Episode: #3.11 Die Liebe zieht die Unschuld an

Bay will herausfinden, was wirklich hinter der Geschichte von Emmetts Freundin steckt, während Daphne ihre Fähigkeiten in Frage stellt, in der Klinik zu arbeiten, als sie auf jemanden aus ihrer Vergangenheit trifft. Derweilen fühlt sich Regina wegen ihrer Taten schuldigt und lässt es auf der Arbeit darauf ankommen. Unterdessen entdeckt Kathryn geschockt, dass ihr Buch bereits vor der Veröffentlichung in Umlauf gekommen ist.

Diese Serie ansehen:

Daphne und Campbell küssen sich gerade in einem Abstellraum der Klinik, als plötzlich Jorge hereinkommt und die beiden erwischt. Bay erzählt Emmett derweil, dass das Foto von seiner Freundin gar nicht von ihr stammt und sie Emmett vermutlich auch bezüglich anderen Dingen angelogen hat. Emmett macht ihr jedoch deutlich, dass das nicht ihre Angelegenheit ist und er sich am nächsten Tag mit Mandy treffen wird und sie nach der Erstehung des Fotos fragen wird, damit Bay Ruhe gibt. Daphne entschuldigt sich unterdessen bei Jorge dafür, dass sie ihm nicht früher von ihrer Beziehung zu Campbell erzählt hat. Des Weiteren offenbart sie ihm, dass sie vorhat, Dr. Jackson zu fragen, ob sie nach ihren abgeleisteten Sozialstunden weiterhin in der Klinik arbeiten kann.

Regina konfrontiert Wes mit der Tatsache, dass er die Inhaber der eingekauften Gebäude belogen hat. Dieser reagiert genervt und gibt ihr letztendlich wieder Aufgaben im Bereich Design. In der Schule erzählt Bay unterdessen Tank von Mandy. Mittlerweile hat sie zudem herausgefunden, dass Mandy nur auf der Seite registriert ist, auf der Emmett sie kennengelernt hat. Tank gibt ihr den Rat, nach Mandys Profilfoto zu suchen und so herauszufinden, ob sie noch woanders im Internet zu finden ist.

Während John erfährt, dass Toby nicht bei der Arbeit aufgetaucht ist, ließt Kathryn eine Rezension zu ihrem Buch im Internet, welches zu früh an die Öffentlichkeit geraten ist und muss frustriert feststellen, dass sie schlechte Kritiken bekommen hat. Kathryn geht die Leute durch, welchen sie das Manuskript gezeigt hat und stellt fest, dass nur Renzo es veröffentlich haben kann.

Dr. Jackson verspricht Daphne, dafür zu sorgen, dass sie weiterhin in der Klinik arbeiten kann. Kurz darauf trifft diese im Fahrstuhl auf den jungen Mann, der sie damals in ihrem Imbisswagen überfallen hat. Sie informiert sofort Jorge und Campbell darüber. Jorge versichert ihr, dass der Mann, Adam Larson, ein Drogenabhängiger, der am Arm behandelt werden musste, die Klinik wieder verlassen hat. Daphne kann nicht fassen, dass er genauso behandelt wird wie jeder andere, obwohl er gefährlich ist. Jorge erklärt ihr, dass er ein Auge auf ihn haben wird, falls er nochmal in der Klinik auftauchen sollte und macht ihr dann klar, dass sie nicht Ärztin werden sollte, wenn sie nicht dazu bereit ist, jedem zu helfen.

Kathryn spricht Renzo nach dem Steppkurs auf die Veröffentlichung des Buches an. Renzo stellt klar, dass er sie immer unterstützt hat und es außerdem noch andere Dinge in seinem Leben gibt außer Kathryn und ihr Buch. Emmett unterhält sich derweil mit Travis über sein anstehendes Date, als Melody hinzukommt und ihn mit seiner schlechten Note in einer Klausur konfrontiert. Die beiden geraten in einen Streit und Emmett erwidert, dass er es kaum abwarten kann, bis er endlich ausziehen kann.

Daphne hat ihren Bewährungshelfer aufgesucht, um ihn darum zu bitten, die Einrichtung zu wechseln, in der sie ihre Sozialstunden ableisten muss. Der Bewährungshelfer teilt ihr jedoch mit, dass dies nicht so einfach möglich ist und es immerhin nur noch eine Woche ist, die sie überstehen muss. Regina unterhält sich mit ihrer Mutter über Wes, die sie versucht dafür zu motivieren, gegen Wes anzukämpfen, auch wenn sie vertraglich an ihn gebunden ist. John sucht Toby auf, der niedergeschlagen auf dem Sofa sitzt. Er erkundigt sich, was los ist, worauf Toby antwortet, dass sein Vater recht hatte und seine Ehe mit Nikki nicht gehalten hat. Er beginnt zu weinen, weshalb John ihm versichert, dass er und Kathryn für ihn da sind.

Tank erfährt, dass er nicht aus der Verbindung ausgeschlossen wird und erzählt Bay glücklich, dass er damit nicht gerechnet hat, da die meisten seiner Verbindungsbrüder gegen ihn waren. Dann zeigt er Bay die Bildersuchmaschine und sie finden heraus, dass Mandy eigentlich Jennifer Murray heißt und nicht aus Seattle stammt, sondern aus Kansas City. Bay will mehr über sie herausfinden, bevor sie erneut mit Emmett darüber spricht.

Regina sucht eine der Geschäftsinhaberinnen auf, die bereits einen Vertrag erhalten, aber noch nicht unterschrieben hat. Sie teilt ihr mit, dass sie einen Juristen ein Blick auf den Vertrag werfen lassen sollte, um sicherzugehen, dass sie den entsprechenden Wert für ihr Gebäude erhält. Daphne hat unterdessen Angelo zu sich eingeladen und fragt ihn, ob sie in seinem Restaurant arbeiten kann, sobald es eröffnet hat. Er stimmt glücklich zu, fragt aber auch nach der Klinik, woraufhin Daphne ihm von Adam erzählt.

Tank und Bay sind zu der High School von Jennifer gefahren. Während sie im Auto warten, fragt Bay Tank, ob es ihn nicht stört, dass seine Freunde aus der Verbindung nicht zu ihm gestanden haben. Tank verteidigt seine Freunde, doch Bay hakt weiter nach und versucht ihm klarzumachen, dass er etwas Besseres als die Verbindung verdient hat. Tank wird wütend, da er sie immerhin gerade dabei unterstützt, die Freundin ihres Ex-Freundes auszuspionieren und verlässt den Wagen.

John und Kathryn diskutieren gerade darüber, wie sie Toby aufmuntern können, als dieser in das Haus gestürmt kommt, um seinen Pass zu holen. Er offenbart seinen Eltern, dass er vorhat, nach Peru zu gehen. Zudem stellt er klar, dass sie ihn nicht vom Gegenteil überzeugen sollen, da er mit seiner Entscheidung glücklich ist. Wes konfrontiert unterdessen Regina damit, dass vier Geschäftsinhaber den Vertrag nicht unterschrieben haben. Dann erklärt er, dass er nun zehn Prozent weniger als zuvor anbietet und vorhat, Regina anzuklagen, die zudem gefeuert ist. Er fordert von ihr bis zum nächsten Tag das Geld, das er ihr im Voraus ausgezahlt hat, zurück.

Kathryn entschuldigt sich bei Renzo für ihre Anschuldigungen. Renzo fragt sie, warum sie sich so große Sorgen wegen der Rezension macht, worauf Kathryn antwortet, dass sie von anderen Menschen nicht so erniedrigt werden möchte. Renzo versucht ihr klarzumachen, dass sie nicht von jedem geliebt werden muss, um glücklich zu sein. Regina hat Angelo derweil von ihrer Kündigung erzählt. Angelo ist alles andere begeistert, doch Regina will ihren Job in keinem Fall zurück.

Melody fordert Emmetts Handy und seinen Motorradschlüssel ein, da er sich wieder nicht an die Regeln gehalten hat. Bay entdeckt derweil Jennifer und spricht sie mit Gebärdensprache an. Jennifer ist verwirrt, da sie weder schwerhörig ist, noch Mandy heißt und mit einem Mann namens Emmett zusammen ist. Sie merkt jedoch an, dass ihr Cousin taub ist. Nachdem Bay von diesem erfahren hat, schreibt sie Emmett sofort eine Nachricht, dass sie mit ihm reden muss. Dieser hat sein Handy nicht mehr bei sich, schafft es aber, das Motorrad auch ohne Schlüssel zum Laufen zu bekommen.

In der Klinik taucht Adam wieder auf, der starke Schmerzen hat. Daphne holt sofort Jorge hinzu, der sich um den dehydrierten Patienten kümmert. Daphne nimmt all ihren Mut zusammen und hält Adam still, während Jorge ihn behandelt. Toby packt derweil seine Sachen. Kathryn kommt vorbei und erfährt, dass er bereits in ein paar Stunden nach Peru fliegen will. Sie bittet ihn, sich darüber Gedanken zu machen, da er irgendwann Nikki die Schuld dafür geben wird, dass er sein eigenes Leben vom einen auf den anderen Tag weggeworfen hat. Toby weiß aber auch nicht, was er sonst damit anfangen kann, weshalb Kathryn ihm klarzumachen versucht, dass er noch sein ganzes Leben vor sich hat und ihm somit alle Möglichkeiten offen stehen.

Emmett kommt an den Treffpunkt, wo die angebliche Mandy bereits ein Picknick vorbereitet hat. Als er den Picknickkorb öffnet, befindet sich darin jedoch nur ein toter Fisch. Matthew, gewappnet mit seiner Handykamera, erscheint und macht Emmett klar, dass er ihn wochenlang ausgetrickst hat. Die beiden beginnen eine Schlägerei, bei der Emmett letztendlich auf dem Boden liegt. Matthew macht ein Foto davon und verschwindet.

Toby versucht seinen Flug zu stornieren, was jedoch nicht funktioniert. Jorge teilt Daphne mit, dass sie sehr mutig war und eine großartige Ärztin sein wird. Kathryn erfährt, dass ihre Lektorin selbst das Buch zu Marketingzwecken veröffentlicht hat und Kathryn nun schon mehrere Interviewanfragen hat. John wiederum teilt seiner Frau mit, dass Toby nun nicht nach Peru, sondern nach Island fliegt.

Daphne erzählt ihrer Mutter gerade davon, dass sie nun doch Ärztin werden will, als ein Ziegelstein durch ihr Fenster geworfen wird, auf welchem ein Zettel befestigt ist, der besagt, dass Regina sich aus East Riverside fernhalten soll. Tank trifft auf Mary Beth und erzählt ihr aufgeregt, dass er gerade seine Verbindung verlassen hat, da er endlich verstanden hat, was Bay ihm die ganze Zeit über nahegelegt hat. Mary Beth umarmt ihm glücklich.

Als es bereits dunkel ist, findet Bay Emmett, der immer noch am Ort des Picknicks ist. Emmett erzählt ihr, dass Matthew alles gefilmt hat und über Nacht jeder darüber bescheid wissen wird. Außerdem erzählt er ihr, dass er versucht hat, mit Mandy das gleiche wieder zu haben wie mit Bay, was jedoch nicht möglich ist, da er nie wieder für jemanden so Gefühle haben wird wie für Bay. Diese erwidert, dass sie nie aufgehört hat, ihn zu lieben, woraufhin sie sich zu küssen und miteinander schlafen.

Laura Krebs – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Klara G. vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    Einige Handlungsstränge sind in diesem Frühlingsfinale eskaliert, manche heftiger, manche weniger heftig, als man es vielleicht erwartet hätte. Langweilig wurde es jedenfalls nicht. "There is...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Switched at Birth" über die Folge #3.11 Die Liebe zieht die Unschuld an diskutieren.