Episode: #5.06 Zu viel ist zu viel

In der "Chicago Med"-Episode #5.06 Zu viel ist zu viel führen Natalie Mannings (Torrey DeVitto) Handlungen bei ihrem letzten Patienten zu ernsthaften Konsequenzen. April Sexton (Yaya DaCosta) und Noah Sexton (Roland Buck III) sind sich über einen Patienten uneins, der durch eine Schlägerei verletzt wurde. Daniel Charles (Oliver Platt) wird derweil von einem Kindheitsfreund besucht, der eine überraschende Neuigkeit für ihn hat.

Diese Serie ansehen:

Foto: Chicago Med - Copyright: 2019 Universal Television LLC. All Rights Reserved © UNIVERSAL TV
Chicago Med
© 2019 Universal Television LLC. All Rights Reserved © UNIVERSAL TV

Nachdem Dr. Natalie Manning aus dem Krankenzimmer geholt werden konnte, begreift sie erst das ganze Ausmaß ihrer Tat. Gwen Garrett berichtet später, dass Peter Kalmick vor Gericht erreichen konnte, dass Lucas von ihnen offiziell gegen den Willen der Eltern behandelt werden darf. Trotzdem ist die Stimmung eisig, denn ihnen könnte eine Anklage drohen. Sharon Goodwin bittet Natalie, dass sie den Fall ruhen lässt, wenn sie sich nicht mehr dazu in der Lage fühlt, aber sie will die Behandlung für den Jungen durchziehen. Dr. Will Halstead bietet Natalie Beistand an, aber diese befürchtet, dass er sie in erster Linie bevormunden will und lässt ihn abblitzen.

April Sexton zieht bei Dr. Ethan Choi ein und sie müssen einen Weg suchen, um all ihre Sachen unterzubringen. Auch wenn sie nun gemeinsam wohnen, fällt es ihnen sehr schwer, gemeinsam Zeit miteinander zu verbringen. Als sie sich am Morgen einen Moment für sich nehmen wollen, erscheint Dr. Noah Sexton, der seine Schwester für eine Laufrunde abholen will. Aus einer Seitengasse hören sie plötzlich Prügelgeräusche und sehen, wie eine junge Frau angegriffen wird. Sie mischen sich ein und wollen die Polizei rufen, aber sie fleht sie an, es nicht zu tun, da sie illegal im Land ist. Jacinta hat schlimme Verletzungen, weswegen sie sie mit in die Notaufnahme nehmen wollen. Zunächst wehrt sie sich, aber sie wird bewusstlos und erwacht erst wieder im Krankenhaus. Sie berichten ihr, dass sie einen Pneumothorax hat und sich ausruhen muss. Jacinta will sich April und Noah aber immer noch nicht anvertrauen.

Sharon trifft im Aufzug auf Dr. Daniel Charles und die Stimmung ist angespannt, weil sie sauer ist, dass sie von Bert Goodwins Anwesenheit nicht im Vorfeld erfahren hat. Zumal ihr Ex-Mann sie nun tatsächlich um einen Drink gebeten hat, was sie aber sofort abgelehnt hat. Daniel wirbt um Verständnis für Carolines Charles Position, woraufhin Sharon ihn bittet, dass er Caroline fortan an der Front zurückhält, da sie keine Zukunft mehr für sich und Bert sieht. In der Notaufnahme wartet ein Titus Witherdale auf Daniel, der sich sofort an den Namen erinnert, da er und sein Bruder mit ihm groß geworden sind. Im Behandlungszimmer erkennt er aber, dass Titus inzwischen zu einer Claire geworden ist. Sie ist kurzatmig und hat Druck auf der Brust und da sie in ihrer Wandlung nicht überall auf Verständnis stößt, wollte sie sich mit ihren Symptomen an Daniel wenden, der einschränkt, dass er auf dem Gebiet gar nicht medizinisch beheimatet ist. Als Claire schwindelig wird, muss er Ethan um Hilfe rufen.

Philip Davis besucht Natalie in der Notaufnahme, um ihr Blumen und Frühstück zu bringen, da sie seit sechs Monaten zusammen sind. Natalie ist etwas überfordert und wimmelt ihn überfordert ab. Will und Dr. Crockett Marcel übernehmen David, der durch die Scheibe eines Autos geflogen ist. Er hat überall Glassplitter und Flüssigkeit im Bauchraum. Als Marcel einige Untersuchungen anordnet, entdeckt Doris in Davis Papieren einen Ausweis, der aussagt, dass er keine Bluttransfusionen will, weil er Zeuge Jehovas ist. Der Ausweis wurde aber noch von seinen Eltern ausgefüllt, als er minderjährig war, weswegen sie die Eltern kontaktieren wollen, um mehr zu erfahren. Lucas‘ Zustand hat sich trotz Antibiotikum verschlechtert, weswegen sie die Lungenentzündung ausschließen müssen. Daher befürchtet sie nun eine Sepsis. Monique ist das Ganze nicht geheuer und sie will Dr. James Lanik einbinden, aber Natalie versichert ihr, dass sie dessen Hilfe nicht brauchen werden.

April macht einen Schwangerschaftstest, der negativ ausfällt, was sie traurig macht. Noah hat Jacinta im System eingegeben und ein Ergebnis zu ihr bekommen. Entgegen ihrer eigenen Angabe ist sie gar nicht illegal, sondern sogar in Indiana geboren worden. Ethan muss Claire informieren, dass sie einen kleinen Herzinfarkt hatte, weswegen ihr Herz nun im Katheterlabor näher untersucht werden muss. Plötzlich erscheint eine Frau namens Melinda, die zunächst denkt, dass sie zum falschen Behandlungszimmer geschickt wurde, aber sie erkennt doch noch ihren Ex-Mann Titus in der Frau. Überfordert kehrt sie sofort wieder um. Claire fragt überfordert, wie man an Melinda gekommen ist und Doris erklärt kleinlaut, dass sie keinen Notfallkontakt hatte, weswegen sie ihren letzten Anruf hat zurückrufen lassen. Daniel begreift die Lage und eilt hinter Melinda her, die er um einen ruhigen Moment bei einem Kaffee bittet.

Maggie Lockwood sieht, wie schlecht es Natalie geht, die aber zunächst abwiegelt. Als Maggie andeutet, dass sie auch immer so tut, als ob sie alles im Griff habe, entschuldigt sich Natalie unter Tränen dafür, dass sie ihre Krankheit nicht durchschaut hat. Von nun an will Maggie sie aber über alles am Laufenden halten. Natalie vertraut sich ihr daraufhin wegen Lucas an und gesteht, dass sie überhaupt keine Ahnung hat, was mit dem Kleinkind los ist. Daher befürchtet sie nun, dass sie den Fokus verloren hat, nur um Will etwas zu beweisen. Maggie widerspricht ihr entschieden, da sie genau weiß, dass ihre Freundin den Patienten über alles stellt. Mit neuem Mut macht sie sich an die Diagnose.

Davids Eltern tauchen im Krankenhaus auf, die nicht fassen können, dass ihr ganzer Stolz, der als Wegbereiter vor die Zeugen Jehovas tätig war, so einen schweren Unfall hatte. Trotz der inneren Blutungen ihres Sohnes lehnen sie eine OP mit Bluttransfusionen ab, sie wollen stattdessen beten, dass er einen angenehmen Übergang erlebt. Noah und April sprechen Jacinta auf ihre Lüge an, die sofort nervös wird. Schließlich gesteht sie, dass es sich um ein Eintrittsritual für eine Gang handelte. Melinda berichtet Daniel, dass sie immer gespürt hat, dass ihr Ex-Mann etwas vor ihr verheimlicht hat. Als sie sich mehr und mehr ausgeschlossen fühlte, habe sie die Trennung durchgesetzt. Als Melinda andeutet, dass sie Verständnis für Titus gehabt hätte, erinnert Daniel sie, dass sie dafür immer noch eine Chance hätte, aber das lehnt sie ab.

Will kann nicht fassen, dass Marcel die Entscheidung der Eltern von David akzeptieren will, aber dieser erinnert ihn, dass sie aus medizinisch-ethischen Gründen den Glauben von Patienten zu respektieren haben. Lucas spuckt Blut, was die Eltern so aufregt, dass sie ihr Kind mitnehmen wollen. Maggie bleibt nichts anderes übrig, als die Harpers vom Sicherheitspersonal abführen zu lassen. Beim Weggang ordnen sie an, dass Natalie aber nicht mehr behandeln darf. Da kein Verantwortlicher in der Nähe ist, regt Maggie Natalie an, dass sie das kleine Zeitfenster für eine weitere Untersuchung nutzen sollten. Jacinta berichtet, dass sie aus dem Pflegesystem kommt und über ihren Cousin Angel, der ihr als Einziger geblieben ist, an die Gang gekommen ist. Prompt taucht dieser Cousin in Begleitung auf, um Jacinta mitzunehmen. Noah und April verweisen auf ausstehende Testergebnisse, was die beiden Männer schließlich akzeptieren. Jacinta eröffnet Noah aber, dass sie nun richtig Ärger erwarten wird.

Natalie will die Untersuchung der Lunge starten, als Maggie sie informiert, dass die Polizei auf dem Weg ist, weil herausgekommen ist, dass Natalie bereits vor dem Gerichtsurteil behandelt hat. Damit ist das Zeitfenster noch einmal kleiner geworden, aber es reicht schnell, um festzustellen, dass Lucas tatsächlich nie nur eine Nasennebenhöhlenentzündung hatte. Ethan teilt Daniel mit, dass die Kardiologie bei Claire eine koronare Herzkrankheit festgestellt hat, weswegen sie dringend davon abraten, die hormonelle Therapie fortzuführen. Daher würde er gerne Daniel dabei haben, wenn er Claire die Diagnose mitteilt. Will erhält den Tox-Screen von David, der ein hohen Alkoholgehalt aufweist. Er sieht das als Hinweis, dass David sich von den Zeugen Jehovas abgewendet hat. Marcel reicht das als Beweis nicht aus, denn David hat noch vor einem Jahr seine Eltern als Notfallkontakt eintragen lassen, was für ihn zählt.

Natalie schickt eine Probe ins Labor, als die Polizei auftaucht, um sie festzunehmen. Sie appelliert an die Harpers, dass es sich um eine kritische Situation handelt und fleht, dass auf die Ergebnisse gewartet werden soll. Sharon will Kalmick informieren, damit er wieder seine Kontakte spielen lässt, aber Garrett verweigert das, da sie Natalie sich selbst überlassen will. Noah sieht im Wartebereich, wie Angel und sein Begleiter von der Polizei aufgegriffen werden und ahnt sofort, dass April die Behörde informiert haben muss. Sie wollte ihn und Jacinta nur schützen, aber genau diese ist aus dem Krankenhausbett verschwunden. Claire kann ihre Diagnose nicht fassen und will lieber das Risiko eingehen. Melinda erscheint und die beiden Frauen entschuldigen sich beieinander.

Sharon sucht das Gespräch mit Janet Harper und erklärt, dass es schlimm sei, dass die Gräben zwischen Naturheilkunde und der traditionellen Medizin so groß sind, obwohl diese eigentlich gemeinsam arbeiten müssten. Dann schwört sie, dass Natalie bei all ihren Alleingängen immer nur das Wohl von Lucas im Auge hatte. Janet bricht in Tränen aus, weil sie nicht mehr weiß, was zu tun ist. Noah taucht ohne Jacinta auf und wirft April vor, dass sie ihn wie so oft nur bevormunden wollte. Will telefoniert mit einem Freund von David und findet eine Bestätigung, dass sich dieser von seiner Glaubensgemeinschaft abgewendet haben könnte, da er nicht mehr als Wegbereiter tätig ist. Im selben Moment hat David eine Verschlechterung in seinem Zustand. Will trägt seine Argumente vor und zeigt ihnen ein Tattoo auf der Brust von David, das ein Dreieinigkeitssymbol zeigt, das dem Glauben der Zeugen Jehovas nicht entspricht. Enttäuscht wenden sich die Eltern ab, woraufhin Will bei Marcel die OP anordnet.

Maggie holt Natalie aus dem Gefängnis ab, da Sharon die Kaution stemmen konnte. Natalie ist nur an Lucas‘ Zustand interessiert und erfährt, dass er an Morbus Wegener leidet, eine Erkrankung seines Gefäßsystems. Das bedeutet, dass Natalies Hartnäckigkeit ihm sein Leben gerettet hat. Marcel musste David die Milz entfernen, aber ohne sie wird er ein wunderbares Leben führen können. Er will seine Eltern sehen, woraufhin Will ihn über die Situation informiert. Als David hört, dass er angeblich kein Zeuge Jehovas mehr ist und Blut erhalten hat, verliert er die Fassung. Er gesteht, dass er kurz vom Weg abgekommen ist, aber wieder zurück auf dem Weg zu seinem Glauben war. Will ist erschüttert, während Marcel dem jungen Mann beisteht.

Daniel will Sharon einladen, aber sie lehnt wegen ihres anstrengendes Tages ab. Dennoch hat sie die Geduld, sich auch nach seinem Tag zu erkundigen und berichtet stolz von Melinda und Claire. Noah bringt Jacinta nach der Arbeit bei sich in der Wohnung unter, damit sie ihre Verletzungen auskurieren kann. Lucas geht es schon deutlich besser, was Natalie und Maggie glücklich zur Kenntnis nehmen. Mit Blick auf die Uhr erinnert sich Natalie, dass sie mit Philip verabredet ist und sie erwähnt gegenüber Maggie, dass sie auch im Privaten auf ihre Instinkte vertrauen will. Sharon hat Daniels Einladung ausgeschlagen, da sie doch Bert zugesagt hat. Sie kann selbst nicht glauben, dass sie sich darauf eingelassen hat.

Marcel gönnt sich gleich nach Dienstschluss einen Drink und drängt auch Will einen auf. Letzterer erwartet eine Standpauke von Marcel, aber dieser will niemanden treten, der bereits auf dem Boden liegt. Will macht sich aber bereits selbst heftige Vorwürfe, weil er erkannt hat, dass er mit David genauso wie mit Natalie umgegangen ist, da er beiden etwas angedichtet hat, um seinen Willen zu bekommen. Als Marcel das hört, berichtet er ihm, dass Natalie während des Unfalls keinen Ring getragen hat. Diese wiederum macht mit Philip Schluss, weil sich ihre Beziehung für sie nicht richtig anfühlt. Will kommt hinzu und berichtet von Marcels Beobachtung, woraufhin Philip wiederum Will als eifersüchtig inszenieren will. Natalie wendet sich zunächst von Philip ab, aber auch Will möchte sie nicht länger in ihrem Leben haben, da er einfach nicht versteht, dass sie auch auf sich selbst aufpassen kann und nicht ständig von ihm gerettet werden will.

Lena Donth – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Lena Donth vergibt 6/9 Punkten und schreibt:
    Wie ein Geschenk vom Himmel kam es mir in der letzten Woche vor, als ich einer regulären "Chicago Med"-Episode mal wieder eine hohe Punktzahl geben konnte. Schnell war für mich der entscheidende...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Chicago Med" über die Folge #5.06 Zu viel ist zu viel diskutieren.