Episode: #1.16 Erlösung

Nachdem es gelingt Jamie aus dem Gefängnis zu befreien, müssen Claire und ihre Freunde entsetzt feststellen, dass er nach den Ereignissen seinen Lebenswillen verloren hat. Claire versucht daher die Aufgabe, seine bösen Geister zu vertreiben, zu meistern und ihn dazu zu bringen, nicht aufzugeben.

Diese Serie ansehen:

Am Morgen erhebt sich Jack Randall nackt aus dem Bett, in dem Jamie neben ihm gelegen hat. Von draußen sind die Soldaten der britischen Armee bei ihren Exerzierübungen zu hören. Während Randall sich anzieht, erinnert der verstörte Jamie ihn daran, dass er ihm noch einen Tod schulde, und fügt sogar ein verzweifeltes Bitte hinzu. Der Moment wird von Gepolter unterbrochen und Jack nähert sich einer Tür, die kurz darauf von Kühen aufgestoßen wird. Jack Randall wird unter der Tür vergraben und von den Kühen zertrampelt. Den Kühen, die daraufhin Chaos in dem Gefängnis anrichten, folgen Murtagh, Angus und Rupert, den Moment nutzend, um Jamie zu befreien. Sie finden den gebrochenen Jamie und es gelingt ihnen, ihn auf ein Wagen zu schaffen und mit ihm zu fliehen.

Unterwegs treffen die Männer auf die wartende Claire, die sofort besorgt zu ihrem benommenen Mann stürmt. Jamie erkennt sie jedoch nicht, sondern sieht in ihr Randall, so dass er sie zu würgen beginnt. Nur durch das Eingreifen von Murtagh lässt er von ihr ab. Gemeinsam suchen sie ein Kloster auf, wo sie von den Mönchen in Empfang genommen werden, die Willie bereits von ihrer Ankunft informiert hat. Dort wird Jamie in ein Zimmer gebracht, aber das Essen, das ihm gereicht wird, stößt er von sich. Dies veranlasst Bruder Paul zu erwähnen, dass es schlimmere Verletzungen als die des Körpers gibt, nämlich die der Seele, doch Claire besteht trotzdem darauf, dass sie seine Hand mit den mehrfach gebrochenen Fingern retten muss. Danach verlässt der Mönch das Zimmer und Claire erkundigt sich bei Jamie, was ihm widerfahren sei.

Jamie versichert sich noch einmal, dass Claire in Sicherheit ist, was Randall ihm bestätigt, ehe er den Nagel aus seiner Hand löst, woraufhin Jamie auf dem Boden zusammensackt. Randall kniet sich neben ihn und bettet Jamies Kopf an seiner Schulter. Er fängt an ihn zu küssen, aber da Jamie seine Küsse nicht erwidert, möchte er ihn dazu bringen, indem er erklärt, dass er Claire auch festnehmen lassen könnte. Jamie sagt dazu nichts, so dass Jack ihn auf einen Stuhl setzt, sein Kilt hoch schiebt und den Schotten zu erregen versucht. Zwar reagiert Jamie darauf, aber nicht so, wie Randall es sich erhofft, vor allem als Jamie erwähnt, dass er es endlich hinter sich bringen soll, und ihn anspuckt. In Rage und Wut stößt Jack Jamie auf den Tisch und vergewaltigt ihn.

Schweren Herzens berichtet Jamie Claire, dass er in seiner Erniedrigung gebettelt habe und dass er sich den Tod wünschte, daher ist es ihm egal, ob Claire ihn versorgt. Trotzdem trinkt er das Sedativum, anschließend richtet Claire seine Knochen und obwohl sie durch den Krieg darin schon Erfahrungen gesammelt hat, fällt es ihr bei ihrem eigenen Ehemann schwerer, so dass sie all ihre Kraft dafür aufbringen muss.

Nachdem sie Jamie verarztet hat, empfiehlt ihr Bruder Paul das Zimmer zu verlassen und sich auszuruhen. Er versichert ihr, in der Nacht bei Jamie zu wachen. Draußen vor dem Zimmer übergibt sich Claire und sucht eine Kapelle auf, um ihre Gedanken zu sortieren. Dort erscheint Vater Anselm, um Kerzen anzuzünden, so dass Claire den Ort verlassen möchte. Er bringt sie dazu zu bleiben und fragt sie, ob sie beichten möchte. Ihre Befürchtung, dass er sie nicht verstehen wird, tut er damit ab, dass Gott sie verstehen wird. Schließlich erzählt Claire ihm ihre ganze Geschichte, die er als Wunder bezeichnet. Er ist sicher, dass es ein Sinn für ihr Schicksal gibt, daher soll sie Vertrauen haben, dass ihre Sünden ihr vergeben werden.

Am nächsten Morgen erkundigt sich Claire nach dem Befinden des Patienten und erfährt von Bruder Paul, dass Jamie sich weiterhin weigert, Nahrung zu sich zu nehmen. Claire erteilt Bruder Paul Anweisungen, was er zu besorgen habe, ehe sie sich Jamie zuwendet. Doch er fragt sie, wie sie jemanden heilen will, der nicht geheilt werden möchte.

Zur gleichen Zeit unterhalten sich Murtagh, Angus und Rupert über Jamies Zustand, dabei besorgt Murtagh vor allem die Tatsache, dass Jamie nichts essen möchte. Dies bringt Willie dazu von einem Verwandten zu erzählen, der nach einer Amputation sich ebenfalls so verhalten habe und dann verhungert sei. Aufgebracht wendet Murtagh sich ab und sucht Jamie in seinem Zimmer auf, wo sich die beiden Männer auf Gälisch unterhalten. Jamies Aussagen verärgern Murtagh.

In der Zelle liegt Jamie wimmernd auf dem Boden und versucht sich aufzurichten. Randall kommt auf ihn zu, doch zunächst sieht Jamie statt seinem Gesicht, das von Claire. Er fragt nach ihr, so dass Randall erkennt, dass Jamies Gedanken noch immer von seiner Frau bestimmt werden. Schließlich bemerkt Jamie, dass Claire nicht bei ihm ist, sondern dass sie fort ist. Weinend kauert er sich zusammen, doch Randall erklärt ihm, dass er jetzt zu ihm gehöre. Zum Zeichen dessen bringt er Jamie dazu, sich seine Initialen in die Haut zu brennen.

Später unterhält sich Claire mit den anderen Männern, während sie gemeinsam auf die Rückkehr von Willie warten, der nach britischen Patrouillen Ausschau gehalten hat. Da überall nach Jamie gesucht wird, kann er weder nach Lallybroch noch zur Burg Leoch zurückkehren. Murtagh schlägt daher vor nach Frankreich zu reisen, wo ein Cousin, ein Kaufmann, von ihnen lebt, doch Rupert und Angus sind dagegen, weil sie nicht glauben, dass ein Kaufmann Jamie ausreichend Schutz bieten kann. Als Willie sich erkundigt, ob Claires Verwandten, die die sie damals erfunden hat, um ihre Ankunft zu erklären, ihnen helfen können, bezweifelt sie das und behauptet, dass diese Verwandten ihres ersten Mannes ihre neue Verbindung nicht gutheißen würden. Sie ist sich außerdem sicher, dass Jamie lieber bei seinen eigenen Verwandten wäre, anschließend macht Murtagh sich auf den Weg, um eine Passage auf einem Schiff für sie zu erhalten.

Willie sucht Jamie auf, um ihn daran zu erinnern, dass Claire ihn liebt und dass er für sie weiter leben muss. Jamie jedoch ignoriert ihn, woraufhin Willie ihn fragt, wie er ihm helfen kann. Zu seinem Entsetzen fordert Jamie sein Schwert, weil er sich selber umbringen möchte, um sich so von seiner Dunkelheit zu befreien.

Geschockt eilt Claire dem zurückkehrenden Murtagh entgegen, weil sie erfahren hat, dass Jamie sich umbringen möchte. Er bestätigt den Wunsch seines Patensohns und scheint bereit ihn zu erfüllen, wenn sich Jamies Zustand nicht bessert. Nach diesen Worten fällt Claire in Ohnmacht, so dass Murtagh sie zu Bruder Paul bringt. Gemeinsam beratschlagen, was sie wegen Jamies Zustands tun könnten. Bruder Paul vertritt die Ansicht, dass man Jamies Dunkelheit nur durch Licht vertreiben könnte, doch Murtagh ist sich sicher, dass sein Patenkind zu stur ist, um von selbst das Licht zu zulassen. Seiner Meinung nach muss jemand zusammen mit ihm der Dunkelheit begegnen, um ihn davon zu erlösen.

Murtaghs Rat folgend, sucht Claire Jamie nachts auf und versucht mit Lavendelöl seine Erinnerungen zurückzuholen. Es funktioniert, denn kurzzeitig sieht Jamie Randalls Gesicht vor sich, ehe er Claire erkennt. Sie möchte von ihm wissen, was er ihr noch nicht berichtet hat, aber als er sich weigert, kommt es zu Handgreiflichkeiten zwischen dem Paar. Jamie lässt von ihr ab, weil er sie nicht verletzen möchte, aber sie verdeutlicht ihm, dass er das bereits getan hat, weil er sich den Tod wünscht und ihr den Grund nicht dafür nennt. Ihre Frage, ob er will, dass sie ihn hasst, verneint er und zeigt ihr das Brandmal, ehe er ihr schließlich den Rest erzählt.

Nach einer Dusche kehrt Randall zu Jamie zurück und beginnt ihn mit Lavendelöl einzureiben, dabei behauptet er, dass es Claires Hände wären. Als er ihn diesmal küsst, erwidert Jamie diesen Kuss, so dass Randal ihn dazu bringt, sich selbst zu befriedigen, ehe Randall sich an seinen Rücken schmiegt und ihn noch einmal zum Sex drängt, dabei lässt er Jamie in dem Glauben, dass er bei Claire liege. Danach erst realisiert Jamie, dass er mit Randall geschlafen hat. Randall deutet an, dass Claire ihm diese Tat wohl nie vergeben wird.

Claire jedoch kann nachvollziehen, warum Jamie darauf eingegangen ist, und lässt Jamies Einwand, dass er von Randall gebrochen wurde und sich demnach nicht mehr zum Ehemann eignete, nicht gelten. Sie beharrt darauf, dass sie ihn in ihrem Leben braucht, weil sie beide zusammengehören, und dass sie bereit ist zu sterben, wenn er sich wirklich umbringen will. Diese Worte scheinen Jamie aufzuschrecken und er nimmt Claire zum ersten Mal nach den Ereignissen in die Arme.

Später sitzen Claire und Jamie mit Murtagh und Bruder Paul zusammen, weil Murtagh das Brandmal herausschneiden soll, dafür will Jamie sich nicht betäuben lassen. Nachdem Murtagh das Mal entfernt hat, werfen sie dieses in das Kaminfeuer.

Am Strand verabschiedet sich Claire von Angus, Rupert und Willie. Willie ist sich sicher, dass sie nie wieder eine Heilerin wie sie haben werden, und Angus möchte sie zum Abschied küssen. Als Claire ihm das gewährt, überkommt es ihn und er küsst sie auf den Mund, woraufhin sich Claire angewidert von ihm losreißt. Als Rupert ihr einen Kuss auf die Hand drückt, gibt Claire Angus zu verstehen, dass das die passende Art ist sich von einer Frau zu verabschieden.

Auf dem Schiff deutet Claire gegenüber Jamie an, dass sie einer ungewissen Zukunft entgegen segeln, daraufhin verspricht er ihr, dass sie eines Tages nach Schottland zurückkehren. Das erinnert sie an das Schicksal der Highlander und sie schlägt Jamie vor, dass sie versuchen sollten, die Zukunft zu ändern, denn aktuell würde sich Prinz Charles ebenfalls in Frankreich aufhalten. Als sie ihm außerdem mitteilt, dass sie schwanger sei, macht ihn das glücklich, wobei er zugibt, nicht damit gerechnet zu haben, noch einmal glücklich zu werden.

Ceren K. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Daniela S. vergibt 9/9 Punkten und schreibt:
    Das war also das Finale der ersten Outlander-Staffel und es konnte durchaus überzeugen. Mit den Ereignissen der letzten Episode sorgt man für eine sehr brutale und emotionale Auflösung. Er wurde...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Outlander" über die Folge #1.16 Erlösung diskutieren.