Abby gesteht Raven, dass sie inzwischen erkannt habe, dass die Wiedererweckung von Kane aus rein selbstsüchtigen Entscheidungen entstanden ist. Sie habe nun verstanden, dass sie nicht dem nachtrauern kann, was sie verloren hat, sondern dass sie das wertschätzen muss, was sie habe und das sei Raven, die sie als Teil ihrer Familie empfinde. Russell erscheint, weil er noch einen weiteren Wirt braucht. Ehe Abby es richtig begreifen kann, verabreicht Russell ihr ein Serum, das sie tötet. Während Raven und Jackson ihr noch zur Hilfe kommen wollen, ist es aber bereits zu spät, da sie vor ihrem inneren Auge Flashbacks der ihr wichtigsten Menschen sieht.

Gabriel kann eine Bombe im Teich platzieren, ehe er sich zu erkennen gibt und zu Russell gebracht wird. Er versucht, ihn von seiner Position zu überzeugen, doch Russell ist sogar bereit, sein ganzes Volk auszulöschen, wenn es die Unsterblichkeit von ihm und seiner Familie aufrechterhält. Als der Alarm für eine rote Sonne losgeht, realisiert Russell, dass Gabriel mit dem Gift nach Sanctum gekommen sein muss. Nachdem Gabriel kapiert hat, dass die Wiedererweckungen bereits vollzogen wurden, will er aber zumindest alle Chips löschen, angefangen bei Russell. Dieser kennt Gabriel aber nur zu gut und weiß genau, dass er ihn nicht töten kann, so dass der Doktor wieder zu einem Gefangenen wird. Anschließend beschwichtigt Russell sein Volk, dass es sich um einen falschen Alarm handle.

Während Gabriel für Murphy und Emoris Verrat nur hämische Worte übrighat, gehen plötzlich alle Lichter aus und das Schutzschild wird deaktiviert, da Clarkes Erpressung von Priya geklappt hat. Octavia und Bellamy stürmen mit den Kindern Gabriels über die Grenze, wo Letzterer endlich Echo wieder in die Arme nehmen kann. Clarke erklärt ihnen, dass es zu keiner Evakuierung kommen kann, so dass sie einen anderen Weg finden müssen, um das Volk von ihrem Irrglauben zu befreien. Bellamy erscheint mit Priya vor dem Volk und verkündet ihnen die Wahrheit. Sie unterstützt seine Aussagen, weil sie dafür endlich den Chip von Ryker überreicht bekommt. Russell hat alles mitbekommen und wirft eine Bombe mit Toxinen der roten Sonne in die Menge, woraufhin die Menschen sich gegenseitig umbringen. Delilahs Eltern stürzen sich sofort auf den Körper ihrer Tochter und töten Priya.

Russell lässt seine Gefangenen nach draußen bringen, woraufhin Clarke beschließt, dass sie gemeinsam mit Gaia, die ihre Wache spielt, in den Palast geht. Währenddessen verbarrikadieren sich die anderen, da sie die wild gewordenen Bewohner von Sanctum nicht töten wollen. Als Clarke in den Palast kommt, wird sie überrascht von Abbys Auftauchen, die so offensichtlich nun Simone ist. Als Gabriel einen höhnischen Spruch von sich gibt, gibt er Clarke so eine Gelegenheit, ihr Entsetzen ausleben zu können, ohne dass auffliegt, dass sie tatsächlich nicht Josephine ist. Russell ordnet an, dass sie mit dem Raumschiff zum Mutterschiff reisen, um sich ein neues Leben aufzubauen. Zwar ist mit Priya die Pilotin tot, aber Raven kann mit Madis Leben dazu erpresst werden, diese Funktion zu übernehmen.

Murphy und Emori wollen sich der Raumfahrt aber nicht anschließen, da sie nun endgültig erkannt haben, dass sie nicht Teil der Primes sein, sondern ihren Freunden in Sanctum helfen wollen. Clarke dankt ihnen überschwänglich und da sie Murphy nicht mit John anspricht, realisieren die beiden, dass sie nicht Josephine vor sich haben. Anschließend reisen die Primes mit dem Raumschiff zum Mutterschiff, wo sie von Indra, Niylah und anderen Wachen erwartet werden. Doch sie können das Raumschiff nicht verteidigen, da Raven, Madi und Gaia, die enttarnt wurde, als Geisel genommen wurden.

Lena Donth - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "The 100" über die Folge #6.12 Adjustment Protocol diskutieren.