Episode: #2.05 Menschenversuche

Kane führt eine Mission an, in der es darum geht mit den Groundern Frieden zu schließen. Währenddessen stimmt Jasper zu an einem riskanten Experiment teilzunehmen, Lincoln betritt eine Welt des Schmerzes und Präsident Dante Wallace spricht eine Warnung aus. Finns Suche nach Clarke nimmt gewalttätige Züge an.

Diese Serie ansehen:

Foto: Devon Bostick, The 100 - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Devon Bostick, The 100
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Clarke wird von den Wachen, angeführt von Major Byrne, in das Camp gebracht. Als Abby sie sieht, klärt sie Byrne darüber auf, dass es sich um ihre Tochter handelt. Sie kann es kaum glauben, Clarke wieder zu haben, welche ebenso überrascht ist, ihre Mutter zu sehen. Abby verarztet sie sofort, während Byrne Informationen über die Grounder erhalten will. Nachdem Clarke erzählt hat, dass sie in Mount Weather gefangen waren, stellt Abby aber klar, dass sie sich später darüber unterhalten, woraufhin Byrne geht. Clarke fragt, wer es noch ins Camp Jaha geschafft hat und ist überglücklich zu hören, dass Finn und Bellamy ebenso wie ihre Mutter am Leben sind. Sie beginnt zu weinen und sagt, dass sie dachte, Abby wäre tot, woraufhin sie von ihrer Mutter in den Arm genommen wird.

In Mount Weather fordert Dante Wallace ein Gespräch mit Jasper, der sich täglich mehrmals auf der medizinischen Station nach Clarke erkundigt. Wallace erklärt ihm, dass Clarke weggerannt ist und er auch nicht bereit ist, seine Leute auf die Suche nach ihr zu schicken, da sie deutlich gemacht hat, dass sie nicht unter ihnen sein möchte. Er bietet Jasper jedoch an, selbst nach Clarke zu suchen.

Kane pflanzt den mitgebrachten Bonsai ein. Dann wird er darüber informiert, dass sein Gefangener sich weigert, Wasser zu trinken. Kane setzt sich zu ihm und sagt ihm, dass er andernfalls sterben wird, woraufhin er tatsächlich trinkt und dann in seiner Sprache fordert, dass ihm die Handfesseln abgenommen werden. Kane lässt das aber nicht zu. Er glaubt fest daran, dass der Grounder ihn und seine Männer zu seinem Anführer bringen wird.

Als Clarke nach einem Schläfchen wieder zu sich kommt, offenbart ihr Abby, dass sie nun Ratsvorsitzende ist. Clarke will sich sofort auf den Weg machen, um gegen Mount Weather vorzugehen, doch Abby besteht darauf, dass sie sich noch länger ausruht. Kurz darauf trifft Clarke auf Raven. Dann kommen Bellamy, Octavia und die anderen zurück ins Camp. Mel wird sofort auf die Krankenstation gebracht. Clarke rennt stürmisch auf Bellamy zu und die beiden schließen sich erleichtert in die Arme. Clarke erkundigt sich nach Finn, woraufhin Bellamy sagt, dass er auf der Suche nach ihr ist. Dieser beobachtet derweil mit Murphy die Grounder. Finn ist sich sicher, dass diese Clarke gefangen gehalten, weshalb er in der Nacht in ihr Lager eindringen will. Lincoln wurde derweil auf einer Liege gefesselt und bekommt eine rote Flüssigkeit in den Hals injiziert.

Im Camp Jaha beschließt Abby, ein Team nach Kane suchen zu lassen, damit er erfährt, dass die Grounder nicht die anderen Jugendlichen gefangen halten. Clarke verlangt, dass auch nach Finn und Murphy gesucht wird, doch Abby macht ihr klar, dass sie nicht genügend Männer haben, um das Camp zu bewachen und gleichzeitig zwei Suchtrupps loszuschicken. Bellamy steht auf Clarkes Seite und will sich mit ihr selbst auf die Suche nach Finn und Murphy machen, was für Abby nicht in Frage kommt. Sie gibt Byrne die Anweisung, dass niemand das Camp verlassen darf. Für Clarke steht fest, dass sie trotzdem gehen werden. Octavia besteht darauf, mitzukommen, da sie weiß, wo sich das Lager der Grounder befindet. Die drei machen sich daraufhin mit der Hilfe von Raven auf den Weg, die dafür sorgt, dass die elektrischen Zäune um das Camp für kurze Zeit nicht mehr geladen sind.

Monty hat indessen von Jasper erfahren, dass Clarke gegangen ist. Monty will sich auf die Suche nach ihr machen, während Jasper lieber bleiben möchte, wofür auch Maya plädiert. Jasper weiß aber auch, dass Clarke ihn in dieser Situation suchen würde, er selbst aber zu viel Angst hat, um dasselbe für sie zu tun. Plötzlich wird Maya rot im Gesicht und sie realisiert, dass Radioaktivität in das Gebäude gedrungen sein muss. Während ihre Haut beginnt zu verbrennen, schreien Monty und Jasper laut um Hilfe. Später liegt Maya schwerverletzt auf der Krankenstation. Dr. Tsing erklärt, dass die normale Behandlung nicht hilft, weswegen nur noch Hoffnung besteht, wenn sie eine Bluttransfusion mit Jasper durchführen. Dieser stimmt zu.

Bellamy erzählt Clarke, dass Finn sich verändert hat, seitdem sie ihn das letzte Mal gesehen hat und er einfach einen Grounder getötet hat. Bellamy macht sich Vorwürfe, ihn mit Murphy alleine gelassen zu haben und fälschlicherweise angenommen zu haben, dass Clarke in den Händen der Grounder ist. Zusammen mit Clarke beschließt er, zuerst Finn zu finden und dann die restlichen der Hundert zu befreien. Octavia fügt hinzu, dass sie auch Lincoln noch finden müssen.

Finn zündet in der Nacht die Hütte mit dem Essen der Grounder an. Während alle versuchen, das Feuer zu löschen, schleichen Finn und Murphy durch das Camp. Finn schnappt sich schließlich einen alten Mann und lenkt mit seinem Gewehr die Aufmerksamkeit auf sich. Er fragt, wer hier die Führung hat, woraufhin Nyko vortritt, der sagt, dass ihr Anführer gerade nicht da ist, aber er mit ihm verhandeln kann. Als er erklärt, dass sie keinen der Jugendlichen haben, fordert Finn, sich im Camp umsehen zu dürfen.

Lincoln bekommt erneut eine Spritze. Der Mann erklärt ihm, dass die erste Dosis die schlimmste ist und es anschließend besser wird. Dann verpasst er Lincoln elektrische Schocks, woraufhin dieser nach 15 Sekunden bewusstlos wird. Der Mann ordert daraufhin eine Erhöhung der Dosis an, sowie alle zwei Stunden eine Schocktherapie, um die Konditionierung abzuschließen.

Monty fragt Jasper, ob er sich wirklich sicher ist, dann beginnt Dr. Tsing mit der Bluttransfusion. Während Jasper Blut spendet, bekommt er gleichzeitig Blut von Maya. Die so transportieren Beruhigungsmittel machen auch Jasper bewusstlos, während die Behandlung bei Maya anschlägt. Monty wundert sich, woher Dr. Tsing dies wusste, obwohl sie die Bluttransfusion angeblich zum ersten Mal durchführt.

Im Camp Jaha fragt Abby Raven ob sie von Clarkes Flucht wusste. Raven behauptet, nichts darüber gewusst zu haben, woraufhin Abby ihr eine Ohrfeige verpasst. Sie ist der Meinung, dass Clarke noch immer ein Kind ist, doch Raven sieht das anders.

Als Kane, dessen Wachen und der Gefangene an einem Schild ankommen, welches besagt, dass keine Waffen erlaubt sind, schickt Kane seine Männer nach Hause und legt seine Waffen ab. Kane glaubt, damit einen Schritt Richtung Frieden zu machen, doch kurz darauf wird er von dem Gefangenen bewusstlos geschlagen. Anschließend wird er von den Groundern in einen Raum unter der Erde gesperrt. Dort trifft er auf den am Fuß angeketteten Jaha.

Während Murphy die Grounder bewacht, sucht Finn das ganze Camp nach Gefangenen ab. Im Morgengrauen findet er schließlich eine Jacke, bei der er sich sicher ist, dass sie einem der Hundert gehört. Er bedroht den Groundern mit seiner Waffe. Nyko sagt ihm, dass nur Octavia für kurze Zeit hier war. Finn gibt sich damit nicht zufrieden und tötet aus seiner Wut und Verzweiflung her heraus beinahe eine Frau, wird jedoch von Murphy noch rechtzeitig davon abgehalten.

Octavia, Bellamy und Clarke kommen an der großen Steinstatue an. Octavia erinnert sich an den Verlust von Lincoln und beginnt zu weinen. Dieser hat derweil Phase eins des Zerberus-Projektes überstanden. Während der Mann ein hohes Geräusch abspielen lässt, wird ein weiterer Mann zu Lincoln gebracht und dieser von seinen Fesseln gelöst. Außerdem wird eine Spritze mit der roten Droge in dem Raum liegen gelassen. Als sie alleine sind, stürzen die beiden Männer sich sofort aufeinander, wobei Lincoln den Mann nach wenigen Sekunden bereits getötet hat. Dann injiziert er sich die Droge selbst.

Als Maya wieder zu sich kommt, sind ihre Verbrennung beinahe verschwunden. Während es ihr wunderbar geht, ist Jasper noch geschwächt und muss sich übergeben. Dr. Tsing wird daraufhin von dem Mann, der das Zerberus-Programm betreut, zu einem Gespräch mit Wallace gebeten. Dr. Tsing wird darauf hingewiesen, dass sie nicht gegen die Anweisungen von oben hätte handeln dürfen, doch sie ist wiederum vollkommen überzeugt davon, dass es das richtige war und man die übrigen 47 Jugendlichen ebenso nutzen sollte wie Jasper. Wallace informiert sich daraufhin über die Sicherheitslücke, welche den Unfall verschuldet hat. Der Mann, der Wallace’ Sohn ist, verspricht ihm, sich darum zu kümmern und sagt dann, dass er Dr. Tsing zustimmt und die Jugendlichen ebenfalls nutzen würde.

Als Nyko mitbekommt, woher Murphy und Finn wissen, dass ihre Freunde von den Groundern gefangen genommen wurden, erklärt er ihnen, dass der Mann mit einem Auge Delano war, der vertrieben wurde und der Murphy und Finn wohl als Rache nutzt. Murphy ist daraufhin endgültig davon überzeugt, dass sie gehen sollten. Als sie sich umdrehen, springt ein Mann auf, den Finn sofort tötet. Octavia, Bellamy und Clarke hören die Schüsse und beginnen zu rennen. Finn hat derweil sich selbst nicht mehr unter Kontrolle und schießt auf alle Grounder um ihn herum, während Murphy verzweifelt versucht, ihn zum Gehen zu bewegen. Erst als Finn Bellamy, Clarke und Octavia sieht, hört Finn auf. Nyko und Octavia laufen zu dem Jungen Artigas, der reglos am Boden liegt. Finn ist erleichtert, Clarke gefunden zu haben, die wiederum geschockt von seinem Verhalten ist.

Laura Krebs – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Moritz Stock vergibt 6/9 Punkten und schreibt:
    In #2.05 Human Trials überschlagen sich permanente die Ereignisse, auf vielen Ebenen wird die Story gnadenlos weiter vorangetrieben. Das hohe Erzähltempo und die Mannigfaltigkeit der Erzählstränge...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "The 100" über die Folge #2.05 Menschenversuche diskutieren.