DC Comic-Anspielungen und Easter Eggs in "Crisis on Infinite Earths Part Two"

Foto: Ruby Rose, Batwoman - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Ruby Rose, Batwoman
© Warner Bros. Entertainment Inc.

In unserem zweiten Teil geht es weiter mit den DC-Anspielungen und Easter Eggs des "Crisis on Infinite Earths"-Crossovers. Diesmal geht es um all die kleinen Szenen, die Teil der "Batwoman"-Episode #1.09 Crisis on Infinite Earths: Part Two sind und das sind eine ganze Menge.

DC-Anspielungen und Easter Eggs in Part II:

  • Sara Lance/White Canary (Caity Lotz) erklärt dem Monitor (LaMonica Garrett), dass die Waverider nicht genutzt werden kann, da sie ihrer Crew versprochen hat, dass diese nicht mehr an einem Crossover teilnehmen müssen. Dies ist eine Anspielung darauf, dass "Legends of Tomorrow" nicht Teil des Crossovers "Elseworlds" waren.
  • Trotzdem spielen neben Sara und Ray Palmer/The Atom (Brandon Routh) noch weitere Legends eine Rolle. Denn es wird die Waverider von Erde-74 genommen und auf dieser ist Leonard Snart (Wentworth Miller) die Stimme. Zudem lebt dort Mick Rory (Dominic Purcell), der nach der Rente als Einziger zurückgeblieben ist und die Waverider in einen Ort der Verwüstung verwandelt hat.
  • Ein Wiedersehen gibt es mit dem Buch des Schicksals, das in "Elseworlds" zerstört worden ist. Der Monitor ist aber in der Zeit zurückgereist und hat das Buch gesichert, um so Superhelden zu finden, die mit ihm gegen den Anti-Monitor vorgehen können.
  • Im zweiten Teil werden die Paragons offenbart und Sara ist der Paragon des Schicksals. Das ist eine direkte Referenz auf Part 1, als sie auf Erde-16 auf Oliver Queen/Arrow (Stephen Amell) trifft und ihm erklärt, dass es ihr Schicksal war, ihn auf das Boot zu begleiten.
  • Was wäre ein Crossover ohne die Involvierung von Felicity Smoak (Emily Bett Rickards), die vom Monitor zumindest namentlich erwähnt wird, da sie ihm geholfen hat, die Paragons aufzuspüren.
  • Felicity hat helfen können, da ihr das Buch der Weisheit zur Verfügung gestellt wurde. Dies entspricht mit hoher Wahrscheinlichkeit dem Buch Oa, das die Geschichten der Guardians of the Universe und der Green Lantern Corps enthält.
  • Mit der musikalischen Untermalung hat man diesmal gleich mehreren DC-Produktion gehuldigt. Das "Arrowverse"-Thema wurde wie üblich im Crossover gespielt, aber auch John Williams‘ Thema und das Liebes-Thema aus "Superman: Der Film", das Danny Elfman-Thema aus dem "Batman"-Film von 1989 und die Partitur aus der Zeichentrickserie "Batman" aus dem Jahr 1992 wurden gespielt.
  • Ganz im Sinne von "Batwoman" darf Batman alias Bruce Wayne (Kevin Conroy) in einer gealterten Version auf Erde-99 auftreten. Die Erde trägt die entsprechende Nummerierung, da die Zeichentrickserie " Batman oft he Future" 1999 erschienen ist. Hierin hat Conroy ebenfalls einen alten Batman gesprochen, der sicherstellen wollte, dass es immer einen Batman geben wird. Für Conroy selbst ist es das erste Mal, dass er auch als Batman zu sehen ist, denn bis dato hat er dem Superhelden stets nur die Stimme geliehen.
  • Als Kate Kane/Batwoman (Ruby Rose) bei Bruce erscheint, bekommt sie die Tür von Luke Fox (Camrus Johnson) geöffnet und eröffnet ihm, dass sie die Cousine seines Chefs sei und bekommt die Tür vor der Nase zugeknallt. Dies ist eine Anspielung auf den Piloten der Serie, wo Kate Luke erklärt, dass sie niemals mit der Tür ins Haus fallen würde, Bruces Cousine zu sein.
  • Erde-167 ist dem "Smallville"-Universum zugeteilt, da Co-Produzent Alfred Gough 1967 geboren wurde.
  • Lois Lane (Erica Durance) von Erde-167 macht sich über Clark Kent/Supermans (Tom Welling) bulliges Holzfällerhemd lustig, doch dies nicht zum ersten Mal. Diesen Moment gab es auch schon in "Smallville" in #8.02 Feuerteufel zu sehen.
  • Im Serienfinale von "Smallville" wurde prophezeit, dass Lex Luthor (Michael Rosenbaum) Präsident in der Zukunft werden würde. Als die Helden Clark nun auf seiner Erde treffen, erfahren sie, dass dies genauso eingetroffen ist.
  • Lex (Jon Cryer) nennt die vom Monitor versammelte Mannschaft "Superfriends", das ist eine Referenz auf eine Animationsserie mit dem Titel "Super Friends", die von 1973-1985 auf ABC lief und von der Justice League handelte.
  • In #3.11 Gefangen in der Zeitschleife von "Legends of Tomorrow" schreibt Mick an einem Liebesroman mit dem Titel "Caged Passion". Nun wird offenbart, dass dieser Roman auf einer alternativen Erde veröffentlicht wurde, denn Mick liest es Baby Jonathan vor.
  • Auf Erde-96 lebt Routh als Superman. Diese Erde ist eine Hommage an den Comicband "Kingdome Come", der 1996 veröffentlicht wurde. Das Superman-Kostüm entspricht der Vorlage, die Hintergrundgeschichte des Planeten wurde übernommen und in einer Szene ist im Hintergrund ein Zeitungsausschnitt zu sehen, der von Alex Ross illustriert und von Mark Waid geschrieben wurde. Ersterer war hauptverantwortlicher Zeichner, der andere Autor der Comics.
  • Im Anwesen der Waynes muss natürlich auch der Batcave seine Erwähnung finden. Hinter einer Standuhr befindet sich der Eingang, den Kara Danvers/Supergirl (Melissa Benoist) über ihren Röntgenblick entdecken kann.
  • Zudem gibt es einen Trophäenschrank, der Clark Kents zerbrochene Brille und weitere Gegenstände enthält, die auf Batmans Gegner Joker, Riddler und Mr. Freeze hindeuten.
  • Auf einer Memorial-Wand des "Daily Planet" ist der Name Ron Troupe zu lesen. Er ist ein eher weniger bekannter DC-Charakter, der erst nach den "Crisis on Infinite Earths"-Comics erschaffen wurde.
  • Rouths Superman nutzt seinen Hitzeblick, der visuell wie in "Superman Returns" aufgemacht worden ist, dem Film also, in dem Routh Superman zum ersten Mal verkörpern durfte.
  • Rouths Superman berichtet davon, dass er einmal verrückt geworden ist und gegen sich selbst gekämpft hat. Das entspricht dem Inhalt aus "Superman III - Der stählerne Blitz", ein Film der Superman-Reihe, der stets heftig kritisiert und von vielen aus der Erinnerung verdrängt worden ist. Die Macher des Crossovers haben sich aber entschieden, den Film und seinen Inhalt nicht zu verdrängen.
  • Auf Erde-18 gibt es ein Wiedersehen mit Jonah Hex, der erneut von Johnathon Schaech gespielt wird und schon mehrere Gastauftritte in "Legends of Tomorrow" hatte. Diesmal ist er jedoch ohne Narben zu sehen, die er sich aber dank Mia Smoke (Katherine McNamara) und Sara dann doch noch zuzieht.
  • Für den Monolog von Bruce von Erde-99 wurden direkte Zitate aus dem Batman-Comic "The Dark Knight Returns" von Frank Miller übernommen.
  • Superman von Erde-96 hat einen Sohn namens Jason, das ist erneut ein Hinweis auf den Film "Superman Returns", wo Lois ein Kind desselben Namens von Superman bekommen hat, was dieser aber erst nach einigen Jahren begreift, als das Kind Kräfte entwickelt.
  • Die Freundschaft zwischen Batwoman und Supergirl entwickelt sich kontinuierlich und ihre Dialoge über ihr jeweiliges Dasein als Paragon sind denen der Comics sehr ähnlich.



Haben wir alle Anspielungen und Easter Eggs dieser Episode gefunden oder ist euch noch mehr aufgefallen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen



Lena Donth - myFanbase
15.12.2019 19:41

Kommentare