Episode: #3.01 Das Purple-Piano Projekt

Das neue Schuljahr beginnt und das bedeutet für die Schüler und Lehrer: zurück an die McKinley High School. Auch die New Directions kehren nach ihrer verheerenden Niederlage bei den Nationals zurück, weshalb Mr. Schuester ein neues Projekt startet, um sie wieder auf den richtigen Weg zu bringen. Währenddessen beginnt Sue mit ihrer Kampagne für den Kongress.

Diese Episode ansehen:

Foto: Jenna Ushkowitz, Chris Colfer & Heather Morris, Glee - Copyright: 2011 Fox Broadcasting Co.; Adam Rose/FOX
Jenna Ushkowitz, Chris Colfer & Heather Morris, Glee
© 2011 Fox Broadcasting Co.; Adam Rose/FOX

Jacob begrüßt in seinem Blog alle zum neuen Schuljahr und fragt die Glee-Kids nach den Plänen für die Zeit nach der Schule. Dabei machen Tina und Artie deutlich, dass sie noch zwei Jahre an der Schule haben. Mercedes erklärt, dass sie nicht mehr mit Sam zusammen ist, weil dieser die Stadt verlassen hat, und sie jetzt mit Marcus einen neuen Freund hat. Finn ist sich unterdessen unsicher, was er eigentlich machen wird. Seine Gedanken werden mit einem Slushie beendet.

Will wacht Zuhause neben Emma auf, die allerdings in ihrem Kleid neben ihm liegt. Sie frühstücken zusammen und bereiten sich auf den Tag vor. In der Schule motiviert Will die Schüler für die nächsten Nationals, weil er dieses Mal den ersten Platz gewinnen will. Dafür müssen sie wieder neue Leute anwerben, denn Sam fehlt und Lauren ist auch ausgetreten. Außerdem weiß niemand, wo Quinn ist. Will hat die Idee, pinke Pianos in der Schule zu verteilen. Immer, wenn die Kids ein Piano sehen, sollen sie performen und so andere Schüler begeistern.

Kurt und Rachel sind bei Emma im Büro und erklären ihr, dass sie nach der Schule eine Musical-Ausbildung machen wollen. Ihr ausgewähltes College hat aber gar keinen Fachbereich dafür. Emma schlägt ihnen ein anderes College vor, welches aber nur 20 Personen pro Jahr nimmt. Die Konkurrenz dafür sei riesig, aber es würde zu ihnen passen. Unterdessen muss Sue feststellen, dass sie zwei Monate vor der Kongresswahl nur bei sechs Prozent liegt und keine Chance hat. Sie sucht eine Idee und glaubt, dass sie etwas finden muss, was alle hassen. Sie hört Klavierklänge aus dem Flur, geht zu dem Klavier und zerstört es. Tina und Mike sind entsetzt, doch Sue erklärt, dass sie sich von der Beerdigung zu sehr hat beeindrucken lassen. Sie verpesten nur die Umwelt. Eine andere Lehrerin hat das gesehen und bedankt sich für Sues Einsatz. Sie werde ihr die Stimme bei der Wahl geben.

Kurt sitzt mit Blaine im Café und beschwert sich, dass er immer noch an die Dalton Acadamy geht. Sie würden dann Konkurrenten sein und das ist für ihre Beziehung bestimmt nicht gut. Er hätte Blaine einfach gerne zu jeder möglichen Minute um sich.

Quinn läuft durch die Schule und hat ihren Look völlig verändert. Sie hat sich die Haare pink gefärbt, hat zerrissene Klamotten an und raucht. Santana und Brittany versuchen sie zu überreden, wieder zu den Cheerios zu kommen, doch Quinn lässt sich davon nicht beirren. Kurz darauf versucht Rachel mit Quinn zu reden, weil sie Quinn dringend im Glee-Club brauchen. Doch auch dafür hat sie keine Lust. Rachels Worte dringen zwar zu ihr durch, aber sie will sich nicht überreden lassen.

Sue's Corner steht mal wieder an und Sue stellt ihre neuen Ziele vor. Sie denunziert die Kunst an öffentlichen Schulen, erklärt, dass damit alles den Bach runter geht und die Programme zur Förderung von Kunst viel zu viel Geld kosten. Dies wird ihr wichtigstes Wahlkampfthema sein. Will ist außer sich vor Wut und setzt sich am nächsten Tag mit Sue bei Direktor Figgins auseinander. Sue lenkt aber lieber ab und amüsiert sich über Wills Beziehung zu Emma. Sue erklärt, dass ihre Umfragewerte bereits gestiegen sind und er ihr lieber nicht in den Weg kommen sollte.

Sue hat Santana und Becky in ihr Büro gebeten und erklärt, dass sie bei gleichermaßen als Kapitäne der Cheerios arbeiten sollen. Beide sind damit überhaupt nicht zufrieden. Besonders Santana will auf keinen Fall, dass Becky ihr sagt, was sie zu tun habe. Sue interessiert das nicht und erklärt, dass sich die beiden um die Pianos kümmern sollen. Sie sollen zerstört werden. Santana solle damit auch gleich zeigen, wem sie loyal gegenüber ist. Sie entscheidet sich für Sue.

Rachel ist in der Cafeteria und fragt sich, warum die anderen nichts spielen, denn immerhin steht da ein Piano. Den anderen ist es aber zu viel Aufmerksamkeit. Finn ist aber auf Rachels Seite und sie performen "We got the beat". Sie werden aber am Ende nur mit Essen beschmissen und eine richtige Essensschlacht beginnt.

Die Glee-Kids sind im Probenraum und säubern sich. Artie meint, dass es noch schlimmer sei, als einen Slushie abzubekommen. Sie glauben auch nicht mehr an die Aktion. Plötzlich kommt eine Schülerin namens Sugar herein und sagt, dass sie gerne dem Glee-Club beitreten will, weil sie so gut sei. Als sie ihren Song vorstellt, merkt man sofort, dass sie vollkommen unmusikalisch ist, es aber nicht merkt, weil sie das Asperger-Syndrom hat. Es ist klar, dass sie nicht dazu gehört, doch Will gibt zu bedenken, dass sie immer jeden in den Club gelassen haben. Rachel macht aber klar, dass sie niemals eine Chance haben werden, wenn Sugar dabei ist. Will redet mit Shannon darüber und sie rät ihm, ehrlich zu sein und den Erfolg des Clubs über seine sozialen Ansprüche zu stellen. Emma stößt hinzu und erklärt, dass Sue auf einer Erfolgswelle reitet. Will möchte sich wehren.

Kurt und Rachel stehen in der Aula und träumen von ihrer Zukunft. Kurt will mit ihr proben, damit sie beim Besuch der New York Academy for Dramatic Arts sofort beeindrucken können und alle Konkurrenten sofort ausstechen, weil sie so viel besser sind.

Sue will mit ihren neuen Kapitänen die neuen Bewerbungen durchgehen. Emma und Will kommen dazu und Will überschüttet sie mit glitzerndem Konfetti, um ihr eine Lektion zu erteilen. Emma hat das alles auf Video festgehalten. Unterdessen besucht Blaine Kurt in der Schule, aber Kurt bekommt gar nicht mit, dass er gar keine Uniform mehr anhat. Er will auch immer in der Nähe von Kurt sein und hat die Schule gewechselt. Auf dem Schulchor singt er Kurt sofort einen Song, um das Projekt für Neuanwerbungen der New Directions zu unterstützen. Die Cheerleader helfen bei der Performance. Am Ende bricht allerdings ein Feuer aus und das Piano verbrennt.

Rachel und Kurt besuchen das College und müssen erkennen, dass dort alle so ausgeflippt sind wie sie selbst. Harmony zeigt mit ihrer Truppe auch sogleich eine wahnsinnige Performance und obwohl Rachel und Kurt begeistert sind, so sind sie doch völlig frustriert. Beide sitzen schließlich weinend im Auto und glauben, dass ihre Zukunft doch nicht so strahlend ist, wie sie sich immer erträumt haben, weil es so viele gute Leute gibt. Sie beginnen an sich zu zweifeln, doch Kurt hat darauf auch keine Lust. Sie sprechen sich wieder Mut zu und machen klar, dass sie einzigartig sind, ambitioniert und sie ihren Weg gehen werden. Kurt verspricht, dass er dafür sorgt, dass Rachel auf die Schule kommt. Rachel erwidert das und sie beschließen, gemeinsam ihr Ziel zu erreichen.

Emma und Will beginnen den nächsten Tag, doch Will möchte eigentlich nicht zur Schule gehen. Emma erklärt aber, wie stolz sie auf Will ist, weil er seinen Worten auch mal Taten folgen lässt. Das sei auch heiß. Will geht also in die Schule und erklärt Sugar, dass er sie nicht in den Glee-Club aufnehmen wird. Diese ist bitter enttäuscht, spricht Will sein Können ab und geht. Sue hat das amüsiert beobachtet und erklärt Will, dass sein Video dafür gesorgt hat, dass ihre Umfragewerte um weitere sieben Prozent gestiegen ist.

Will stellt bei der nächsten Probe Blaine als neues Mitglied der New Directions vor. Alle freuen sich, doch Finn ist auch skeptisch, weil Blaine nicht glauben soll, dass hier alles wie bei den Warblers ist. Der Brand auf dem Schulhof liegt den Kids auch noch schwer im Magen. Das führt Will zum nächsten Thema. Er wirft Santana aus dem Club, weil diese nicht loyal ist. Will möchte, dass sie endlich eine richtige, verschworene Gemeinschaft sein müssen. Rachel schlägt außerdem vor, dass sie wieder ein Schulmusical machen sollten und bestimmt "West Side Story". Es wird gleich deutlich, dass sie selbst aber auch Mercedes die Maria spielen wollen. Kurt erklärt dann noch, dass er sich als Schulsprecher bewerben will und um Stimmen bittet. Als die Probe beginnen soll, macht Tina deutlich, dass das Projekt der Woche völlig misslungen ist, weil die Pianos aller zerstört wurden. Will meint aber, dass sie zwar nicht mehr gut aussehen, aber trotzdem noch immer Töne von sich geben. Rachel sieht das genau so und stellt den Song "You can't stop the beat" als Message vor, der schließlich gemeinsam performt wird.

Emil Groth - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Glee" über die Folge #3.01 Das Purple-Piano Projekt diskutieren.