Episode: #4.05 Die Rolle, die dir zugedacht

Die Proben für das Schulmusical "Grease" sind in vollem Gange und Marley, Jake, Kitty und der Footballspieler Ryder kämpfen um die Rollen von "Danny" und "Sandy". Unterdessen kommen auch Mercedes und Mike zu Besuch nach Lima und Mr. Schuester hat mit einer schwierigen Entscheidung zu kämpfen.

Diese Episode ansehen:

Foto: Copyright: 2012 Fox Broadcasting Co.; Adam Rose/FOX
© 2012 Fox Broadcasting Co.; Adam Rose/FOX

Artie besucht Finn, der in der Autowerkstatt arbeitet und sich selbst bemitleidet. Er bedankt sich aber, dass Artie ihn besucht. Er erklärt, dass Finn mehr verdient habe und wieder kreativ sein müsse. Finn soll Artie bei der Regie für das Musical helfen. Da Finn ablehnt, erklärt Artie, dass das Musical dann ausfallen müsse. Finn lässt sich also überreden.

Blaine ist nicht sicher, ob er beim Musical mitmachen will, weil er unter der Trennung von Kurt sehr leidet. Kurt meldet sich überhaupt nicht bei ihm. Sam versucht ihn aufzubauen, doch Blaine leidet zu sehr und versucht sich den Frust von der Seele zu singen, performt dann aber doch vor Finn und Artie, die sehr begeistert sind. Doch Blaine erklärt, dass er bei der Romanze die Hauptrolle nicht spielen könne, weil er zu unglücklich ist. Er könne höchstens eine kleine Rolle übernehmen. Auch Finn zweifelt an seiner Begabung für den Job als Regisseur und will aufhören, doch Artie macht deutlich, dass man nur die richtige Unterstützung brauche und er schon dafür gesorgt habe. Mike und Mercedes kommen hinzu und sie freuen sich enorm, sich wieder zu sehen.

Will und Emma diskutieren bei Shannon, wie sie mit Wills Entscheidung für Washington umgehen sollen, weil Will eine Stärkung für ihre Beziehung sieht, während Emma sich und ihre Wünsche nicht für voll genommen sieht. Shannon erklärt, dass es hier kein richtig oder falsch gebe. Will erklärt, dass er das Thema falsch angegangen habe. Er möchte, dass sie mit ihm kommt und sie danach machen, was sie wollen. Schweren Herzens sagt Emma zu und Will ist sehr glücklich.

Mercedes überlegt mit Mike, wer die Hauptrolle des Danny Zuko übernehmen könne, jetzt wo Blaine abgesprungen ist. Finn wirft Jake ins Spiel, doch dieser habe kein Interesse. Mike erklärt, sie sollten sich bei den Footballspielern mal umschauen. Finn nimmt sich dem an und besucht Shannon beim Footballtraining, die ihm Mut für seine Zukunft zuspricht. Dann entdeckt Finn einen neuen Schüler, Ryder Lynn, der ein Einzelgänger sei. Mit der richtigen Anleitung könne aus Ryder mal ein Großer werden.

Marley und Wade unterhalten sich über die Rollen im Musical und Wade hat eine ganz bestimmte Vorstellung, was er gerne hätte. Er möchte gerne Betty Rizzo spielen, glaubt aber nicht ,dass man ihm eine weibliche Hauptrolle geben wird. Marley spricht ihm Mut zu, doch Sue hat das Gespräch mit angehört und mischt sich ein. Sie wird es nicht zulassen, dass Wade an der Schule für sexuelle Verwirrungen sorgen wird. Marley macht deutlich, dass sie sich von Sue nichts sagen lassen wollen. Marley und Wade singen für das Musical vor. Marley möchte gerne Sandy spielen, Wade gibt Rizzo an.

Finn sucht Ryder Lynn auf und versucht ihn vom Glee-Club zu überzeugen. Dieser will sich aber voll auf die Schule konzentrieren, weil seine Noten nicht gut sind. Ryder ist unsicher und Finn sagt, vielleicht sollte er mit dem Musical erst mal klein anfangen. Außerdem habe ihm die Musik geholfen, seinen Kopf frei zu bekommen.

Artie will mit Finn über die Bühnenausstattung reden, als Ryder hinzu kommt. Er hat trotz Lernen wieder eine schlechte Note bekommen und will es mit Finns Variante versuchen. Finn erklärt, dass er beim Singen sehr viel intuitiv macht. Er beginnt zu singen und bittet Ryder, mit einzusteigen und sich fallen zu lassen. Finn nimmt das gleich als sein Vorsingen.

Ryder stellt sich Marley vor und erklärt, dass er eventuell die Hauptrolle Danny Zuko spielen wird und sie deshalb kennen lernen möchte. Jake beobachtet das misstrauisch und wird von Kitty aufgeklärt. Diese geht zu Ryder und Marley und erklärt, dass sie ebenfalls für die weibliche Hauptrolle der Sandy vorsingen wird, um Marley einen Strich durch die Rechnung zu machen. Jake will sich nun ebenfalls bewerben, um Marley vor Kitty zu beschützen. Sie performen zusammen. Marley beobachtet das wenig erfreut, zumal Artie, Finn, Mike und Mercedes begeistert sind.

Die vier Regisseure besprechen die Verteilung der Rollen für das Musical und wägen das Für und Wider ab. Bei den Hauptrollen kommt es wohl auf ein Callback zwischen Jake und Ryder sowie Marley und Kitty an. Finn ist außerdem dafür, Wade die Rolle der Rizzo zu geben. Sue hört das mit an und bestellt ihn direkt zu Figgins, wo Finn aber erneut seine Argumente deutlich macht, warum Wade die Rolle bekommen sollte. Auch Will ist auf Finns Seite und erklärt, dass es nicht ungewöhnlich ist. Sue versucht die Argumente umzudrehen und macht deutlich, dass sie damit an die Öffentlichkeit gehen wird. Will und Sue streiten sich, doch Finn geht dazwischen. Er habe das Sagen und lässt sich nichts von Sue sagen. Er habe eh nichts zu verlieren. Er versteht auch nicht, warum Sue Außenseiter nicht unterstützen will. In seinem Eifer erwähnt er neben dem Glee-Club auch Sues Baby. Seine sofortige Entschuldigung hilft nicht. Sue verlässt wortlos den Raum.

Emma macht sich Pläne für Washington, doch Shannon erkennt, dass sie nicht überzeugt von der Idee ist. Sie erklärt Emma, dass es nichts Schlimmeres gäbe, als zu lügen, und Emma sich das nicht lediglich als ein paar Vorbehalte einreden sollte. Sie will nicht gehen, möchte Will aber nicht seinen Weg verbauen. Shannon erklärt, dass Will Emma nicht dafür liebt, dass sie für ihn da ist, sondern wegen all der anderen Dinge, die sie gemacht habe. Damit lässt sie Emma nachdenklich zurück.

Mike sucht Tina auf und fragt sie, wieso sie ihm immer aus dem Weg gegangen sei. Sie habe sich noch nicht mal beworben. Tina ist sauer, dass Mike sich nach der Trennung nicht mal genötigt gefühlt hat, ihr Bescheid zu geben, dass er für das Musical an die Schule kommt. Sie will beim Musical nicht mitmachen.

Mercedes und Tina haben Kitty, Jake, Marley und Ryder für das Callback eingeladen und erklären, dass die Chemie untereinander den Ausschlag geben wird. Auch die anderen Kids der New Directions schauen sich das Vorsingen an. Mercedes und Mike machen den Einstieg und der Rest steigt ein. Kitty versucht dabei, Marley zu behindern und es entwickelt sich auf der Bühne ein regelrechter Kampf der Bewerber. Kitty und Ryder machen dabei auch eine ordentliche Figur. Jake versucht Marley auch vor Kitty zu schützen.

Finn eröffnet Wade, dass er ihm die Rolle geben möchte und sich nicht weiter um Sue kümmere. Wade wird etwas traurig, weil er sich im Leben immer am falschen Ort fühle. Er kann nicht immer Kleider tragen und muss sich bei den Jungen umziehen, obwohl er sich dort nicht zugehörig fühlt.

Finn hängt die Castingliste aus und die meisten sind sehr mit ihren Rollen zufrieden. Brittany spielt Cha Cha, Sugar darf Frenchy spielen. Joe wird Doody sein, Sam erhält die Rolle des Kenickle. Tina hat sich überreden lassen, Jan zu spielen, Wade wird Rizzo sind und Blaine nimmt die kleine Rolle des Teen Angel an. Jake erhält die Rolle des Putzie, da Ryder die Hauptrolle des Danny Zuko erhalten hat und an der Seite von Marley als Sandy Olson agieren wird. Kitty ist enorm sauer, dass sie nur Patty Simcox spielen wird, und macht Jake dafür verantwortlich. Frustriert geht sie und beleidigt Marley noch ausgiebig. Als Sue die Liste sieht, wirft sie Finn einen entschlossenen, bösen Blick zu.

Will kommt nach Hause und Emma hat für ihn ausgiebig gekocht. Will ist erfreut, merkt aber auch, dass Emma offenbar sehr nervös ist. Er bittet Emma, ihm zu sagen, was ihr auf dem Herzen liegt. Sie gesteht, dass sie nicht nach Washington möchte. Sie weiß nicht, was es bedeutet, eine Ehefrau zu sein, hat aber nur ihre Mutter als Vorbild. Sie liebt ihren Job und hat Angst, dass sie Will immer Vorwürfe machen wird, wenn sie mit ihm gehen wird, und sie das auseinander bringen könnte. Will ist nicht sauer, sondern sehr froh, dass sie so ehrlich zu ihm ist und das viel mehr bedeutet. Sie verabreden, dass sie sich immer abwechselnd am Wochenende besuchen werden und dann, wenn Will zurück ist, endlich heiraten werden.

Will gesteht Finn, dass er für ein paar Tage nach Washington gehen werde. Finn kann nicht glauben, dass Will den Glee-Club aufgeben will. Will erklärt, dass er überzeugt ist, dass Finn den Glee-Club für die drei Monate leiten könne, weil er die richtigen Werte im Herzen trägt und gegen Sue gezeigt hat, dass er sich für das Richtige einsetzt. Er sei erwachsen genug und da die New Directions kein Unterrichtsfach sondern eine AG sind, braucht es auch keinen Lehrer als Leiter.

Emil Groth - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Glee" über die Folge #4.05 Die Rolle, die dir zugedacht diskutieren.