Episode: #3.02 Auf der Suche nach Freebo

Debra geht dem Fall der getöteten Frau nach, der ein Stück Haut fehlt und findet dabei das heraus, was Dexter längst weiß: sie steht in Verbindung zu Freebo. Für Dexter wird daher die Zeit knapp, denn er muss Freebo finden, bevor es seine Kollegen tun und damit womöglich erfahren könnten, dass er Oscars Mörder ist...

Diese Serie ansehen:

Foto: Michael C. Hall & Jimmy Smits - Copyright: Paramount Pictures
Michael C. Hall & Jimmy Smits
© Paramount Pictures

Während Rita beim Arzt ist, um sich wegen einer möglichen Schwangerschaft untersuchen zu lassen, sitzt Dexter im Wartezimmer und denkt darüber nach, ob er ein eigenes Kind wollen würde. Er ist unentschlossen. Da kommt Rita zu ihm und sagt ihm, dass sie tatsächlich schwanger ist. Beide sind von dieser Neuigkeit erstmal überwältigt.

Auf der Polizeistation läuft die Suche nach Freebo auf Hochtouren. Dexter gerät immer mehr unter Druck, da er Freebo finden muss, bevor seine Kollegen es tun. In Laguertas Büro unterhalten sich derweil Laguerta und Miguel Prado, der seine Kontakte als Staatsanwalt nutzen will, um die Suche nach Freebo voranzutreiben. Laguerta versucht ihn zu beruhigen und macht ihm klar, dass es manchmal besser ist, andere Leute die Arbeit tun zu lassen, wenn der Fall einen persönlich betrifft. Das hat sie schmerzhaft aus dem Bay Harbor Butcher-Fall lernen müssen.

Debra ist derweil unterwegs und versucht bei ihren Kontakten herauszufinden, wer das Opfer mit dem fehlenden Hautstück ist. Dabei trifft sie erneut auf Yuki Amado von der Dienstaufsichtsbehörde, die sie nochmals auf Quinn ansetzen will und sie mit einer Beförderung lockt. Deb lehnt wieder ab, wird jedoch nachdenklich, nachdem ihr Amado bewusst gemacht hat, dass Debs Leben nur aus Arbeit besteht. Dexter findet derweil die Adresse und Identität des Opfers heraus, ihr Name ist Teegan Campbell. Nach der Arbeit trifft er auf Miguel Prado, der sich bei ihm bedankt, dass er zu Oscars Totenwache gekommen ist und ihn und Rita zum Abendessen einlädt. Widerwillig nimmt Dexter die Einladung an.

Da Debs Suche nach irgendeiner Spur bezüglich der Identität des Opfers bislang vergeblich ist, wendet sie sich erneut an Quinns Kontaktmann, Anton. Dieser verspricht ihr, zu helfen. Derweil machen sich Dexter und Rita auf zu Miguel Prados Haus, der sie zusammen mit seiner Frau Sylvia willkommen heißt. Während die Männer sich über Oscar unterhalten, gibt Sylvia Rita in der Küche einen Drink, doch als sie anstoßen, wird Rita bewusst, dass sie als Schwangere gar nicht trinken darf. Sie sagt Sylvia, dass sie noch nicht weiß, was sie machen soll und Dexter nicht zu irgendetwas zwingen will. Dexter und Miguel stoßen derweil auf ein Bier an und Miguel erzählt Dexter, dass sein Bruder Ramon, der bei der Polizei arbeitet, Spuren gefunden hat, die zu Freebo führen könnten. Dexter wird nervös.

Nach dem Essen fährt Dexter zum Verbindungshaus von Teegan. Dort erfährt er, dass sie nun woanders wohnt, kann die Adresse jedoch nicht sofort prüfen, da er zurück zu Rita muss. Am nächsten Morgen unterhalten sich Dexter und Rita über die Vor- und Nachteile eines gemeinsamen Kindes. Doch sie kommen nicht wirklich weiter.

Angel und Quinn suchen einen Mann namens Zach auf, der mit Freebo in Kontakt steht. Er kann ihnen zwar nichts über Freebo sagen, gibt ihnen jedoch Informationen über Chicky Hines. Diesen hat Miguel Prado vor einiger Zeit ins Gefängnis gebracht, doch laut Zach war Hines unschuldig. Prado hat den falschen Mann überführt.

Auf der Toilette trifft Dexter auf Angel, der verzweifelt ist, denn es gibt keine Spur zu Freebo. Dexter erzählt ihm, dass Rita schwanger ist, worüber sich Angel aufrichtig freut. Er sagt ihm, dass seine eigene Tochter das Beste ist, was ihm je passiert ist. Nachdem Angel gegangen ist, denkt Dexter darüber nach, wie es sein würde, einen Sohn zu haben und hat einen Tagtraum davon, wie er mit Dexter Jr., Astor, Cody und Rita auf dem Spielplatz spielt. Doch sein Tagtraum verwandelt sich in einen Albtraum, als Astor plötzlich verschwindet und Dexter Jr. mit einem Draht in der Hand auf dem Boden sitzt und böse zu Dexter hochschaut.

Deb trifft sich mit Anton, der für sie die Adresse eines Dealers aufgetrieben hat, der mit der getöteten Frau verbunden sein könnte. Dort findet sie zwar nicht heraus, wie das Opfer heißt, aber dass der Dealer sie an jemanden namens Freebo weitergeschickt hat. Auf der Polizeistation informiert Deb ihre Kollegen darüber, so dass sie nun wissen, dass der Freebo-Fall und der Fall mit der getöteten Frau in Verbindung stehen. Während Angel sie für ihre Arbeit lobt, ist Quinn verärgert, dass Deb seinen Kontaktmann ausnutzt. Für Dexter wird die Zeit nun immer knapper.

Laguerta trifft sich mit Miguel Prado und erzählt ihm schweren Herzens von der Sache mit Chicky Hines. Prado kann es kaum fassen, bittet Laguerta jedoch, dass sie ihre Arbeit macht und keine Rücksicht auf ihn nimmt. Sollte Hines tatsächlich unschuldig sein, muss er selbst die Konsequenzen aus der Sache ziehen.

Am Abend bricht Dexter in Teegans Haus ein und findet dort unerwartet Freebo vor. Er eilt zu seinem Apartment zurück, um seine Mordgerätschaften zu holen und wird dort von Rita aufgehalten. Sie sagt ihm, dass sie eine Entscheidung bezüglich des Babys getroffen hat, sie will es behalten. Doch sie stellt es Dexter frei, ob er als Vater für das Kind da sein will oder nicht.

Aufgebracht durch diese Nachricht macht sich Dexter auf den Weg zurück zu Teegans Haus, wo er die anliegende Garage schnell für den Mord vorbereitet. Er überwältigt Freebo und bringt ihn in die Garage, wo er ihn mit dem Messer ersticht, mit dem er auch Oscar getötet hat. Währenddessen ist auch Miguel Prado an Teegans Haus angekommen. Mit einer Waffe schleicht er durchs Haus und geht schließlich auf die Garage zu, doch dabei verursacht er ein lautes Geräusch, das Dexter stutzig macht. Dexter verlässt die Garage und trifft auf Miguel. Miguel fragt, wo Freebo ist und sieht dann das Messer in Dexters Hand. Dexter spielt vor, unter Schock zu stehen und Freebo in Notwehr umgebracht zu haben. Da umarmt Miguel ihn und bedankt sich bei ihm, da er gezweifelt hatte, ob er tatsächlich dazu fähig gewesen wäre, Freebo zu töten. Dexter sagt ihm, dass er sich um die Leiche kümmert und Miguel verschwindet. An Miguels Hemd ist durch die Umarmung jedoch Blut gelangt.

Maria Gruber - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Eva Klose vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    Na also, etwas besser als letzte Woche präsentiert sich diese Episode unser aller Serienkiller Nr. 1. Mit zwei viel versprechenden und interessanten Storylines und einem großartigen Finale geht...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Dexter" über die Folge #3.02 Auf der Suche nach Freebo diskutieren.