Dr. Amelia Shepherd, Staffel 14

Gemeinsam mit Owen nimmt Amelia Megan in Empfang und erfährt dabei, was dieser im Irak widerfahren ist. Da Amelia Owen Zeit mit der Familie geben möchte und sie selbst eher ein distanziertes Kennenlernen zu dieser und Teddy hatte, widmet sie sich dem kleinen Beau zu, der unter starken Kopfschmerzen leidet. Zusammen mit Andrew findet Amelia heraus, dass Beau einen Tumor im Kopf hat. Gegen Jacksons Rat will Amelia eine Operation wagen und lässt sich auch nicht durch die Zweifel der beiden davon abringen. In ihrem euphorischen Rausch verteidigt Amelia auch Meredith vor Teddy, die von ihr verlangt, Megan als Patientin abzugeben und Amelia sich anhören muss, keine gute Ehefrau für Owen zu sein. Auch mit Jackson ist sie sich noch immer nicht einig über Beaus Operation, sodass Bailey ein Machtwort sprechen muss und sich dabei auf Amelias Seite stellt.

Foto: Caterina Scorsone, Grey's Anatomy - Copyright: 2017 ABC Studios
Caterina Scorsone, Grey's Anatomy
© 2017 ABC Studios

Weiterhin konzentriert Amelia sich auf die bevorstehende Operation von Beau und muss sich mit Owens Vorwurf auseinandersetzen, dass sie therapeutische Hilfe benötigt, nachdem er mit seiner Familie und Teddy über seine Ehe gesprochen hat. Amelia macht deutlich, dass sie all das nicht nötig hat und gibt Owen den Rat, seinen Gefühlen zu Teddy freien Lauf zu lassen. Nach der erfolgreichen Operation an Beau entschließt Amelia sich an Carina DeLucas Studie teilzunehmen. Bei der Auswertung ihrer Aufnahmen muss Amelia schockiert feststellen, dass sie einen zehn Zentimeter großen Tumor in ihrem Kopf hat.

Eine Woche ist seit der Diagnose vergangen, in der Amelia das Geheimnis weder Meredith noch Maggie anvertraut hat. In ihrer Not lässt sie ihren ehemaligen Mentoren Tom Koracick anreisen, der ihr klipp und klar zu verstehen gibt, dass sie bereits seit mehr als zehn Jahre mit diesem Tumor lebt und wahrscheinlich nie ihre wahre Persönlichkeit entfalten konnte. Auf Anraten von Andrew weiht Amelia Webber in ihre Krankheit ein und bekommt Beistand von ihm. Bei den weiteren Untersuchungen zweifelt Amelia immer mehr ihr Können als Chirurgin an und bittet Andrew, ihr sämtliche Patientenaktien zu beschaffen, die sie von Webber überprüfen lässt. Als dieser feststellt, dass Amelias Fehlerrate deutlich geringer als die ihres Bruders Derek ist, macht er ihr klar, dass sie Maggie und Meredith einweihen muss.

Amelia befolgt Webbers Rat und gesteht Maggie, dass sie einen Tumor im Kopf hat, bittet sie aber auch, es Meredith zu sagen, da diese Amelia schon immer für verrückt gehalten hat und offensichtlich recht hatte. Auch Owen weiht sie endlich ein. Während Amelia dankbar für den Beistand ist, möchte sie nicht, dass ihre Mutter nach Seattle kommt. Die Operation wird erfolgreich von Tom durchgeführt und Amelia kann nach einer kurzen vorübergehenden Amnesie als geheilt angesehen werden. Dabei wird ihr auch klar, dass ihr Tumor offenbar für ihre Hochzeit mit Owen verantwortlich ist und gibt ihn frei. Owen hingegen möchte an der Ehe mit Amelia festhalten und bemerkt erst nach einem gemeinsamen Tag mit Megan, dass ihre Ehe nicht gut läuft und die beiden trennen sich im Einverständnis. Dennoch möchte sie mit Owen befreundet bleiben, was dieser ebenfalls möchte.

Foto: Caterina Scorsone, Grey's Anatomy - Copyright: 2016 ABC Studios; ABC/Danny Feld
Caterina Scorsone, Grey's Anatomy
© 2016 ABC Studios; ABC/Danny Feld

Nach ihrer Genesungszeit hat Amelia etwas Angst, wieder alleine zu arbeiten. Tom macht ihr allerdings klar, dass sie schon immer besser war als er selbst. Angetan davon, schläft Amelia mit Tom. Ebenso sorgt sie für eine eher unangenehme Situation, als sie Owen und Carina in Owens Wohnung überrascht.

Für den anstehenden Contest-Wettbewerb hat Amelia neben Andrew auch Sam in ihr Team geholt, nachdem sie einen Artikel von ihr gelesen hat und davon schwer beeindruckt war. Obwohl Amelia geplant hatte, am Contest teilzunehmen, wirft sie ihr Vorhaben über Bord und möchte stattdessen eine Möglichkeit finden, der krebskranken Kimmie Park zu helfen. Da sie mit ihren Entwicklungen nicht weiterkommen, holt sie Tom zurück und stößt dabei gerade bei Alex auf Unverständnis, der Kimmie ebenfalls betreut. Zusammen wollen sie weiter an der Ultraschall-Behandlung arbeiten. Dabei kommt Tom erneut darauf zu sprechen, mit Amelia zu schlafen, was diese entschieden ablehnt. Schon bald bemerken beide, dass bei anderen die Ultraschall-Behandlung wirksam ist, es für Kimmie allerdings keine Möglichkeit auf Heilung gibt.

Frustriert davon und bereits seit Monaten keinen Sex mehr zu haben, wendet sich Amelia an Owen und möchte ihn eigentlich zu einem Spieleabend einladen. Da beide keine Lust darauf haben, vergnügen sie sich zusammen im Bett. Als Owen ihr kurz darauf vorwirft, in ihrer Ehe ihre Entscheidungen oftmals geändert zu haben, bringt Amelia die Sprache auf Teddy. Sie wirft Owen vor, durch seine unausgesprochenen Gefühle für sie niemals der Ehe mit Amelia eine Chance gegeben zu haben und schlägt ihm vor, zu Teddy nach Deutschland zu fliegen und endlich zu seinen Gefühlen zu stehen. Allerdings muss sie kurz darauf von Owen erfahren, dass Teddy sehr wütend auf ihn ist, da ihn Amelia erst darauf aufmerksam machen musste. Auch Amelias Anruf bei dieser ändert nichts an dem unterkühlten Verhältnis. Trotz dessen pflegen Amelia und Owen ihre Freundschaft weiter.

Foto: Caterina Scorsone, Grey's Anatomy - Copyright: 2016 ABC Studios; ABC/Adam Taylor
Caterina Scorsone, Grey's Anatomy
© 2016 ABC Studios; ABC/Adam Taylor

Als Owen ein Pflegekind adoptieren will und sich fortan um Baby Leo kümmern soll, steht ihm Amelia mit Rat und Tat zur Seite. Sie ist es auch, die sich um Leos leibliche Mutter namens Betty kümmert. Betty ist noch recht jung und Amelia erkennt auf den ersten Blick, dass das Mädchen Drogen nimmt. Aus ihrer eigenen Erfahrung heraus nimmt sie sich Betty an und mit ihr, Owen und Leo bilden Amelia eine Patchwork-Familie. Eines Tages wird Amelia zu einem Konzil für Dr. Nicole Herman gerufen, der sie vor Jahren erfolgreich einen Gehirntumor entfernt hat. Da Nicole über erneute Kopfschmerzen klagt befürchtet sie nun, der Tumor könnte zurückgekommen sein. Amelia sieht sich daher gezwungen, Nicole von ihrem eigenen Gehirntumor zu berichten, was diese aber bereits von Tom weiß. Es stellt sich heraus, dass Nicoles Tumor nicht zurückgekehrt ist und Amelias Sorge, dass Nicole ihr Vorwürfe macht, ihr das Augenlicht genommen zu haben, stellen sich als unbegründet heraus.

Als Betty einfach verschwindet, ist sich Amelia sicher, dass sie nicht mehr auftaucht. Umso überraschter ist sie daher, als Betty kurz darauf wieder vor der Tür steht und vorgibt, ihren Sohn vermisst zu haben. Erst kurz darauf gibt sie zu, wieder high zu sein und keinen anderen Unterschlupf gefunden zu haben. Erneut nimmt sich Amelia ihrer an.

Auf der Hochzeit von Alex und Jo macht Amelia darüber Witze, dass Meredith möglicherweise in Alex verliebt ist, woraufhin Meredith ihr zu verstehen gibt, dass Amelia wieder Gefühle für Owen entwickelt. Amelia kommt ins Grübeln.

Daniela S. - myFanbase

Zum ersten Teil der Charakterbeschreibung (Private Practice, Staffel 3 & 4)
Zum zweiten Teil der Charakterbeschreibung (Private Practice, Staffel 5)
Zum dritten Teil der Charakterbeschreibung (Private Practice, Staffel 6)
Zum vierten Teil der Charakterbeschreibung (Grey's Anatomy, Staffel 10 & 11)
Zum fünften Teil der Charakterbeschreibung (Grey's Anatomy, Staffel 12)
Zum sechsten Teil der Charakterbeschreibung (Grey's Anatomy, Staffel 13)