(Young) Ian Murray

Ian Murray (John Bell) ist in Staffel 3 von "Outlander" der jüngste Sohn von Jenny und Ian Murray und wird daher auch von seiner Familie "Young Ian" gerufen. Ian kommt sehr zum Verdruss seiner Mutter mehr nach seinem Onkel Jamie. Wie er hat er ein Herz aus Gold, allerdings auch die Fähigkeit unbeabsichtigt in Schwierigkeiten zu geraten.

Charakterbeschreibung: (Young) Ian Murray, Staffel 3

Foto: John Bell, HobbitCon 2015 - Copyright: myFanbase/Nicole Oebel
John Bell, HobbitCon 2015
© myFanbase/Nicole Oebel

Ian wird nach der Schlacht von Culloden geboren und zufällig hält sich Jamie zu dem Zeitpunkt im Haus auf. Weil Fergus, Jamie Murray und Rabbie MacNab wegen Aberglaubens mit einem Schuss einen Raben vertreiben, werden Soldaten auf das Haus aufmerksam. Jamie muss sich mit dem frischgeborenen Kind in einem Schrank versteckt und hält es ruhig, bis die Gefahr für sie beide gebannt ist.

Danach wächst Young Ian auf Lallybroch auf und entwickelt eine besondere Bewunderung für Jamie, dem er heimlich nach Edinburgh folgt, wo er ihn zusammen mit Fergus in der Druckerei und im Alkoholschmuggel unterstützt. In derselben Zeit, in der Claire nach Schottland zurückkehrt, setzt der Steuereintreiber Sir Parcival Turner Jamie unter Druck, weswegen Young Ian mit Fergus den Alkohol verkauft und es ihnen sogar gelingt, den unliebsamen Pfefferminzlikör an den Mann zu bringen. Abends feiern die beiden ihr Verhandlungsgeschick und Fergus fällt auf, wie Young Ian für die Kellnerin Brighid schwärmt. Da Young Ian noch nie mit einer Frau geschlafen hat, reagiert er unsicher. Fergus Ratschläge befolgend, bringt er Brighid in die Druckerei und erlebt dort sein erstes Mal, bis einer von Turners Handlangern in der Druckerei auftaucht. Young Ian stellt ihn und bei dem Kampf der beiden lösen sie ein Feuer aus, das zum Niederbrennen der Druckerei führt.

Jamie reist daher mit seiner Familie zurück nach Lallybroch, wo sich Jenny und Ian sehr über das Verhalten ihres Sohnes ärgern. Für seine Taten lassen sie ihn von Jamie bestrafen, so dass er in Gegenwart seiner Schwester Janet Brennmaterialien herstellen muss.

Nachdem Young Ian Claire bewundernd dabei zusieht, wie sie Jamie professionell verarztet, und sie als einziger von seinen Geschwistern anfängt, Tante zu nennen, möchte er ihnen helfen den Schatz von Charles Stuart zu heben, damit sie die Alimente für Laoghaire bezahlen können. Dafür schwimmt er zu einer Insel und wird dabei von Seeleuten der Bruja überrascht, die ihn nach Jamaika verschleppen und ihn zu Geillis bringen. Durch ein Wahrheitsserum erzählt er ihr von Jamie, der einen Edelstein aus der Truhe herausgenommen hat. Im Anschluss möchte sie mit Young Ian schlafen und ihn dann, wie die anderen von ihr entführten Jungen, umbringen, weil sie an die besondere Macht des jungfräulichen Bluts glaubt. Als sie erfährt, dass er bereits mit einer Frau geschlafen hat, möchte sie zwar immer noch Sex mit ihm haben, bringt ihn aber nicht um.

Stattdessen plant Geillis ihn als Menschenopfer darzubringen, bevor sie durch die Steine von Abandawe reist, um eine Prophezeiung zu erfüllen. Soweit kommt es jedoch nicht, weil Jamie und Claire rechtzeitig erscheinen und Claire in einem Handgemenge Geillis tötet. Hinterher äußert Young Ian gegenüber Jamie, dass er wusste, dass er ihn retten wird, aber dass es verdammt knapp war.

Bei der Rückreise nach Schottland gerät das Schiff in einen Sturm und erleidet Schiffsbruch. Mit den anderen der Crew wird Young Ian am Strand von Georgia angespült.

Zur Charakterbeschreibung von (Young) Ian Fraser Murray (Staffel 4)

Ceren K. - myFanbase