Episode: #4.10 Einer von uns

In der "Chicago Fire"-Episode #4.10 The Beating Heart bangen alle von der Wache 51 um Christopher Herrmann, der nach dem Messerangriff ins Chicago Med gebracht wird. Indes arbeitet Joe Cruz mit dem Chicago PD zusammen, um Freddie Clemente aufzuspüren. Gleichzeitig behandeln Dr. Ethan Choi und Dr. Will Halstead das Opfer eines fehlgeschlagenen Selbstmordversuches und geraten dabei ins Grübeln. Mouch überrascht derweil Trudy Platt und Chilis seltsames Verhalten versetzt Sylvie Brett und Jimmy Borrelli in Sorge.

Diese Episode markiert den Auftakt eines dreiteiligen Crossovers. Die "Chicago Med"-Episode #1.05 Malignant bildet den zweiten Teil und die "Chicago PD"-Episode #3.10 Now I'm God den dritten Teil dieses großen Crossovers.

Diese Serie ansehen:

Christopher Herrmann liegt schwer verletzt in der Vorratskammer vom Molly's und wird dort schließlich von Gabriela Dawson und Brian 'Otis' Zvonecek entdeckt. Unter starken Schmerzen sagt er den beiden, dass Freddy ihm ein Messer in den Bauch gerammt hat und Otis ruft sofort einen Notarzt, während Gabby versucht die Blutung zu stoppen. Wenig später wird Christopher ins Krankenhaus gebracht und Joe Cruz macht sich schwere Vorwürfe, da er Freddy zu ihnen geholt hat. Im Chicago Med angekommen, kümmert sich Dr. Connor Rhodes gemeinsam mit April Sexton direkt um Christopher.

Nachdem Cindy Herrmann direkt informiert wurde, wartet diese gemeinsam mit allen Kollegen von Christopher sowie Kaplan Orlovsky im Krankenhaus auf Neuigkeiten. Connor Rhodes informiert sie dann darüber, dass Christopher soweit stabilisiert wurde, der Messerstich jedoch seine Leber und Lunge beschädigt hat, sodass er sich immer noch in einer extrem kritischen Situation befindet, da sie die inneren Blutungen nicht vollständig stoppen konnten. In den nächsten Stunden wird sich erst entscheiden, wie es genau um den Zustand von Christopher steht und welche Maßnahmen ergriffen werden müssen, um dessen Leben zu retten. Alle Anwesenden sind schockiert, dass ihr guter Freund in Lebensgefahr schwebt. Connor bringt Cindy dann zu Christopher und Kelly Severide lässt seinen Frust an Joe Cruz aus, der ihm jedoch versichert, dass er Adam Ruzek von der Sondereinheit, die diesen Fall übernommen hat, alles über Freddy sagen wird, damit dieser gefasst werden kann.

An Christophers Krankenbett versucht Cindy ihrem Mann gut zuzureden. Gabby und Mouch gesellen sich zu ihnen, wobei Mouch ein Verlobungsring aus der Tasche fällt. Freudig erkennt Cindy, dass Mouch Trudy einen Antrag machen möchte und macht deutlich, dass er diesen Entschluss ja nicht überdenken soll, nur weil Christopher nun im Krankenhaus liegt. Und auch Christopher ermutigt seinen Freund dazu, Trudy den Antrag zu machen. Dann verabschieden sich Gabby und Mouch wieder, damit Christopher die nötige Ruhe bekommt, was Cindy sehr schade findet, da sie Gabby gerne an ihrer Seite hätte. Diese versichert Cindy, dass sie nach ihrer Schicht umgehend wieder ins Krankenhaus kommen wird.

Adam Ruzek ist derweil im Krankenhaus angekommen und notiert sich alle Hinweise, die Joe Cruz ihm über Freddy gibt. Als Adam nach der Verbindung zwischen Freddy und Joe fragt, gibt dieser schuldbewusst zu, dass er Freddy aus seinem Gangleben helfen wollte und ihn deswegen auf die Wache gebracht hat. Da Adam erkennt, dass Joe sich schwere Vorwürfe macht, versucht dieser ihm deutlich zu machen, dass es eine sehr nette Sache von Joe war, Freddy einen Ausweg aus seinem Gangster-Leben zu zeigen. Joe fleht ihn an, dass er Freddy findet und Adam glaubt, dass sie dies durch Joes Hinweise sicherlich schnell tun werden.

Chief Wallace Boden bittet seine Leute dann zurück auf die Wache, damit sie ihre Schicht antreten können. Außerdem fragt er Orlovsky, ob dieser bei Cindy bleiben könnte, was dieser sehr gerne tut. Zurück auf der Wache wundert sich Jimmy Borrelli, warum Jessica 'Chili' Chilton nicht mit ihnen im Krankenhaus war, doch diese meint nur, dass sie viel zu tun gehabt hätte, aber später bei Christopher vorbei schauen wird. Sylvie Brett beobachtet die angespannte Situation zwischen den beiden. Chief Boden bittet Kelly dann in sein Büro, dem er noch einmal versichert, wie glücklich er ist, dass Kelly nun wieder seinen Posten als Lieutenant innehat. Allerdings bittet er Kelly auch darum, dass dieser Joe Cruz nicht so hart ins Gericht nimmt, da dieser sich selbst schon schwere Vorwürfe macht.

Dann werden alle zu einem Brand in einem Wohnhaus gerufen. Kelly holt gemeinsam mit Joe zwei Personen aus dem brennenden Haus, wobei sie erfahren, dass es sich um ein Gas-Leck handeln muss und außerdem noch ein kleiner Junge im Gebäude sein muss. Matthew Casey und Gabby suchen nach dem Gas-Leck, während Kelly und Joe erneut ins Gebäude rennen. Im Keller entdecken Matt und Gabby eine bewusstlose Frau, die sich scheinbar Selbstmord verüben wollte, da sie eine Plastiktüte über dem Kopf hat und der Gasschlauch in der Tüte steckt. Kelly und Joe haben den Jungen derweil gefunden und bringen ihn unverletzt nach Draußen, wobei Joe extrem viel Rauch eingeatmet hat und nun unter Atemnot leidet. Dann gibt es eine Explosion im Keller und Boden selbst rennt ins Gebäude, um Matt, Gabby und der bewusstlosen Frau zu helfen. Gemeinsam schaffen sie es nach Draußen und eine der Nachbarinnen erklärt ihnen, dass es sich bei der bewusstlosen Frau um die Mieterin Jessica Pope handelt. Sylvie und Chili machen alles bereit für den Transport ins Chicago Med und Sylvie möchte, dass auch Joe mitkommt und sich durchchecken lässt, was dieser allerdings erst tut, als Chief Boden ihm den Befehl dazu erteilt.

Während Joe Cruz im Chicago Med eine Sauerstoffmaske bekommt, taucht Kim Burgess auf, um zu überprüfen, ob es sich bei dem Fall von Jessica Pope wirklich um einen versuchten Selbstmord gehandelt hat, oder ob mehr dahinter steckt. Als Joe Kim sieht, erkundigt er sich, ob die Sondereinheit Freddy inzwischen gefunden hat, was jedoch nicht der Fall ist. Das gesamte Team stattet Christopher derweil erneut einen Besuch ab und Cindy erzählt ihnen, dass die Blutungen immer noch nicht gestoppt werden konnte. Chili zieht sich dann aus dem Krankenzimmer zurück und Matt meint, dass Gabby ihre restliche Schicht im Krankenhaus bei Cindy verbringen sollte.

Die Krankenschwester Doris erkundigt sich dann bei Otis, ob Joe bei ihnen wäre, was jedoch nicht der Fall ist, sodass klar wird, dass er das Krankenhaus einfach verlassen hat, ohne sich offiziell ausweisen zu lassen. Otis informiert umgehend Kelly darüber, der sich sogleich auf den Weg macht, um Joe zu finden. Joe selbst konfrontiert währenddessen den Gangster, für den Freddy gearbeitet hat. Dieser gibt Joe jedoch keinerlei Informationen über Freddy, sondern bedroht Joe vielmehr mit einer Waffe. Als Kelly, Tony und Capp dann im Truck der Rüstgruppe auftauchen, senkt der Gangster schließlich seine Waffe und lässt Joe ziehen, der mit seinen Kollegen zurück zur Wache fährt.

Im Krankenhaus erkundigt sich Dr. Ethan Choi bei Sylvie und Chili über die Erstversorgung von Jessica Pope, da sie mit ihrer Behandlung nicht weiterkommen. Als Ethan höflich fragt, ob sie vielleicht vergessen hätten etwas zu notieren, fühlt Chili sich gleich kritisiert und angegriffen und geht Ethan an, während Sylvie diese Nachfrage vollkommen normal fand und Chilis Ausraster deswegen nicht nachvollziehen kann.

Auf der Wache verkündet Otis seine Kollegen, dass er einen Plan erstellt hat, damit sie alle die Familie Herrmann beim Babysitten unterstützen können. Jimmy ist sofort Feuer und Flamme und erklärt sich bereit in seiner Freizeit Zeit mit einigen der Kinder zu verbringen. Trudy Platt taucht dann auf der Wache auf und informiert sich bei Mouch über den Zustand von Herrmann. Dieser nutzt die Gelegenheit, um Trudy spontan einen Antrag zu machen, wobei er jedoch hauptsächlich von Christopher spricht. Trudy ist traurig, dass Mouch den Antrag so unromantisch formuliert, weshalb sie ihn nicht annehmen will und dies auch deutlich zum Ausdruck bringt.

Im Krankenhaus hat Christopher plötzlich akute Atemnot und Connor eilt sofort herbei, um seinen Zustand wieder zu stabilisieren. Anschließend klärt Connor Cindy darüber auf, dass Christopher an einer Transfusionsassoziierte akute Lungeninsuffizienz leidet. Dies kann zwar behandelt werden, aber sollte er erneut einen Anfall bekommen, muss er an Beatmungsgerät. Besonders kritisch ist Christophers Zustand, da er immer noch innere Blutungen hat. Gabby und Orlovsky versuchen Cindy beizustehen und machen ihr deutlich, dass Christopher schon immer eine Kämpfernatur war.

Auf der Wache erkundigt sich Sylvie bei Jimmy über dessen Beziehung zu Chili. Er gesteht ihr, dass sie einen Streit hatten, denkt jedoch, dass ihr momentanes Verhalten mit etwas ganz anderem zu tun hat. Matt erhält dann einen Anruf von Gabby und informiert die anderen über den kritischen Zustand von Christopher. Bevor dies bei allen sacken kann, werden sie zu einem weiteren Einsatz gerufen.

Es stellt sich heraus, dass Freddy über eine Feuerleiter vor der Polizei fliehen wollte, diese jedoch nun droht einzustürzen. Adam Ruzek ist auch vor Ort und erläutert Joe und den anderen, was genau geschehen ist. Joe bittet Chief Boden darum, dass er Freddy über die Drehleiter retten darf und macht sich nach dessen Zustimmung auf den Weg nach oben. Freddy glaubt jedoch, dass Joe ihn gar nicht retten will, sondern vielmehr sterben lassen möchte, da er Christopher angegriffen hat. Dadurch verschlimmert Freddy die Situation und Joe riskiert schließlich sein eigenes Leben, um Freddy zu retten. Letztlich gelingt die Rettungsaktion jedoch und Adam Ruzek verhaftet Freddy. Als er abgeführt wird, versucht Freddy sich bei Joe zu entschuldigen, doch dieser will davon nichts hören und meint, dass Freddy nun die volle Verantwortung dafür tragen muss, was er Christopher angetan hat.

Im Chicago Med versuchen Ethan Choi und Will Halstead immer noch herauszufinden, was genau mit Jessica Pope ist, da sie bisher auf keine Behandlungen reagiert hat. Deswegen glauben sie, dass es sich nicht nur um einen Selbstmordversuch gehandelt haben kann, sondern mehr hinter der Sache stecken muss. Als sie das Krankenzimmer verlassen, betrachten sie bewundernd die Geschlossenheit, in der das Team der Wache 51 ins Krankenhaus kommt, um ihrem Kollegen und Freund beizustehen.

Connor erklärt den aktuellen Zustand von Christopher, da eine Operation nun unbedingt von Nöten ist. Als Orlovsky sieht, wie schwer sich Chief Boden mit dieser Nachricht tut, geht er zu ihm und macht ihm nicht nur deutlich, dass er ein sehr guter Chief ist, sondern ebenfalls, dass er ein wundervoller Freund sei. Trudy taucht derweil im Krankenhaus auf und steht Mouch bei, der mit dem Nerven am Ende ist, da er Angst hat, seinen besten Freund zu verlieren. Trudy entschuldigt sich bei Mouch für ihre vorherige Reaktion auf den Antrag und macht anschließend Mouch einen Antrag, den dieser glücklich annimmt.

Chili sitzt weinend in einer Ecke im Krankenhaus, während Joe bei Christopher ist und diesem erklärt, dass Freddy dachte, Joe würde ihn fallen lassen. Joe wollte Freddy jedoch keinen so leichten Ausweg aus der Situation verschaffen, sondern ihn dafür bezahlen lassen, was er Christopher angetan hat. Christopher macht Joe deutlich, dass es die richtige Entscheidung war, dass er Freddy helfen wollte ein besseres Leben zu beginnen. Er gibt Joe keinerlei Schuld daran, was geschehen ist, wird Freddy selbst jedoch niemals verzeihen können. Dann verschlimmert sich Christophers Zustand plötzlich rapide, da er enorm viel Blut verloren hat und Connor lässt ihn sofort in den Operationssaal bringen. Auf dem Weg dorthin befürchtet er, dass sie nicht genügend Blut haben, um Christophers Leben retten zu können.

Zum zweiten Teil des Crossovers in "Chicago Med", #1.05 Malignant

Annika Leichner - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Chicago Fire" über die Folge #4.10 Einer von uns diskutieren.