Sarah Fitz

In Staffel 3 von "Manifest" ist Sarah Fitz (Lauren Norvelle) die Tochter von Major Kathryn Fitz und sucht nach ihrer verschwundenen Mutter.

"Manifest" ansehen:

Charakterbeschreibung: Sarah Fitz, Staffel 3

Sarah Fitz ist die Tochter von Kathryn Fitz, die von ihrer Mutter schon länger nichts mehr gehört hat und deswegen das Schlimmste befürchtet. In ihrer Panik will sie auf dem Polizeirevier Hilfe bei Michaela Stone bekommen, denn da diese mit dem Flug 828 wiedergekehrt ist, erhofft sie sich von ihr ein Wunder. Sie dringt aber nur zu ihrer Partnerin Drea Mikami vor, die sie relativ kühl abweist. Sie sieht aber einen anderen Polizisten, der interessiert aus der Ferne zuschaut, weswegen sie ihn noch einmal separat aufsucht. So lernt sie Jared Vasquez kennen und legt ihm ihre Sorgen dar. Ihre Mutter sei eine hochrangige Regierungsangestellte gewesen, die nie etwas über ihren Beruf hätte verlauten lassen dürfen, weswegen sie sich immer über Blumen Botschaften geschickt habe, doch der letzte Strauß sei vor drei Monaten gekommen. Jared erklärt sich bereit, dass er sich um den Fall kümmern wird. Dabei verspürt er aber auch ein gewisses Unbehagen, denn er muss Sarah gestehen, dass ihre Mutter Kathryn als Major bekannt und für einige Straftaten verantwortlich war, weswegen er sich viele mögliche Gründe für ihr Verschwinden vorstellen könnte. Sarah ist erschüttert über die Enthüllung, weil sie ihre Mutter immer nur als liebevoll kennengelernt hat. Sie will aber dennoch die Wahrheit erfahren.

Jared kniet sich in die Suche nach Sarahs Mutter hinein und gibt ihr immer zwischenzeitliche Updates. Auch sie überlegt, was Ansatzpunkte sein könnten und ihr fällt ein, dass Kathryn immer gerne in einem Park spazieren gegangen ist. Das erweist sich genau als richtiger Hinweis, denn von dort aus stößt Jared auf die Wahrheit, denn Kathryn bzw. Major ist tot. Er übergibt Sarah eine Brosche, die ihre Mutter bei sich getragen hat. Für sie ist es hart, die Wahrheit nun zu wissen, zumal sie nicht weiß, wie sie trauern soll, da sie große Teile ihrer Mutter offenbar gar nicht kannte. Jared betont aber, dass sie ihre Mutter war und dazu eine gute und daran könne sie für immer festhalten. Sarah ist seit dieser Zusammenarbeit sehr angetan von ihm, weswegen sie die Gedanken an ihn einfach nicht loslassen. Deswegen bittet sie ihn schließlich zu einem Date und er sagt zu, weil er ebenfalls spürt, dass da mehr zwischen ihnen sein könnte.

Sarah und Jared kommen sich schnell näher, weswegen sie auch bei ihm übernachtet. Dabei vergisst er einmal seine Brieftasche bei ihr, weswegen sie später auf dem Revier vorbeischauen muss. Dabei trifft sie auf Ben Stone, der etwas unbehaglich auf sie reagiert. Jared reagiert sogar regelrecht ruppig, denn ihm ist das Aufeinandertreffen zwischen ihr und dem Bruder seiner Ex unangenehm. Deswegen erhält Sarah am Abend Besuch von ihm und er hat Blumen zur Entschuldigung mitgebracht. Schließlich einigen sie sich, dass sie offiziell daten wollen.

Partnerlinks zu Amazon

Da Jared nun offiziell in einer Beziehung ist, haben Michaela und ihr Mann Zeke Landon ihn und Sarah zu einem gemeinsamen Abendessen eingeladen. Wie erwartet verläuft das erste Aufeinandertreffen etwas angespannt. Michaela fragt Sarah sehr offensichtlich aus, doch schließlich muss sie wegen eines Notfalls weg. Sarah und Jared bleiben dennoch. Beim Essen selbst ist auch Beverly, die Mutter von Michaelas Kindheitsfreundin, zugegen, da sie inzwischen bei den beiden lebt. Da sie dement ist, hat sie einen Anfall, bei dem sie sich nicht helfen lassen will. In Sarah meint sie Michaela zu erkennen, weswegen sie nicht lange zögert und tatsächlich in die Rolle schlüpft, um so Beverley Sicherheit zu vermitteln, denn diese ist ihr echt ans Herz gewachsen. Deswegen bringt sie die ältere Dame auch liebevoll ins Bett. Als sie wieder runterkommt, lädt sie Zeke und Michaela optimistisch für ein weiteres Essen ein.

Einige Zeit später bekommt Sarah ein Paket mit den Hinterlassenschaften ihrer Mutter, die ihr nach der offiziellen Todeserklärung nun zugestellt werden durften. Doch sie ist sehr besorgt deswegen, weil sie nicht weiß, was sie wohl erwarten wird. Am Abend hat sie genug Kraft geschöpft und Jared steht ihr beim Auspacken bei. Zu ihrer Erleichterung gibt es überwiegend Erinnerungsstücke, die Sarah ganz sentimental machen. Letztlich kommt aber noch ein Umschlag hervor, auf dem Saanvi Bahl steht. Jared erklärt, dass es eine 828er. In dem Umschlag sind zwei Datenträger. Sarah vermutet sofort, dass sie vielleicht etwas mit dem Tod ihrer Mutter zu tun haben könnte und Jared will dem nachgehen.

Lena Donth - myFanbase