Episode: #1.20 Viel Theater!

Finn und seine Mutter ziehen bei den Hummels ein, doch das führt nur zu Problemen zwischen Finn und Kurt. Da Vocal Adrenalin derweil eine Nummer zu Lady Gaga proben, bekommen auch die Glee-Kids die Aufgabe, sich theatralisch auszudrücken.

Diese Serie ansehen:

Foto: Glee - Copyright: 2010 Fox Broadcasting Co.; Adam Rose/FOX
Glee
© 2010 Fox Broadcasting Co.; Adam Rose/FOX

Tina ist mit Will bei Direktor Figgins, der sich über ihren Kleidungsstil beschwert. Der Gothic-Stil macht ihm Angst, denn es gab inzwischen schon Übergriffe von Schülern, die sich wegen Twilight wie Vampire kleiden. Dabei stellt sich heraus, dass Figgins glaubt, dass Vampire existieren. Tina soll sich anders kleiden und Wills Einwände helfen auch nicht. Wenn Tina sich nicht ändert, wird sie von der Schule verwiesen.

Finn wird mit verbundenen Augen von seiner Mutter in Kurts Zimmer geführt, weil sie ihm überraschen wollen. Sie werden bei den Hummels einziehen, weil das Haus viel größer ist. Kurt gibt gleich zu verstehen, dass sie sein Zimmer umgestalten müssen, doch Finn ist gar nicht begeistert, dass er mit Kurt in einem Zimmer leben soll. Burt glaubt, dass das schon wird und gibt den Jungs 300 Dollar für die Neugestaltung und Kurt hat schon viele Ideen.

Bei der Probe trägt Tina ein weites Sweatshirt und ist schlecht gelaunt. Auch die anderen finden, dass das gar nicht zu ihr passt. Rachel kommt aufgeregt hereingestürmt. Sie hat bei Vocal Adrenalin Nachforschungen angestellt und herausgefunden, dass sie Lady Gaga performen werden. Sie glauben, dass sie keine Chance haben, weil Lady Gaga eine hervorragende Idee, um mit viel Ausdruck die Jury zu beeindrucken. Will findet die Idee richtig gut und glaubt, dass man neben einer guten Nummer auch noch einen neuen Stil für Tina finden könne. Er gibt als Wochenaufgabe ebenfalls die Vorgabe, einen Song zu Lady Gaga zu machen. Die Mädels und Kurt sind gleich begeistert, während die anderen Jungs eher angewidert sind.

Shelby probt mit ihren Schülern, als Mercedes, Quinn und Rachel die Probe begutachten. Shelby ist mit dem Ausdruck der Schüler nicht zufrieden, weil sie sich hinter ihrem Kostüm verstecken. Dabei müssen sie viel mehr die Emotionen heraus lassen. Sie präsentiert ein Beispiel und Rachel ist hin und weg. Zudem erkennt sie bei dem Auftritt, dass Shelby wohl ihre Mutter sein muss. Sie geht zur Bühne und stellt sich als ihre Tochter vor.

Rachel stellt Shelby einige Fragen über ihre Vergangenheit und ihre Entscheidungen. Auch Rachel erzählt, wie ihre Väter ihr immer ein Glas Wasser gebracht haben, wenn sie traurig war. Shelby fällt auf, dass es keine gute Entscheidung gewesen sei, sie aufzusuchen, weil es sich nicht gut anfühlt und sie so distanziert sind. Rachel will mit ihrer Mutter essen gehen, doch Shelby entschuldigt sich nur und geht. Sie werde Rachel anrufen.

Finn sucht Will in seinem Büro auf. Dieser ist voll begeistert von Lady Gaga, doch Finn macht klar, dass er deswegen mit ihm sprechen wolle. Er und die anderen Jungs ausgenommen Kurt wollen keinen Song von Lady Gaga machen, weil sie sich unwohl fühlen. Will sieht das ein und gibt die Möglichkeit, sich etwas anderes einfallen zu lassen. Unterdessen will Puck Quinn dazu überreden, das Kind Jack Daniels zu nennen, doch Quinn ist empört, dass er überhaupt einen solchen Vorschlag macht. Zudem will sie die Diskussion gar nicht führen, weil sie das Kind eh weggibt. Puck könne also ganz seinem Rockstarimage nachgehen.

Kurt und Tina haben sich schräge Kostüme rausgesucht und stolzieren mit diesen durch die Schule, werden aber schnell von Dave und Azimo angefeindet, weil sie diese mit dem Gaga-Outfits angreifen würden. Sie drohen, dass sie beim nächsten Mal handgreiflich werden, wenn sie sich so in der Schule zeigen. Bei der Probe sind auch die anderen Mädels in Gaga-Outfits. Nur Rachel fehlt noch. Mercedes erzählt, dass Shelby Rachels Mutter ist, als Rachel herein kommt und klar macht, dass sie weiterhin im Glee-Club ist. Sie hat auch ein Kostüm, auch wenn sie nicht zufrieden damit ist. Will schlägt aber vor, dass sie jetzt einfach mal präsentieren sollten, was sie vorbereitet haben. Die Jungs sind von dem Auftritt begeistert.

Finn will sich auf der Toilette für seine Glee-Aufgabe schminken, als Dave und Azimo hereinkommen und auch ihn anfeinden. Sie beleidigen ihn und glauben, dass es einen Zusammenhang dazu gibt, dass er mit Kurt ein Zimmer teilt. Mit weiteren Sprüchen lassen sie Finn verschämt zurück. Rachel ist unterdessen wieder zu Vocal Adrenalin gegangen, weil Shelby ihr einen Gefallen tun soll. Sie muss ihr ein anderes Kleid nähen. Bei der nächsten Probe hat auch Rachel ein ordentliches Kleid an. Die Jungs präsentieren nun ihre Arbeit und die Mädels sind von der Kiss-Performance hellauf begeistert. Auch Will lässt sich überzeugen, dass die Aufgabe damit voll erfüllt ist.

Tina und Kurt stoßen auf Dave und Azimo und bekommen Ärger. Am Nachmittag fragt Kurt Finn, ob er die beiden nicht bitten könnte, beim nächsten Mal die Outfits nicht zu zerstören. Finn erklärt, dass er mit Dave und Azimo auch nicht reden könne. Sie denken bereits, dass sie zusammen seien, was Kurt egal ist. Finn meint aber, dass er ruhig versuchen könnte, sich anzupassen, weil er nicht in der Großstadt lebe, wo man sich frei ausleben kann. Als Kurt Finn beim Abschminken helfen will, wehrt dieser sich, wird aggressiv und geht ins Bad.

Will besucht Shelby, weil er sich um Rachel Sorgen macht. Er weiß nicht, ob Rachel emotional gefestigt genug ist, um damit umzugehen. Zudem glaubt er, dass Shelby nicht bereit sei, eine Tochter zu haben. Shelby gesteht, dass sie keine Kinder mehr kriegen kann und Rachel daher treffen wollte. Doch eigentlich will sie ein Baby und Rachel ist bereits so erwachsen, dass sie ihre Mutter gar nicht benötigt. Will meint, dass sie das Rachel persönlich sagen sollte.

Kurt zeigt Finn das neu eingerichtete Zimmer, doch Finn ist damit völlig überfordert, weil es zu viele Klischees erfüllt. Finn fühlt sich unwohl und wird sauer. Er erklärt, dass er Probleme hat, dass Kurt schwul ist, und er sieht, wie Kurt ihn anschaut. Sie streiten sich richtig und Finn wird ausfallend. Burt hat den Streit mitbekommen und mischt sich ein. Er weist Finn zurecht, weil er "Schwuchtel" gesagt hat. Er weiß aus eigener Erfahrung, wie viel Hass und Ignoranz dieses Wort enthält. Finn will sich entschuldigen, doch Burt ist derart enttäuscht, dass er Finn bittet, sein Haus zu verlassen. Er wolle nicht, dass jemand unter seinem Dach wohnt, der so über seinen Sohn denkt. Dabei hatte er gehofft, dass Finn anders sei. Er macht deutlich, dass er damit vielleicht Finns Mutter verlieren werde, aber seine Familie geht vor. Kurt hat Tränen in den Augen.

Bei der nächsten Probe versucht Finn mit Kurt zu reden, doch der will nichts hören. Als die Probe beginnt, möchte Puck mit den Jungs etwas präsentieren. Er macht Quinn klar, dass er immer darunter gelitten hat, dass sein Vater nie für ihn da war. Mit einem Song macht er einen neuen Vorschlag für einen Namen für das Baby und macht zudem deutlich, dass er das Kind zumindest nach der Geburt mal sehen möchte. Quinn ist gerührt und stimmt dem zu.

Rachel bekommt Besuch von ihrer Mutter, die klar macht, dass sie wünschte, dass es funktionieren würde. Rachel hat das bereits erwartet, immerhin fühlt sie auch nicht das, was sie gerne würde. Shelby erklärt, dass sie eben nur die Mutter, nicht aber die Mama sei und sie keine gemeinsame Vergangenheit haben. Shelby schenkt Rachel ein Glas, aus dem sie in Zukunft immer trinken kann, wenn sie traurig ist. Rachel bittet ihre Mutter, zum Abschied mit ihr zu singen, weil dies eine Phantasie von ihr sei. Shelby erfüllt ihr diese Bitte mit Freuden.

Am Ende der Woche haben sich wieder alle für die Probe verkleidet. Nur Tina hat wieder in ihren Gothic-Stil angenommen. Sie hat Figgins überrascht und damit gedroht, dass ihr Vampir-Vater ihn besuchen würde, wenn sie sich nicht so kleiden dürfe, wie sie will. Artie fällt auf, dass Kurt und Finn fehlen. Kurt wird gerade von Dave und Azimo in die Enge getrieben, doch Finn hat sich in einem roten Lacklederkostüm herangeschlichen und will Kurt beschützen. Dave und Azimo wollen sich trotzdem mit ihnen prügeln, doch plötzlich steht der ganze Glee-Club hinter Finn. Dave und Azimo drohen, dass sie beim nächsten Mal auch Freunde mitbringen werden. Als sie weg sind, meint Finn nur, dass sie in manchen Augen vielleicht Freaks seien. Sie sind es aber gemeinsam und dafür müsse man sich nicht schämen. Will ist begeistert, was die Schüler aus dieser Woche als Lektion mitgenommen haben, und freut sich nun, die letzten Vorbereitungen für die Regionals zu treffen.

Emil Groth – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Glee" über die Folge #1.20 Viel Theater! diskutieren.