Claire Beauchamp Randall Fraser, Staffel 2A

Foto: Caitriona Balfe, Outlander - Copyright: Sony Pictures Home Entertainment
Caitriona Balfe, Outlander
© Sony Pictures Home Entertainment

Nach den Ereignissen in Schottland reisen Claire, Jamie und Murtagh nach Frankreich, wo sie sich 1745 in Le Havre mit Jamies Cousin Jared treffen wollen, um durch ihn Kontakt zum französischen Adel zu bekommen und um auf diese Weise die Rebellion der Schotten verhindern zu können. Jamie zeigt sich zunächst skeptisch, weil es ihm nicht gefällt die Menschen in seinem Umkreis belügen zu müssen, doch Claire überredet ihn, denn in ihren Augen ist das Leben zahlreicher Schotten diese Lügen wert. In dieser Zeit stellt Claire auch fest, dass sie schwanger ist.

Als sie eines Morgens am Hafen entlang spaziert, fällt ihr auf, dass ein Mann von einem Schiff transportiert wird. Ungefragt untersucht Claire den Mann und erklärt, dass er die Pocken hat. Da Claire das so öffentlich bekannt gibt, hat der Hafenmeister keine andere Wahl als das betroffene Schiff mit der Fracht abzubrennen. Dieses gehörte dem Comte St. Germain, den Claire sich auf diese Weise zum Feind macht. Das Erscheinen von Jamie verhindert, dass der Comte St. Germain Claire etwas antun kann.

Wenig später zieht Claire mit Jamie und Murtagh nach Paris, wo sich ihr Mann um Jareds Weingeschäft kümmert. Claire kommt nur schwer mit dem neuen reichen Leben zurecht, bei dem sich Bedienstete um all ihre Angelegenheiten kümmern. In den drei Monaten, in denen sie in Paris leben, versucht Claire Kontakte zum französischen Hof herzustellen, indem sie sich mit Louise de Rohan anfreundet. Als das erste Treffen von Jamie, Murtagh und Prinz Charles nicht erfolgreich verläuft, besucht sie Louise, damit sie sie am französischen Hof einführt. Bei diesem Treffen lernt Claire auch die junge Mary Hawkins kennen, deren Name ihr bekannt vorkommt, den sie zu dem Zeitpunkt aber noch nicht zuordnen kann.

Es gelingt Louise tatsächlich sie zwei Wochen später zu einem Ball am französischen Hofe mitzunehmen. Dort trifft Claire auf den Herzog von Sandringham, den sie erneut damit konfrontiert, dass sie von seinen Tätigkeiten als Jakobiter weiß, durch die er zum Verräter wird. Der Herzog lässt sich von ihren Bedrohungen nicht einschüchtern, sondern stellt ihr Alexander Randall, den jüngeren Bruder von Jonathan, vor. So erfährt Claire, dass Jonathan Randall nicht wie angenommen ums Leben gekommen ist, sondern die Ereignisse in Schottland überlebt hat. Claire weiß nicht, wie sie mit diesem Wissen umgehen soll. Aus Angst vor Jamies Reaktion entscheidet sie sich erst einmal, ihm nichts zu sagen.

"Outlander" ansehen:

Foto: Sam Heughan & Caitriona Balfe, Outlander - Copyright: Sony Pictures Home Entertainment
Sam Heughan & Caitriona Balfe, Outlander
© Sony Pictures Home Entertainment

Bei einem erneuten Treffen mit Louise und Mary erfährt sie, dass Mary aus Sussex stammt. Dadurch erinnert sich Claire an Franks Stammbaum und ihr fällt wieder ein, dass er der Nachfahre von Jonathan Randall und Mary Hawkins ist. Diese Tatsache schockiert sie, da ihr zum ersten Mal bewusst wird, dass ihr Verhalten in der Vergangenheit auch Franks Leben in der Zukunft beeinflussen könnte. Dadurch wird ihr bewusst, dass Jonathan noch ein Jahr länger leben muss, damit Frank überhaupt geboren werden kann. Diese Erkenntnis wühlt sie so sehr auf, dass Murtagh sie besorgt anspricht. Ihm gesteht sie, dass Jonathan Randall noch am Leben ist und er ist wie sie der Ansicht, dass sie dieses Geheimnis für sich behalten sollten.

Bei einem Besuch von Master Raymonds Apotheke erkennt der Verkäufer, dass Claire unzufrieden mit ihrem Leben in der Stadt ist. Er empfiehlt ihr daher, im L'Hôpital des Anges auszuhelfen. Von dieser Idee begeistert, sucht Claire umgehend das Hospiz auf. Zunächst ist Mutter Hildegard nicht begeistert von ihr und teilt ihr einfache Arbeiten zu. Claires Neugier lässt sie den Urin einer Patientin prüfen und Mutter Hildegard hört ihr interessiert zu, wie sie dadurch eine Diagnose ableitet. Beeindruckt von Claires Wissen gibt Mutter Hildegard ihr von da an anspruchsvollere Aufgaben. Nach diesem Tag kehrt sie beschwingt von der Arbeit nach Hause zurück, wo Jamie sie bereits besorgt erwartet. Er heißt diese Arbeit nicht gut, weil er glaubt, dass es dem Baby schaden könnte, und es kommt zu einem Streit der beiden, der dazu führt, dass Jamie das Haus verlässt. Wenig später kehrt Jamie mit dem jungen Taschendieb Fergus zurück, der von da an bei dem Ehepaar lebt und Aufträge für Jamie übernimmt.

Kurz darauf trinkt Claire bei einem Schachspiel von Duverney und Jamie am französischen Hof ein Glas Alkohol und erleidet umgehend schwere Krämpfe, ehe sie zusammenbricht. Sofort bringt Jamie sie nach Hause, wo Claire sich erholt. Dem Baby scheint bei dem Vorfall nichts geschehen zu sein und beide glauben, dass der Comte St. Germain hinter diesem Attentat steckt, der Rache für seine verbrannte Schiffsladung üben wollte. Diesen Abend nutzt Claire auch, um Jamie das Überleben von Jonathan Randall zu gestehen, der es jedoch erstaunlich gut aufnimmt. Für Jamie bietet sich so die Möglichkeit der Rache, indem er Randall selber umbringen kann.

Am nächsten Tag besucht Claire Master Raymond, weil sie sich sicher ist, dass er dem Comte St. Germain das Gift verkauft hat. Master Raymond leugnet es nicht, lenkt aber von Thema ab und lässt Claire die Zukunft durch Runen voraussagen. Auf diese Weise erfährt sie, dass sie Frank eines Tages wiedersehen wird. Diese Neuigkeiten schockieren Claire. Master Raymond schenkt Claire bei dieser Begebenheit auch ein Amulett, das sie vor Gift warnen soll.

Nachdem Claire und Jamie durch einen nächtlichen Besuch von Prinz Charles herausgefunden haben, dass er eine Affäre mit Louise de Rohan hat, die sich aber auf Claires Anraten wegen einer ungewollten Schwangerschaft von ihrem Geliebten getrennt hat, plant das Ehepaar ein Abendessen. Bei diesem wollen Claire und Jamie Charles unbemerkt damit konfrontieren, dass Louise schwanger ist, und hoffen, dass der daraus resultierende Liebeskummer Charles von der Rebellion abhalten wird. Vor dem Abendessen arbeitet Claire noch im Hospiz und auf dem Rückweg werden Mary und sie von einigen Männern überfallen, die Mary vergewaltigen. Als sie jedoch Claires Amulett sehen, lassen sie von den Frauen ab, weil sie sie für La Dame Blanche halten. Sie kehren anschließend nach Hause zurück und Claire lässt Mary in Alex Randalls Obhut. Nachdem sie diesen Vorfall überwunden und sich wieder gefasst hat, nimmt sie an der Gesellschaft in ihrem Haus teil. Diese findet jedoch ein jähes Ende, als Mary panisch im Nachthemd und von Alex verfolgt erscheint. Es kommt zu einem Tumult mit Marys Verlobten und ihrem Onkel, in deren Zuge Jamie verhaftet wird.

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen

Foto: Caitriona Balfe, Outlander - Copyright: Sony Pictures Home Entertainment
Caitriona Balfe, Outlander
© Sony Pictures Home Entertainment

Am nächsten Morgen wird Jamie wegen der Bürgschaft von Murtagh und Duverney freigelassen und Claire spricht mit ihm über den Überfall. So erfährt sie, dass er sie als Zauberin La Dame Blanche bezeichnet hat, um zu erklären, warum er in Madame Elises Bordell mit keiner Prostituierten geschlafen hat. Anschließend besucht Claire Mary, um sich nach ihrem Gesundheitszustand zu erkundigen. Sie erfährt, dass Mary einen Brief geschrieben hat, der Alex Freilassung erwirken soll. Dabei wird deutlich, wie sehr Mary den Mann liebt, den sie plant zu heiraten. In Sorge um Frank hilft Claire zwar Alex aus dem Gefängnis freizukommen, aber macht ihm auch klar, dass er auf Grund seines schlechten Gesundheitszustandes nicht als Ehemann für Mary in Frage kommt. Alex Randall nimmt ihren Rat an und es kommt zur Trennung des jungen Paares.

Bei einem Besuch am französischen Hof treffen Claire und Jamie auf Jonathan Randall. Jamie nutzt umgehend die Gelegenheit um Jonathan zu einem Duell herauszufordern, was dieser annimmt. An Frank denkend, sucht Claire daraufhin die Bastille auf und zeigt Jonathan Randall dort als einen der Männer des Überfalls an, um so das Duell zu verhindern. Als Jamie davon erfährt, kommt es zu einem Streit und Claire versucht ihm ihre Motive klarzumachen. Jamie lässt sich schließlich schweren Herzens dazu überreden, Jonathan Randall, noch ein Jahr am Leben zu lassen und ihn erst dann zu töten. Später erklärt Jamie ihr, warum er eigentlich eingewilligt hat: sollte es trotz ihrer Bemühungen zur Schlacht von Culloden kommen, möchte er, dass Claire jemanden in ihrer Zeit hat, zu dem sie zurückkehren kann.

Claire arbeitet eines Tages im Hospiz bis zur Erschöpfung und Mutter Hildegard drängt sie dazu, sich hinzulegen, als sie Blut an ihren Knöcheln entdeckt. Mutter Hildegard spielt die Angelegenheit zwar runter, macht sich aber sichtbar Sorgen. Dennoch kehrt Claire nach Hause zurück, nachdem die Blutungen aufgehört haben. Dort erfährt sie, dass Jamie zu einem Duell mit Jonathan aufgebrochen ist. Umgehend fährt Claire zu dem Ort des Duells und kann einen Teil des Duells beobachten, bis sie wegen einer Fehlgeburt zusammenbricht. Zur gleichen Zeit erscheinen Soldaten die Jamie und Jonathan Randall wegen des verbotenen Duells festnehmen.

Claire wird anschließend im Hospiz behandelt, doch das Kind kann nicht gerettet werden. Mit diesem Verlust kommt Claire nur schwer zurecht, so dass Mutter Hildegard ihr das tote Kind, dass sie verbotenerweise auf den Namen Faith hat taufen lassen, in die Arme legt. Erst als Louise erscheint, gibt Claire ihr das Kind, das daraufhin beerdigt wird. Danach scheint Claire an den Folgen der Fehlgeburt zu sterben. Eines Nachts erscheint Master Raymond, der durch Massagen und der Entfernung eines Teils der zurückgebliebenen Plazenta die Infektion vertreibt und sie heilt. Erst nach ihrer Heilung erzählen Schwester Angelique und Mutter Hildegard Claire, dass Jamie noch immer im Gefängnis sitzt. Claire jedoch kann Jamie zunächst seine Tat nicht verzeihen, denn sie fühlt sich verletzt und verraten von ihm.

Nach ihrer Genesung kehrt Claire nach Hause zurück und erfährt von Fergus den Grund für das Duell. Umgehend lässt sie Mutter Hildegard eine Audienz beim König organisieren und ist bereit für Jamies Freilassung mit ihm zu schlafen. Bei der Audienz jedoch soll Claire dem König helfen als La Dame Blanche herauszufinden, ob Master Raymond und der Comte St. Germain Anhänger der dunklen Magie sind. Claire erfindet einen angeblichen Test, den Master Raymond dazu benutzt, den Comte St. Germain unbemerkt zu vergiften und ihn als Anhänger der schwarzen Magie auszugeben. Danach fordert der König von Claire für Jamies Freilassung, dass sie mit ihm schläft, doch der Sex dauert nur wenige Minuten, was Claire überrascht. Zudem hat König Louis die gefahrlose Rückkehr des Ehepaars nach Schottland ermöglicht.

Später kehrt Jamie tatsächlich nach Hause zurück und nach einer ausführlichen Aussprache versöhnen sich die beiden wieder. Jamie ist der Ansicht, dass sie eines Tages vielleicht wieder ein Kind bekommen können. Vor ihrer Abreise aus Frankreich besuchen sie das Grab ihrer Tochter Faith und legen dort einen Apostellöffel nieder.

Partnerlinks zu Amazon

Charakterbeschreibung zu Claire Beauchamp Randall Fraser (Staffel 1A)
Charakterbeschreibung zu Claire Beauchamp Randall Fraser (Staffel 1B)
Charakterbeschreibung zu Claire Beauchamp Randall Fraser (Staffel 2B)
Charakterbeschreibung zu Claire Beauchamp Randall Fraser (Staffel 3A)
Charakterbeschreibung zu Claire Beauchamp Randall Fraser (Staffel 3B)
Charakterbeschreibung zu Claire Beauchamp Randall Fraser (Staffel 4A)
Charakterbeschreibung zu Claire Beauchamp Randall Fraser (Staffel 4B)
Charakterbeschreibung zu Claire Beauchamp Randall Fraser (Staffel 5)

Ceren K. - myFanbase