Episode: #4.09 Ende mit Schrecken

In der "Chicago Fire"-Episode #4.09 Ende mit Schrecken übernimmt Dallas Patterson (Brian White) die Vertretung von Chief Wallace Boden (Eamonn Walker), weil dieser Probleme mit dem Gesetz hat. Doch niemand auf der Wache 51 akzeptiert den neuen Chief wirklich, da alle glauben, dass Chief Boden von Serena (Ilfenesh Hadera) reingelegt wurde. Gabriela Dawson (Monica Raymund) legt sich bei einem Einsatz mit einem Passanten an, woraufhin ein Video von ihrem Wutausbruch ins Internet gestellt wird. Joe Cruz (Joe Minoso) muss Freddie Clemente (Ralph Rodriguez) schweren Herzens mitteilen, dass er auf der Wache nicht mehr erwünscht ist, was schockierende Folgen hat.

Diese Serie ansehen:

Chief Wallace Boden wird aus der U-Haft entlassen und seine Frau Donna nimmt ihn in Empfang. Sie hat einen Kredit aufgenommen, um die geforderte Kaution zu bezahlen, da sie ihn nicht eine Sekunde länger hinter Gittern wissen will. Parallel hält Chief Ray Riddle eine Ansprache vor Bodens Truppe und informiert diese, dass sie von nun an unter der Führung von Dallas Patterson agieren, zumindest solange bis Boden seine gerichtliche Angelegenheit erledigt hat. Patterson weiß, dass seine Beförderung innerhalb der Crew nicht gut ankommt und bittet sie dennoch um Vertrauen, da er alleine und ohne Rückhalt seinen Job nicht erledigen kann. Riddle löst die Versammlung auf und Patterson bittet direkt Jimmy Borrelli und Jessica 'Chili' Chilton zu sich, die er zur Müllentsorgung verdonnert, da sie zu spät zur Versammlung erschienen sind. Zudem informiert er Joe Cruz, dass sein Freund Freddie Clemente nicht länger auf der Wache Zeit verbringen kann, da Patterson nun als neuer Chief unter strenger Beobachtung steht.

Der erste Einsatz der Schicht ruft die Feuerwehrleute zu einem Autounfall. Da es nur Leichtverletzte gibt, beauftragt Matthew Casey seine Drehleiter mit der Aufgabe die Autowrackteile zu entsorgen. Bei dieser Arbeit wird Gabriela Dawson von einem Schaulustigen anzüglich angemacht. Als er schließlich auch noch herablassend wird, kann Gabby gerade eben noch durch Christopher Herrmann und Randall 'Mouch' McHolland von einem tätlichen Angriff abgehalten werden. Matt entschärft die Situation schließlich energisch, indem er den Mann wegschickt.

Als die Drehleiter die Wache wieder erreicht, ist der Angriff auf Gabby immer noch ein Thema, aber auch Cruz, der Besuch von Freddie hat, steht im Fokus. Denn Cruz versucht seinem Freund schonend zu vermitteln, dass er von nun an nicht mehr auftauchen darf. Freddie nimmt die Nachricht jedoch sehr aggressiv auf. Herrmann und Brian 'Otis' Zvonecek entschärfen die Situation, indem sie Freddie einen Job im Molly's anbieten. Als dieser das Angebot annimmt, bedankt sich Cruz überschwänglich bei seinen Freunden.

Connie bereitet Schnitzereien für Kinder auf der Wache vor. Das stößt Patterson jedoch sauer auf, so dass er sie bittet ihre Arbeiten auf nach ihrer regulären Arbeitszeit zu verschieben. Mouch bekommt diese Abfuhr mit und fängt Connie ab, als diese die Materialien zu ihrem Auto bringen will. Er und seine Kollegen wollen sie gegen Pattersons Anordnung unterstützen.

Matt spricht mit Gabby über seine eigenen Erfahrungen, in denen er von Bürgern kritisiert oder verbal angegriffen wurde. Er rät ihr sich eine dickere Haut anzulegen, da sie ein Ausraster in Teufels Küche bringen kann. Er wird jedoch plötzlich durch Chili und Jimmy abgelenkt, die während ihres Mülldienstes sehr offen miteinander flirten. Matt fängt Jimmy an den Mülltonnen ab und rät ihm seine Beziehung zu Chili abkühlen zu lassen. Er betont zwar, dass er durch seine eigene Beziehung mit Gabby nicht der beste Kritiker ist, warnt aber vor Patterson.

Cruz erwischt Otis dabei, wie er Austin, den Kerl, der Sylvie Brett Blumen vorbei gebracht hat, durch eine Datenbank überprüfen lässt. Cruz rät seinem Freund dringend davon ab, jedoch will Otis nicht hören. Suzie Wilder, Gabbys ehemalige Kollegin aus der Brandermittlung, erscheint und informiert sie, dass bereits drei Klagen gegen sie eingereicht wurden und sie eine Verbindung zu Boden sieht. In dem Moment ruft Matt Gabby in den Gemeinschaftsraum, wo im lokalen Fernsehen ein Bericht über ihren Ausraster am Einsatzort ausgestrahlt wird. Gabby, Suzie, Matt und Kelly Severide treffen sich kurz darauf mit Staatsanwalt Steve Kot und informieren ihn, dass Roger Maddox anscheinend die Zeugen, die gegen ihn aussagen wollen, einer nach dem anderen durch haltlose Anschuldigungen aus dem Verkehr gezogen werden sollen. Kot betont, dass sie unbedingt Serena ausfindig machen müssen, da ohne sie der Fall verloren ist. Solange rät er den Anwesenden einen kühlen Kopf zu bewahren.

Herrmann und Mouch haben Boden auf ein paar Drinks ins Molly's eingeladen. Doch bisher haben sie nichts von ihm gehört, was sie sehr verwundert. Freddie stellt sich derweil bei seiner ersten Schicht sehr ungeschickt an. Herrmann versucht ihn durch seinen typischen Humor zu motivieren, den Freddie weniger zu verstehen scheint, da er sich mehrfach beleidigt fühlt und Herrmann dafür angehen will. Jedes Mal kann dieser die Situation aber postwendend abschwächen. Otis zeigt Sylvie einen Ausdruck von seiner Online-Suche zu Austin, da er einen Einbruchsdelikt von ihm gefunden hat. Chili will Jimmy zu einem weiteren gemeinsamen Abend überreden. Als dieser Matt die Bar betreten sieht, erinnert er sich an dessen Worte und sagt Chili ab. Sie ist sogleich angefressen, obwohl Jimmy betont, dass er nur eine Pause einlegen will, solange Patterson sie auf dem Kicker hat.

Kelly besucht Jamie Killian und erinnert sie daran, dass sie bestimmt Anwältin geworden ist, weil sie an Gerechtigkeit glaubt. Daher stellt er konkret die Frage in den Raum, warum sie Maddox schützt, obwohl dieser Boden, Gabby und all den anderen so offensichtlich Ungerechtigkeit antut. Jamie betont, dass sie Kellys Einsatz für seine Freunde bewundert, ihm aus Berufsgründen aber nicht weiterhelfen kann. Er verabschiedet sich und erwähnt, dass er die erste Version von Jamie, die er kennengelernt hat, wirklich gerne mochte.

Gabby besucht Boden, der sehr besorgt ist. Sie informiert ihn, dass ihr Bruder Antonio Dawson die Intelligence Unit dazu bewegt hat, sich der Suche nach Serena zu widmen, da sie alle großen Respekt vor ihm haben. Boden bedankt sich zwar, aber die Sorgenfalten sind immer noch groß, so dass Gabby betont, dass sich Maddox diesmal wirklich mit den falschen Leuten angelegt hat.

Chili überrascht Jimmy am nächsten Morgen nackt unter der Dusche und kann ihn schnell überzeugen, dass ihnen die Meinung der anderen egal ist. Doch als sie die Dusche verlassen, wartet dort Patterson auf sie, der den Mülldienst prompt auf einen Monat verlängert. Zudem droht er damit, dass sie beide sofort gekündigt werden, wenn noch einmal eine ähnliche Aktion auffallen sollte. Als Patterson gegangen ist, bricht Chili in Lachen aus. Doch Jimmy findet das Ganze weniger lustig. Mouch und Cruz wurden derweil als Wachhunde abgestellt, um Pattersons Wege auf der Wache zu beobachten. Immer wenn sie signalisieren, dass die Luft rein ist, kümmert sich die restliche Drehleiter gemeinsam mit Connie um die Fertigstellung der Aktion für die Kinder.

Kelly bekommt Besuch von Jamie, der seine Worte vom Vorabend zu denken gegeben haben. Denn sie ist Juristin geworden, weil ihren Eltern Ungerechtigkeit angetan wurde und sie das verhindern wollte. Mit der Verteidigung von Maddox kann sie sich selbst nicht mehr wiedererkennen, dennoch kann sie ihren Berufsethos nicht verletzen. Jedoch gibt sie Kelly noch eine Hoteladresse, welche er wiederum an Antonio weitergibt. Kevin Atwater und Adam Ruzek brechen dorthin auf und treffen auf Serena. Antonio befragt Serena anschließend und kesselt sie so mit Argumenten und bereits gesammelten Beweisen ein, dass er andeutet, ihr könne nur noch ein Deal helfen. Als dann auch noch Boden den Raum betritt und eindringlich auf sie einredet, dass es Zeit für die Wahrheit ist, nickt sie schließlich. Kot informiert Kelly, Gabby, Matt und Patterson, dass es nun für sie gut aussähe und sie nur hoffen können, dass Maddox seine Schuld eingesteht oder zumindest einen Deal eingeht. Matt wirft Patterson an den Kopf, dass sich nun ja zeigt, dass ihr Vertrauen in Boden gerechtfertigt war, während dieser die Situation für sich genutzt hätte. Patterson will diese harschen Worte nicht auf sich sitzen lassen und folgt Matt aufgebracht, weswegen er in die heimlichen Vorbereitungen für Kinderschnitzereien platzt. Als Mouch sich entschuldigen will, tritt Matt vor und ordnet an, gegen Pattersons Ansage weiterzuarbeiten. Der Übergangs-Chief will noch ein Vier-Augen-Gespräch mit Matt führen, doch sie bekommen einen neuen Einsatz rein.

Die Feuerwehrleute werden zu einem Autounfall gerufen, bei dem ein Transporter mit flüssigem Wasserstoff, das hoch entzündlich ist, beschädigt wurde. Der LKW-Fahrer kündigt an, dass der Tank in wenigen Minuten explodieren wird. Patterson wagt sich dennoch in den Laderaum und hat plötzlich die Idee den Tank auf einem anderen Pick-Up aus dem Wohnungsgebiet herauszubringen. Schließlich fahren er, Matt und Kelly auf der Ladefläche mit und versuchen den Tank so lange wie möglich durch Feuerwehrlöscher kühl zu halten, während Cruz fährt. Als sie schließlich ein Industriegebiet erreichen, springen sie ab, wo der Pick-Up mitsamt Tank explodiert. Die Feuerwehrleute überleben unverletzt, was bei ihnen vor Erleichterung einen Freudenanfall auslöst, bei dem sich auch alle mit Patterson in den Armen liegen. Später erscheint ein Fernseh-Team für einen Bericht und Cruz vermutet wieder ein Kalkül von Patterson. Doch statt den Bericht für sich selbst zu nutzen, lobt er seine Crew und macht dafür öffentlich Bodens Führungsstil verantwortlich. Die Crew zeigt sich nachher sichtlich zufrieden mit Pattersons Sinneswandel.

Antonio und Kot befragen Maddox und seinen Anwalt. Antonio berichtet von Serenas Aussage, die für die Anschuldigungen gegen Boden bezahlt wurde, und von dem Mann, der bezahlt wurde, um Gabby zu provozieren. Kot gibt ihnen daraufhin einen kurzen Moment zu entscheiden, ob sie gestehen wollen, um so einen Deal auszuhandeln. Später kommt Boden auf die Wache und berichtet Gabby und Matt, dass Maddox gestanden hat.

Riddle spricht mit Patterson und verkündet, dass die veränderte Situation nichts an den Personalentscheidungen auf der Wache ändern soll. Dieser widerspricht seinem Chef jedoch vehement, woraufhin Riddle den Verdacht hat, dass mit ihm und Boden zwei Schwarze zusammenhalten wollen. Patterson kann diese Vermutung nicht glauben und verkündet, dass er hinter Riddles Rücken eine Versetzung beantragt hat, mit der Begründung, dass es sich hierbei um Bodens Wache handelt. Die beiden Männer geraten in einen heftigen Streit mit der Erkenntnis, dass Riddle mehr und mehr den Rückhalt für seine Maßnahmen und Methoden verliert.

Mouch und seine Kollegen tragen Connies Sachen zu ihrem Auto und er will mehr über die Charity-Aktion wissen. Es stellt sich heraus, dass es sich gar nicht um eine Charity-Aktion handelt, sondern Connie verkauft die selbstgemachten Schnitzereien selbst. Sylvies und Austins Date verläuft etwas gehemmt, da sie die Informationen im Hinterkopf hat, die Otis für sie ausgegraben hat. Plötzlich berichtet Austin ihr von seiner Vorstrafe und verweist auf seine schwierige Kindheit. Sogleich wird die Atmosphäre wesentlich entspannter.

Boden und Donna kommen zum Feiern ins Molly's, wo sie jubelnd empfangen werden. Boden bedankt sich bei Patterson, der nun auf eine andere Wache als Chief versetzt wird, für dessen Einsatz. Er kündigt an, dass sie sich beim nächsten Softball-Turnier der Feuerwachen auf einen harten Gegner einstellen können. Zudem weiß er zu berichten, dass Riddle strafversetzt wurde. Dennoch warnt er vor ihm, da er nicht glaubt, dass Riddle so schnell aufgibt. Boden ernennt als wieder ernannter Chief direkt Kelly wieder zu seinem Lieutenant der Rüsttruppe.

Otis sind bestimmte Gläser im Gastraum ausgegangen, daher bittet er Freddie die kurzen und fetten Varianten zu holen. Freddie findet diese im Lager nicht und spricht Herrmann auf diese Gläser an. Als dieser daraufhin scherzt, dass die kurzen und fetten ihn an Freddie selbst erinnern, wird dieser richtig wütend und fordert eine Entschuldigung. Herrmann betont, dass diese Scherze im Umgang von Feuerwehrmännern normal wären und bemerkt plötzlich, dass Freddie in seiner Wut ihm bereits ein Messer in die Seite gestoßen hat. Während er zusammenbricht, flieht Freddie und Herrmann bleibt schwer verwundet und unbemerkt von den Gästen im Gastraum liegen.

Lena Donth - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Daniela S. vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    Wow! Was für ein Cliffhanger! Auch noch Minuten nach #4.09 Ende mit Schrecken sitze ich noch immer wie gebannt vor dem Bildschirm, weil ich noch nicht realisieren kann, was mit Christopher...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Chicago Fire" über die Folge #4.09 Ende mit Schrecken diskutieren.