Episode: #8.12 Death Rises

In der "The Flash"-Episode #8.12 Death Rises terrorisiert ein neuer Meta Central City, weswegen Joe West (Jesse L. Martin) die Hand zu lokalen Autoritäten ausstreckt. Barry Allen (Grant Gustin) erhält Unterstützung von Cecile Horton (Danielle Nicolet), um einen Massenmörder zu finden.

Diese Serie ansehen:

Foto: Danielle Panabaker, The Flash - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Danielle Panabaker, The Flash
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Deathstorm greift Caitlin Snow an. Als Flash hinzukommt, schickt er eine Ladung seiner Energie auf den Meta, die ihm aber nicht schadet. Da Caitlin aber noch keinen Schaden von seinen Versuchen davongetragen hat, zieht er sich schließlich zurück. Dann kommen auch Frost und Allegra Garcia hinzu, die sich gemeinsam von einer immer noch geschwächten Caitlin erklären lassen, wer Deathstorm ist und dass sie sich deswegen große Schuldgefühle macht, denn Ronnie Raymond ist nicht mehr da und stattdessen hat sie Deathstorm mächtiger denn je gemacht, der nun weiter sich von der Trauer anderer Menschen ernähren wird. Als Cecile Horton bei S.T.A.R. Labs erscheint, merkt sie schnell, dass Barry weit mehr als nur Caitlin und Deathstorm beschäftigt. Als er vom Verschwinden von Iris West-Allen berichtet, bekommt er aber Nachricht von Sue Dearbon, dass sie wieder aufgetaucht ist, weswegen er sofort zu ihr eilt. Sie hält ihn aber erstmal auf Abstand, denn sie berichtet, was Renée Wazzo passiert ist. Sie sind sich aber alle einig, dass Iris wegen ihrer Krankheit nicht von Tinya Wazzo getötet werden konnte, weil sie offenbar sofort in die Still Force gekommen ist. Nachdem Sue gegangen ist, um den beiden etwas Raum zu lassen, setzt sich Barry dennoch eng zu seiner Frau, um ihr Trost zu spenden und sie berichtet traurig, dass sie in der Still Force ihre Zukunft nicht mehr sehen konnte.

Während Deathstorm sich sein erstes Opfer holt, warten Barry, Iris und Sue auf Deon Owens, um sich neu mit ihm zu besprechen. Barry bekommt einen Alarm vom CCPD, der von Kristen Kramer erstmalig ausgelöst wurde. Er ahnt gleich, dass es schlimm sein muss, weswegen auch Iris ihn drängt, dass er dem nachgehen muss, weil sie ohnehin nicht mehr als warten können. Kramer, Joe West und Flash beraten sich wegen Deathstorm und sind entsetzt, wie ein Opfer nach dem anderen gemeldet wird und das wo sie keinerlei Ahnung haben, wie sie ihn stoppen wollen. Kramer bemerkt eine gewisse Hilflosigkeit und Joe versichert ihr aus eigener Erfahrung, dass sie es nur gemeinsam durchstehen können, weswegen er als Berater an ihrer Seite fungieren wird. Sie versprechen, sich sofort bei Flash zu melden, wenn sie ihn brauchen, während er nach Lösungen gegen Deathstorm suchen will. Kramer und Joe wenden sich dann an das gesamte CCPD, denn sie müssen die Stadt abriegeln. Zudem sollen alle, die gerade trauern, abgezogen werden und alle anderen sollen patrouillieren, aber sich nach Sichtungen sofort zurückziehen, denn den wirklichen Kampf kann nur Team Flash bestreiten.

Team Flash ist derzeit aber hoffnungslos. Deathstorm scheint sich wie ein Geist zu bewegen und auch ihre alte Art und Weise, Black Flame aufzuspüren, scheint nicht mehr zu helfen, weil Deathstorm nun ein anderes Wesen ist. Als Cecile hinzukommt, die berichtet, dass es Caitlin zwar körperlich wieder gut geht, aber sie emotional noch sehr belastet sei, kommt Barry eine Idee, denn Deathstorm spürt Trauer auf und das kann Cecile genauso, weswegen sie einen Weg finden müssen, ihre Kräfte clever einzusetzen. Sie ist sofort bereit dazu, egal, welches Risiko es bergen könnte. Frost müht sich derweil, ihre Schwester zu stärken, denn sie hat Verständnis dafür, dass Caitlin ihrer tiefen Liebe zu Ronnie wegen manipulierbar war. Diese hat aber neben ihren immensen Schuldgefühlen auch das erneute Gefühl von Verlust, weil sie dachte, ihren Ehemann zurück zu haben. Frost bekräftigt sie aber darin, dass sie sich so fühlen darf.

Deon taucht schließlich bei Iris und Sue auf und berichtet, dass er alles mit Tinya und Co mitbekommen hat, aber dass er die Dinge nicht sehen konnte, bevor sie passiert sind, was bei ihm die Befürchtung auslöst, dass er und die gesamte Still Force ebenfalls von Iris mit ihrer Krankheit angesteckt wurden, denn er kann nichts mehr in der Zukunft sehen, was mit ihr zu tun hat. Wegen seiner Schwäche kann er auch nicht nach Renée suchen. Da sie einen Weg finden müssen, den gesamten Krankheitsprozess zu verlangsamen, ermahnt Deon Iris noch einmal, sich absolut zurückzuhalten. Er hat aber auch die Idee, ihr etwas einzusetzen, um sie tracken zu können. Nachdem das passiert ist, hat Deon aber plötzlich Schmerzen und verschwindet. Chester P. Runk ist es gelungen, Ceciles Fähigkeiten mit dem System von S.T.A.R. Labs zu verbinden, so dass sie nach Trauer suchen kann und er dann Koordinaten erhalten wird. Zunächst sieht alles positiv aus, doch plötzlich kommt das Signal direkt von S.T.A.R. Labs selbst und Cecile wird temporär von Deathstorm übernommen, der ankündigt, dass sie ihn nie finden werden und dass er vor allem Caitlin sich schnappen wird. Barry will zunächst, dass Chester die Systeme abschaltet, aber als er die Ansagen von Deathstorm hört, schwört er, dass sie alle schon Trauer erlebt und durchgestanden haben, so dass sie sich gegen ihn wehren werden. Nachdem Deathstorm wieder verschwunden ist, ist Cecile ganz entsetzt, was passiert ist.

Allegra spürt plötzlich eine körperliche Anwesenheit und ihre Cousine Esperanza Garcia steht vor ihr, nur dass sie gleich weiß, dass sie nicht echt sein kann und mit Deathstorm in Zusammenhang stehen muss. Auch wenn sich Allegra nicht auf das Spielchen einlässt, ist sie ganz durcheinander, als das Wesen im gleichen Maße wie selbst ihre Kräfte einsetzen kann, so dass sie beide weggeschleudert werden. Auch Barry und die anderen merken die Erschütterung. Chester kann an den Werten sofort feststellen, dass es um Allegra geht, weswegen Barry zu ihr eilt. Die Illusion von Esperanza ist nicht mehr zu sehen, aber sie ist verunsichert, warum es ihre Kräfte hatte und warum es Deathstorm auf einmal auf sie abgesehen hat. Iris geht es emotional zusehends schlechter, denn dank Barry schien Zeit immer relativ zu sein und da sie eine Zukunft mit Nora und Bart versichert bekommen hat, hat sie bislang nie daran gezweifelt, dass diese auch eintreten wird, doch nun begreift sie, dass sie falsch liegen könnte. Nur kurz darauf merkt Iris, dass es ihr wieder sehr schlecht geht und dass sie sich auflösen könnte. Sue reicht ihr verzweifelt mit Worten seelische Anker an, damit sich Iris auf das Hier und Jetzt fokussieren kann und das hilft tatsächlich, so dass die Gefahr erstmal gebannt ist.

Als Joe bei S.T.A.R. Labs vorbeischaut, trifft er einen niedergeschlagenen Barry an und erinnert ihn daran, dass sie bei all ihren großen Gegnern immer an dem Punkt waren, dass der Sieg unmöglich schien, aber immer gab es eine Lösung. Deswegen ermahnt er Barry, immer weiter zu rennen und auf sich selbst zu vertrauen. Als Caitlin schläft und Frost an ihrer Seite zeichnet, hören sie aber beide plötzlich Geräusche, die immer lauter werden, bis Deathstorm erscheint, der zunächst Frost wegschleudert, um sich dann Caitlin zu schnappen. Chester bekommt einen Alarm gemeldet, woraufhin er Barry durchgibt, was passiert ist. Dieser rennt sofort los, sieht aber, dass Deathstorm mit Caitlin in die Höhe strebt, wo er nicht hinkommt. Er hat aber die Idee, die Fähigkeiten seiner Stiefel neu zu testen, weswegen er Lichtfelder schafft, auf denen er in die Höhe springen kann. Dennoch verfehlt er Deathstorm und Caitlin knapp, die einfach wie von Zauberhand verschwinden. Sie tauchen gemeinsam auf einem Jahrmarkt auf, wo Deathstorm die Menschen scannt und mit einem Schlag gleich drei tötet, bei denen er Trauer erkennt, um das dann in sich aufzunehmen. Caitlin ist entsetzt und schreit ihm entgegen, dass er sie endlich töten soll, doch das ist gar nicht sein Plan, er will sie zu seiner Braut machen. Als Barry schließlich Caitlin findet, ist sie von Deathstorms Energie durchflutet, aber berichtet, dass sie in seinen Augen noch nicht so weit sei.

Caitlin untersucht bei S.T.A.R. Labs ihre eigenen Werte und stellt fest, dass sie überall stärker zu werden scheint und dass sie offenbar auch nicht mehr altert. Cecile spürt bei ihr auch eine große Menge an Trauer, was darauf schließen lässt, dass Deathstorm die Trauer seiner Opfer am Jahrmarkt an sie weitergegeben hat. Caitlin berichtet, dass er sie offenbar als Braut will, was erahnen lässt, dass er weiterhin Leute töten wird, um sich und Caitlin zu stärken, um so sein Ziel zu erreichen. Da ihr gesundheitlicher Zustand nicht ganz geklärt ist, wächst bei allen das Bedürfnis, endlich etwas tun zu können. Barry wendet sich an Chester und Allegra, denn er hat erkannt, dass Deathstorm zwischendurch gar nicht auf dieser Erde weilt, sondern immer wieder Portale kreiert. Er hat einen kurzen Blick erhaschen können und das als Singularität wiedererkannt, so dass Deathstorm wohl aus dem All kommt und deswegen auch so lange brauchte, um Caitlin zu finden, die er unbedingt als seine Frau will. Chester hat deswegen die Idee, dass Deathstorm auf kosmischer Energie basiert und sie ihn deswegen mit ebensolcher Energie besiegen müssen und das ist aus den Schwarzen Löchern zu generieren. Doch sie bräuchten im Grunde eine Person, die als Anti-Deathstorm fungieren würde. Frost hat alles heimlich mitgehört und ahnt sofort, dass sie die ideale Kandidatin wegen ihrer Kräfte ist, was auch Chester bestätigt. Da Frost im Grunde geschaffen wurde, um Caitlin zu retten, gibt es für sie keine Zweifel, dass sie auch jetzt die Gefahr für ihre Schwester auf sich nehmen wird.

Iris erwacht in der Nacht und spürt, dass etwas los ist. Als sie sich umdreht, steht auf einmal Eddie Thawne vor ihr, der überglücklich ist, sie zu sehen.

Lena Donth – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "The Flash" über die Folge #8.12 Death Rises diskutieren.