Xander Lavelle Harris

Foto: Nicholas Brendon, FedCon 2012 - Copyright: myFanbase/Nicole Oebel
Nicholas Brendon, FedCon 2012
© myFanbase/Nicole Oebel

Schon die erste Begegnung zwischen Xander und Buffy an dem ersten Schultag nach den Ferien offenbart viel von Xanders Naturell: Von Buffys Erscheinungsbild völlig hingerissen, vergisst er seine Umwelt und dass er gerade auf einem Skateboard steht, saust an Buffy vorbei, wird an einem Geländer schmerzhaft aufgehalten und landet auf seinem Hintern. Buffy hat von seinem Auftritt nichts bemerkt. Und genau nach diesem Beispiel ist das Verhältnis zwischen Buffy und Xander gestaltet: Xander verliebt sich unsterblich in seine neue Mitschülerin und lässt sich weder von einer Zurückweisung durch Buffy noch von Angel abschrecken. Auch ansonsten stellt er sich bei allen ein wenig tollpatschig an, außerdem tritt er mit seiner seltsamen Art von Humor nicht selten in Fettnäpfchen.

Auch sonst hat er wenig Glück beim anderen Geschlecht: Lange Zeit begreift er nicht, dass Willow, seine beste Freundin aus Buddelkastenzeiten, in ihn verliebt ist. Die erste Frau, in die er sich nach Buffy verliebt, entpuppt sich als ein riesiges Insekt. Ampata, die nächste Auserwählte ist tatsächlich menschlich, wenn auch 500 Jahre alt und in ihrer tatsächlichen Form eine Mumie. Und auch Cordelia, zu der er zunächst ein heimliches Verhältnis unterhält, ist manchmal ein bisschen seltsam in ihrer Egozentrik. Erst später wird sie sich zu Xander bekennen, obwohl sie sich nicht erklären kann, warum sie sich ausgerechnet in ihn verliebt hat. Ihre Beziehung findet ein jähes Ende, nachdem Cordy Xander in leidenschaftlicher Umarmung mit Willow findet. Von diesem Zeitpunkt an erfreuen Xander und Cordelia die Zuschauer mit regelmäßigen verbalen Scharmützeln.

Ansonsten lässt sich wenig Gutes über seine Familie berichten: Zwar treten seine Eltern nicht oft in Erscheinung, aber aus Andeutungen von Xander wie Willow sind eher unzulängliche Familienverhältnisse ablesbar. Zumindest verbringt Xander Weihnachten lieber mit einem Schlafsack im Freien als mit seiner Familie.

Willow und Buffy ist Xander ein treuer Freund, der ihnen, wenn's sein muss, aus Schwierigkeiten hilft. Nach all den Schwierigkeiten in der Liebe findet er in Anya, der ehemaligen Dämonin Anyanka, die die Verwünschungen betrogener Frauen in die Tat umsetzt, eine loyale, wenn auch streitbare Partnerin. Nach dem Schulabschluss beschließt er, mit dem Auto durch die Lande zu fahren, um sich über seine Zukunftspläne im Klaren zu werden. Allerdings kommt er nicht weit (Autopanne) und kehrt nach einiger Zeit wieder nach Sunnydale zurück. Während seine Freunde aufs College gehen, hält Xander sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser. Erst die 5. Staffel scheint eine Wende ins Positive zu bringen. Er wird bei einer Baufirma fest angestellt.

Außerdem zieht er mit Anya zusammen und am Ende der 5. Staffel macht er Anya einen Heiratsantrag, den sie glücklich annimmt. Allerdings verraten sie ihren Freunden zunächst nichts von ihrer Vermählung, da die Gang mit anderen Dingen beschäftigt ist (Buffys Wiederauferstehung etc.). Auch nachdem sie es den anderen endlich gesagt haben, befallen Xander gelegentlich Zweifel, ob er das Richtige tut. Doch die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Als es dann aber schließlich soweit ist, kneift er und verärgert Anya damit so sehr, dass sie wieder zur Dämonin wird. Doch schon bald wartet eine weitere wichtige Aufgabe auf ihn. Er muss Willow zur Vernunft bringen und somit die Welt retten, was ihm auch gelingt. Zu diesem Zeitpunkt wird noch mal sehr deutlich, wie wichtig die Freundschaft zwischen Willow und Xander ist.
Im darauf folgenden Jahr versucht Xander das Singleleben zu genießen. Er hat seinen Job bei der Baufirma und hilft Buffy bei ihrer Aufgabe als Jägerin. Später ist er eine Art großer Bruder für die Anwärterinnen und Ansprechpartner Nr. 1 für Dawn, die sich von Buffy missachtet fühlt. Doch bald sieht auch Xander ein, dass er nicht ewig allein bleiben kann und so hat er am Valentinstag ein Date. Doch es stellt sich heraus, dass er wieder auf eine Dämonin hereingefallen ist, die mit seinem Blut das Siegel von Danzalthar öffnen will. Nicht genug der Qualen verliert er bei einem Kampf mit Caleb ein Auge. Doch das scheint seine Freunde kaum zu interessieren, was ihn fast noch mehr mitnimmt. Beim alles entscheidenden Kampf gegen die Turok-Han und das Urböse hält er jedoch trotzdem zu den anderen und gibt sein Bestes trotz seiner Behinderung.

Nadja & Catherine Bühnsack - myFanbase