Ronald D. Moore

Ronald Dowl Moore ist ein talentierter US-amerikanischer Film- und Fernsehproduzent sowie Drehbuchautor, was er neben der Schauspielerei noch betreibt. Sein Studium begann er an der Cornell University in Politikwissenschaften. In dieser Zeit war er ein Mitglied der Kappa Alpha - Literaturgesellschaft. Er brach allerdings sein Studium ab und diente danach einen Sommer lang auf der Fregatte USS W. S. Sims, da er ein Stipendium der US Navy besaß. Dort wollte er dann ein Pilot der F-14 Tomcat werden, aber diese Karriere konnte er nicht weiterverfolgen, da er zum Fliegen medizinisch untauglich erklärt wurde. Sein Vater arbeitete als Lehrer.

Er war früher mit Ruby Moore verheiratet, allerdings ist er seit 2004 mit der Kostümbildnerin Terry Dresbach liiert. Weiterhin hat Ronald Moore einen Sohn namens Robin Copper, der im Januar 1999 auf die Welt kam.

Im Jahre 1988 besuchte er das Set der Science-Fiction-Serie "Star Trek: Raumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert" und ließ sein Drehbuch einem Assistenten von Gene Roddenberry zu kommen, der ihm half, dieses Drehbuch an den richtigen Stellen einzureichen. Nach sieben Monaten kaufte Produzent Michael Piller das Drehbuch und so wurde daraus die Episode #3.05 Mutterliebe. Danach wurde er verpflichtet, ein weiteres Drehbuch zu schreiben, was ihm eine Stelle als Story Editor einbrachte. Zwei Jahre später wurde er dann als Co-Produzent und Produzent für die nächste Staffel engagiert. Unter den Drehbuchautoren hat er den Ruf als Experte der Klingonen, da er einige Episoden über die Rasse sowie deren Kultur entwarf. Zusammen mit Brannon Braga schrieb er am Kinofilm "Star Trek: Treffen der Generationen", wobei es Moores Idee war, Kirk sterben zu lassen.

Zur dritten Staffel schloss er sich "Star Trek: Deep Space Nine" an, wobei er zuerst als Supervising Producer und einige Zeit später als Co-executive Producer fungierte. Wieder schrieb er zusammen mit Braga an einem Drehbuch für den Film "Star Trek: Der erste Kontakt", nebenbei entstand auch das Drehbuch für "Mission: Impossible II", das allerdings von Robert Towne überarbeitet wurde. Während dieser Zeit befasste er sich wieder mit Episoden über die Klingonen, aber erwärmte sich auch für Themen wie gleichgeschlechtliche Liebe und Genmanipulation. Auch versuchte er mit den Fans intensiver zu kommunizieren und trieb sich häufig in Foren herum. 1999 wechselte er dann zum Team von "Star Trek: Raumschiff Voyager", jedoch schrieb er nur zwei Episoden und verließ wegen Differenzen mit Braga das Team.

Nach "Raumschiff Voyager" arbeitete er kurzzeitig bei "Good vs. Evil" bis er als Autor zur Serie "Roswell" stieß. Moore produzierte die zweite und dritte Staffel, wobei er auch zusammen mit Jason Katims am Finale beteiligt war. Nach dem Ende von "Roswell" arbeitete Ron Moore als Drehbuchautor und Produzent bei der kurlebigen HBO-Serie "Carnivále".

2002 bekam er von David Eick das Angebot in Form einer vierstündigen Miniserie den Klassiker "Battlestar Galactica" für den US-Kabelsender SciFi neuaufzulegen. Nach dem überragenden Erfolg der Miniserie, lies Ron Moore als verantwortlicher Showrunner vier Staffeln von "Battlestar Galactica" folgen. Nach dem Ende der Serie im April 2006 verkündete der SyFy-Channel, dass Moore, Eick sowie Remi Aubuchon (Drehbuchautor der Serie "24") einen Ableger namens "Caprica" produzieren – die Handlung spielt 50 Jahre vor "Battlestar Galactica". Das Spin-Off war aber wenig erfolgreich und wurde bereits nach einer Staffel wieder eingestellt.

1994 und 2007 wurde Moore für einen Emmy Award für die Serien "Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert" und "Battlestar Galactica" (Episoden: #3.01 Okkupation und #3.02 Am Abgrund) nominiert. Einen Hugo Award gewann er 1995 für "Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert" (Episoden: #7.25 Gestern, Heute, Morgen (1) #7.26 Gestern, Heute, Morgen (2)) sowie 2005 "Battlestar Galactica" (Episode: #1.01 33). Im selben Jahr gewann Moore für "Battlestar Galactica" auch den renommierten Peabody Award.

Nach dem Ende von "Battlestar Galactica" konnte Ron Moore nicht sofort wieder an dessen Erfolg anknüpfen, es folgten einige Jahre, in denen Moore Piloten für die US-Networks entwickelte, die aber nicht in Serie geschickt wurden. Während dieser Zeit absolvierte er aber einen selbstreferentiellen Auftritt in der Sketch-Serie "Portlandia".

2013 wendete sich dann für Ron Moore wieder das Schicksal. Er begann einerseits an einer Adaption der "Highland"-Buchreihe von Diana Gabaldon unter dem Originaltitel der Bücher "Outlander" für den Sender STARZ zu arbeiten, aber auch eine Rückkehr zu SyFy stand für ihn auf dem Programm. Für seinen alten Heimatsender produzierte er "Helix", welches es auf immerhin zwei Staffeln schaffte. Besonders aber "Outlander" erwies sich als neue, große Erfolgsgeschichte für Ron Moore, da sich die Serie für STARZ zu einem wichtigen Aushängeschild etabliert hat.

Franziska Obenauff - myFanbase

Ausgewählte Filmographie (Schauspieler)

2012Portlandia (TV) als Ken Reynolds
Originaltitel: Portlandia (#2.02 One More Episode)(TV)
2009Battlestar Galactica (TV) als Mann mit Zeitung
Originaltitel: Battlestar Galactica (#4.20 Daybreak) (TV)
1999Star Trek: Deep Space Nine (#7.25 Das, was Du zurückläßt I) (TV) als Patron in Vic's Lounge
Originaltitel: Star Trek: Deep Space Nine (TV)

Ausgewählte Filmographie (Produktion)

2014 - 2015Outlander (TV) als Produzent/Drehbuchautor
Originaltitel: Outlander (TV)
2015I Robot 2 als Drehbuchautor
Originaltitel: I Robot 2
2015Star Wars: Underworld als Drehbuchautor
Originaltitel: Star Wars: Underworld
2014Helix (TV) als Produzent
Originaltitel: Helix (TV)
201117th Precinct als Produzent/Drehbuchautor
Originaltitel: 17th Precinct
2008 - 2010Caprica (TV) als Produzent/Drehbuchautor
Originaltitel: Caprica (TV)
2009Battlestar Galactica: The Plan als Produzent
Originaltitel: Battlestar Galactica: The Plan
2009Virtuality (TV) als Produzent
Originaltitel: Virtuality (TV)
2004 - 2009Battlestar Galactica (TV) als Produzent/Drehbuchautor
Originaltitel: Battlestar Galactica
2007Battlestar Galactica: Auf Messers Schneide als Serienmacher/Produzent/Drehbuchautor/Regisseur
Originaltitel: Battlestar Galactica: Razor
2006Battlestar Galactica: The Resistance als Produzent/Drehbuchautor
Originaltitel: Battlestar Galactica: The Resistance
2004Touching Evil (#1.03 Justine) (TV) als Drehbuchautor/Berater
Originaltitel: Touching Evil (#1.03 Justine) (TV)
2003Battlestar Galactica (TV) als Produzent/Drehbuchautor
Originaltitel: Battlestar Galactica (TV)
2003Carnivàle (TV) als Produzent/Drehbuchautor
Originaltitel: Carnivàle (TV)
2000 - 2002Roswell (TV) als Produzent/Drehbuchautor
Originaltitel: Roswell (TV)
2002Another Life als Drehbuchautor
Originaltitel: Another Life
2000Mission: Impossible II als Drehbuchautor
Originaltitel: Mission: Impossible II
1999Star Trek: Raumschiff Voyager (TV) als Produzent/Drehbuchautor
Originaltitel: Star Trek: Voyager (TV)
1999Good vs Evil (TV) als Produzent/Drehbuchautor
Originaltitel: Good vs Evil (TV)
1997 - 1999Star Trek: Deep Space Nine (TV) als Produzent/Drehbuchautor
Originaltitel: Star Trek: Deep Space Nine (TV)
1996Star Trek: Der erste Kontakt als Drehbuchautor
Originaltitel: Star Trek: First Contact
1996Star Trek: Klingon (VG) als Berater
Originaltitel: Star Trek: Klingon (VG)
1996Star Trek: Borg (VG) als Berater
Originaltitel: Star Trek: Borg (VG)
1990 - 1994Star Trek: Raumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert (TV) als Produzent/Drehbuchautor/Story Editor/Dramaturg
Originaltitel: Star Trek: The Next Generation (TV)
1994Star Trek: Treffen der Generationen als Drehbuchautor
Originaltitel: Star Trek: Generations
als Drehbuchautor