Episode: #3.03 Offene Rechnungen

Erin Lindsay setzt alles daran, damit ihre Mutter die Anzeige gegen Hank Voight wieder fallen lässt. Währenddessen wendet Jeff Frazier auf dem Revier Gewalt an und nimmt Craig 'Mouse' Gurwitch als Geisel, damit die Polizei das Verschwinden seiner Tochter untersucht.

Diese Serie ansehen:

Erin Lindsay und Dr. Daniel Charles unterhalten sich in einem Diner über die Eröffnung eines neuen Flügels im Chicago Med. Dann kommt Daniel jedoch auf das eigentliche Thema zu sprechen, da Hank Voight ihn darum gebeten hat, sich mit Erin zu unterhalten, um zu schauen, inwieweit sie die vergangenen Wochen verarbeitet hat. Er macht ihr deutlich, dass sie viel durchgemacht hat und schlägt ihr vor, dass sie sich mehrmals treffen, um das Ganze aufzuarbeiten. Erin erhält dann eine Nachricht und macht Daniel klar, dass diese ganze Therapie einfach nichts für sie ist. Dann macht sie sich auf den Weg zum Revier.

Dort angekommen, klärt Commander Fischer Erin und Hank Voight darüber auf, dass Erins Mutter Anzeige gegen Hank erstattet hat und behauptet, dass er Beweise im Fall James Beckett gefälscht hat. Fischer bittet Hank die Sache zu regeln, bevor er selbst offiziell in dem Verfahren tätig werden muss. Als die beiden alleine sind, versichert Erin Hank, dass sie mit ihrer Mutter über die Sache sprechen wird.

Trudy Platt muss sich derweil mit zwei wütenden Bürgern auseinandersetzen und Sean Roman versucht sie dabei zu unterstützen. Als Jeff Frazier mit Trudy sprechen möchte, weist sie diesen harsch ab, da sie sich erst um die anderen beiden kümmern will. Jeff lässt jedoch nicht locker, da seine achtzehnjährige Tochter vermisst wird und er die ganze Zeit nur hin und her geschickt wird. Doch auch Trudy hat gerade keine Zeit, sich die Sache genauer anzusehen und schickt Jeff wieder weg. Als Craig 'Mouse' Gurwitch dann zu Trudy kommt, sieht Jeff keinen anderen Ausweg, als diesem eine Waffe an den Kopf zu halten, damit ihm endlich jemand zuhört.

Alle anwesenden Polizisten reagieren sofort und richten ihre Waffe auf Jeff. Hank kommt hinzu und weist seine Kollegen an, die Zivilisten aus dem Raum zu bringen. Jeff macht deutlich, dass seine Tochter nicht weggerannt ist, sondern ihr etwas passiert ist und das will er aufgeklärt haben. Dann zieht er sich mit Mouse in ein Büro zurück und lässt alle Akten über seine Tochter fallen. Er verlangt, dass die Polizei seine Tochter Sarah findet und dann erst wird er Mouse freilassen. Mouse deutet Hank an, dass dies in Ordnung sei, sodass Hank Sean und Kim Burgess beauftragt die ganze Zeit ein Auge auf Jeff und Mouse zu haben, während er sich die Dokumente über Sarah ansehen will.

Erin stattet ihrer Mutter in der Zwischenzeit einen Besuch ab und verlangt, dass sie die Anzeige umgehend zurückzieht. Bunny sieht das jedoch nicht ein und macht klar, dass sie bereits Becketts Anwälte konsultiert hat, was Erin richtig wütend macht. Dann erhält sie jedoch Nachricht über die Vorfälle auf dem Revier und macht sich sofort auf den Weg.

Im Büro bespricht sich Hank mit Commander Fischer und Trudy, während sein Team den Fall um Sarah Frazier durchgeht. Hank schickt Antonio Dawson und Adam Ruzek los, um eine erste Spur zu verfolgen, während Jay Halstead Hank darum bittet, dass er derjenige ist, der Jeff ausschaltet, sollte es soweit kommen, da Mouse ein enger Freund von ihm ist. Hank will es dazu jedoch erst gar nicht kommen lassen. Dann erhält Hank einen Anruf von seinem Sohn Justin, der mit seiner Familie zu Besuch ist und sich abends mit Hank treffen möchte.

Jay informiert Jeff Frazier darüber, dass sie ersten Spuren im Fall von Sarah nachgehen und erkundigt sich bei Mouse, ob bei ihm alles soweit in Ordnung sei. Einmal mehr verdeutlicht Mouse, alles gut sei, bevor er die Tür auf Jeffs Verlangen hin schließt und auch die Rollladen herunter lässt. Mouse versucht Jeff in ein Gespräch zu verwickeln, der jedoch extrem nervös ist und ihm ständig die Waffe vors Gesicht hält.

Im Revier herrscht Ausnahmezustand und Trudy macht sich ernsthaft Sorgen, woraufhin Hank ihr jedoch versichert, dass alles einen guten Ausgang nehmen wird. Antonio und Adam befragen den Verkäufer Randy, der einem Mann mehrere Flachbildfernseher verkauf hat, welche dieser mit Sarahs Kreditkarte bezahlt hat. Randy gesteht den beiden dann, wer der Mann gewesen ist. Alvin Olinsky und Kevin Atwater konfrontieren den Kreditkartenbetrüger Oscar wenig später und erfahren von dessen Freundin, dass Oscar ein Auto aufgebrochen und dabei die Kreditkarte entwendet hat. Sie erfahren die Position des Autos und Antonio, Adam, Sean und Kim begeben sich direkt dorthin. Adam findet dabei ein Periskop und die vier dringen direkt in das Haus ein, wo sie im Keller mehrere Käfige entdecken, in denen Mädchen halbnackt eingesperrt sind.

Auf dem Revier versucht Mouse Jeff erneut in ein Gespräch zu verwickeln, in dem er seine Zeit beim Militär anspricht, nachdem er erkannt hat, dass auch Jeff gedient haben muss. Mouse versichert Jeff, dass Hank Voight brillant in seinem Job ist und herausfinden wird, was mit Sarah geschehen ist. Kevin und Alvin sind inzwischen auch im Haus angekommen, aus dem die Mädchen bereits von Sean und Kim sicher weggebracht wurden, um gemeinsam mit ihren Kollegen nach Beweisen zu suchen.

Im Chicago Med klärt Will Halstead Erin über die Verletzungen der Mädchen auf und erkundigt sich gleichzeitig, was gerade auf dem Revier vor sich geht. Er erklärt Erin, dass er nicht für Jay da sein konnte, als dieser aus dem Krieg zurückgekehrt ist. Der einzige, der ihm damals beistand war Mouse, weshalb er unglaublich wichtig für Jay ist. Als Erin mehr über Jays damaliges Trauma erfahren möchte, tauchen Kim und Sean auf, sodass sich Erin ihrer Zeugin widmen muss. Sie befragt eins der Mädchen, die Erin erzählt, dass ein Mann namens Trevor sie in diese missliche Lage gebracht hat. Außerdem erzählt sie Erin alles darüber, wie es dazu gekommen ist, dass sie von Trevor vergewaltigt und verschleppt wird. Als Erin ihr ein Foto von Sarah zeigt, weiß das Mädchen sofort, wer es ist.

Erin bringt das Mädchen dann mit aufs Revier, damit diese mit Jeff sprechen kann. Erin erzählt Jeff dann, dass Sarah wirklich entführt wurde und das Mädchen erläutert ihm, dass Sarah noch am Leben ist. Als sie Jeff ein privates Detail über Sarah erzählen kann, glaubt dieser ihr und öffnet schließlich die Tür. Unter Tränen deutet das Mädchen an, was Sarah alles angetan wurde, macht jedoch klar, dass Sarah stark ist und sich immer gewehrt hat. Jeff kommt immer mehr aus dem Büro heraus und als Jay gibt Mouse schließlich ein Zeichen, sodass dieser Jeff entwaffnet und endlich wieder frei ist. Jeff wird umgehend festgenommen, doch Hank macht den Anwesenden klar, dass sie immer noch Sarah finden müssen.

Gemeinsam geht das Team den Fall noch einmal mit allen aktuellen Informationen durch und will nun Trevor finden. Adam hat sich das Online-Profil von Trevor angesehen und herausgefunden, dass er demnächst ein weiteres Mädchen vom Bahnhof abholen will. Alle machen sich direkt für den Einsatz bereit und Erin erzählt Hank kurz davon, dass Bunny uneinsichtig ist und bereits mit Becketts Anwälten gesprochen hat. Sie gibt sich selbst die Schuld, doch für Hank ist allein Bunny an der ganzen Sache schuld.

Kurz darauf sind alle am Bahnhof und beobachten alles. Adam erkennt schließlich Trevor in der Menge, der gerade Lacy Collins vom Bus abholt und sie mit sich nimmt. Doch nur wenige Sekunden bemerkt Trevor, dass er beobachtet wird und versucht zu verschwinden. Erin bringt Lacy in Sicherheit, während die Männer Trevors Verfolgung aufnehmen und Jay ihn schließlich verhaften kann.

Auf dem Revier wird Trevor in den Käfig gesperrt und als Hank das Brecheisen aus dem Haus lediglich in der Hand hält, wird Trevor bereits panisch und beginnt zu sprechen. Hank reicht das jedoch nicht, weshalb er mehrmals auf Trevor einschlägt, bis Trevor ihm endlich den Namen seines Auftraggebers nennt. Sofort holt die Sondereinheit alle Informationen zu dem Mann ein und Antonio muss die weiteren Ermittlungen vorerst leiten, da der Staatsanwalt Steve Kot aufs Revier kommt, um mit Hank zu sprechen. Dieser berichtet Hank, dass James Beckett durch Bunnys Aussage in einer Stunde aus dem Gefängnis entlassen wurde und es keine Möglichkeit gibt, dies zu verhindern.

Mouse stattet Jeff Frazier derweil einen Besuch in dessen Zelle ab, um ihm zu berichten, dass sie eine heiße Spur im Fall von Sarah haben. Jeff öffnet sich und erzählt, dass er nach seinem Einsatz im Krieg sowohl sein Haus als auch seine Frau verloren hat und Sarah nun alles ist, was ihm noch geblieben ist und er sich nun schwere Vorwürfe macht, dass er sie nicht besser beschützt hat. Außerdem entschuldigt sich Jeff bei Mouse, dass er ihn in die ganze Sache reingezogen hat.

Die Sondereinheit stürmt derweil ein Gebäude und findet den Drahtzieher hinter der ganzen Sache erschossen vor. Außerdem entdecken sie ein junges Mädchen, dass panisch in der Ecke sitzt. Diese erzählt ihnen, dass Sarah sich gewehrt und den Drahtzieher erschossen hat, um allen das Leben zu retten. Erin bekommt dann mitgeteilt, dass ein bewaffnetes Mädchen im Zug entdeckt wurde und alle machen sich umgehend auf den Weg dorthin.

Erin steigt in den Zug, der mittlerweile geräumt wurde, während Jay und Alvin ihr Rückendeckung geben. Dann spricht sie mit Sarah und erklärt ihr, dass Trevor mittlerweile im Gefängnis ist. Sarah meint, dass sie mit all dem nicht mehr leben kann, weshalb Erin Jay andeutet, dass er Hank kontaktieren soll, um Jeff zu ihnen zu bringen. In Absprache mit Fischer bringt Hank Jeff zu seiner Tochter, die dadurch von ihren Selbstmordgedanken abkommt und ihren Vater glücklich in die Arme schließt.

Später bittet Hank Mouse zu sich, da Jeffs Waffe ohne Patronen in die Beweiskammer gebracht wurde, weshalb die Anklagepunkte gegen Jeff nun deutlich milder ausfallen. Hank erkundigt sich, ob Mouse beobachtet hat, wie Jeff seine Waffe geladen hat, was Mouse jedoch verneint. Hank bittet Mouse dies so in seinem Bericht zu vermerken. Als er mit Jay spricht, gesteht Mouse ihm, dass er die Kugeln herausgenommen hat, was Jay nachvollziehen kann.

Michelle Sovana stattet Antonio am Abend einen Besuch in dessen Box-Studio ab und erklärt, dass sie Alvins Tochter ist, wovon Antonio nichts wusste. Er führt dann ein erstes Training mit ihr durch, um zu schauen, wie weit sie bereits ist. Alvin beschließt zur gleichen Zeit seiner Frau und Tochter von Michelle zu erzählen, was die beiden schockiert. Meredith möchte, dass Alvin umgehend verschwindet und er bittet Lexi, dass diese ihn nicht aus ihrem Leben ausschließt.

Als Daniel abends im Molly's sitzt, gesellt sich Erin zu ihm und entschuldigt sich für ihr Verhalten am Morgen. Daniel erkennt gleich, dass noch ein weiter Weg vor Erin liegt, um ihr Leben ordentlich aufzuarbeiten, mit dem verqueren Verhältnis zu ihrer Mutter und der Abwesenheit ihres Vaters in ihrem gesamten Leben. Er macht dieser deutlich, dass man sich seine Eltern nicht aussuchen kann, Erin denkt jedoch an Hank und meint, dass man es manchmal schon kann.

Hank sieht sich im Fernsehen ein Interview mit James Beckett an, der aus dem Gefängnis entlassen wurde. Dann macht er sich bereit, um mit Justin, Olive und seinem Enkel zum Essen zu gehen. Als sie ins Auto steigen wollen, erkennt Hank sofort, dass eine Bombe daran platziert wurde und ruft seiner Familie zu in Deckung zu gehen. Dann geht die Autobombe hoch.

Annika Leichner – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Chicago P.D." über die Folge #3.03 Offene Rechnungen diskutieren.