Episode: #7.22 Das Ende der Zeit (2)

Spike ist nicht begeistert von Angels Anwesenheit, er ist mächtig eifersüchtig. Doch was letztlich in dieser Folge zählt ist das Finale - der finale Kampf. Und alle geben auf ihre Art und Weise das Beste, was sie zu geben imstande sind. Natürlich hält Joss Whedon einige Überraschungen bereit und die Serie wird ein furioses Ende nehmen.

Diese Serie ansehen:

Anm. d. Red.: Die Episode knüpft nahtlos an die Vorherige an.

Buffy freut sich sehr über den Besuch Angels. Angel erzählt Buffy, dass das Urböse auch in LA sein Unwesen treibt, als plötzlich Caleb blutverschmiert aufsteht, Angel zu Boden schubst und eine zweite Runde fordert. Buffy besiegt ihn wieder und Angel steht verärgert vom Boden auf. Spike und The First in Form von Buffy beobachten die Beiden immer noch. Angel überreicht Buffy ein Buch und eine Kette, die jedoch nicht für Buffy ist, sondern für jemanden, der eine Seele hat, aber stärker als ein Mensch ist. Buffy bietet sich an, es zu tragen, aber Angel will nicht, dass sie es trägt, weil er noch zu wenig über die Kette weiß. Außerdem will er Buffy beim Kampf zur Seite zu stehen. Das will sie jedoch nicht, denn Angel soll lieber eine zweite Front aufstellen. Dann kommen sie auf das Thema Spike und Angel ist ziemlich eifersüchtig. Er verlässt Sunnydale nun wieder, um die zweite Front aufzustellen.

Als Buffy nach Hause kommt, steht Dawn hinter der Tür und hackt Buffy vor Wut ans Knie. Buffy meint zu Dawn, dass, wenn sie draufgeht, sie keine Schuld treffen wird. Buffy geht zu den anderen und erzählt ihnen davon, dass sie Caleb nun besiegt hat. Alle gratulieren ihr.

Im Keller steht jetzt der zweite eifersüchtige Vampir. Buffy hat die Streitereien zwischen den Beiden satt. Dann nimmt Spike Buffy das Amulett von Angel ab. Die beiden vertragen sich wieder und kuscheln auf Spikes Bett. Buffy kann jedoch nicht schlafen und läuft im Keller herum. Dann erscheint The First in Form von Caleb, das Buffy einreden will, dass sie keine Chance hat. Sie lässt sich davon aber nicht einschüchtern. Dann nimmt es die Gestalt von Buffy an, als Spike aufwacht. Spike fragt Buffy, was los sei, und Buffy meint daraufhin, es sei nix, außer dass sie gewinnen werden.

Am nächsten Tag will Buffy wissen, was alle von ihrem Plan halten und stößt auf Zustimmung. Anya holt nun die Anwärterinnen und Buffy erklärt auch ihnen den Plan. Währenddessen versperren Wood und Faith kleine Fluchtmöglichkeiten, damit keine Vampire entwischen können. Doch das Gespräch geht auf eine Diskussion hinaus, wer von den Beiden besser aussieht.

Willow geht in ihrem Zimmer noch Mal den Zauberspruch durch und ist sich ziemlich unsicher. Kennedy macht ihr aber klar, dass sie es schaffen wird.

Giles, Xander, Amanda und Andrew spielen ein Brettspiel, weil sie nicht schlafen können. Sie meinen, nur wer verrückt ist, kann in so einer Nacht schlafen. Die Kamera schwenkt auf die schlafende Anya.

Buffy sitzt zuerst auf der Veranda und dann geht sie zu Spike in den Keller. Beide schauen sich tief in die Augen.

Der Tag der letzten Schlacht ist nun gekommen. Faith führt die Anwärterinnen in den Keller, Kennedy macht alles für Willows Zauberspruch fertig und Wood erklärt den anderen, die nicht in den Keller gehen, wie sie sich aufstellen müssen, damit die Vampire nicht flüchten. Alle gehen auf ihre Positionen und nur Xander, Buffy, Willow und Giles bleiben übrig. Sie sehen alles ganz gelassen und bereden, was sie alles nach dem Kampf machen wollen. Giles meint (wie in einen der ersten Folgen), dass die Welt verloren sei.

Die Anwärterinnen und die zwei Jägerinnen öffnen den Höllenschlund und steigen hinab, während Willow den Zauberspruch durchführt und Kennedy daneben sitzt, bereit Willow zu töten, falls sie die Kontrolle verliert. Im Höllenschlund sehen alle die Massen an Vampiren, und alle hoffen dass niemand sie sieht, bevor Willows Zauber wirkt. Doch natürlich werden sie entdeckt. Tausende Dämonen rennen auf sie zu, doch in dem Moment wirkt der Zauber und man sieht Buffys Rede an die Anwärterinnen. Willow soll einen Zauber aussprechen, damit jede potenzielle Jägerin auch eine wird. Alle fangen nun an zu kämpfen und Willow wird durch den Zauber zu einer Göttin. Willow gibt Kennedy die Axt. Sie soll sie zu Buffy bringen.

Nun geht der Kampf erst richtig los. Die ersten Vampire entwischen und Anya ist ziemlich ängstlich. Andrew will das beseitigen und sagt, sie soll an was Schönes denken. Zum Beispiel Hasen. Anya wird dadurch aggressiv und fängt an zu kämpfen. Auch bei Giles und Wood geht es jetzt los.

Im Höllenschlund wendet sich das Blatt jedoch, das Amulett von Spike fängt an ihm Schmerzen zu bereiten und Buffy wird von einem Vampir mit dessen Schwert durchbohrt. Sie fällt zu Boden und es scheint so, als ob der Kampf aussichtslos ist. Sie gibt Faith die Axt.

Dawn und Xander kämpfen gut zusammen. Jedoch wird Andrew in eine Ecke gedrängt und Anya wird getötet, weniger gut läuft es auch für Robin, denn er wird schwer verletzt.

Buffy liegt auf dem Boden und sieht, wie alles den Bach runtergeht. Zwei Jägerinnen werden getötet. Dann erscheint auch noch The First in Gestalt von Buffy und provoziert sie dermaßen, dass Buffy trotz ihrer schweren Verletzung aufsteht und weiterkämpft. Sie bekommt die Axt wieder. Faith kann sich auch wieder befreien. Das Amulett wird nun so stark, dass es Spike in die Ecke drängt, wo Sonnenlicht durch die Decke scheint, sodass sich das Sonnenlicht auf dem Amulett spiegeln kann. Das tötet alle restlichen Vampire. Alle flüchten in den Bus, denn das Gebäude droht einzustürzen. Xander sucht nach Anya, jedoch vergebens. Jeder ist nun raus aus der Schule, nur Buffy ist noch bei Spike. Er sagt, sie soll gehen, doch bevor sie das tut, verabschiedet sie sich. Buffy sagt sogar, dass sie Spike liebt. Er glaubt ihr dies jedoch nicht, ist aber froh, dass sie es gesagt hat. Buffy rennt nun raus, während Spike in der Sonne verglüht.

Der Bus ist ohne Buffy gefahren und sie hat aber auch keine Chance mehr aus dem Haupteingang herauszukommen. Deswegen rennt sie aufs Dach. Währendessen sieht man, wie im Bus die Verletzten verarztet werden. Dawn schaut hinten aus dem Bus raus und hofft, dass es Buffy noch schafft. Diese springt von Haus zu Haus, während hinter ihr ganz Sunnydale im Höllenschlund versinkt. Schließlich schafft sie es noch auf den Bus zu springen und fährt mit den anderen aus Sunnydale raus.

Der Bus hält vor Sunnydale an und alle blicken auf den großen Krater, wo einst Sunnydale stand. Giles fragt, wer das gemacht habe, und Buffy sagt, dass es Spike war. Xander und Andrew unterhalten sich auch darüber, wie Anya gestorben ist. Beide sind sehr stolz auf sie. Im Bus liegt der schwer verletzte Wood, der sich aber erholen wird, was Faith sehr freut. Vor dem Bus sind alle erfreut, weil sie es gut überstanden haben. Buffy und Faith sind nun nicht mehr die einzigen Jägerinnen. Sie können deswegen ein halbwegs normales Leben führen. Die Serie endet mit der Frage von Dawn, was sie jetzt machen. Buffy antwortet jedoch nicht darauf, sie fängt nur an zu lächeln.

Willi Illmer - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersicht

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Buffy" über die Folge #7.22 Das Ende der Zeit (2) diskutieren.