Ricardo Diaz

Ricardo Diaz (Kirk Acevedo), in der Unterwelt auch unter dem Alias Dragon bekannt, erscheint in Staffel 6 der Serie "Arrow" als Hersteller einer modifizierten Droge in Star City und schließt sich der Gruppe um Cayden James an.

"Arrow" ansehen:

Charakterbeschreibung: Ricardo Diaz, Vergangenheit

Der in Starling City geborene Richardo Diaz verbringt nach dem Tod seines Vaters, zu dem er sehr aufgesehen hat, seine Kindheit in einem Waisenhaus. Dort wird er von dem älteren Jungen, Jesse Federico, schikaniert und gemobbt und eines Tages geht Jesse sogar soweit und verbrennt ein Foto von Ricardos Vater. Bei dem Retten des Fotos führt Ricardo sich schwere Verbrennungen zu. Die Schikanen von Federico hinterlassen tiefe Spuren in seiner Seele, unter denen er als Erwachsener zu leiden hat. Um mit seiner Angst und seiner Wut zurecht zu kommen und einen Weg zu haben, beides kontrollieren zu können, gibt er ihr den Namen Dragon.

Ricardo schließt sich in seiner Jugend auch eine Verbrecherorganisation, namens Scorpions an, ehe er sich selbst nach und nach einen Namen unter den Verbrechern macht und zu ihrem Anführer aufsteigt. Eines Tages entscheidet er sich, die Kontrolle über Starling City zu übernehmen zu wollen, und plant dieses Vorhaben geduldig mehrere Jahre lang, ehe er in Aktion tritt.

Nach vier Jahren der Planung seiner Übernahme setzt Ricardo als Erstes alles daran, um Oliver Queen als Bürgermeister und den Helden Green Arrow zu diskreditieren. Dafür setzt er einen Auftragsmörder darauf an, den Sohn von Cayden James zu ermorden, um ihn später mit einem fingierten Video glauben zu lassen, dass Green Arrow ihn erschossen habe. Auf diese Weise bringt er Cayden James dazu, seine Vendetta gegen Oliver zu starten und Diaz gleichzeitig die Übernahme der Stadt zu erleichtern. Einige Zeit darauf lässt Ricardo ein gefaktes Foto veröffentlichen, dass Oliver als Green Arrow zeigt, so dass das FBI seine Ermittlungen gegen ihn aufnimmt.

Partnerlinks zu Amazon

Charakterbeschreibung: Ricardo Diaz, Staffel 6

Foto: Kirk Acevedo, Arrow - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Kirk Acevedo, Arrow
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Bei Ricardos erstem Aufeinandertreffen mit Team Arrow ist er dabei seinen Einfluss in der Stadt zu vergrößern. Zweimal verhindern sie, dass seine Männer einen 3D-Drucker stehlen können und beim zweiten Mal kann Ricardo nur fliehen, weil John Diggle ihn als Hersteller seiner illegalen Medikamente erkennt. Später dringt Team Arrow in sein Labor zur Herstellung der illegalen Medikamente ein, so dass Ricardo kurzerhand dieses Labor abbrennt, um zu verhindern, dass seine Gegner seine Produkte erhalten, und dann flieht.

In der Zeit danach hält sich Ricardo bedeckt und schließt sich Cayden James Gruppe an, die sich das Ziel gesetzt hat, Team Arrow zu vernichten. Dabei gibt Ricardo nicht zu erkennen, dass er der Initiator von James Vendetta ist. Bei einem ersten Treffen von James Kabal beobachtet er mit den anderen Verbündeten über Kameras, die in der Arrow-Zentrale von Black Siren installiert wurden, wie sich Rene, Curtis und Dinah Team Arrow verlassen. Ricardo Diaz zeigt sich gegenüber James Plan, durch Streitereien im Team zu seinem Ziel zu kommen, skeptisch. Dennoch unterstützt Ricardo James weiterhin, so bedroht er für Caydens Ziele auch Jerry Bertinelli, ihnen den Hafen zu überlassen, oder foltertet Vincent Sobel, nachdem er sich als Verräter herausgestellt hatte.

Als sich James Pläne dem Abschluss nähern und er seinen Mitstreitern verspricht, sie vor der Detonation der Bombe aus der Stadt zu bringen, ahnen Ricardo, Black Siren und Anatoly recht schnell, dass er sie diesbezüglich belogen hat. Ricardo will sich daher selbst einen Weg aus der Stadt suchen, wird aber von Team Arrow daran gehindert, die ihn aufgrund einer Planänderung an Cayden James ausliefern. James möchte von Ricardo, aber auch Black Siren und Anatoly wissen, wer ihn hereingelegt hat und eigentlich für den Mord an seinem Sohn verantwortlich ist. Da es aufgrund von Black Siren zu vorzeitigen Kämpfen kommt, kann Ricardo fliehen. Durch sein erfolgreiches Bestechen der Polizei besucht er James nach seiner Festnahme in der Station und macht ihm klar, dass er hinter allem steckt, ehe er ihn tötet.

In der Zeit danach treibt Ricardo seine Pläne zur Übernahme der Stadt an, dafür hat er in der Zwischenzeit zahlreiche Menschen in wichtigen Positionen, wie zahlreiche Polizisten, die Polizeichefin Kimberly Hill oder den Staatsanwalt Sam Armand, durch Erpressung oder Bestechung auf seine Seite gezogen. Er möchte auch den Prozess von Oliver als Green Arrow vorantreiben, nachdem die Beweise gegen ihn durch die Tatsache, dass sie von James stammten, an Gültigkeit verloren haben. Dafür lässt Diaz Roy Harper entführen und korrupte Polizisten sollen ihn dazu zwingen, gegen Oliver auszusagen. Gleichzeitig bringt er Black Siren, die sich als Laurel Lance von Erde-1 ausgibt, dazu, mit ihm zusammenzuarbeiten und gezielte Informationen an Oliver weiterzugeben, so dass sein Team Roy retten kann. Bei der Rettung stellt Ricardo sich dem Kampf mit Oliver und Thea und flieht dann, als seine korrupten Polizisten erscheinen, um die Vigilanten festzunehmen.

Nachdem Anatoly von einer von Dinah angeführten Polizeieinheit festgenommen wird, sorgt Ricardo dafür, dass Staatsanwalt Armand ihn wegen eines Verfahrensfehler freilässt. Anschließend bringt er einen Polizisten aus der Einheit um, um so den anderen aus der Einheit die von ihm ausgehende Bedrohung zu verdeutlichen. Dinah lässt daraufhin die anderen Polizisten in einem Safehouse unterkommen, das Diaz von seinen korrupten Polizisten angreifen lässt. Zwar übersteht ein Teil der noch ehrlichen Polizisten diese Angriffe, wird aber danach aus dem Dienst entlassen.

Ricardo selbst trifft sich in der Zeit mit Black Siren und versucht sie mehr und mehr auf seine Seite zu ziehen, indem er ihr klarmacht, dass sie sich nicht ändern sollte, wie sie es für Quentin zu tun versucht. Die Worte scheinen zu wirken, denn sie verrät ihm daraufhin, wie sie die Entlassung von Armand und Hill einsetzen können, um ein Gerichtsverfahren gegen Oliver zu erwirken. Er nutzt die neue Beziehung zu Black Siren auch, damit sie für ihn Oliver mit Vertigo betäubt, so dass er bei seiner Anhörung völlig neben der Spur ist und wegen des Versagens aus dem Amt des Bürgermeisters entlassen wird. In seinem Zustand steht Oliver auch in Versuchung Ricardo bei seinem täglichen Besuch auf der Polizeistation anzugreifen, wird aber von Felicity daran gehindert. Dass er Oliver nicht bei der Gelegenheit tötet, wundert Black Siren, aber Ricardo will verhindern, dass er auf diese Weise zu Märtyrer wird.

Seinem Plan gemäß möchte Ricardo die Stadt danach ausschlachten und bemüht sich daher Mitglied bei der Schattenorganisation "The Quadrants" zu werden, was auch ein langjähriger Traum von ihm ist. Er erfüllt daher erst die Forderungen von Eric Cartier jr., bis er merkt, dass er von ihm zum Narren gehalten wurde, weil Cartier und sein Vater ohne Ricardo die Stadt übernehmen wollten. Das Entdecken dieses Verrats lässt Ricardo seine Beherrschtheit verlieren und er schlägt mehrfach Cartier jr. nieder, ehe er ihn benutzt, um in ein Treffen vom Quadranten platzen zu können und ihnen sein Angebot zu machen. Als Eric Cartiers Vater das ablehnt, ermordet Diaz ihn ohne zu zögern und nimmt dann sein Platz beim Quadranten ein.

Stolz darauf sich einen Platz unter ihnen gesichert zu haben, stellt er sich seiner größten Angst und entführt Jesse Federico, der ihn nicht erkennt. Er bringt ihn auf ein Dach, wo er ihn mit seinen Gefühlen aus der Kindheit konfrontiert und ihn dann vor Black Sirens Augen anzündet. Mit dieser Tat schockiert er sie.

Danach treibt Ricardo seine Pläne zur Übernahme der Stadt voran und sorgt dafür, dass Black Siren Quentin als Bürgermeister dazu bringt, ihm ein Gebäude zu überschreiben. Zeitgleich lässt er den Quadranten seine ehemalige Gruppe Scorpions ausschalten, so dass sie Star City als Umschlagspunkt zum Transport für Waffen machen können. Durch das Auftauchen von ARGUS und den ehemaligen Mitgliedern von Team Arrow wird der erste Transport von Waffen verhindert, so dass Ricardo hohe Verluste erleidet.

Im selben Zeitraum liefert Anatoly Oliver an Ricardo aus und verlangt, dass sie einen fairen Kampf darum führen, wer von ihnen die Stadt verlassen muss. Oliver kann Ricardo letztlich überwältigen, aber letzterer hält sich nicht an die Regeln und sticht Oliver nieder. Anschließend liefert er ihn an die Polizei aus, damit sein Gerichtsprozess umgehend starten kann. Ricardo verlangt von Black Siren, dass sie gegen Oliver aussagt, und erscheint mit Zoe als Drohung während Renes Aussage, so dass dieser erklärt, dass Oliver Green Arrow ist. Allerdings kippt der sich als Richter ausgebende Christopher Chance das Urteil und Oliver wird freigelassen.

Da Black Siren seinen Forderungen nicht nachgekommen ist, beschließt sie Ricardo zuvor zu kommen und stellt ihn. Zwar gelingt es ihr, ihn vorübergehend außer Gefecht zu setzen, aber mit einem Dämpfer kann er ihren Schrei blockieren und sie dann gefangennehmen. Anschließend beauftragt Ricardo wegen des Misserfolgs seines eigentlichen Plans seine Männer alle diejenigen zu töten, die Oliver wichtig sind, doch sie haben damit keinen Erfolg.

Von Anatoly, der ihn mittlerweile verrät, bekommt er eingeredet, dass sein Unterschlupf nicht mehr sicher sei, so dass Ricardo sich in die Polizeistation begeben möchte. Auf dem Weg dorthin wird Ricardos Transport von Team Arrow angegriffen und es kommt zu einem Zweikampf mit Curtis, bei dem er seine Kette mit einem Datenträger verliert, der sämtliche Dateien zu seinen Opfern enthält. Ricardo begnügt sich daher damit, Curtis lebensbedrohlich zu verletzen, um seinen Anhänger zu retten und sich dann auf der Polizeistation in Sicherheit zu begeben. Dort stellt er Anatoly zur Rede, der behauptet, dass Lydia Cassamento ihn verraten habe, wofür Ricardo sie beim nächsten Aufeinandertreffen einfach tötet.

Team Arrow dringt jedoch über Lyla in der Polizeistation ein und kann erfolgreich die Daten von dem Laufwerk kopieren. Da seine Versuche sie daran zu hindern, scheitern, lässt Ricardo seine Männer die Zentrale der Outsiders angreifen. Ihm selbst gelingt es, Oliver und Felicity abzupassen, aber bevor er ihnen etwas antun kann, löst Oliver einen Sprengsatz aus und zerstört die Zentrale. Die Detonationen überlebt Ricardo und verlangt im Anschluss von den zwei verbliebenen Mitgliedern des Quadrants Loyalität, dabei verdeutlicht er, dass er sich nicht als Teammitglied, sondern als Anführer sieht. Einer der beiden Mitglieder weigert sich, so dass Ricardo auch ihn tötet.

Da Oliver einen Deal mit dem FBI aushandelt, gelingt es ihm und den Agenten die Polizeistation zurückzuerobern. Ricardo verlangt daraufhin von Quentin, dass er das FBI nicht in der Stadt agieren lässt, andernfalls möchte er der gefangengenommenen Black Siren etwas antun. Anfangs lässt sich Quentin nicht darauf ein, ist aber dann doch bereit sich mit ihm zu treffen. Bei dem Treffen lässt sich Quentin von Ricardo zu Black Siren bringen, wo Ricardo versucht die beiden unter Druck zu setzen, um die Stadt wieder zurückzuerlangen. Es gelingt Team Arrow jedoch ihn dort aufzuspüren und Ricardo und Oliver liefern sich einen Kampf, den Oliver absichtlich hinauszögert, um über seinen Anhänger die Daten seiner Opfer zu bekommen. Der Kampf findet ein jähes Ende, weil Black Siren einschreitet und Ricardo mit ihrem Schrei vom Dach stößt.

Den Sturz überlebt Ricardo, der sich später im Fernsehen Olivers Transport in ein Hochsicherheitsgefängnis ansieht und nach Rache sinnt.

Zum zweiten Teil der Charakterbeschreibung von Ricardo Diaz (Staffel 7)

"Arrow" ansehen:

Ceren K. - myFanbase