Episode: #7.10 Rettungsleine

In der "Chicago Fire"-Episode #7.10 Rettungsleine entkommen Matt Caseys (Jesse Spencer) und Naomi Graham (Kate Villanova) einem tödlichen Feuer in seinem Apartment. Sylvie Brett (Kara Killmer) arbeitet mit ihren Kollegen zusammen, um für die Gemeinde eine Präsentation zur Feuersicherheit zu gestalten, doch sie haben Probleme, dies gewinnend zu gestalten. Kelly Severide (Taylor Kinney) und Stella Kidd (Miranda Rae Mayo) befinden sich am Scheideweg ihrer Beziehung.

Diese Serie ansehen:

Als Matt Casey das Feuer bemerkt, weckt er hektisch Naomi Graham, die es instinktiv zu der Fensterseite zieht, doch da diese aus Sicherheitsglas bestehen, sind sie keine Option. Daher nimmt sich Matt die gegenüberliegende Wand vor, die zum Flur des Wohngebäudes führt und schlägt diese ein. Als er ein Loch geschlagen hat, das groß genug für sie ist, eilt Naomi noch einmal zurück zu ihrem Bett, um ihr Handy zu holen, da dort alle Beweise gegen die Trailer-Firma drauf sein. Als sie in den noch sicheren Flur kriechen, alarmieren sie die Nachbarn und steuern die Evakuierung des Gebäudes. Als die Kollegen von der Feuerwehr eintreffen, kann Matt ihnen genau berichten, wo das Feuer ausgebrochen ist und was für eine Situation sie vorfinden. Später werden Matt und Naomi von Detective Hollander befragt, dem sie ihre Vermutung äußern, dass es sich um ein absichtlich gelegtes Feuer handelte, da sie einen strengen Gasgeruch wahrgenommen haben. Zudem berichten sie von ihrer Auseinandersetzung mit Gordon Mayfield und seinen Geschwistern, die die Trailer-Firma leiten. Als Chief Wallace Boden erscheint, kommt auch Lieutenant Park hinzu, der verkündet, dass der Brand gelöscht werden könnte, dass Matts Apartment aber nicht mehr zu retten war. Zudem kann er bereits jetzt bestätigen, dass es sich um einen Brandanschlag handelte. Daraufhin werden Matt und Naomi für offizielle Aussagen mit aufs Revier genommen und Matt wirft noch einen letzten Blick hoch zu seiner Wohnung.

Boden informiert seine Leute über die Situation und Christopher Herrmann packt sofort den Spendenstiefel aus, da Matt, bis die Versicherungssumme ausgezahlt wird, erst mal vor dem Nichts steht. Sylvie Brett sieht, wie Tyler auf Stella Kidds Handy anruft und diese berichtet, dass ihr bester Freund immer noch in der Stadt sei und dass sie sich am Vorabend getroffen hätten, weil sie Ablenkung von ihrer Situation mit Kelly Severide brauchte. Sylvie gibt zu bedenken, dass auch dieser nicht gerade gut aussähe, woraufhin Stella sich sogleich fragt, ob sie sich ihm wieder annähern soll, obwohl er ihr doch die kalte Schulter zeige. Sylvie will jedoch keine Tipps geben, da sie für ihren Geschmack viel zu lange gebraucht hat, um den neuen Chaplain Kyle Sheffield um ein Date zu bitten. Stella ringt sich schließlich doch durch, Kelly aufzusuchen und bekommt das Ende eines Telefongesprächs mit. Offenbar will Kelly für den Bekannten eines Freundes ein Boot restaurieren. Das hat er zwar eigentlich schon ewig nicht mehr gemacht, aber er ist für jede Ablenkung dankbar. Er berichtet Stella, dass er am Vorabend bei ihr war, sie aber nicht angetroffen habe. Sie gesteht, dass sie mit Tyler unterwegs war und fragt, warum er denn nicht angerufen habe. Als Kelly nicht antwortet, erklärt Stella wütend, dass nicht nur sie für ihre Beziehung arbeiten könne. Daraufhin erwidert Kelly kalt, dass eine Beziehung niemals so viel Arbeit sein sollte. Stella wendet sich enttäuscht ab.

Boden übergibt Sylvie und Emily Foster einen Flyer, den er vom PR-Büro geschickt bekommen hat. Darauf wird der Besuch der Senior-Klasse bei Wache 51 angekündigt. Da sich normalerweise Mat um solche Dinge kümmert, ist er froh, als vor allem Sylvie die Aufgabe dankbar annimmt, da sie schon genaue Vorstellungen hat, wie man die Jugendlichen unterhalten könnte. Kelly erblickt Matt, der in seinem Spind nach Wechselklamotten sucht. Er berichtet, dass er nicht in sein Apartment dürfe, aber er wolle unbedingt nach Hinweisen suchen, um zu belegen, dass die Trailer-Firma hinter dem Anschlag steckt. Kelly betont, dass er das entsprechenden Behörde überlassen solle, da er so fertig aussähe, dass er sich mal hinlegen müsse. Dafür überreicht er Matt seine Wohnungsschlüssel und bietet ihm Unterschlupf an, solange er dies brauche. Als Matt feststellt, dass auch Kelly nicht sonderlich gut aussieht, werden sie von einem Einsatz unterbrochen.

Als sie am Einsatzort eintreffen, sehen sie, dass ein Laster mit einem PKW zusammengestoßen ist und dass der Laster dadurch seitlich auf den PKW gehoben wurde, so dass er die Passagiere des Wagens zu zerquetschen droht. Der LKW-Fahrer ist vollkommen außer sich und faselt immer wieder, dass er schnell nach Seattle müsse. Daher lädt er die Ware, die durch den Aufprall rausgefallen ist, wieder in den Laster und bemerkt dabei nicht, dass das zusätzliche Gewicht den Laster noch mehr auf den PKW drücken lässt. Kelly hat nur wenig Geduld mit ihm, so dass die Drehleiter schließlich eingreift und den Fahrer beiseite nimmt. Kelly kümmert sich daraufhin mit seiner Rüsttruppe um die Bergung der Passagiere. Als die Letzte den Wagen verlassen hat, macht der Laster einen letzten Ruck und Kelly kann so gerade eben sich selbst aus dem Auto retten.

Als Kelly mit seinen Leuten auf die Wache zurückkehrt, wartet dort Bradley Boyd auf ihn, der ihm persönlich das Boot zeigen will, das er gerne von ihm restauriert hätte. Kelly ist begeistert, als er das Boot sieht, da es sehr selten ist. Als Bradley ankündigt, dass er das Boot gerne für den Sommer fertig hätte, ist ihm klar, dass dies einen gewissen Zeitdruck auf Kelly ausübt. Dieser sagt aber mit einem Blick auf Stella sofort zu. Bradley bekommt mit, wie Herrmann mit dem Stiefel herumgeht und als er von Matts Situation hört, gibt er eine großzügige Spende. Sylvie präsentiert ihre Kollegen, wie sich die Unterhaltung der Schulklasse vorstellt. Damit findet sie jedoch keine Unterstützer und die Kollegen diskutieren heftig, wie man 17-Jährige heute am besten erreichen könnte.

Detective Hollander erscheint auf der Wache, wo sich inzwischen sowohl Matt als auch Naomi eingefunden haben. Er berichtet, dass eine Überwachungskamera jemanden aufgezeichnet hat, der kurz vor dem Brand das Gebäude betreten hat, doch man könne das Gesicht nicht sehen. Zudem berichtet er, dass er mit Mayfield und seinen Geschwistern gesprochen hätte, die aber alle Alibis vorzuweisen haben. Daraufhin betont Matt, dass ihm auch klar sei, dass Mayfield einen Handlanger beauftragt haben muss. Hollander ist jedoch nicht überzeugt, dass so ein schlauer Geschäftsmann wie Mayfield so einen dumm durchdachten Brandanschlag in Auftrag gegeben haben soll. Daher deutet er an, dass Matt sich durch seine politische Tätigkeit und Naomi durch ihre Enthüllungsberichte andere Feinde gemacht haben könnten. Matt platzt der Kragen, weil er genau weiß, wer Interesse hatte, das Feuer zu legen und den Eindruck hat, dass die Polizei zu viel Angst vor Mayfield und seinen Anwälten hat. Naomi bringt auch noch einmal den Drohanruf ins Spiel, doch da dieser mit unterdrückter Nummer getätigt wurde, gibt es auch dort keine Handhabe.

Cindy Herrmann erscheint mit mehreren Taschen auf der Wache und gemeinsam mit ihrem Mann erklären sie Matt, dass sie für ihn gesammelt haben, so dass sie ihm einige Sachen besorgen konnten. Matt ist gerührt und umarmt seine Freunde dankbar. Herrmann erkundigt sich bei ihm, ob Hollander schon Ergebnis hat. Als Matt das verneint, vermutet Herrmann, dass sie einfach Geduld haben müssen. Doch genau das hat Matt nicht, weswegen er Naomi ankündigt, dass er die Mayfields direkt konfrontieren wird. Naomi hält das jedoch nicht für klug und beginnt ihre eigenen Recherchearbeiten. Dabei stößt sie auf eine Telefonnummernliste von allen Angestellten der Trailer-Firma. Die Kollegen brüten weiterhin über Ideen, was man den Jugendlichen anbieten kann. Als Emily ihre Überlegungen schon auf den Abend im Molly’s verlegen will, hat Brian ‚Otis‘ Zvonecek plötzlich die Idee, dass man einen Hindernisparcours à la Ninja Warrior machen könnte. Erstmals können sich alle mit einer Idee anfreunden.

Kelly erkundigt sich bei seinen Kollegen, ob sie Stella gesehen haben. Aber da sie schon gegangen ist, schließt er sich Capp und Tony für Drinks im Molly’s an. Stella hat Tyler in ihrer Wohnung und sucht ihre Schlüssel, damit sie sich mit Freunden treffen können. Tyler deutet an, dass sie auch gerne zu zweit in der Wohnung bleiben können, da er ohnehin viel lieber Zeit mit ihr alleine verbringen würde. Als Stella schließlich doch die Schlüssel findet, will sie aufbrechen, doch Tyler fasst sich ein Herz und gesteht ihr seine Gefühle. Als er sie auch noch küssen will, wird Stella ärgerlich, da er genau wusste, dass sie ihn nicht als Partner, sondern als Freund an ihrer Seite brauchte. Als Tyler eifersüchtig auf den Gedanken nach Kelly reagiert, verweist sie ihn der Wohnung.

Matt und Naomi telefonieren die Mitarbeiterlisten ab, bis Naomi plötzlich eine Mailboxansage abhört, die stimmlich genau wie die Drohnachricht klingt. So stoßen sie auf den Namen Gary Szyrski, den Sicherheitschef von Mayfield. Als Naomi die Info an Hollander weitergeben will, schlägt Matt vor, dass sie selbst erstmal tiefer graben. Im Molly’s berichtet Randall ‚Mouch‘ McHolland, dass er Matt angeboten hat, dass er bei ihm und Trudy Platt einziehen könnte, aber das habe er abgelehnt. Joe Cruz wiederum berichtet, dass Chloe Matt bei den Auflistungen für die Versicherung helfen wird und erwähnt zudem, dass sie sich seit ihrem Unfall gut erholen konnte. Stella taucht überraschend im Molly’s auf. Als Herrmann ihr einen fragenden Blick zuwirft, erwidert sie nur, dass die Ablenkung bräuchte.

Kelly besucht die Boyds, um sich das Boot mal mit eigenen Augen anzusehen. Auch in natura ist er sehr begeistert von dem Projekt und erst recht, als Bradley ihm dafür 15 000 USD anbietet. Plötzlich kommt Bradleys Sohn Riley hinzu, der mit seinem Vater Pizza essen will. Bradley erinnert ihn aber, dass er alleine Pizza isst, weil er mit Mandy ausgeht. Als Riley daraufhin lautstark protestiert, nimmt Bradley ihn beiseite, redet auf ihn ein und gibt ihm schließlich Bargeld. Nachdem Bradley und Kelly ihren Deal mit einem Handschlag besiegelt haben, taucht auch schon Mandy auf, die mit ihrem Partner los will. Matt und Naomi suchen Szyrski auf, der jedoch behauptet so nicht zu heißen. Matt greift in den Briefkasten und entdeckt einen an Szyrski adressierten Brief. Als er eine Autotür schlagen hört, ist ihm klar, dass der Mann fliehen will und kann ihn schließlich stellen. Als Matt und Naomi ihn von Angesicht zu Angesicht konfrontieren, gesteht er, dass er durch eine schwere Erkrankung seiner Tochter in finanzielle Nöte geraten sei und daher mehrere Nebenjobs für Mayfield erledigt habe. Er sei aber gar nicht in der Lage, Menschen absichtlich zu verletzen, weswegen er seinen Anruf auch nicht als Drohung, sondern als Warnung verstanden habe. Schließlich verrät er ihnen den vermutlichen Handlanger von Mayfield und da Szyrski bereit ist auszusagen, können sie die beiden Männer schließlich mithilfe der Polizei festnehmen. Matt lässt es sich jedoch nicht nehmen, den Brandstifter, der einen Fluchtversuch wagt, eigenhändig zu stellen, da er eine ungeheure Wut für ihn empfindet.

Als Sylvie und ihre Kollegen alles vorbereitet haben, fährt schließlich ein Bus vor, doch es steigt nicht die Senior-Klasse aus, sondern tatsächliche Senioren. Nun weiß niemand, wie er mit den älteren Semestern umgehen soll, bis Mouch erscheint, der die Gäste auf Tacos in den Aufenthaltsraum einlädt. Sylvie wird klar, dass Mouch schon die ganze Zeit wusste, dass Senioren und nicht Jugendliche auftauchen werden. Als Kelly die Arbeiten an Bradleys Boot beginnt, taucht schon bald Riley auf, dessen Vater mit seiner Freundin unterwegs ist. Da er sich nicht zu beschäftigen weiß, lädt Kelly ihn kurzerhand ein, ihm bei den Schmirgelarbeiten am Boot zu helfen und Riley kommt dem begeistert nach.

Matt steht in seiner verbrannten Wohnung und findet seine Abzeichen und auch ein Bild von ihm und Gabriela Dawson. Als Naomi erscheint, berichtet er ihr von seiner Trauer um die verlorenen Sachen, was sie aber nicht nachvollziehen kann, da es eben nur Sachen sind. Matt sieht in den Sachen jedoch vor allem den ideellen Wert, da damit Erinnerungen verbunden sind. Daraufhin entschuldigt sich Naomi aufrichtig bei ihm, dass sie ihn in diese Ermittlungen einbezogen hat und so die Zerstörung seiner Wohnung provoziert hat. Matt merkt an ihren Worten, dass darin auch ein Abschied mitschwingt. Sie gesteht, dass sie schon wieder einen neuen Auftrag hat, dem sie nachgehen will. Die beiden verabschieden sich voneinander und Naomi gibt Matt mit auf den Weg, dass er neue Erinnerungen schaffen und dabei Spaß haben soll.

Als Kelly nach Hause kommt, entdeckt er eine traurige Stella vor seiner Tür. Diese berichtet, dass er mit Tyler Recht hatte und dass sie sich nun wie eine Idiotin fühle. Gleichzeitig habe sie aber auch erkannt, dass Tyler nicht das Kernproblem ihrer Beziehung ist, denn seit Benny Severides Tod habe er sie ausgeschlossen und eifersüchtig reagiert, obwohl sie immer für ihn da gewesen sei. Nun habe sie erkannt, dass Kelly sich gerade in einem schwarzen Loch befindet und das erinnere sie sehr an ihren Ex-Mann Grant. Da sie an ihm beinahe schon zugrunde gegangen ist, will sie diese Zerreißprobe nicht noch einmal durchmachen. Daher betont Stella Kelly gegenüber, dass sie ihn liebe, dass sie aber dennoch nicht mit ihm zusammen sein könne und geht.

Lena Donth - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Lena Donth vergibt 6/9 Punkten und schreibt:
    Die letzte Folge vor der Weihnachtspause hat mich doch etwas enttäuscht zurückgelassen, da es immer ärgerlich ist, wenn man von unzufriedenstellenden Entwicklungen mehrere Wochen lang gedanklich...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Chicago Fire" über die Folge #7.10 Rettungsleine diskutieren.