Episode: #2.12 Auf dem Holzweg

In der "Chicago P.D."-Episode #2.12 Auf dem Holzweg stellt der Mord einer Mutter und ihrer Tochter die Sondereinheit vor viele Fragen. Adam Ruzek (Patrick John Flueger) trifft am Tatort auf seinen Vater Bob Ruzek (Jack Coleman), der als Streifenpolizist zum Tatort gerufen wurde. Erin Lindsay (Sophia Bush) macht sich bereit für einen Undercover-Einsatz in Bolivien, während Kim Burgess (Marina Squerciati) und Sean Roman (Brian Geraghty) versuchen ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen.

Diese Serie ansehen:

Erin Lindsay verbringt eine leidenschaftliche Nacht bei Jay Halstead und erzählt ihm, dass sie bereits am nächsten Tag zu einer Undercover-Mission nach Bolivien aufbrechen muss. Bevor die beiden den Rest der Nacht genießen können, wird Jay zu einem Einsatz der Intelligence Unit gerufen und muss sofort aufbrechen.

Am Tatort werden Hank Voight und Alvin Olinsky von ihrem Kollegen Bob Ruzek auf den aktuellen Stand gebracht. Hank bedankt sich und erwähnt, dass Adam Ruzek sich sehr gut in der Intelligence Unit eingelebt hat. Dieser taucht kurz darauf gemeinsam mit Antonio Dawson ebenfalls am Tatort auf und wundert sich, warum sein Vater die Nachtschicht hat, was Bob jedoch runterspielt. Anschließend gehen sie gemeinsam ins Haus, wo die Leichen von Lucy und ihrer Tochter Shelby Denton liegen, die beide erschossen wurden. Der Vater Wes Denton, sowie der achtjährige Sohn Jordan konnten bisher nicht ausfindig gemacht werden. Hank erkundigt sich bei Bob, ob das Handy des Vaters geortet wurde, was Bob verneint und gleichzeitig als Affront versteht, weshalb er entsprechend patzig reagiert. Adam nimmt seinen Vater sofort zur Seite und macht deutlich, dass er sich gegenüber seinem Vorgesetzten nicht so verhalten kann. Kevin Atwater entdeckt wenig später weitere Blutspuren, die darauf hindeuten, dass der Junge verletzt ist. Die Unit kann außerdem den Wagen des Vaters ausfindig machen, allerdings ist vom Jungen keine Spur. Als der Vater zum Wagen kommt, versteht er nicht was vor sich geht und wird darüber informiert, was mit seiner Familie geschehen ist.

Auf der Wache wird Wes Denton von Antonio und Hank verhört. Er beteuert immer wieder, dass er seiner Familie so etwas nie antun würde und keine Ahnung hat, warum jemand so etwas tun würde. Je länger sie ihn befragen, desto wütender wird er und verlangt, dass sie endlich seinen Sohn finden.

Sean Roman und Kim Burgess unterrichten am nächsten Morgen weitere Streifenpolizisten über die Suche nach Jordan Denton, damit alle gemeinsam die umliegende Gegend des Hauses der Familie durchsuchen. Kim will alleine eine der Straßen durchkämmen, was Sean nach den letzten Ereignissen nicht gut findet, auch wenn Kim ihm versichert, dass es ihr gut geht.

Erin lernt ihren neuen Supervisor Jim Anderoff kennen und wundert sich, dass sie erst jetzt von ihm erfährt. Gerade als sie den Fall vorstellen möchte, bekommen sie die Nachricht, dass sie ihren Abflug noch etwas verschieben müssen. Jim erkundigt sich, ob Erin etwas mit ihm trinken gehen will, doch Erin lehnt bestimmt ab.

Antonio informiert das Team darüber, dass Lucy Investigativ-Journalistin gewesen ist, weshalb er gemeinsam mit Alvin dieser Spur nachgehen möchte. Adam bittet Hank um ein Gespräch wegen Bob, was dieser jedoch ablehnt, da sie sich jetzt erst mal auf die Suche nach Jordan konzentrieren müssen. Von Lucys Vorgesetztem erfahren Alvin und Antonio, dass sie einige Drohbriefe im Laufe ihrer Karriere bekommen hat.

Bob Ruzek stattet dem Revier einen Besuch ab und wird freudig von Trudy Platt empfangen. Er möchte mit Hank sprechen, verlangt jedoch, dass er zu ihm nach unten kommt. Als er Hank sieht, gibt Bob gleich einen unpassenden Spruch von sich, den Hank jedoch unterbricht. Daraufhin berichtet Bob, dass er am Tatort eine verdächtige Person gesehen hat, der Alexander Gage heißt. Bevor die beiden Männer sich wieder trennen, hält Bob ihn noch mal zurück und verdeutlicht, dass Hank seinen Sohn nicht mit in den Abgrund ziehen sollte. Hank zeigt sich unbeeindruckt und meint nur, dass Bob keine Panik haben braucht, da er Adam nicht ein Wort über Terrino erzählt habe.

Jay und Kevin suchen kurz darauf die Wohnung von Alexander Gage auf, in der sie unzählige Fotos und Videos von Lucy Denton und ihrer Familie finden. Als sie die Wohnung verlassen, entdecken sie Alexander und nehmen die Verfolgung auf. Als sie ihn schnappen, verteidigt er sich direkt und meint, dass Lucy eine Affäre hatte und er sie lediglich bloßstellen wollte, mit dem Mord jedoch nichts zu tun hat.

Zurück auf der Wache bekommt die Unit Besuch von Erin und Hank nimmt sie freudig in den Arm. Sie erklärt Jay, dass sie wahrscheinlich insgesamt sechs Monate in Bolivien sein wird, allerdings noch nicht klar ist, wann genau sie starten werden. Die beiden beschließen, dass sie alles weitere auf sich zukommen lassen.

Jay und Alvin sprechen kurz darauf mit einem weiteren Verdächtigen, von dem sie glauben, dass Lucy eine Affäre mit ihm gehabt haben könnte. Der Mann ist Anwalt und erklärt den beiden, dass er Lucy geholfen hat den Insolvenzantrag für sich auszufüllen, da sie vollkommen pleite war. Zwar könnte er sich vorstellen, dass jemand seine Frau deswegen ermorden würde, aber da auch die Tochter getötet wurde, schließt er persönlich Wes als Täter aus.

Sean lässt Kim derweil nicht aus den Augen, was sie nicht gut heißt, da sie so deutlich langsamer vorankommen bei ihrer Suche. Sie treffen schließlich auf eine gute Freundin von Shelby, die ihnen Shelbys Freund Owen Reese berichtet. Die beiden gehen sofort zu dessen Haus und erkundigen sich nach Jordan. Owen erzählt ihnen, dass er und Shelby sich immer in ein leerstehendes Haus zurückgezogen haben, da Shelby den Streit ihrer Eltern nicht ertragen hat. Jordan ist ihnen öfters dorthin gefolgt. Er überreicht den beiden die Adresse des Hauses und sie machen sich umgehend auf den Weg. Im Keller des Hauses finden sie schließlich den schwer verletzen Jordan und rufen sofort einen Krankenwagen.

Jordan muss im Krankenhaus sofort operiert werden, es sieht jedoch alles danach aus, dass er überleben wird, worüber Sean die Intelligence Unit informiert. Da Lucy eine Lebensversicherung hatte, bleibt ihnen derzeit nur der Ehemann Wes Denton als Tatverdächtiger, da er das Geld als Motiv gehabt haben könnte. Allerdings gibt es keine Beweise gegen ihn, weshalb sie ihn noch mal befragen müssen, in der Hoffnung, dass er sich selbst verrät.

Adam informiert sich auf den Weg zu Wes Denton bei Alvin, was da zwischen Hank und seinem Vater sei. Alvin erzählt ihm daraufhin, dass sie alle vor ungefähr 15 Jahren auf einer Feier von ihrem Kollegen Eddie Terrino waren, der in Rente gegangen ist. Bob hat ein bisschen zu viel getrunken an dem Abend und Hank immer wieder provoziert, indem er ihn als korrupt bezeichnet hat. Alle haben versucht Bob zurückzuhalten, aber er hat einfach nicht aufgehört, weshalb die Stimmung gekippt ist.

Wes Denton hat derweil alle in der Nachbarschaft mobilisiert, um seinen Sohn zu finden. Adam und Alvin kommen zu ihm, doch er hat kein Interesse mit den beiden zu sprechen. Adam legt ihm schließlich Handschellen an, woraufhin Bob Ruzek auftaucht und wissen will, was vor sich geht. Adam schickt seinen Vater jedoch weg und meint, dass er alles unter Kontrolle hat.

Hank konfrontiert Wes Denton auf der Wache mit den Geldproblemen der Familie, doch er bestreitet weiterhin, dass er etwas mit den Morden zu tun hat. Hank erzählt daraufhin, dass sie Jordan gefunden haben und fragt sich, was dieser ihnen erzählen wird, wenn er die Operation übersteht. Daraufhin verlangt Wes Denton einen Anwalt.

Da sich die Dentons vor ihren finanziellen Problemen unter anderem in Organisationen wie den O.G. Grill engagiert haben, vermutet die Unit, dass Wes dort einen Auftragsmörder engagiert haben könnte, da beim Grill viele ehemalige Sträflinge angestellt sind. Antonio und Kevin machen sich gleich auf den Weg und sprechen mit Russell Moore. Dieser überreicht ihnen Fotos von allen Ex-Sträflingen der letzten zwei Jahre.

Hank und Adam sind derweil im Krankenhaus, um mit Jordan zu sprechen. Dieser erzählt ihnen, dass er sich verstecken sollte, dann aber Angst bekam und weggerannt ist, während ein Mann geschossen hat. Hank und Adam zeigen ihm diverse Fotos und Jordan kann den Angreifer identifizieren.

Jim Anderoff informiert seine Kollegen, dass vorerst zurückgestellt sind, bis alle beteiligten Organisationen sich geeinigt haben. Keiner ist davon begeistert, dass sie den Fall nun nicht mehr leiten, doch Jim Anderoff meint lächelnd, dass sie so immerhin bezahlt werden, während sie bei traumhaften Wetter am Pool liegen. Allerdings darf er derzeit nur sechs Agenten mit sich nehmen und erkundigt sich, ob jemand freiwillig aussteigen möchte. Erin meldet sich zu Wort, doch Jim unterbricht sie und meint, dass sie gebracht werde, um die Frau des Informanten bei Laune zu halten, was zu Lachern bei den Kollegen führt. Erin erkennt, dass sie als weibliche Agentin überhaupt nicht ernstgenommen wird von Jim.

Der Verdächtige konnte als Frank Carriger identifiziert werden, der fünf Jahre für Raub und Besitz von Drogen im Gefängnis saß. Sie bekommen einen Hinweis, wo er sich aufhalten könnte und die gesamte Unit macht sich auf den Weg. Adam verfolgt ihn bis in eine Bahn und kann in dort überwältigen und festnehmen. Auf der Wache erklärt Frank dann, dass er den Code für die Alarmanlage von Shelbys Freund Owen Reese bekommen hat, der ihm außerdem erzählt hat, dass die Dentons viel Schmuck und Geld im Haus rumliegen hätten. Als er dann jedoch ins Haus eingedrungen ist, gab es dort keine Wertgegenstände. Er hat lediglich eine Waffe gefunden und von den Frauen verlangt, dass sie ihm sagen, wo die Wertsachen versteckt sind. Hank und Jay verhören gleichzeitig Owen Reese, der gesteht, dass er Shelbys Mutter nur ein wenig aufschrecken wollte, da sie nicht wollte, dass er und Shelby zusammen sind.

Sean und Kim sitzen abends zusammen im Molly's und sie macht deutlich, dass sie wieder bereit für die Arbeit ist, aber erkannt hat, dass er noch nicht bereit ist, Kim wieder ihre Arbeit machen zu lassen. Sie möchte deswegen, dass sie die Vergangenheit hinter sich lassen. Sean ist damit einverstanden und genau in dem Moment präsentiert Christopher Herrmann Kims schusssichere Weste in einem Rahmen, die er nun im Molly's aufhängt, da durch diese Kims Leben gerettet wurde.

Hank ist im Krankenhaus bei Jordan und entschuldigt sich bei Wes Denton. Er bietet diesem an Jordan von dem Tod seiner Schwester und Mutter zu erzählen, doch Wes glaubt, dass er das selbst übernehmen muss.

Adam trifft sich mit seinem Vater in einer Bar und entschuldigt sich dafür, dass wie er mit Bob während seiner Arbeit gesprochen hat. Bob erläutert Adam daraufhin, dass er am Tag von Adams Geburt eine Entscheidung getroffen hat: Er ist zuallererst Vater und dann erst Polizist. Aus diesem Grund hat er sich auch versetzen lassen, damit er weiterhin Polizist sein kann, aber gleichzeitig relativ sicher sein kann sich keinem großen Risiko aussetzen zu müssen. So wurde er zwar kein erfolgreicher Polizist, aber er konnte viel Zeit mit Adam verbringen und dessen Kindheit und Jugend miterleben und vor allem jeden Abend zu seiner Familie nach Hause kommen. Adam war das bisher nicht bewusst und er bedankt sich bei seinem Vater. Bob erkundigt sich, ob Adam glücklich ist, was dieser ihm bestätigt.

Mitten in der Nacht taucht Erin bei Hank zu Hause auf und bittet ihn darum wieder zurück in die Intelligence Unit zu dürfen. Die Task Force hat nichts mit dem zu tun, warum sie Polizistin geworden ist. Hank unterbricht sie und freut sich, dass sie wieder Teil der Unit ist.

Annika Leichner - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Chicago P.D." über die Folge #2.12 Auf dem Holzweg diskutieren.