Lynette Scavo

Foto: Felicity Huffman, Desperate Housewives - Copyright: 2010 ABC Studios
Felicity Huffman, Desperate Housewives
© 2010 ABC Studios

Als Lynette Lindquist zustimmte Tom Scavo zu heiraten und eine Familie zu gründen, zeigte sie sich mehr oder weniger bereit dazu, ihre Karriere auf Eis zu legen und zu Hause zu bleiben. Seit der Geburt ihrer Zwillinge Porter und Preston, Sohn Parker und Tochter Penny, versucht sie das Familienleben so gut wie möglich zu managen, erfährt dabei jedoch nur relativ wenig Unterstützung von Tom, der ständig auf Reisen ist. Ihr Leben droht ihr über den Kopf zu wachsen, so dass sie schließlich zu den Medikamenten ihrer an ADHS-leidenden Kinder greift. Erst durch die Hilfe ihrer Freundinnen Bree und Susan erkennt sie, dass auch eine Mutter ein Recht darauf hat, von Zeit zu Zeit an sich zu zweifeln und sich deswegen nicht gleich als schlechte Mutter sehen muss. Ehemann Tom bekommt von all der Problematik nur wenig mit, ist dann jedoch einverstanden, ein Kindermädchen zu engagieren, was Lynette zunächst Erleichterung, gleichzeitig jedoch Konkurrenz ins Haus bringt. Denn das Kindermädchen zeigt Gefallen an Tom. Kurzerhand wird sie entlassen und Lynette übernimmt wieder das Zepter in ihrer Familie.

Als sie erfährt, dass Tom eine lukrative Beförderung angeboten werden soll, die jedoch noch längeres Reisen beinhaltet, sorgt sie dafür, dass er diese nicht bekommt. Als Tom davon erfährt, kündigt er seinen Job und verlangt, dass Lynette von nun an arbeiten gehen soll. Sie findet schnell wieder in ihren alten Beruf in der Werbebranche zurück, muss jedoch bald erkennen, dass sie dadurch viel weniger Zeit mit ihrer Familie verbringen kann. Zu allem Übel findet sie dann auch noch heraus, dass Tom sich mit einer anderen Frau trifft. Wie sich jedoch herausstellt, handelt es sich um seine frühere Flamme Nora Huntington, die er kennenlernte lange bevor er mit Lynette liiert war. Sie hatte ihm plötzlich mitgeteilt, dass er eine Tochter namens Kayla hat.

Glücklich, dass Tom sie nicht betrogen hat, beschließt sie, die Kleine in ihr Leben zu integrieren, muss dazu jedoch auch in Kauf nehmen, dass Nora sich mehr und mehr in ihre Familie einschleicht. Als klar wird, dass Nora vor hat, Tom für sich zu gewinnen, sieht Lynette sich gezwungen, ihr ihre Grenzen aufzuzeigen. Es entsteht ein erbitterter Kampf um das Sorgerecht für Kayla, der jedoch ein jähes Ende findet, als Nora von Carolyn Bigsby während einer Geiselnahme erschossen wird. Als die resolute Lynette gegen die Geiselnehmerin aufbegehrt, richtet diese die Waffe auch gegen Lynette. Dank des beherzten Eingreifens von Art Shephard kommt sie mehr oder weniger glimpflich mit einer Schusswunde am Oberarm davon. Als sie sich bei ihrem Retter bedanken will, entdeckt sie Schreckliches in seinem Keller – die Wände sind über und über mit Bildern von Jugendlichen in Badekleidung tapeziert.

Überzeugt davon, dass Art ein Pädophiler ist, wendet Lynette sich an die Polizei, die jedoch nicht viel dagegen zu unternehmen versucht. Daraufhin vertraut sie sich Karen McClusky an, die sofort gegen Art vorgehen möchte und die gesamte Nachbarschaft zusammentrommelt, um eine Demonstration gegen den Pädophilen zu starten. Lynette bekommt jedoch nach und nach Zweifel an ihren Anschuldigungen, kann die geplante Demo vor Arts Haus jedoch nicht mehr verhindern. In Folge des Protests verstirbt Arts labile Schwester Rebecca durch den Schock. Das löst in Lynette schwere Schuldgefühle aus und sie möchte sich bei Art entschuldigen, ihn derartig beschuldigt zu haben. Bei einer letzten Unterhaltung, bevor Art für immer die Stadt verlässt, gesteht er Lynette, dass er wirklich pädophil ist.

Tom möchte derweil endlich wieder beruflich Fuß fassen und beschließt, seinen Traum zu erfüllen und eine Pizzeria zu eröffnen. Lynette ist zunächst überhaupt nicht von der Idee ihres Mannes begeistert, doch nach anfänglicher Skepsis unterstützt sie ihren Mann wo sie nur kann, sodass bald darauf die "Scavo's Pizzeria" eröffnet wird.

Wenige Zeit nach der Eröffnung erleidet Tom einen schweren Bandscheibenvorfall, der ihn für die nächsten Monaten außer Gefecht setzt. Daher ist er gezwungen, einen neuen Küchenchef zu engagieren. Lynette entscheidet sich dabei für den Latino Rick, der trotz seiner Drogenvergangenheit wieder Fuß fassen möchte. Tom ist von Lynettes Wahl alles andere als begeistert, doch muss er gestehen, dass Ricks Kochkünste für ihn sprechen, weshalb er ihn auf Probe einstellet. Langsam aber sicher lässt sich erahnen, dass Rick und Lynette bei ihren abendlichen Gesprächen Gefühle füreinander entwickeln. Als Rick ihr letztlich seine Liebe gesteht, ist sie schockiert. Denn anders als Rick hatte sie es nur genossen, mit ihm zu flirten und so ihrer momentan anstrengenden Ehe für einige Stunden am Tag zu entfliehen. Da sie aber ihre Beziehung zu Tom keinesfalls gefährden will, feuert sie Rick und verbietet ihm jeglichen Kontakt mit ihr. Lynette hofft, dass ihre Ehe mit Tom wieder auf einem Weg der Besserung ist, die durch den vielen Stress in den vergangenen Wochen ziemlich strapaziert wurde. Leider muss Lynette kurze Zeit darauf einen Schicksalsschlag erleiden, als bei ihr Krebs diagnostiziert wird.

Weiterlesen