Dr. Tom Koracick

Dr. Tom Koracick (Greg Germann) ist in "Grey's Anatomy - Die jungen Ärzte" der ehemalige Mentor von Amelia Shepherd und arbeitet als Neurochirgurg am Hopkins Krankenhaus. In Staffel 14 stattet er dem Grey + Sloan Memorial Hospital einen Besuch ab.

Charakterbeschreibung: Dr. Tom Koracick, Staffel 14

Nachdem bei seiner ehemaligen Schülerin Amelia ein Gehirntumor festgestellt wird, reist Tom auf ihren Wunsch nach Seattle um sie zu operieren. Dabei macht Tom ihr auch klar, wie unverantwortlich er es findet, dass sie keinem von ihrer Diagnose berichtet hat und untersagt ihr das weitere Praktizieren. Nachdem er sich einen eigenen Überblick über das Fortschreiten des Tumors gemacht hat, macht Tom Amelia klar, dass sie bereits seit mehreren Jahren darunter leidet und sie ihre wahre Persönlichkeit niemals entfalten konnte. Die darauffolgende Operation kann Tom erfolgreich durchführen und Amelia kurze Zeit später als geheilt erklären.

Während sich Tom in Seattle aufhält, trifft er dabei zufällig auf seine alte Freundin Catherine Avery. Erfreut über das Wiedersehen mit ihr flirtet er sogleich mit ihr und sorgt dafür, dass Catherines Ehemann Richard Webber eifersüchtig auf das gute Verhältnis zwischen den beiden wird. Allerdings zeigt sich Tom wenig beeindruckt davon und bleibt als moralische Unterstützung für Amelia noch in Seattle, um ihr bei einer Operation zu assistieren. Dabei muss er feststellen, dass Amelia talentierter als er selbst ist. Beeindruckt davon landet er vor seiner Abreise mit ihr im Bett.

Wenige Wochen später reist Tom erneut nach Seattle, um Amelia und Alex Karev bei einem Eingriff ihrer Patientin Kimmie Park zu unterstützen. Nachdem er den Fall und das Mädchen kennen gelernt hat, ist ihm klar, dass die Ärzte nichts mehr tun können. Das sorgt bei Alex für Ärgernis, was wiederum Tom nicht interessiert und er flirtet stattdessen lieber mit Amelia und Sam Bello.

Am Abend gesellt er sich zu einem Spielabend, an dem auch Jackson Avery mit seiner Freundin, Maggie Pierce mit ihrer neuen Bekanntschaft sowie April Kepner teilnehmen. Dabei fällt ihm besonders April auf, die durch ihr Verhalten für Unruhe sorgt. Nachdem der Abend unschön endet, bringt Tom die betrunkene April nach Hause und übernachtet bei ihr.

Während Tom immer mehr Zeit mit April verbringt, erkennt er, dass sie in einer tiefen Glaubenskrise steckt. Um sie zum Reden zu bewegen, gesteht Tom ihr, dass er seinen Sohn nach einem Unfall verloren hat und dadurch selbst in eine Glaubenskrise geraten ist. Seine Offenheit zeigt jedoch keinerlei Wirkung bei April, sdass Tom erneut aus Seattle verschwindet.

Erneut reist Tom aufgrund eines Konzils nach Seattle und entwickelt mit Amelia eine Lasermethode, die bei einem Eingriff erfolgreich angewendet werden kann.

Partnerlinks zu Amazon

Charakterbeschreibung: Dr. Tom Koracick, Staffel 15

Da sich Tom noch immer in Seattle aufhält, lernt er eines Tages Teddy Altman kennen, die direkt sein Interesse weckt. Dabei bemerkt er auch, dass Amelia noch immer Gefühle für Owen Hunt hat und gibt ihr den Rat, um ihn zu kämpfen.

Einige Wochen später wird er zusammen mit Mereditih Grey von Catherine nach Los Angeles beordert, um ihr bei einem Patientenfall zu helfen. Da ihm die Patientin als VIP vorgestellt wird, scherzt Tom zunächst, dass es sich um eine prominente Persönlichkeit handelt. Schockiert muss er aber erfahren, dass es sich bei der Patientin mit einem Tumor im Hals und Rücken um Catherine selbst handelt. Um sich ein genaueres Bild zu machen, führen Tom und Meredith zunächst eine Biopsie durch. Im Gegensatz zu Meredith malt sich Tom zunächst nicht das Schlimmste aus.

Als Tom während der Klinik-Eröffnung in den höchsten Tönen von Catherine schwärmt, wird er von Meredith darauf hingewiesen, dass sie glücklich mit Richard verheiratet ist. Daraufhin gesteht Tom ihr, dass er Catherine dankbar ist, ihn damals aus seiner Krise nach dem Tod seines Sohnes herausgeholt zu haben. Allerdings bekommt Tom Zweifel ob er Catherines Leben tatsächlich retten kann, nachdem klar ist, dass ihre Krankheit bereits weit fortgeschritten ist. Erst Catherine kann Tom bewusst machen, wie viel Kampfgeist sie beide haben.

Zurück in Seattle bespricht Tom mit Amelia die bevorstehende Operation von Catherine. Moralische Unterstützung erhält er von Teddy, mit der Tom sich mittlerweile immer besser versteht. Während der Operation müssen Tom und Amelia feststellen, dass ihr Weg nicht funktioniert und sie den Tumor auch nicht mithilfe von Richards Tumorstift vollständig entfernen können, ohne dass Catherine eine Lähmung davon tragen wird. Im Gegensatz zu Catherine ist Tom nicht glücklich über den nicht ganz erfolgreichen Eingriff, so dass auch Teddy es nicht schafft, ihn aufzumuntern. Trost findet er wenig später in der Kapelle, als er seinem verstorbenen Sohn von dem Eingriff berichtet.

Toms Verhältnis zu Teddy wird immer intensiver, sodass er den Valentinstag mit ihr verbringt und sogar mit ihr zusammen die Party für Catherine besucht. Bei dieser gerät er mit Owen in einen Streit, der ihm vorwirft, nicht gut genug für Teddy und Owens ungeborene Tochter zu sein. Schließlich fühlt sich Tom in seiner Ehre gekränkt, sodass er Owen eine verpasst.

Obwohl Tom glücklich mit Teddy ist, versetzt es ihm ein Stich, die Vertrautheit zwischen Teddy und Owen zu beobachtet. Um ihr zu beweisen, wie wichtig sie für Tom geworden ist, begleitet er sie den Geburtsvorbereitungskursen. Dabei akzeptiert er allerdings auch, dass Owen an Teddys Seite ist.

Da der Geburtstermin von Teddys Tochter immer näher rückt, verweilt Tom noch länger in Seattle und sucht nach einem geeigneten Apartment für sie. Dabei bemerkt er nicht, dass Teddy sich immer weiter von ihm distanziert. Stattdessen konzertiert er sich mehr auf seine Arbeit und kann eine Patientin von Amelia in eine Studie bringen, die ihr bei der Genesung hilft. Voller Vorfreude auf das Baby baut Tom wenig später in Teddys neuer Wohnung, die er für sie gefunden hat, das Kinderbett auf.

Daniela S. - myFanbase