Erinnerungen an Santana & Naya von Daniela S.

Foto:

Am 8. Juli 2020 wurde vermeldet, dass die aus "Glee" bekannte Naya Rivera nach einem Bootsausflug mit ihrem Sohn Josey als vermisst galt. Trotz der schnell darauffolgenden Suchaktion durch das Police Department musste man am 13. Juli 2020, genau sieben Jahre nach dem tragischen Tod von Cory Monteith, auch den Tod von Naya verkraften, deren Körper fünf Tage nach dem Bootsausflug im See gefunden wurde. Aus diesem tragischen und traurigen Anlass möchte sich die myFanbase-Redaktion von Naya Rivera verabschieden und auf Ihre Rolle der Santana Lopez zurück blicken.

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen

Santanas Charakterentwicklung

Foto: Naya Rivera, Glee - Copyright: 2013 Fox Broadcasting Co.; Mathieu Young/FOX
Naya Rivera, Glee
© 2013 Fox Broadcasting Co.; Mathieu Young/FOX

Santana Lopez konnte man zu Beginn von "Glee" durchaus als Bitch bezeichnen. Sie war als Cheerleaderin nicht nur mit Quinn Fabray und Brittany befreundet, sondern somit auch Sue Sylvester unterstellt. Genau deshalb tauchte Santana als Unterstützung für Quinn im Glee-Club auf, als Will Schuester dafür unbedingt noch Mitglieder gewinnen wollte. Damit verpflichtete sie sich, für Sue die Drecksarbeit zu machen und den Club von innen zu zerstören. Ja, Santana war böse, denn sie wusste auch, wie sie ihre Reize bei Männern einsetzen musste und dennoch: Ich liebte sie vom ersten Moment an. Trotz ihrer direkten und oftmals auch sehr derben Art, Dinge zu benennen, hat man doch gemerkt, dass Santana ein gutes Herz und auch weiche Seite hat. Diese hat sie vor allem ihrer besten Freundin Brittany gezeigt. Genauso wie ich Santana vom ersten Moment geliebt habe, erging es mir mit ihrer Freundschaft zu Brittany. Ich habe jede Szene dieser beiden Charaktere genossen, denn egal wie naiv ihre Freundin gewesen ist, Santana stand immer zu ihr und hat sie vor anderen verteidigt.

Dadurch hatte ich die leise Hoffnung, dass zwischen den beiden durchaus mehr entstehen könnte, als eine rein platonische Freundschaft. Sobald Santana mit Brittany zusammen war, lernte man eine ganz andere Seite von ihr kennen: die verletzliche. Auch wenn sich Santana lange dagegen gesträubt hat. Sie hat Brittany geliebt und zwar auf eine Weise, die viel tiefer ging, als sie sich vielleicht bewusst war. Und obwohl Santana für Brittany eingestanden ist, konnte sie dies nicht für sich selbst. Santana hatte Angst. Angst vor ihren Gefühlen, aber auch vor dem Ansehen der Schule und den Sprüchen mit Mitschüler. Denn immerhin war sie diejenige, die die Jungs in der Schule mit ihren Reizen um den Finger wickeln konnte. Das fand ich ein bisschen schade, denn jedes Mal, wenn sie auf Brittany traf, spürte man, wie sehr sie sich liebten.

Foto: Naya Rivera & Heather Morris, Glee - Copyright: 2015 Fox Broadcasting Co.; Adam Rose/FOX
Naya Rivera & Heather Morris, Glee
© 2015 Fox Broadcasting Co.; Adam Rose/FOX

Mit der Hilfe von Holly Holliday schaffte es Santana, Brittany ihre Gefühle zu gestehen. Dennoch dauerte es bis zum Coming-Out noch eine Weile, woran Finn Hudson allerdings nicht ganz unschuldig war. Hat dieser Santana doch (ungewollt) geoutet, was auch ihre Familie einschloss, was diese bis dahin noch nicht wusste und Finn letztlich eine Ohrfeige von ihr kassierte. Ich muss zugeben, dass ich diese Szene gefeiert habe, denn da war sie die Santana, die ich seit Beginn an geliebt habe. Dennoch war ich froh, als sie dann endlich, endlich mit Brittany zusammen gekommen ist, denn schließlich waren die beiden in meinen Augen und der vieler anderen Fans füreinander bestimmt.

Umso trauriger war es, als sich Santana und Brittany zu Beginn der vierten Staffel getrennt haben. Selbst wenn man Santanas Begründung nachvollziehen konnte, war es doch ein Stich ins Herz, zumal man sich nach wie vor ein Happy End für Brittana gewünscht hat. Dennoch war es auch schön, Santana mal eigenständig zu sehen. Damit will ich keinesfalls sagen, dass ich mir nicht Brittany an ihre Seite gewünscht habe. Allerdings hat man besonders in der vierten und teilweise fünften Staffel gesehen, wie sie sich weiterentwickelt hat. Und ich muss zugeben, dass sie mir auch mit Dani gut gefallen hat und die beiden eine tolle Chemie hatten. Aber dennoch, wie bei vielen anderen Fans, schlug auch mein Herz für Brittana und ich war glücklich, als sich die beiden in der fünften Staffel wieder versöhnt haben. Sie gehörten eben zusammen. Allerdings war das Happy End dann immer noch weit entfernt, denn die beiden wollten heiraten, allerdings nur mit dem Segen von Santanas Oma. Doch diese hat ein Problem mit der Sexualität ihrer Enkelin, was mir für Santana sehr Leid tat, denn sie hat ihre Oma geliebt. Aber selbst Brittany konnte nichts machen und hat es vielleicht sogar unabsichtlich verschlimmert. Aber wer hätte gedacht, dass es ausgerechnet Sue gelingt (mit ihren Mitteln) Santanas Oma umzustimmen und so konnten sie den Ehrentag von Brittana genießen. Was für ein tolles Happy End für zwei solch tolle Charaktere.

Santanas Ehrlichkeit

Foto: Naya Rivera, Glee - Copyright: 2014 Fox Broadcasting Co.; Tommy Garcia/FOX
Naya Rivera, Glee
© 2014 Fox Broadcasting Co.; Tommy Garcia/FOX

Santanas Ehrlichkeit, die manchmal für andere schon in Richtung verletzen ging, war immer ein Highlight in "Glee". Wahrscheinlich lag es daran, dass sie eben genau das ausgesprochen hat, was viele immer nur gedacht haben. Doch Santanas Ehrlichkeit hatte eben auch ihre Grenzen, nämlich, wenn es um ihre Gefühle ging. Diese hat sie oft verheimlicht und mit einer Beleidigung oder einem flotten Spruch überspielt. Auch wenn sie oftmals über das Ziel hinausschoss und mit ihrer Ehrlichkeit Grenzen überschritten hat, so musste man doch als Fan immer mal wieder grinsen, lächeln oder gar lachen, wenn Santana mal wieder etwas "abgefeuert" hat, vor allem wenn ihr Opfer dabei Rachel Berry hieß.

Santanas/Nayas Stimme

Ich finde, dass ein wesentlicher Bestandteil des Charakters Santana auch Nayas tolle und faszinierende Stimme gewesen ist und dem Charakter noch mehr Tiefe einbrachte und das Potenzial der Figur toll umsetzte. Ihre Stimme war so unfassbar wandelbar, dass ich mich kaum entscheiden konnte, welche Gruppensongs, Duette und Solos meine Favoriten von Santana waren, sodass ich eine größere Auswahl treffen musste:

Foto: Naya Rivera & Heather Morris, Glee - Copyright: 2010 Fox Broadcasting Co.; Adam Rose/FOX
Naya Rivera & Heather Morris, Glee
© 2010 Fox Broadcasting Co.; Adam Rose/FOX

Die besten und schönsten Duette:

  • Me Against The Music – Ich wusste schon immer, dass Naya Rivera und Heather Morris perfekt in ihren Rollen miteinander harmonieren, aber dieses Duett zeigt für mich noch einmal mehr, wie großartig die beiden als Sängerinnen, Duettpartnerinnen und Tänzerinnen sind.
  • Here Comes The Sun – Auch von diesem Duett mit Demi Lovato war ich begeistert, denn der Song in Kombination mit den Stimmen der beiden hat ein solch leichtes Wohlfühlgefühl, dass man ihn immer wieder anhören kann.
  • River Deep, Mountain High – Tina Turner ist ohnehin schon eine Wucht bei diesem Song. Die Stimmgewalt, die Naya Rivera und Amber Riley hier bieten, ist atemberaubend und unglaublich kraftvoll. Sehr tolles Duett.
  • Smooth Criminal – Der Song war bereits in der Version von Michael Jackson der absolute Wahnsinn. Doch auch Naya Rivera und Grant Gustin schaffen mit ihrer Version etwas Faszinierendes und zeigen, dass der Song auch im Duett mit einer männlichen und weiblichen Stimme wunderbar funktioniert.
  • La Isla Bonita – Ich kann mich noch sehr gut an die Episode und diese Performance erinnern. Ich war wahnsinnig begeistert, dass Ricky Martin und Naya Rivera dieses Duett gesungen haben, da sie eine perfekte Chemie dafür hatten.
  • Every Breath You Take – Ich muss sagen, dass ich dieses Duett doch tatsächlich verdrängt und erst jetzt wiederentdeckt habe. Liegt vielleicht daran, dass ich Rachel noch nie sonderlich gemocht habe. Ich muss aber zugeben, dass ich das Duett zwischen Naya Rivera und Lea Michele doch ziemlich mag.
  • Dancing Queen – Noch ein Duett zwischen Naya Rivera und Amber Riley, welches mir unglaublich gut gefiel, weil es stimmlich doch anders klang.
  • I Wanna Dance With Somebody – Dazu kann man eigentlich nicht viel sagen, außer: Ich liebe es!
  • Hit Me With Your Best Shot / One Way Or Another - Mir ist klar, dass es sich eigentlich um ein Mash-Up handelt. Allerdings dominieren hier die Stimmen von Naya Rivera und Cory Monteith deutlichen, sodass ich es bei "Die besten und schönsten Duette" eingeordnet habe. Es ist unfassbar, wie großartig die beiden hier stimmlich harmonieren. Besonders Nayas Solopart ist eine absolute Wucht!



Die besten Gruppensongs:

  • We Found Love – Obwohl dieser Song eigentlich ein Gruppensong ist, dominieren hier ganz deutlich die Stimmen von Naya Rivera und Lea Michele, die aber wunderbare Unterstützung vom Rest des Casts bekommen.
  • Gloria – Wie großartig sind bitte Naya Rivera, Adam Lambert und Lea Michele bei diesem Song?! Ich war schon beim ersten Mal vollkommen aus dem Häuschen und auch beim x-mal Hören hat sich das nicht geändert.
  • Valerie – Auch wenn es ein Gruppensong ist, dominiert Naya als Santana hier eindeutig und macht Amy Winehouse absolute Ehre.
  • Toxic – Die Cheerios sind wieder vereint. Super sexy, super Stimme und tolle Kombination in Form von Naya Rivera, Heather Morris und Dianna Agron.
  • Seasons of Love – Obwohl mich der Song beim Hören mittlerweile wirklich traurig stimmt, da man 2013 um Cory trauerte und nun, 2020, um Naya, ist dieser Song einer der besten und emotionalsten, den ich je in Glee gehört habe.
  • I Lived – Es war der letzte Song von "Glee" und irgendwie auch Nayas letzter. "With every broken bone. I Swear, I lived."



Beste Solosongs:

  • Nutbush City Limits - Ich kann nichts anderes sagen als: Naya Rivera hat das Ding als Santana dermaßen gerockt! Hut ab!
  • Back to Black – Auch hier kann ich nichts anderes sagen. Nayas Stimme ist einfach der Wahnsinn!
  • Mine – Santana war jemand, der nicht gerne über Gefühle sprach. Doch sie konnte sie durch das Singen zum Ausdruck bringen und dieser Song ist so gefühlvoll, dass man gar keine andere Wahl hat, als selbst emotional zu werden.
  • If I Die Young – Ich war mir nicht ganz sicher, ob ich diesen Song auflisten sollte. Erst einmal wegen des Titels und der ein oder anderen Textstelle. Aber auch, weil ich mich noch gut an die Szene erinnern kann, als Santana den Song für Finn gesungen hat und dann abbrechen musste, weil sie weinend zusammengebrochen ist. Dennoch ist dieser Song ebenso gefühlvoll, wie Santana, als sie ihn gesungen hat.


"Glee" ansehen:

Meine Gedanken zu Santana & Naya

Foto: Naya Rivera, Glee - Copyright: 2012 Fox Broadcasting Co.; Tommy Garcia/FOX
Naya Rivera, Glee
© 2012 Fox Broadcasting Co.; Tommy Garcia/FOX

Ich weiß gar nicht, wie ich anfangen soll, da es so unwirklich erscheint. Mit Naya Rivera starb ein dritter Hauptdarsteller der Serie "Glee" und ich muss sagen, dass es der tragischste Tod für mich ist. Als die Meldung kam, dass Naya nach einem gemeinsamen Bootsausflug mit ihrem Sohn Josey als vermisst galt, lief es mir eiskalt den Rücken herunter und mit jedem Tag, der vergangen war, wurde mir klar, dass Naya nicht lebend gefunden werden würde. Das wurde am 13. Juli 2020, genau an Corys siebtem Todestag, traurige Gewissheit. Ich würde nicht behaupten, dass ich mich nur von Santana Lopez verabschiede. Auch wenn ich Naya Rivera nie persönlich kennen gelernt habe, so habe ich doch ihre Social-Media-Aktivitäten verfolgt, bei denen sie einiges Privates von sich preisgegeben hat und ich das Gefühl bekam, sie kennengelernt zu haben. Nicht zuletzt auch durch die Instagram-Postings und Tweets ihrer Kollegen und Freunde, die Naya als einen außergewöhnlichen und besonderen Menschen beschreiben und ehren, besonders Heather Morris, bekommt man auch als Fan den Eindruck, dass man Naya gekannt hat. Zudem hat sie durch ihre Rolle der Santana die LBGTQ-Gemeinde beeinflusst und von vielen "Glee"-Fans das Leben positiv verändert. Dadurch wird Naya Rivera nicht nur in den Herzen ihrer Familie und Freunde weiterleben, sondern auch in denen ihrer Fans. RIP, Naya Rivera – You will never be forgotten.

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen

Daniela S. - myFanbase

Kommentare