Jocasta Cameron

Jocasta Cameron (Maria Doyle Kennedy) ist ab Staffel 4 in "Outlander" die Schwester von Colum und Dougal MacKenzie sowie von Ellen Fraser und besitzt in Amerika das Anwesen River Run. Jamies Tante kann wegen einer Krankheit nur noch Schatten sehen und ist daher auf die Hilfe des Sklaven Ulysses angewiesen.

Charakterbeschreibung: Jocasta Cameron, Vergangenheit

Jocasta heiratet nach den Ehen mit John und Hugh Cameron mit Hector Cameron einen weiteren Mann aus dem Clan. Nach der Niederlage bei Culloden bringt ihr Mann sie dazu, zusammen mit ihrer Tochter Morna zu fliehen. Was sie dabei nicht weiß, ist, dass er auf der Flucht Gold der Franzosen transportiert, das eigentlich für Prinz Charles gedacht war, aber zu spät ankam. Als bei einer Kontrolle durch englische Soldaten das Gold entdeckt wird, kommt es zu einem Schusswechsel. Dabei werden nicht nur die beiden Soldaten getötet, sondern auch Morna kommt ums Leben. Nur widerwillig lässt Jocasta die Leiche ihrer Tochter zurück und begleitet ihren Mann nach Amerika, wo sie sich mit dem Gold das Anwesen River Run errichten. Die Ereignisse nach Culloden führen auch dazu, dass ihre beiden älteren Töchter Clementina und Seonag ihr Leben verlieren.

In den Jahren darauf quält es Jocasta, Morna einfach am Straßenrand liegen gelassen zu haben und als sie es erblindet, empfindet sie es als Strafe für ihr Verhalten. Jahre später verstirbt auch Hector. Unmittelbar nach dessen Tod sorgt sie dafür, dass der Sklave Ulysses die Freiheit hält. Da sie einander viel bedeuten, bleibt er auch in den darauffolgenden Jahren an ihrer Seite.

Charakterbeschreibung: Jocasta Cameron, Staffel 4

Foto: Sophie Skelton & Maria Doyle Kennedy, Outlander - Copyright: 2018, 2019 Sony Pictures Television Inc. All Rights Reserved.
Sophie Skelton & Maria Doyle Kennedy, Outlander
© 2018, 2019 Sony Pictures Television Inc. All Rights Reserved.

Eines Tages wird Jocasta auf ihrem Anwesen von Claire, Jamie und Young Ian besucht, die durch einen kurz zuvor stattgefundenen Überfall ihr gesamtes Vermögen verloren haben. Erfreut über das Wiedersehen und Kennenlernen nimmt Jocasta die drei bei sich auf und entscheidet sich, nachdem Jamie ihr einen sehr guten Rat in Bezug auf die Landwirtschaft gegeben hat, ihm ihre Plantage zu vermachen. Von ihrem Entschluss berichtet sie ihm nicht, sondern verkündet ihn in typischer MacKenzie-Manier bei Feierlichkeiten zu Ehren ihres Besuchs. Als Jamie seine neue Position am liebsten zur Freilassung der Sklaven nutzen möchte, nimmt sie das gefasst auf, aber sie lässt ihm auch durch einen Freund bewusst machen, wie hoch die Hürden für die Freilassung sind.

Kurz darauf kommt es zu einem Zwischenfall, als der Sklave Rufus ihrem Aufseher Byrnes das Ohr abschneidet und dann von den anderen Aufsehern gefoltert wird. Entgegen der lokalen Gesetze behandelt Claire Rufus Wunden, weswegen Jocasta von Farquard Campbell und Lieutenant Wolff besucht wird. Zusammen mit Jamie hat sie keine andere Wahl darin einzuwilligen, dass Rufus bis Mitternacht an die beiden Männer ausgeliefert wird. Durch das Erscheinen eines Mobs, der die Überstellung von Rufus für seine Hinrichtung fordert, spitzt sich die Situation zu. Letztlich übergibt Jamie den Männern Rufus Leiche, die sie vor den Augen der Bewohner von River Run grausam behandeln und an einem Baum hängen.

Am nächsten Tag erfährt Jocasta von Jamie, dass er das Erbe doch nicht antreten wird und dass Claire und er sich in Woolam's Creek niederlassen wollen. Der Entschluss verstimmt sie, insbesondere weil sie Jamie zu Höherem als einer Tätigkeit als Drucker berufen sieht. Da sie Claires Abneigung gegen die Sklaverei für den Sinneswandel bei Jamie verantwortlich macht, teilt sie ihr beim Abschiedsgespräch mit, dass sie Jamie keinen Gefallen mit ihrem Handeln erweist. Claire hingegen verdeutlicht ihr, dass sie Jamie bloß als Kind gekannt hat und daher kaum etwas über ihn weiß. Trotz der Meinungsverschiedenheit erscheint Jocasta bei Jamies und Claires Aufbruch am Eingang und hört mit an, wie sie losfahren.

Monate später bekommt Jocasta überraschend Besuch von Murtagh, der Brianna in die Obhut von Jamies Tante übergeben soll. Durch einen Brief von Jamie erfährt Jocasta von Briannas Erlebnissen seit Wilmington und ohne zu zögern ist sie bereit, ihre Großnichte aufzunehmen. In der gemeinsamen Zeit entdeckt Jocasta vieles an Brianna, dass sie an ihre Schwester Ellen erinnert, denn wie sie möchte ihre Großnichte aus Liebe heiraten. Allerdings vertritt sie die Ansicht, dass Brianna sich nicht auf der Hoffnung, eines Tages Roger wiederzusehen, ausruhen kann, sondern möchte, dass sie vor der Geburt ihres Kindes heiratet, damit das Kind nicht als Bastard aufwächst. Zu diesem Zwecke organisiert sie eine Abendgesellschaft mit ledigen Männern aus ihrem Bekanntenkreis, doch Brianna erkennt die Absicht hinter dem Ereignis und konfrontiert Jocasta mit ihrem Wissen. Unmissverständlich macht Jocasta ihr bewusst, dass sie nicht von Hoffnung allein leben kann. Zu diesem Zwecke trifft Jocasta im Anschluss an das Gespräch auch Absprachen zu einer Ehe mit Gerald Forbes, doch Brianna scheint sich die Worte ihrer Großtante zu Herzen genommen zu haben. Denn kurz nach dem Gespräch geben Lord John und sie ihre Verlobung bekannt. Dass Brianna sich ihn angeln konnte, macht sie in Jocastas Augen zu einer richtigen MacKenzie.

In den Wochen darauf erhält Jocasta Neuigkeiten darüber, dass Murtagh durch seine Verwicklungen mit den Regulatoren inhaftiert und wenig später aus dem Gefängnis befreit wurde. Als er sie kurz darauf besucht, konfrontiert sie ihn mit ihrem Wissen über seine Taten und es kommt zum Streit. In ihren Augen begeht er eine Dummheit, wenn er sich erneut den Regulatoren anschließt. Seine Bitte um ihre Unterstützung bei den Auseinandersetzungen lässt sie zudem glauben, dass er sie nur deswegen besucht hat, und in ihrer Wut kippt sie ihm ein Glas Whiskey über. Der spannungsgeladene Moment führt aber zu keiner weiteren Eskalation, sondern die beiden lieben sich in der Nacht. Am nächsten Morgen möchte Jocasta nicht, dass Murtagh geht, und vertritt die Ansicht, dass sie sich dem Ärger, der durch ihn womöglich zustande kommt, stellen werden, wenn es soweit ist. Murtagh bleibt deswegen in der Zeit danach auf River Run.

Zwei Monate nach der Geburt von Briannas Sohn kehren Jamie und Claire von ihrer Mission zurück. Für die Fürsorge, die Jocasta ihrer Tochter hat angedeihen lassen, bedanken sich die beiden recht herzlich bei ihr. Claire lädt sie in dem Zusammenhang auch zu einem Besuch auf Fraser's Ridge ein und Jocasta ist gewillt, die Familie eines Tages dort zu besuchen. Am Tag der Abreise der Frasers erscheinen zum Entsetzen von Jocasta und den anderen plötzlich Soldaten. In der Befürchtung, dass sie Murtagh festnehmen wollen, lässt sie ihn in den Sklavenunterkünften unterbringen. Die Soldaten übergeben Jamie bloß einen Brief, der allerdings die Aufforderung enthält, dass er im Namen der Krone eine Miliz zum Kampf gegen die Regulatoren aufstellen und dass er den entflohenen Murtagh Fitzgibbons ermorden soll.

Charakterbeschreibung: Jocasta Cameron, Staffel 5

Foto: Richard Rankin, Maria Doyle Kennedy & Colin McFarlane, Outlander - Copyright: TVNOW / 2019 Sony Pictures Television Inc. All Rights Reserved.
Richard Rankin, Maria Doyle Kennedy & Colin McFarlane, Outlander
© TVNOW / 2019 Sony Pictures Television Inc. All Rights Reserved.

Anlässlich von Briannas und Rogers Hochzeit besucht Jocasta Fraser's Ridge und nimmt an den Feierlichkeiten teil. Abends schleicht sie sich jedoch davon und besucht Murtagh in seiner Hütte. Nach der gemeinsamen Nacht spricht sie am Morgen mit ihm über einen Heiratsantrag, den Duncan Innes ihr gemacht hat. Als sie ihm erzählt, dass sie ihm noch keine Antwort gegeben hat, erklärt Murtagh zu ihrer Enttäuschung, dass er ihrem Glück nicht im Wege stehen möchte.

Trotz dieser Abweisung zeigt Jocasta sich am Nachmittag gefasst, als sie sich mit Roger trifft und ihn bewusst auf die Probe stellt. Sie unterstellt ihm, dass er ein Auge auf ihr Erbe geworfen hätte, dass er erhalten würde, wenn sie Brianna als Erbin einsetzt und das Ehepaar sich scheiden lassen würde. Sie gibt vor, dass sie sich deswegen dazu entschieden, Jeremiah ihr Vermögen zu machen. Ihre Aussage erzürnt sie und aufgebracht erklärt er, dass seine Familie und er kein Interesse an ihrem Vermögen haben, ehe er sie verlässt. Da das die Reaktion war, die sie sich wünschte, zeigt sie sich sehr zufrieden mit der Antwort.

Danach nimmt Jocasta den Antrag von Duncan Innes an und am Tag vor ihrer Hochzeit überträgt sie River Run auf Jeremiah. Solange er noch nicht in der Lage ist, das Anwesen zu führen, verwaltet sie es für ihn. Später am Abend bekommt sie überraschend Besuch von Murtagh, der sie bittet, die Heirat nicht einzugehen und auf ihn zu warten, weil er sie liebt. Obwohl Jocasta ebenso für ihn empfindet, entscheidet sie sich dagegen. Denn wie Hector ist Murtagh in ihren Augen jemand, der glaubt, dass er die Welt verändern kann und der für dieses höhere Ziel alles andere opfern würde. Nach all den Personen, die sie deswegen nach der Schlacht von Culloden verloren hat, hat sie sich geschworen, niemals wieder ein Mann dieses Schlags zu lieben. Zum Abschied sagt Murtagh ihr, dass er sie immer lieben wird, und lässt sie dann auf ihren Wunsch alleine. Trotz der Trauer die Jocasta deswegen empfindet, heiratet sie am nächsten Tag Duncan Innes.

Bei der Schlacht von Alamance kommt Murtagh ums Leben und drei Monate später besucht Jocasta sein Grab in der Nähe von Fraser's Ridge, wobei sie das Schmuckstück trägt, das er ihr in der Nacht vor ihrer Hochzeit geschenkt hat. Hinterher spricht sie mit Jamie darüber, dass sie in Erwägung gezogen hat, ein Grabstein anfertigen zu lassen, aber dass es nicht passend gewesen wäre, weil sie nicht verheiratet war. Jamie verdeutlicht ihr daraufhin, dass das nicht entscheidend ist, weil er ihr dennoch viel bedeutet hat. Etwas Erleichterung erfährt Jocasta außerdem, als sie hört, dass Murtagh in seinem Tod an Jamies Seite war und ihn beschützt hat.

Einige Zeit nach ihrer Hochzeit entscheidet sich Jocasta, dass sie auch an ihre anderen Familienmitglieder einen kleinen Anteil ihres Vermögens vererben möchte. Ihr Ehemann unterstützt ihr Vorhaben und so kontaktiert sie Gerald Forbes wegen der Testamentsänderung. Als er bei dem Treffen von ihrem Vorhaben erfährt, verliert er die Fassung, da er wegen der Demütigung durch den von Brianna abgelehnten Heiratsvertrag, einen Pakt mit Bonnet geschlossen hat, der ihm ein Großteil ihres Geldes sichern soll. Er greift sie daher mit einem Kissen an, aber bevor er sie ersticken kann, wird er von Ulysses umgebracht. Da Ulysses wegen eines Angriffs auf einen hellhäutigen Menschen hingerichtet werden würde, muss er Jocasta nach all den Jahren verlassen und verläst letztlich als Teil von Lord Johns Gefolge das Land.

Ceren K. - myFanbase