Tom Koracick, Staffel 16

Nach der Geburt der kleinen Allison wünscht Tom Teddy Altman alles Gute zur Mutterschaft. Dabei lässt er allerdings auch durchblicken, dass er glaubt, sie liebt ihn noch immer, weshalb er auf sie warten wird. Allerdings kann Tom es nicht gut sein lassen, seine Witzchen zu reißen, so dass er Owen Hunt und Atticus Lincoln bei einer Begegnung im Fahrstuhl wissen lässt, dass sie alle drei schon einmal Sex mit Amelia Shepherd gehabt haben. Seine Witze vergehen ihm allerdings, als er von Owen versehentlich mit einem Elektroschocker im Schritt getroffen wird und behandeln werden muss.

Weil er sowieso nicht gut auf Owen zu sprechen ist, erwirkt Tom eine einstweilige Verfügung, die besagt, dass sich sein Kollege ihm nur noch bis auf 150 Meter an näheren darf. Als Owen sich daraufhin einmal nicht daran hält, erinnert ihn Tom daran. Trotz seines kleinen Krieges vergisst er nicht, das Krankenhaus in einem guten Licht dastehen zu lassen und versucht eine PR-Aktion durchzusetzen, da er von Catherine Fox kürzlich zum Vorgesetzen von Miranda Bailey und den anderen ernannt worden ist. Tom spielt sich durchaus auf und lässt insbesondere Jackson Avery spüren, wer das Sagen hat. Jackson aber weist Tom in seine Schranken, so dass dieser kleinlaut wird.

Foto: Greg Germann, Debbie Allen & Ellen Pompeo, Grey's Anatomy - Copyright: 2019 ABC Studios; ABC/Eric McCandless
Greg Germann, Debbie Allen & Ellen Pompeo, Grey's Anatomy
© 2019 ABC Studios; ABC/Eric McCandless

Um Teddy einen Gefallen zu tun, zieht Tom wenig später die Verfügung gegen Owen zurück. Dabei erfährt er, dass dieser bereits eine neue Stelle im Pac North hat, welches von Alex Karev geleitet wird. Tom kümmert sich nicht weiter darum. Vielmehr rückt das GSM Hospital wieder in Toms Fokus, als ein Artikel von Meredith Grey in der Zeitung erscheint, der dem Krankenhaus schadet, was er verhindern möchte.

Als Halloween ansteht und man diesen Feiertag sogar im Krankenhaus gebührend feiert, äußert sich Tom mehrfach ziemlich abfällig darüber und signalisiert so, dass er froh ist, wenn der Tag vorbei ist. Schließlich wird er dabei von Bailey angesprochen, die seine Ablehnung einfach nicht verstehen kann. Daraufhin erzählt Tom ihr, dass er Halloween immer mit seinem verstorbenen Sohn David gefeiert hat, weshalb ihn dieser Tag immer traurig machen wird. Als Bailey ihm den Rat gibt, in der Kapelle eine Kerze für seinen Sohn anzuzünden, ignoriert er dies und lässt sie einfach stehen.

Bald darauf steht Merediths Gerichtsverhandlung an, bei der es zu einem medizinischen Notfall kommt, da Dr. Paul Castello, der Derek Shepherd damals hat sterben lassen, am Hirn operiert werden muss. Da Amelia zu befangen für diesen Eingriff ist, übernimmt Tom für sie. Allerdings verstirbt Paul auf dem OP-Tisch. Kurz darauf muss Tom die Kündigung von Maggie Pierce hinnehmen, die emotional mit dem Tod ihrer Cousine Sabrina Webber überfordert ist. Tom selbst ist total vor den Kopf gestoßen, als er die Verlobung von Teddy und Owen mitbekommt.

Ebenso ist er davon getroffen, als er erfährt, dass Bailey eine Auszeit hatte, da sie eine Fehlgeburt erlitten hat. Dabei erwähnt er, dass seine Exfrau selbst zwei Fehlgeburten hatte und gibt ihr den Rat, eine Kerze in der Kapelle anzuzünden. Kurz darauf bekommt er auch eine Entschuldigung von Maggie, die ihr Verhalten selbst nicht mochte. Schließlich stellt Tom sie wieder ein, macht ihr aber dabei auch bewusst, dass Teddy die Kardiologie leitet, weshalb sie Maggies Vorgesetzte ist.

Da er noch immer einen hohen Posten im Krankenhaus hat, führt Tom nach und nach mit den Ärzten und Ärztinnen Bewerbungsgespräche, die im Pac North gearbeitet haben, welches aber von Catherine gekauft und geschlossen worden ist. Dadurch spielt er auch seine Macht gegenüber Owen und Richard Webber aus, die ihm ein Dorn im Auge sind. Jedoch sprechen sich die anderen Vorstandsmitglieder aus, dass sie kündigen werden, wenn die beiden von Tom nicht wieder eingestellt werden. Schließlich lenkt Tom ein, da er nicht schlecht vor Catherine dastehen möchte.

Durch sein Verhalten wird Tom von den anderen Kollegen und Kolleginnen im Krankenhaus gemieden, so dass er Teddy während einer Schneeballschlacht gesteht, dass ihn niemand mag. Jedoch macht Teddy ihm klar, ihn zu mögen. Allerdings macht er sich auch dann keine Freunde, als er einen VIP-Gast betreut und dafür eine ganze Station im Krankenhaus dafür ihn Beschlag nimmt. Jedoch leitet er einen Pro-Bono-Tag für Patienten, die sich sonst keine Behandlung leisten könnten.

Seine sarkastische und ironische Art kann Tom dennoch nicht ablegen und er macht sich über Webber lustig, der sich bei seinem Vortrag beim Kongress in Los Angeles durch sein lächerliches Verhalten vollkommen ins Aus schießt. Als allerdings bekannt wird, dass dahinter etwas Ernsteres steckt, hilft Tom bei der Suche nach einer möglichen Diagnose, die Webbers Verhalten erklären könnte.

Noch immer hofft Tom, dass sich Teddy gegen eine Hochzeit mit Owen entscheidet, um mit ihm glücklich zu werden. Als er aber erkennt, dass das nicht ihre Absichten sind, ist für ihn alles gesagt. Vielmehr beschäftigt ihn, dass er von seiner Vergangenheit eingeholt wird, als er feststellt, dass seine Exfrau Dana Hamilton mit ihrem Sohn Gurthie aufgetaucht ist. Dana entschuldigt sich bei Tom, betont aber, dass sie sich nicht anders zu helfen wusste. Tom und Teddy erfahren dadurch, dass Gurthie an einem Hirntumor leidet, der mittlerweile ins Rückenmark eingedrungen ist. Jedoch sieht sich Tom nicht dazu befähigt den Jungen zu operieren, da er ihn zu sehr an seinen verstorbenen Sohn David erinnert. Schließlich bittet er die schwangere Amelia, den Eingriff zu übernehmen. Zwar willigt Amelia ein, sie muss den Eingriff aber abbrechen, als bei ihr die Wehen einsetzen und verdonnert Tom dazu, für sie zu übernehmen.

Der Eingriff verläuft gut, jedoch treten dann doch Komplikationen auf, die Tom in eine Starre versetzen. Teddy, die den Eingriff von der Galerie aus beobachtet, kann ihn beruhigen, so dass Tom die OP erfolgreich beenden kann. Noch am Abend wird er von Teddy in seinem Büro aufgesucht, die sich dafür entschuldigen will, ihm soviel Schmerzen zugefügt zu haben. Tom meint aber, dass sie ihm vielmehr Schmerz genommen hat. Schließlich geben sich die beiden ihren Gefühlen hin und schlafen miteinander.

Zur Beschreibung von Dr. Tom Koracick, "Grey's Anatomy" Staffel 14 & 15

Daniela S. - myFanbase

"Grey's Anatomy - Die jungen Ärzte" ansehen: