Emiko Queen

Emiko Queen (Sea Shimooka) ist die uneheliche Tochter von Robert Queen und Kazumia Adachi. Nach Oliver Queens Inhaftierung schlüpft sie in Staffel 7 der Serie "Arrow" in die Rolle des Green Arrow, um Gerechtigkeit für den Mord an ihrer Mutter zu üben.

Charakterbeschreibung: Emiko Queen, Vergangenheit

Als Emiko elf Jahre alt ist, verlässt Robert auf Druck von Moira Kazumi und Emiko und er begründet Emiko gegenüber seinen Weggang damit, dass das Leben nicht immer fair ist und dass man nicht immer bekommt, was man möchte. Am nächsten Tag sind Emiko und Kazumi gezwungen in die Glades umzuziehen, wo die beiden auch ohne die Unterstützung von Robert zurechtkommen. Um zusätzlich Geld zu verdienen, arbeitet Emiko als Kurier für Frank Bertinelli. Eines Tages überbringt sie für ihn Geld an Dante. Sie macht zwar den Fehler ihm die Uhr zu stehlen, was er mitbekommt, aber die Unterhaltung der beiden bringt Dante dazu, sie fördern zu wollen. Fortan trainiert er ihre Kampfkünste und weiht sie in den Ninth Circle ein.

Obwohl Dante ihr immer wieder vor Augen führt, dass Robert sie im Stich gelassen hat, möchte Emiko ihn als Teil ihrer Familie nicht aufgeben. Sie entwickelt daher einen Geschäftsplan für ein Tochterunternehmen, den sie als junge Erwachsene Robert vorstellt. Da aber nicht bekannt werden darf, dass sie seine uneheliche Tochter ist, und Oliver eines Tages Queen Consolidated übernehmen soll, verweigert er ihr die Unterstützung. Er ist auch nicht bereit ihr finanziell in Bezug auf ihre Mutter zu helfen. Verletzt und enttäuscht von seinem Verhalten verrät sie ihm nichts von den vom Ninth Circle erhaltenen Informationen darüber, dass Malcolm vorhat, die Queens Gambit sinken zu lassen. Wenig später hört sie in den Nachrichten von dem Untergang des Schiffs und dem Verschwinden von Robert und Oliver, was sie zum Anlass nimmt, sämtliche Dokumente, die in Verbindung mit ihrer Familie stehen, zu verbrennen. Dabei weiß sie nicht, dass Robert vor seinem Tod einen Brief an Walter mit der Bitte schrieb, sich um sie zu kümmern, doch Moira sorgt dafür, dass das nicht passiert und niemand von Emikos Verbindung zu den Queens erfährt.

Emiko selbst wird in den darauffolgenden fünf Jahren nicht nur im Ninth Circle aufgenommen, sondern auch zu der Anführerin der Geheimorganisation. Eines Tages wird Kazumi scheinbar von William Glenmorgan ermordet, der den Mord durch ein Feuer ihres Wohnhauses tarnt. Um den Mörder zur Rechenschaft zu ziehen und Gerechtigkeit für den Tod ihrer Mutter zu üben, entschließt Emiko auf eigene Faust Ermittlungen anzustellen. Aus diesem Grund schlüpft sie nach Olivers Verhaftung in die Rolle des neuen Green Arrows und zieht wie Oliver einst mit einer Liste Personen aus dem Verkehr, die in Verbindung mit dem Mord an Kazumi stehen.

Charakterbeschreibung: Emiko Queen, Staffel 7

Fünf Monate nach Olivers Inhaftierung wird die Öffentlichkeit erstmals auf Emiko aufmerksam, als sie als Green Arrow den gefangen genommen Jason Stent vor dem Polizeirevier abliefert. Danach bekommt sie mit, wie Rene und einer seiner Schützlinge in Gefahr durch Waffenhändler geraten. Sie eilt ihm zur Hilfe und kann so die beiden Männer vor Schaden bewahren. Fortan unterstützt Rene ihr Agieren als Green Arrow, obwohl er ihre Identität nicht kennt. Daher sorgt er als Wild Dog für ein Ablenkungsmanöver, als sie beim Einschreiten in die Waffenverkäufe des wieder freigelassenen Jason Stent von der Polizei gestellt wird. Emiko gelingt so die Flucht vor den Beamten. Bei dem Vorfall kann sie Stent auch einen USB-Stick mit Kryptowährung abnehmen und sie spendet verschiedenen gemeinnützigen Institutionen in den Glades das Geld.

In den nächsten Wochen tritt Emiko vermehrt als Green Arrow auf und zieht der Brandstifter Jon Cortez aus dem Verkehr. Bei dieser Mission trifft sie mehrfach auf Rene, der ihr hilft, vor der Polizei zu fliehen. Ihre Ermittlungen führen sie schließlich zu einem Kino, in dem Cortez einen Anschlag plant. Bei dem Versuch dort ein schlimmes Unglück zu verhindern, verletzt sie sich schwer. Entgegen ihrer sonstigen Einstellung zu der neuen Vigilantin ermöglicht Dinah es Rene, sie von dem Tatort wegzubringen, so dass die Polizei sie nicht ergreifen kann.

Nachdem ein Trittbrettfahrer des neuen Green Arrow eine Abendveranstaltung attackiert, lässt Emiko sich auf ein Treffen mit Rene ein. Dass er Oliver und Dinah dahin mitbringt, verärgert sie und nach einem kurzen Wortwechsel ergreift sie die Flucht. Auch ohne ihre Hilfe realisiert Team Arrow, dass Max Fuller einen Auftragsmörder engagiert hat, der sich als Green Arrow ausgibt. Nach den Ereignissen besucht Emiko das Grab von Robert Queen und spricht mit ihm über ihre Erkenntnis, dass Oliver wider Erwarten Robert und ihr recht ähnlich ist. Sie will dennoch ihre Mission weiterverfolgen.

In den Wochen darauf kommt Emiko ihrer Zielperson William Glenmorgan näher, der schließlich als Mitarbeiter für die Talis Group nach Star City zurückkehrt. Bei dem Versuch mehr Informationen zu erhalten, wird sie schwer verletzt, so dass sie sich Hilfesuchend an Rene wendet, der ihre Wunden versorgt. Als er ihr Hilfe bei ihrer Mission anbietet, lehnt sie das ab, doch Rene bleibt hartnäckig und schaltet einen Scharfschützen bei ihrer Observierung von Glenmorgan aus. Seine Einmischung verärgert sie, dennoch entscheidet sie sich nach weiteren Entdeckungen um und hört sich seine Gründe dafür an, warum er ihr helfen möchte. Als diese sie zufriedenstellen, nimmt sie ihn in ihr Versteck mit und berichtet ihr mehr über ihre Mission, verschweigt ihm aber erst einmal, dass sie die uneheliche Tochter von Robert Queen ist. Anschließend lässt sie sich von Curtis und ihm beim Eindringen in Glenmorgans Versteck helfen. Sie kann ihn in einem Kampf besiegen, aber erfährt von ihm, dass er ihre Mutter nicht getötet hat, sondern dass ihm der Mord angehängt wurde. Daher nimmt sie sich vor herauszufinden, wer hinter all den Ereignissen steckt, und akzeptiert Renes Unterstützung bei ihrer Mission.

An einem der darauffolgenden Abende passt Oliver Emiko bei dem Besuch von Roberts Grab ab, aber sie möchte ihn nicht in ihr Leben lassen. In ihren Augen zerstört die Familie Queen alles, womit sie in Berührung kommt. Sie ändert ihre Sicht der Dinge ein wenig, als Oliver bei einem Interview von dem Mord ihres Vaters an seinem Bodyguard auf dem Rettungsboot berichtet, weil er durch Transparenz das Vertrauen der Bevölkerung, aber vor allem ihres gewinnen möchte. Da sie anerkennt, wie viel Mut ein solches Geständnis benötigt, besucht Emiko ihn auf dem Polizeirevier und zieht es in Erwägung, ihn in ihr Leben zu lassen.

In der Zeit darauf wird Emiko allerdings von dem Verbrecher Chimera entführt, der ein Fan von Vigilanten ist und ihre Masken als Trophäen sammelt. Oliver und seinen Freunden gelingt es die schwer verletzte Emiko zu finden und ins Krankenhaus zu bringen, wo sie aber sobald es geht die Flucht ergreift. Rene sucht sie daher in ihrem Versteck auf und eine Bemerkung von ihm veranlasst sie dazu, zu gestehen, dass sie Olivers Halbschwester ist. Ihm gegenüber behauptet sie aus Angst, dass es ihre Zusammenarbeit beenden könnte, nichts davon erzählt zu haben. Rene nimmt ihr das Verschweigen des Geheimnisses nicht übel.

Durch Rene erfährt allerdings Oliver von dem Mord an ihrer Mutter und er beschafft ihr daher weitere Informationen zu der Kugel, die bei dem Mord verwendet wurden. Obwohl sie ihm vorab klar macht, dass es ihre Mission ist, reißt er die Leitung zusehends an sich, was sie verärgert. Die Situation zwischen den Geschwistern eskaliert, als Oliver einen der Verdächtigen in dem Fall, Andrew Thornton, verhaftet und ihr keine Möglichkeit lässt ihn zu befragen. Augenblicklich bereut sie die Zusammenarbeit mit Oliver zugelassen zu haben. Sie nimmt aber später seine Entschuldigung dazu an und söhnt sich mit ihm aus.

An dem Abend bekommt Emiko Besuch von Dante, der sich erfreut zeigt, dass es ihr gelungen ist, Olivers Vertrauen zu gewinnen. In seinen Augen ist es daher Zeit, dass sie zum Ninth Circle zurückkehrt. Nach dem Gespräch mit Dante dringt sie in das Gefängnis ein, in dem Diaz gefangengehalten wird und ermordet ihn. Dabei wird sie allerdings von Ben Turner gesehen, der Laurel über den Mord informiert. Sie konfrontiert Emiko mit ihrer Tat, doch die junge Frau zeigt sich unbeeindruckt und ist sich sicher, dass Oliver und die anderen Laurel wegen ihrer Vergangenheit als Black Siren nicht glauben werden. Laurel lässt sich davon nicht abschrecken und stellt deswegen Nachforschungen an, bei denen sie Emiko auch verfolgt. Weil Emiko letzteres mitbekommt, diskreditiert sie Laurel aus Rache, indem sie erst einen Mord an einem von Laurels Verdächtigen begeht und ihr so anhängt sowie ein Foto veröffentlicht, das Laurel mit Ricardo Diaz zeigt.

In der gleichen Zeit setzt Emiko die Pläne des Ninth Circle fort und stiehlt zusammen mit Dante von Palmer Techologies einige Drohnen, wobei sie von Oliver gesehen wird. Er konfrontiert sie schließlich damit und bietet ihr seine Hilfe bei einem Ausstieg aus dem Ninth Circle an, nicht wissend, dass sie die Anführerin ist. Sie lehnt sein Angebot ab und gibt als Grund dafür an, dass er die ganze Situation verschlimmern würde. Anschließend bricht sie mit Dante in eine Chemiekalienfirma ein, wo allerdings auch Team Arrow auftaucht und den Diebstahl verhindert. Im Zuge der Kämpfe geben Dante und sie vor, dass er glaubt, von ihr verraten zu sein, weswegen sie zu ihrer Rettung von Team Arrow in deren Zentrale gebracht wird. Durch das Ablegen eines Senders verhindert sie dort, dass das moderne Computersystem ihnen beim Aufspüren von Dante hilft, und gibt ihnen zudem falsche Informationen zu dem Diebstahl in der Fabrik. Der Sender wird allerdings einige Zeit darauf von Oliver entdeckt, wodurch ihr Verrat herauskommt. Vor ihr Flucht aus dem Bunker macht sie ihm ihre Abneigung gegen die Familie Queen deutlich.

Danach widmen Dante und sie sich einem Test mit den mit Saringas versetzten Drohnen, wofür sie im Gegenzug weitere Informationen zu dem Auftraggeber von Andrew Thornton von Dante erhält. Ihr Test kann nicht wie geplant durchgeführt werden, weil Team Arrow interveniert. Im Zuge der Kämpfe trifft sie auf Oliver und zeigt sich noch einmal dankbar dafür, was Dante ihr beigebracht hat. Da eine der Lektionen das Durchtrennen der familiären Bande war, befiehlt sie den anderen Mitstreitern des Ninth Circle Oliver zu töten, der diese aber überwältigen und sämtliche der Dohnen abschießen kann. Emiko, die im Zuge der Kämpfe entkommen ist, stellt hinterher Dante dafür zur Rede, dass er ihre Anweisungen nicht befolgt hat, und droht ihm damit, dass sie ihn beim nächsten Mal dafür ermordet. Er hingegen fordert sie auf, sich wieder des Leitens des Ninth Circle zu widmen.

Emiko verfolgt fortan das eigentliche Vorhaben des Ninth Circle, bei dem mit zu tödlichen Waffen modifizierten Bakterien, bekannt unter dem Namen Cygnus X-1, die Stadt zerstört werden soll. Während der Ninth Circle sich davon vor allem Profit verspricht, geht es Emiko hauptsächlich darum, Olivers Vermächtnis zu zerstören, ihn auf die Weise leiden zu lassen und so Rache zu üben. Neben dem Archer-Programm, das von ihren Leuten von Felicity gestohlen wird, benötigt sie ein Code für das Cygnus X-1. Deswegen entführt Virgil John und dessen Stiefvater General Roy Stewart, den sie durch Folter von John dazu bringen können, ihnen die Codes zu nennen. Emiko und ihre Leute dringen danach in die Forschungseinrichtung ein. Obwohl Team Arrow erscheint und ihr Vorhaben zu verhindern versucht, kann sie dafür sorgen, dass Dante mit den gestohlenen Bakterienkulturen fliehen kann. Sie selbst stellt sich einem Kampf mit Oliver, der sie von ihrem Weg abbringen möchte, indem er sie darüber informiert, dass Dante den Mord an ihrer Mutter beauftragt hat. Statt ihm direkt zu glauben, bekämpft sie ihn weiter und wird dabei schließlich von Dante gerettet. Das hält sie dennoch nicht davon ab, ihn hinterher umzubringen, wobei sie von ihm noch erfährt, dass er in ihrer Mutter ihre Schwachstelle gesehen hat, die sie als Anführerin nicht haben darf.

Das gestohlene Cygnus X-1 setzen Emiko und der Ninth Circle direkt für einen Anschlag in einer U-Bahn-Station ein, der jedoch durch die Einmischung von Team Arrow verhindert wird. Da Roy dabei wegen seiner Bloodlust zwei Wachmänner tötet, behauptet Team Arrow hinterher, dass Emiko dafür verantwortlich sei. Sie schickt jedoch umgehend das von ihr gestohlene Überwachungsvideo an die Polizei und lockt anschließend das Team in eine Falle. Dort offenbart sie Oliver erneut ihren Zorn auf ihn und seine Familie und lässt daraufhin das Gebäude explodieren, anschließend geht sie davon aus, dass Oliver dabei stirbt. Sie besucht danach Felicity in der Zentrale mit der eigentlichen Absicht, sie zu töten, wovon sie jedoch absieht, als sie erfährt, dass sie schwanger ist. Stattdessen stiehlt sie einige Pfeile von Arrow.

Mit den Pfeilen und in der Kostümierung des Green Arrow greifen Emiko und der Ninth Circle die Polizeistation an. Obwohl es ihnen eigentlich darum geht, Gegenstände von ihrem ersten Anschlagsversuch zu stehlen, die als Beweismittel bei der Polizei aufbewahrt worden sind, richten sie ein Massaker dort an. Team Arrow, die den Gebäudeeinsturz überlebt haben und die vor Ort erscheinen, werden von den Polizisten für die Täter gehalten. Das gibt Emiko die Gelegenheit ungehindert den Tatort zu verlassen. Einen Teil des gestohlenen Cygnus X-1 lässt Emiko danach bei einem Vortest ausprobieren, für das sie eine Bombenmeldung in einem Gebäude meldet und die evakuierten Menschen dann durch Drohnen mit den Bakterien angreift. Zahlreiche Menschen sterben, obwohl Team Arrow sie vorab in Sicherheit bringen wollte. Letztlich gelingt dem Team die Zerstörung der Drohnen.

Nach diesem Test möchte Emiko die Biowaffe auf die Stadt anwenden und platziert sie dafür bei Palmer Technologies, um so endgültig das Vermächtnis der Queens zu zerstören. Vor Ort kritisiert Virgil sie, weil sie ihre Rache vor die eigentlichen Ziele des Ninth Circle stellt, was sie nicht davon abhält, ihren Absichten weiterzuverfolgen. Wenig später erscheint Oliver und bei dem Kampf der beiden versucht Oliver erneut, ihr ins Gewissen zu reden und sie von ihrem Pfad abzubringen. Dabei äußert er Verständnis für die Wut auf seine Familie, verdeutlicht ihr aber auch, dass ihr Zorn ihr nur Schlechtes gebracht hat und letztlich auch für den Tod ihrer Mutter verantwortlich ist. Als er sie dann auffordert, ihn zu töten, zögert sie. Dieser Moment wird von Virgil und Beatrice gesehen, die sie darüber in Kenntnis setzt, dass sie nicht länger die Anführerin des Ninth Circle ist, weil die Organisation zum ersten Mal in ihrer langlebigen Geschichte exponiert wurde. Es gelingt Beatrice danach, Emiko eine lebensgefährliche Verletzung beizubringen. Mit dieser kämpft sie noch an Olivers Seite gegen einige Männer des Ninth Circle, ehe sie von Beatrice mit einem Tritt niedergestreckt wird. Bevor Emiko ihren Verletzungen erliegt, sagt sie ihrem Bruder, dass sie immer gerne zu den Queens gehört hätte.

Ceren K. - myFanbase