Episode: #4.03 Die falsche Braut

In "Outlander"-Episode #4.03 Die falsche Braut suchen Jamie (Sam Heughan) und Claire (Caitriona Balfe) nach einem Platz, den sie ihr Zuhause nennen können. Im 20. Jahrhundert wird die Romanze zwischen Brianna (Sophie Skelton) und Roger (Richard Rankin) ernster, doch bei dem Besuch eines schottischen Fests werden ihnen ihre Differenzen deutlich.

Diese Serie ansehen:

Foto: Richard Rankin, Outlander - Copyright: 2018, 2019 Sony Pictures Television Inc. All Rights Reserved.
Richard Rankin, Outlander
© 2018, 2019 Sony Pictures Television Inc. All Rights Reserved.

Roger empfängt im Jahre 1970 Fiona und ihren Ehemann Ernie bei ihrem Einzug in das Haus des Reverends, weil sie es von ihm übernehmen. Zu ihrem Einzug schenkt er ihnen traditionell Salz und Champagner und gemeinsam stoßen die Drei an. Dabei kommen sie darauf zu sprechen, dass Roger mit Brianna, die mittlerweile Ingenieurswesen studiert, in Amerika ein schottisches Fest besucht, da er dort als Sänger eingeladen wurde. Zum Abschied verdeutlicht Fiona Roger, dass er ihr seine Liebe gestehen soll.

Während Claire draußen auf River Run deprimiert die Sklaven und die Landschaft beobachtet, teilt Jamie seiner Tante in Gegenwart von Ulysses mit, dass er ihr Erbe nicht annehmen wird. Sie bedauert das sehr, insbesondere als sie erfährt, dass Jamie sich mit Claire in Woolam's Creek niederlassen und als Drucker arbeiten möchte. Zum Ende des Gesprächs möchte Jamie ihr die bereits ausgezahlte Summe zurückgeben, was Jocasta unter dem Vorwand der Angst um seine Sicherheit aber ablehnt. Sie gibt anschließend Ulysses Anweisungen zu den Dingen, mit denen er ihre Verwandten für seine Reise ausstatten soll.

Im Anschluss an das Gespräch wird Jamie von Young Ian bedrängt, ihn nicht von Wilmington aus ein Schiff nehmen und nach Schottland zurückkehren zu lassen. Er möchte lieber weiterhin in Amerika bleiben und stellt dabei gegenüber seinem Onkel insbesondere heraus, dass ihn die Erlebnisse nach seiner Entführung zu einem Erwachsenen gemacht haben. Seine Worte überzeugen Jamie, woraufhin Young Ian selbst seiner Mutter von seiner Entscheidung schreibt.

Zum Abschied besucht Claire noch einmal Jocasta und beide bedauern die Ereignisse am Vorabend. Allerdings teilt Jocasta Claire ihre Ansicht darüber mit, dass sie Jamie schadet, wenn ihre Abneigung gegen die Sklaverei der Grund für das Ablehnen des Erbes ist. In ihren Augen ist Jamie zu Höherem als zu dem Leben eines Druckers bestimmt. Wütend erwidert Claire, dass Jocasta ihren Neffen zum letzten Mal als Kind gesehen hat, so dass sie keinerlei Grundlage für ihr Urteil hat. Anschließend verabschiedet sie sich von Jocasta. Beim Aufbruch der Frasers erscheint John Quincy Myers, der sie ein Stück des Weges durch die Blue Ridge Mountains begleiten möchte, weil er selbst in der Gegend Geschäfte zu erledigen hat. Dankbar nimmt Jamie das Angebot an.

Am Flughafen wird Roger von Brianna abgeholt und gemeinsam machen sie sich mit ihrem Auto auf den Weg nach North Carolina zu dem schottischen Fest. Die beiden flirten ein wenig während des Essens und später auch, als sie das viktorianische Spiel "Minister's Cat" mit möglichst komplizierten Adjektiven spielen. Während Roger fährt, küsst Brianna ihn plötzlich, so dass das Auto kurz von der Fahrbahn abkommt.

Während ihres Ritts durch die Wildnis erzählt Myers den Frasers mehr über die Geschichte des Landes, das aktuell in dem Besitz der Cherokee-Indianer ist. Als durch den begeisterten Young Ian das Thema auf Myers Liebschaften mit Indianerinnen zu sprechen kommt, berichtet dieser auch, dass die Indianerinnen sich ihr Männer selbst wählen.

Bei einer Rast am Abend erwähnt Myers, dass er sich am nächsten Tag von den Frasers trennt, weil er Handel mit den Indianern der Gegend treiben will. Ian möchte ihn unbedingt begleiten, so dass Jamie ihm nach einigen Versicherungen von Myers, dass ihm nichts geschieht und dass er ihn nach Woolam's Creek bringt, zu seiner großen Freude die Erlaubnis erteilt.

Am nächsten Tag reisen Claire und Jamie alleine weiter und sie nutzen die Gelegenheit über Brianna zu sprechen. Claire berichtet ihrem Mann, dass in ihrer Zeit die Frauen selbst wählen können, was sie studieren wollen, aber dass sie nicht weiß, wofür Brianna sich entschieden hat. Dabei gibt sie ihm Einblicke in ihre frühere Sorge, dass Brianna nichts finden wird, wofür sie sich leidenschaftlich begeistern kann. Außerdem spricht sie über die besondere Verbindung zwischen Brianna und Frank, was auch dazu führte, dass Brianna durch die Wahl des Geschichtsstudiums ihn beeindrucken wollte. Den beiden fällt während des Gesprächs auf, dass ein Sturm aufzieht, weswegen sie in der nächsten Stadt sich eine Unterkunft suchen wollen.

Das Ehepaar ist auf seinem Weg jedoch gezwungen kurz zu pausieren, weil Jamie ein Hufeisen wechseln muss. Diese Gelegenheit nutzt Claire, um ihn zu fragen, ob ein Leben als Drucker ihn glücklich machen wird. Offen gibt Jamie zu, dass er, sofern er alleine wäre, zufrieden mit dem Leben eines Gesetzlosen wäre. Wegen den Beziehungen zu den Menschen, die ihm wichtig sind und für die er mitverantwortlich ist, reicht ihm ein solches Leben nicht aus. In dem Augenblick donnert es und als der Esel aus Angst wegläuft, folgt Claire ihm ohne zu zögern, um ihn wieder einzufangen.

Auf dem Volksfest angekommen, erzählt Roger Brianna, dass im 18. Jahrhundert viele Schotten in North Carolina gelebt haben. Das weckt in Brianna die Erinnerung an ihre Mutter, wobei sie hofft, dass Claire Jamie wiedergefunden hat. Von den traurigen Gedanken lenken sich Brianna und Roger aber durch das Zeichnen lassen eines gemeinsamen Porträts von ihnen und durch das ausgelassene Tanzen eines Ceilidh ab.

Während sich das Wetter weiter verschlechtert, kümmert sich Jamie um die Hufen seines Pferdes. Als plötzlich der Esel ohne Claire zurückkehrt, beginnt er sich Sorgen zu machen und bricht umgehend auf. Zur gleichen Zeit realisiert Claire, dass sie sich verlaufen hat. In dem Moment schlägt ein Blitz in den Baum vor ihr ein und durch den Schrecken, den das Pferd erleidet, fällt sie herunter. Bewusstlos bleibt sie am Boden liegen.

Nach einem Auftritt von Roger teilt Brianna ihm ihre Überraschung darüber mit, dass er so gut singen kann. Vor ihrer Hütte geben sich die beiden einen Kuss, ehe Roger in seine zurückkehren möchte. Davon hält Brianna ihn jedoch mit dem Geschenk eines Buchs zu dem Leben der Schotten in Amerika und einer Flasche Whiskey ab. Um noch gemeinsam einen Schluck von diesem zu trinken, begleitet er sie in die Hütte, wo Brianna Roger schließlich zu verführen versucht. Er unterbricht es jedoch, weil er den Moment durch das Schenken eines Armbands, in das ein Kindervers eingraviert ist, perfekt machen möchte. Anschließend geht er noch einen Schritt weiter, indem er ihr seine Liebe gesteht und ihr dann einen Heiratsantrag macht. Als er von den Vorstellungen eines gemeinsamen Lebens in Schwärmen gerät, unterbricht Brianna ihn und versucht ihm begreiflich zu machen, dass sie noch nicht soweit ist. In seiner Wut geht Roger Brianna an und es kommt zu einem Streit, bei dem Roger gesteht, dass Sex mit anderen Frauen keine Bedeutung für ihn hatte, weil er sie im Gegensatz zu Brianna nicht geliebt hat. Allerdings geht er nach der Abfuhr davon aus, dass Brianna ihn nicht liebt und verlässt ihre Hütte.

Claire erwacht durchnässt und sucht Unterschlupf unter den Wurzeln eines Baums, wo sie ihre Schuhe auszieht. Nach einer Weile entdeckt sie in einer Einbuchtung neben sich einen Totenschädel, dessen Schädeldecke eine signifikante Spalte aufweist. Sie findet auch eine Art Anhänger bei ihm. Plötzlich leuchtet in der Dunkelheit ein Licht auf und sie hofft darauf, dass es Jamie ist. Stattdessen ist es jedoch die Erscheinung eines Indianers, die immer wieder kurzzeitig aufflackert. Er trägt den von ihr gefundenen Anhänger. Kurz betrachtet er Claire, dann dreht er sich um und verschwindet, wobei Claire eine schwere Wunde an seinem Kopf erkennt.

Am nächsten Abend findet zum Abschluss der Feierlichkeiten eine Versammlung statt, bei der die einzelnen Clans aufgerufen werden. Als Roger auf der Tribüne Platz nimmt, gesellt sich Brianna zu ihm. Seine Frage, ob sie ihre Entscheidung ändert, verneint sie und begründet es ihm gegenüber damit, dass sie nicht an die Ehe glaubt, weil Claire erst nach der Hochzeit mit Frank die Liebe ihres Lebens gefunden hat. Mit der Aussage verstimmt sie Roger erneut, der entweder alles oder nichts möchte. Brianna möchte ihm daraufhin das Armband zurückgeben, was er aber nicht mehr wiederhaben will. Ihr Gespräch endet dadurch, dass Roger für die Anwesenheit der MacKenzies bei der Versammlung eine Fackel entfachen muss. Zusammen mit den anderen Fackelträgern entzündet er einen Hirsch aus Holz. Als er sich zu Brianna umdreht, ist sie verschwunden.

Am nächsten Morgen erwacht Claire und entdeckt Fußspuren im Laub, denen sie folgt. Auf diese Weise findet sie Jamie wieder, der ihre Schuhe am Ende der Spur gefunden hat. Irritiert versucht Claire die Zusammenhänge zu realisieren und glaubt, dass der Geist des Indianers sie beide wieder zusammengeführt hat, wofür Jamie dem Geist dankbar ist. Anschließend möchte sie mit ihm über seine Bemerkung am Vortrag sprechen, dass er ihr nichts bieten kann, doch er hält das Thema für den Augenblick nicht so wichtig und möchte, dass sie sich von der aufregenden Nacht erst einmal erholt.

Wenig später besieht sich Claire den Totenschädel genauer und überrascht ruft sie Jamie zu sich, nachdem sie Silberfüllungen in dessen Zähnen entdeckt. Solche Füllungen werden aber erst in hundert Jahren erfunden, so dass Jamie und Claire schlussfolgern, dass der Indianer auch ein Zeitreisender war.

Nach ihrem Aufbruch entdecken Claire und Jamie irgendwann ein wunderschönes Stück Landschaft, auf dem Claire auch Erdbeeren finden. Erst unterhalten sich die beiden über die Erdbeeren als Bestandteil des Wappens der Frasers, dann stellt Jamie fest, wie sehr sich der Ort für die Landwirtschaft eignet. Sofort erkennt Claire, dass Jamie sich in den Ort verliebt hat. Obwohl es bedeutet, dass Jamie dann das Angebot des Gouverneurs annehmen muss, ist Claire bereit ihm bei der Entscheidung zu vertrauen, weil sie sich vor allem ein gemeinsames Zuhause mit Jamie aufbauen möchte. Die beiden betrachten das Land, auf dem sie zukünftig leben wollen und das Jamie mit dem Namen "Fraser's Ridge" betiteln möchte.

Ceren K. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Outlander" über die Folge #4.03 Die falsche Braut diskutieren.