Episode: #3.12 Mayday (1)

In der "Manifest"-Episode #3.12 Mayday (1) werden die Stones mit Olive (Luna Blaise) wiedervereint, doch die Freude hält nicht lange an, als sie bemerken, dass Cal (Jack Messina) weggelaufen ist. Als Michaela (Melissa Roxburgh) Passagieren bei einer tödlichen Bedrohung hilft, wird ihre Beziehung zu Jared (J.R. Ramirez) mit Misstrauen belastet.

Diese Serie ansehen:

Foto: Melissa Roxburgh, Manifest - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Melissa Roxburgh, Manifest
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Michaela hat einen Traum von dem Moment, als sie dachten, dass 828 abstürzen würde. Hiernach tropft schließlich überall von der Decke Blut, doch weder Ben, Cal noch Saanvi reagieren auf ihre Panik. Nur Bethany scheint sie zu hören, läuft aber panisch weg. Zeke weckt sie schließlich und Michaela steht völlig neben sich, denn diese brutalen Bilder lassen Schlimmes erahnen. Ben versucht einen Plan zu entwerfen, wie sie den Heckflügel vom Flugzeug zerstört bekommen. Da kommt Olive nach Hause, die sich schuldig fühlt, dass sie der Situation mit Angelina ausgewichen ist und dadurch nicht für ihre Familie da sein konnte. Grace und Ben nehmen ihr das aber überhaupt nicht übel. Michaela meldet sich bei Ben, weil sie wissen will, ob noch jemand die Vision hatte. Als sie das verneint bekommt, entwickelt Michaela die Theorie, dass es möglicherweise um Bethany geht, da sie sichtbar reagiert hat. Für Ben ist frustrierend, dass sich einmal mehr ein Fragezeichen aufgetan hat, bei dem er nicht helfen kann. Olive fragt derweil nach Cal, aber Grace erwidert, dass er schon früh schlafen gegangen ist. Das findet seine Schwester aber sehr komisch.

Cal ist derweil zu Vance vorgeführt worden, wo er dafür plädiert, dass der Heckflügel weggeschaffen werden muss. Vance ruft daraufhin Ben an, der sofort aufgebracht in den Keller läuft, um sich seine Fußfessel abzuschrauben. Grace ist aber dagegen, denn wenn ihr Mann seine Auflagen missachtet, könnte eine größere Strafe folgen. Olive entdeckt schließlich im Internet einen Trick, wie sie die Fußfessel gelöst bekommt, aber sie befestigt sie daraufhin sofort an ihrem eigenen Fußgelenk. Olive will sich um Eden kümmern, damit ihren Eltern zu Eureka fahren können. Michaela hat Bethany mehrere Nachrichten hinterlassen, aber diese reagiert nicht. Zeke hat ein schlechtes Gewissen, weil er seiner Frau mit der Vision nicht helfen kann. Durch seine empathischen Fähigkeiten kann er zwar ihre Angst spüren, sie ihr aber nicht nehmen. Plötzlich klopft es an der Tür, was beide überrascht, da es mitten in der Nacht ist. Jared stürmt ins Haus, denn er ahnt, dass Michaela nicht ganz ehrlich ist und will Antworten von ihr haben, warum sie gekündigt hat. Sie betont daraufhin nur, dass er ihre Verantwortung als 828er nie ganz nachvollziehen wird, aber sie würde als Zivilistin mehr ausrichten können. Jared ist überzeugt, dass Michaela sich etwas vormacht, woraufhin Zeke demonstrativ die Haustür öffnet. Nachdem Jared gegangen ist, hat Michaela ein schlechtes Gewissen, weil sie Jared wegen Saanvi belügen musste, aber Zeke glaubt, dass Jared auch wegen immer noch vorhandener Gefühle so enttäuscht reagiert hat.

Als Grace und Ben bei Eureka ankommen, wollen sie Cal sofort mit nach Hause nehmen, doch er wehrt sich, weil er erst seiner Überzeugung, dass der Heckflügel gefährlich ist, Ausdruck verleihen will. Grace ist aber besorgt, dass ihr Sohn mit seiner Vision zum Versuchskaninchen werden könnte und packt ihn daher etwas grober an, um ihn mit nach Hause zu nehmen. Als Cal vor Schmerzen aufschreit, werden seine Verbrennungen offengelegt, die sich weiter verschlimmert haben. Dr. Gupta bietet an, dass sie sich darum kümmern können, doch Grace traut ihr nicht, weswegen sie verlangt, dass Saanvi geholt wird. Jared kommt von einer morgendlichen Joggingrunde nach Hause, als Sarah gerade erst aufsteht. Sie berichtet, dass gestern Abend noch eine Hinterlassenschaft ihrer Mutter angekommen ist, da mit ihrer offiziellen Todeserklärung ihr nun der Zugriff erlaubt wurde. Sarah scheut sich aber noch und auch Jared befürchtet das, was dabei zum Vorschein kommen könnte.

Saanvi kümmert sich um Cal, aber ohne dass sie weiß, was die Verbrennungen verursacht hat, kann sie erstmal nur für Schmerzlinderung sorgen. Ben beendet derweil ein Telefonat mit Michaela, da er von ihr wissen wollte, ob in der Vision Flammen waren oder ob sie selbst Verbrennungen hat. Nachdem er das verneint bekommen hat, rätseln sie gemeinsam, was das Calling ihnen sagen will und warum ausgerechnet Cal es nun hat. Troy kommt schließlich mit dem Ergebnis, dass auch wieder die Saphir-Bestandteile festgestellt werden konnten. Michaela und Zeke suchen Bethanys Wohnung auf und es zeigt sich schnell, dass sie die Nachrichten absichtlich ignoriert hat. Sie hat wegen der strengeren Politik gegen die 828er ihren Job verloren und insgesamt hat sich unter den Passagieren ein Misstrauen gegenüber den Stones breit gemacht. Michaela erklärt ihr, dass sie ihren Job gekündigt hat, um sich demonstrativ auf die Seite der 828er zu stellen. Bethany bringt daraufhin Ben an, der immer unkontrollierter in seinen Handlungen wird. Michaela versichert ihr, dass ihr Bruder aus seinen Aktionen gelernt hat und fleht dann, dass sie die Vision gemeinsam angehen müssen, da sonst möglicherweise eine Katastrophe droht.

Jared hat mit Randall einen weiteren 828er eingebuchtet. Als das passiert, nutzt Eagan den Moment sogleich, um für Aufruhr zu sorgen und er verlangt, dass er so einen tollen Anwalt wie Ben von der NSA bekommt. Dabei lässt er auch das Wissen fallen, dass Saanvi mit Eureka unter einer Decke steckt. Jared nimmt diese Info interessiert auf. Nachdem er gegangen ist, nutzt Eagan Randalls Anwesenheit, um auch bei ihm Stimmung gegen Ben und die anderen zu machen. Adrian wiederum verhält sich etwas ruhiger, aber er spricht vom Ende, was Randall ganz schön verunsichert. Ben und Saanvi kämpfen in einer Diskussion mit Vance und Gupta verbissen darum, dass die Tests am Heckflügel abgebrochen werden. Die Wissenschaftlerin sieht aber keinerlei belegbaren Zusammenhang, weswegen sie das verneint. Ben appelliert schließlich an Vances Vaterdasein, dass dieser doch wissen müsse, dass man sein Kind auch schon beschützen will, wenn nur die Möglichkeit besteht. Das kommt bei Vance an, der vorerst mit den Tests aussetzen will. Michaela und Zeke gehen mit Bethany durch, wie sie das Calling empfunden hat und sie beschreibt, dass sie weggelaufen ist, weil sie ein Schreien gehört hat und wurde dann auf einen Passagier aufmerksam, der die Notfalltür öffnen wollte. Von der Beschreibung her kommen sie auf Eagan und Bethany schildert ihr Gefühl, dass er für ihrer aller Tod verantwortlich sein wird.

Michaela schlägt auf dem Revier auf und bittet Jared, dass sie Eagan kurz sehen darf. Er erwidert aufgebracht, dass sie ihre Entscheidung getroffen hat und nun nicht Privilegien einfordern kann, wie es ihr gerade passe. Ihr ist klar, dass er verärgert ist, weswegen sie ein Zugeständnis macht, warum sie mit Eagan sprechen muss und appelliert dann an die Wichtigkeit, dass er es ihr erlauben muss. Cals Zustand verbessert sich trotz der Behandlung nicht, weswegen Ben ahnt, dass ihre Bemühungen nicht ausreichen. Deswegen schlägt er Saanvi vor, dass sie das Stück von Flug 828 jetzt zerstören müssen. Jared gibt schließlich nach und Michaela ist ganz überrascht, als sie neben Eagan auch Adrian und Randall in den benachbarten Zellen entdeckt. Deswegen fragt sie gleich alle drei, ob sie ein Calling hatten. Adrian gibt schnell an, dass er schon ewig keins mehr hatte, denn nachdem er sie ignoriert hat, sind sie verschwunden. Eagan wiederum erkundigt sich neugierig, warum nicht auch Ben da ist, woraufhin Michaela eingesteht, dass ihr Bruder an der Vision nicht beteiligt ist. Eagan findet diese Information wichtig, weil es ihm erscheint, als würde Ben im Ansehen der Callings sinken, weswegen er einmal daran appelliert, dass sie gemeinsame Sache machen sollten. Michaela will sich nicht einwickeln lassen und will gehen, doch dann verrät Eagan, dass er die Vision auch hatte. Er schildert, dass er neben dem Flugzeug einen schwarzen Raben oder eine Krähe gesehen habe. Zudem äußert er den Verdacht, dass noch eine vierte Person die Vision gehabt haben muss, da ein Passagierplatz unbelegt war. Er ist überzeugt, dass die Eindrücke aller vier Visionen zusammen die Lösung ergeben.

Da Saanvi bei Cal bleiben muss, tut sich Ben mit Troy zusammen. Sie wollen eine Besprechung von Gupta nutzen, denn ein Gerät soll mit Energie aufgeladen werden, die den Heckflügel zerstören kann. Als alles parat ist, hat Ben aber plötzlich eine Vision, wie er im Wasser treibt. Dort sieht er auch den Heckflügel, aber schließlich auch Cal, der schnell tief sinkt. Ben taucht nach ihm und bekommt ihn zu packen. Als die Vision beendet ist, leuchtet Bens Hand wieder und die Security ist auf ihn aufmerksam geworden, weswegen er wegläuft. Cal hat parallel dieselbe Vision und erwacht danach schreckhaft. Seine Brandwunden leuchten. Ben kommt mit seiner leuchtenden Hand hinzu und gemeinsam kommen sie zu der Erkenntnis, dass der Heckflügel nicht zerstört werden muss, sondern nur dahingebracht, wo er hergekommen ist. Michaela und Zeke schauen bei Olive vorbei, um sich im Keller die Übersicht der Platzverteilung anzusehen. Die Jugendliche wiederum bekommt den Auftrag, nach einer Verbindung zwischen Rabe/Krähe und Arche Noah zu suchen. Ben führt eine heftige Diskussion mit Vance und Gupta. Die Wissenschaftlerin wird schließlich weggeschickt und unter vier Auge erinnert Vance Ben, dass er wegen seiner Theorie, dass sie den Heckflügel aus Kuba holen musste, sein Leben riskiert hat und nun komme er wieder mit einer anderen Theorie. Zudem befürchtet Vance, dass sie mit der Rückgabe eine Chance vertun, den 828ern zu helfen. Ben gibt zu, dass er viele Fehler gemacht habe, aber nun wisse er aus einem Instinkt als Vater heraus, was zu tun sei. Vance kündigt schließlich an, dass sie tun, was er sagt und nichts anderes.

Eagan weiht Randall und Adrian darüber ein, was Ben zuletzt getrieben hat und sät bei ihnen solche Zweifel, dass sie zustimmen, bei ihrer Entlassung zusammenzuhalten und gegen Ben und die Regierung gemeinsam anzutreten. Während Michaela und Zeke nach den Angaben von Eagan die leeren Plätze durchgehen, um sie abzugleichen, kommt Olive hinzu, die eine Verbindung zwischen den Symboliken aufgetan hat. So gibt es neben der Theorie von Noah als Retter auch die Theorie von Noah, der die Apokalypse herbeigeführt hat. Demnach war Noah von dem Bösen in der Welt angewidert und hat Gott um die Flutwelle gebeten. Bei diesen Worten müssen sie alle an Adrian denken. Parallel kommen sie anhand der leeren Sitze darauf, dass sie nach Adrian gesucht haben, der offenbar gelogen hat, dass er keine Visionen mehr hat. Michaela und Zeke brechen sofort zum Revier auf, doch Jared hat die Info, dass die drei 828er bereits entlassen wurden. Als sie ihn noch einmal um Hilfe bittet, erwidert Jared kalt, dass er nicht mehr für Michaelas Drecksarbeit zuständig sei.

Cal soll in ein Krankenhaus verlegt werden, wo man auf Brandwunden spezialisiert ist, aber er wehrt sich. Erst als Ben seinem Sohn versprochen hat, dass sie das Calling lösen wollen, gibt der Junge nach. Auf dem Weg zum Krankenwagen entdecken sie, dass Gupta wieder am Heckflügel testet. Sie gibt an, dass Vance von seinem direkten Vorgesetzten überstimmt wurde. Jared steht Sarah bei, als sie sich die Hinterlassenschaft ihrer Mutter ansieht. Neben vielen Erinnerungsstücken ist dort auch ein kleiner Umschlag mit Saanvis Namen drauf drin, worin zwei Datenträger sind. Jared verrät, dass es sich hierbei um eine 828er handelt und in seinem Kopf setzen sich nach und nach mehrere Puzzleteilchen zusammen. Als Sarah besorgt nachfragt, ob Saanvi etwas mit dem Tod ihrer Mutter zu tun haben könnte, versichert Jared ihr, dass er das herausfinden wird. Michaela fragt sich, ob sie mit ihrer Entscheidung, ihren Job zu kündigen, richtig gelegen hat, denn nun hat sie keine Handhabe mehr, Adrian zu finden. Zeke ist aber von ihrer Wahl überzeugt. Michaela hat plötzlich einen Anfall, denn die Vision setzt wieder ein. Diesmal kann sie Adrian weggehen sehen, doch wegen des Rappelns des Flugzeugs kommt sie kaum vorwärts. Zeke greift schließlich nach Michaelas Händen, worauf sie im Flugzeug zu Adrian gelangt, der blutende Augen hat.

Adrian ist in der Realität bei Eagan und zahlreichen anderen 828ern, die alle gegen Ben und die Regierung aufgewiegelt werden. Michaela und Zeke sprechen über das Calling, denn er konnte durch seine Handauflegung spüren, dass Adrian von Schuldgefühlen geplagt war. In ihnen reift der Verdacht, dass möglicherweise dieser jemanden töten und sich anschließend Vorwürfe machen wird. Während Adrian vor seinen neuen Anhängern Ben als modernen Noah inszeniert, der die Apokalypse für alle will und nur sich und seine Familie retten will, kämpft eben dieser mit seiner Frau und Saanvi gemeinsam dafür, Gupta umzustimmen. Diese sieht zwar Cals Leiden, aber sie ist überzeugt, dass es wichtiger ist, allen zu helfen und nicht nur einem. Cal erkennt, dass er handeln muss. Er dreht sich weg, was Grace bemerkt. Er nimmt seine Mutter noch einmal fest in den Arm, reißt sich dann los und stürzt zu dem Heckflügel, auf den gerade Energien einwirken. Als Cal diesem seine Hand auflegt, verschwindet er kurz darauf. Grace und Ben laufend schreiend hinterher und können nicht glauben, was gerade passiert ist.

Lena Donth myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Manifest" über die Folge #3.12 Mayday (1) diskutieren.