Hailey Upton - Chicago PD, Staffel 5

Nachdem Jay Halstead bei einem Waffendeal versehentlich ein junges Mädchen angeschossen hat, das später im Krankenhaus verstirbt, steht Hailey Upton ihm als Partnerin zur Seite. Sie deutet an, schon selbst einmal den Tod eines Unschuldigen verursacht zu haben. Aus eigener Erfahrung rät sie ihm daher, die Mutter des Mädchens aufzusuchen, um für sich selbst Frieden finden zu können.

Bei einem Drogendeal wird Adam Ruzeks Kontaktmann Eddie getötet. Da Adam ihn sehr mochte, reibt ihn die Suche nach dessen Mörder sehr auf. Als sie auf einen Andre Walker aufmerksam werden, nehmen sie dessen Freundin fest und Adam und Hailey durchsuchen gemeinsam die Wohnung des Paares. Dabei begegnen sie Andre, der aufgrund der Festnahme seiner Freundin sehr wütend ist. Als Hailey sich in die Diskussion einmischt, ist Andre damit gar nicht einverstanden. Adam verliert die Fassung und will auf seinen Widersacher zugehen, doch Hailey hält ihn entschieden zurück und weist ihn anschließend zurecht, wie wenig dieser Kontrollverlust einem korrekten polizeilichen Verhalten entspricht.

Wegen des Vorfalls wird jedoch von Schaulustigen eine Beschwerde gegen Adam eingereicht. Hank Voight will keinen Ärger in dieser Angelegenheit und verlangt, dass Hailey seine Aussage unterstützt, dass er nur aus Notwehr gehandelt habe. Adam sucht sogleich das Gespräch mit Hailey, die ihm zwar gerne helfen würde, aber zu Bedenken gibt, dass die Szene von allen Seiten gefilmt wurde und sie daher nicht jede Lüge erzählen kann. Nachdem Eddies Mörder geschnappt ist, ist Adam noch nervös wegen Haileys Aussage und sucht erneut das Gespräch mit ihr, weil er im Vorfeld wissen will, wenn sie ihm in den Rücken fällt. Hailey offenbart, dass sie die Zeugin bewogen hat, ihre Aussage zu widerrufen. Adam ist darüber sehr erfreut, aber Hailey erwidert nur kühl, dass sie das nicht für ihn getan habe.

Als Hailey und Jay sich für einen Fall gemeinsam die Überwachungsbilder einer Kamera anschauen, beugt sich Hailey, die hinter Jay am Schreibtisch steht, nach vorne, um besser sehen zu können und legt dabei ihre Hand auf seiner Schulter ab. Da Jay ihr einen verdutzen Blick zuwirft, zieht sie ihre Hand wieder schnell weg.

Auf einer von Stadtrat Ray Price organisierten Gala trifft Hailey nach einer längeren Zeit wieder auf ihren ehemaligen Kollegen Sean McGrady. Jay bemerkt, dass bei Hailey keine totale Freude zu erkennen ist und sie berichtet ihm, dass man mit McGrady heftig aneinander geraten kann, da er sehr ehrgeizig ist. Als sie von der Toilette zurückkehrt, entdeckt sie McGrady im Gang, der sich mit einem weiteren Mann heftig streitet. Als sie gewalttätig werden wollen, geht Hailey entschieden dazwischen. Daraufhin spielen beide Männer den Vorfall herunter. Als wenig später ein wohlhabendes Ehepaar ermordet wird und nur der Sohn verletzt überlebt, entdeckt Hailey in der Auswertung der GPS-Daten des Opfers, dass er häufig mit einem bekannten Drogendealer namens Quinten Kane in Kontakt stand. Da Kane in dem Viertel agiert, in dem McGradys Einheit tätig ist, schlägt Hank eine Zusammenarbeit vor. Hailey ist dagegen, doch Hank setzt seinen Willen durch und verlangt von ihr, dass sie ihre Probleme mit ihm aus der Welt schafft. McGrady stürzt sich sogleich sehr dominant in die gemeinsamen Ermittlungen mit Hailey und Jay, da er Kane schon sehr lange dingfest machen möchte.

Als auch der Sohn der Familie verstirbt, steigt der Fahndungsdruck und Hailey berichtet ihren Kollegen, dass McGrady sie am Abend um ein Treffen gebeten hat. Jay wird sogleich hellhörig, da er vor allem einen privaten Grund für ihr Treffen vermutet. Hailey lässt das jedoch unkommentiert. Als sie auf dem Weg zum Treffen mit McGrady ist, hört sie plötzlich wie er über Polizeifunk einen Notruf abgibt. Sie rast zu ihrem Treffpunkt und findet McGrady schwer verletzt vor. Sofort versucht sie ihn notfallmedizinisch zu betreuen, doch ihr ehemaliger Kollege verstirbt. Als Hank am Tatort ankommt, zeigt er zwar Verständnis für Haileys schwierige Situation, macht ihr aber gleichzeitig heftige Vorwürfe, weil sie nicht an McGradys Seite war. Hailey erwidert kämpferisch, dass sie sogar vor ihrem verabredeten Zeitpunkt da war, doch Hank hört ihr schon gar nicht mehr zu.

Hailey besucht die Gedenkfeier für McGrady und spricht seiner Frau ihr Beileid aus. Später wird sie von McGradys Kollegen Arnold Chiliwech beiseite genommen, da er ihr Erscheinen für unangebracht hält. In seinen Augen hat sie nur das Ansinnen, Informationen aus den Anwesenden zu bekommen. Hailey nutzt den Moment, um bei ihm nachzuhaken, ob es für McGrady typisch war, sich alleine mit einem Informanten zu treffen. Chiliwech verneint das. Bei den weiteren Ermittlungen bekommen Hailey und Jay vermehrt zu hören, dass McGrady Bekannte um Geld gebeten hat. Jay zweifelt diese Aussagen an, doch Hailey bestätigt, dass McGrady auch sie mal um Geld gebeten hat, weil er durch eine Spielsucht hoch verschuldet war. Trudy horcht bei Hailey nach, wie es ihr geht, da sie von Hanks Vorwürfen ihr gegenüber gehört hat. Diese hat immer noch kein Verständnis für den Ausbruch, da sie sich keiner Schuld bewusst ist. Daraufhin schärft Trudy Platt Hailey ein, ihre Meinung darüber lieber für sich zu behalten.

Als Denny Woods mit dem Drogendealer Kane den vermeintlichen Mörder von McGrady festnehmen lässt, sind Hank und Hailey sehr skeptisch, ob wirklich der Richtige gefasst wurde. Hailey sucht erneut das Gespräch mit McGradys Witwe und sichert ihr Unterstützung zu, egal was komme. Da ihr Mann sie immer als tolle Polizistin gesehen hat, gesteht sie Hailey, dass ihr Mann beschuldigt wurde, Geld gestohlen zu haben. Sie ermittelt, dass der Mann, mit dem McGrady auf der Gala aneinander geraten ist, derjenige ist, der ihn des Diebstahls bezichtigt hat. Hailey kommt ein Verdacht und so sucht sie das Archiv für Beweismittel auf und entdeckt in der Besucherliste McGradys Namen, der sich Zugriff auf Kanes Blut verschafft hat, das dem Drogendealer nach einer Überdosis entnommen wurde. Hailey trifft sich sogleich mit Hank und äußert ihm gegenüber den Verdacht, dass McGrady Selbstmord begangen hat und diesen so inszeniert hat, dass man Kane als Mörder überführt.

Zunächst bewahren Hank und Hailey Stillschweigen. Als auf einer weiteren Gedenkfeier nur lobende Worte für McGrady gefunden werden, erträgt Hailey die Lobeshymnen nicht länger und geht. Hank eilt ihr hinterher und entschuldigt sich für sein harsches Verhalten direkt nach McGradys Tod. Hailey ahnt, dass er das nur tut, weil er etwas anderes von ihr will. Während Hailey die Beweise für McGrayds Selbstmord öffentlich machen möchte, weil sie ihn für unmenschlich hält, will Hank die Beweise unter Verschluss halten, da er als Polizist immer einen guten Job gemacht hat und so die Witwe und ihre Kinder finanzielle Unterstützung bekommen. Nach längerem Zögern stimmt Hailey ihrem Boss schließlich zu.

Als Jay bei einem Einsatz undercover gehen will, weil er denkt, zu dem Verdächtigen eine Beziehung aufbauen zu können, da sie beide im Krieg gedient haben, spricht sich Hailey eher gegen diese Möglichkeit aus. Als sie ihn verkabelt, horcht Jay daher irritiert nach. Hailey gesteht, dass sie ihm derzeit keine solide Polizeiarbeit zutraut. Als sie dann hört, dass Jay damals seine Erlebnisse mit Opiaten und Alkohol betäubt hat, befürchtet sie, dass er seine Erlebnisse nie richtig verarbeitet hat. Haileys Besorgnis bestätigt sich, als es beim großen Showdown zu einem heftigen Schusswechsel kommt, der Jay glauben lässt, dass er wieder im Kriegsgebiet ist, so dass er seine Waffe auf Hailey selbst richtet. Eindringlich redet sie auf ihn ein, bis Jay tatsächlich ins Hier und Jetzt zurückkehrt. Als sie später mit ihm reden will, weist er sie jedoch ab. Sie rät ihm, einen Psychologen aufzusuchen, da sie das Gefühl hat, dass der Fall etwas bei ihm ausgelöst hat.

Bei weiteren einem Fall, wo reiche Männer durch Frauen mit Drogen außer Gefecht gesetzt werden und anschließend beraubt werden, lässt Hailey ihre Kontakte zu ihrer ehemaligen Abteilung spielen. So erfährt sie, dass die Frauen von der ukrainischen Mafia zu diesen Handlungen gezwungen werden. Hailey gelingt es, mit der Ukrainerin Olene in Kontakt zu treten und sie von einer Zusammenarbeit zu überzeugen. Von da an fühlt sie sich für die junge Frau und ihre Freundinnen verantwortlich und ist daher sehr empört, dass Hank die Sicherheit der Frauen der Festnahme des Kopfs der Mafia unterordnet.

Jay, der heimlich eine Beziehung mit Camila Vega, der Schwester eines Verdächtigen, eingegangen ist, wird Zeuge eines Mordes. Er bittet die Intelligence Unit um Hilfe. Hank und Hailey eilen zur Hilfe, sind aber erstaunt, dass Jay spätabends noch auf einer Party war, und dass Camila angeblich seine Informantin ist. Hailey findet heraus, dass das Mordopfer eine DEA-Agentin undercover war, die gegen eine Drogendealer-Organisation ermittelt hat. Als sie sich mit dem vermeintlichen Kopf der Gruppe treffen, kommt heraus, dass Jay mit Camila zusammen ist und dass sie selbst Drogen verkauft. Hailey macht Jay schwere Vorwürfe und will Hank einweihen, doch Jay bittet sie eindringlich, ihm noch etwas Zeit zu geben. Sie hält sich tatsächlich an seine Bitte und verschweigt ihren Kollegen die neuen Erkenntnisse.

Als sich herausstellt, dass die DEA-Agentin gegen Camila ermittelt hat, will Jay sie warnen. Hailey versucht sich ihm in den Weg zu stellen, kann ihn aber nicht aufhalten. Daher weiht sie nun doch Hank ein und gemeinsam fangen sie Jay vor seinem Treffen mit Camila ab, da sie ihn geortet haben. Sie machen ihm die Ausweglosigkeit seines Vorhabens deutlich und verkabeln ihm, um Camila zu überführen. Bei einem späteren Verhör von Camila durch Hailey und Antonio Dawson gibt diese als Alibi für den Mord an der Agentin ein Techtelmechtel mit Jay an. Gegenüber Trudy ärgert sich Hailey über die Entwicklung und diese gibt ihr mit auf den Weg, dass sie alles für Jay getan habe, aber er nun mal entgegen ihres Rates gehandelt habe. Hailey sieht noch eine Möglichkeit, ihren Partner zu schützen und handelt einen Deal mit Camila aus: diese erhält für ihr Dealen nur eine geringe Strafe und schweigt im Austausch dafür über ihre Beziehung mit Jay. Camila akzeptiert den Deal und gibt Hailey zum Schluss mit auf den Weg, dass sie und ihre Kollegen den wahren Jay gar nicht kennen würden.

Kim hat mit Sienna ihre erste eigene Informantin und Hailey, die auf diesem Gebiet schon sehr erfahren ist, steht ihr als Stütze beiseite. Da Kim Sienna nicht wirklich vertraut, rät Hailey ihr, sich bei Informanten nicht immer auf Vorschriften, sondern mehr auf das Bauchgefühl zu verlassen. Da Kim dennoch nicht tätig wird, nimmt Hailey die Sache selbst in die Hand und setzt Streifenpolizisten auf die Fabriken in der Gegend an. Als tatsächlich eine Leiche gefunden wird, ist Kim empört, dass Hailey hinter ihrem Rücken agiert hat, doch diese verweist nur darauf, dass nun bestätigt ist, dass man Sienna vertrauen kann.

Als sich in dem Fall zeigt, dass eine Spur der Toten zu einer Schönheitsklinik führt, die illegale Operationen durchführt, bittet Hailey ihren eigenen Informanten Raul um Hilfe, mit dem sie ein sehr inniges Verhältnis pflegt. Sie kommen an den Namen Damien Soto, der Frauen gefangen hält, u. a. auch eine Freundin von Sienna. Da die Freundin Isabel auf der Suche nach Drogen ist, trägt Kim Sienna auf, sich bei den Dealern der Stadt nach Isabel umzusehen. Sienna will den Auftrag ablehnen, da sie gerade clean geworden ist und nicht verführt werden will. Kim setzt sie jedoch so unter Druck, dass sie einknickt. Anschließend äußert Hailey vehement ihre Bedenken, da sie Kims Umgang mit Sienna als sehr hart empfunden hat. Als Sienna in Folge dieses Auftrags erschossen aufgefunden wird, hat sich Haileys Sorge bewahrheitet.

Hailey erkundigt sich bei Jay, der von Hank zu einer Therapie verpflichtet wurde, wie diese läuft. Jay winkt ab, dass die Therapie nichts für ihn sei, woraufhin Hailey äußert, dass sie sich mit dieser Einstellung lieber einen anderen Partner sucht. Später trifft sie sich erneut mit Raul, damit er sich nach dem möglichen Wohnhaus von Soto umhört. Raul warnt davor, dass er in Gefahr geraten könnte, wenn seine Nachfragen weitererzählt werden. Hailey gibt nach, was Kim sehr empört, weil sie Sienna auch in Gefahr gebracht hat. Wütend erwidert Hailey, dass das ihre Entscheidung gewesen sei, sie entscheide sich dafür, Raul und seine Familie zu schützen. Als sie das Haus schließlich ohne Rauls Hilfe ausfindig machen, ist eine gefangene Frau mit Diabetes verstorben und Kim macht Hailey Vorwürfe, dass sie diese mit Rauls Hilfe vielleicht hätten retten können. Nachdem Soto gefangen genommen werden konnte, will sich die Erleichterung darüber bei beiden Frauen nicht einsetzen, da Hailey Gewissensbisse wegen der entführten Frau und Kim wegen Sienna hat. Kim geht jedoch einen Schritt auf Hailey zu und gesteht ein, dass sie durch diese gelernt habe, dass es bei Informanten mehr auf das Bauchgefühl ankomme. Daraufhin lädt Hailey Kim zum Abendessen am Wochenende ein.

Jay lässt sich schließlich doch auf die Therapie ein, so dass er und Hailey weiterhin Partner bleiben. Einen Observierungsauftrag nutzt Hailey, um bei Jay nachzufragen, wie es aktuell mit der Therapie läuft. Dieser zeigt sich überrascht, wie gut ihm inzwischen die Gespräche mit der Psychologin tun, da er Ereignisse aus Afghanistan und Chicago nun anders verarbeiten kann. Hailey ist sehr froh über diesen positiven Zwischenbericht.

Als die Intelligence Unit sich mit einem Vergewaltigungsfall befasst, merkt Hailey, dass ihre Freundin Kim die Ermittlungen zu schaffen machen. Kim gesteht ihr gegenüber, dass sie darunter leidet, dass die Vergewaltiger ihrer Schwester nur eine geringe Strafe erhalten haben. Über diesen Fall kommt die Unit an die Gang von Pena, der vor allem für Waffenschmuggel bekannt ist. Als sie in Akten auf einen weiteren kriminellen Mitspieler namens Q stoßen, suchen Hailey und Jay eine Bar auf, die von Q angeblich häufiger besucht wird. Hailey beobachtet die Anwesenden scharf und erkennt am Arm einer Billardspielerin ein Q tätowiert, so dass sie diese als die Gesuchte ausmacht. Kim und Hailey übernehmen Qs Befragung, da sie davon ausgehen, dass sie die Vergewaltiger aus Penas Gang kastriert hat, um sich für die vergewaltigte Frau zu rächen. Beide Frauen können dieses Bedürfnis nur zu gut nachvollziehen, müssen gegen Q aber dem Gesetz nach ermitteln.

Da Q schweigt, hat Antonio die Idee, über einen seiner Informanten an Qs Freundin Veronica heranzukommen. Hailey hadert mit diesem Plan, da sie weiß, dass auf Informanten nicht immer Verlass ist. Zudem scherzt sie, dass auf Italiener wenig Verlass sei, da sie schon mal einen gedatet habe. Daraufhin entschlüpft Jay die Bemerkung, dass er immer noch das Gefühl habe, sie kaum zu kennen. Des Weiteren ist Hailey überzeugt, dass Veronica nicht gegen Q aussagen wird, da in ihren Augen Frauen viel loyaler als Männer sind.

Nachdem Q doch noch festgenommen werden konnte, entwickeln Kim und Hailey gemeinsam mit ihr einen Plan, damit Pena, der einst selbst Q vergewaltigt hat, dingfest gemacht werden kann. Während sie auf ein Treffen von Q und Pena warten, erkundigt sich Hailey bei Kim nach dem Zustand ihrer Schwester. Kim berichtet, dass Nicole nur wenig Fortschritte mache und sie immer das Gefühl habe, nicht an ihre Schwester heranzukommen.

Bei einem Undercover-Einsatz von Antonio, der den Verkauf einer größeren Menge Meth aufdecken will, stoßen Jay und Hailey auf einen angeschossenen Mann in einem Gebäude, bei dem es sich um Scott Jansen handelt, den Hailey vor einiger Zeit bei ihrem eigenen Undercover-Einsatz als Kelly kennengelernt hat, da er für den bekannten Meth-Dealer Ronald Booth arbeitet. Als Jansen verstirbt, berichtet Hailey ihren Kollegen, dass sie vor drei Jahren als Kelly Teil von Booths Gang war und da genug stichfeste Beweise gesammelt werden konnten, so dass sie nie gegen ihn aussagen musste, er aber hinter Gittern kam. Da Booth nun wegen guter Führung vor wenigen Monaten rausgekommen ist, ist sie überzeugt, dass er seine Meth-Geschäfte wieder aufgenommen hat. Als sich der Verdacht gegen Booth verhärtet, besteht Hailey darauf, wieder als Kelly undercover zu gehen. Hank und Jay sind um ihre Sicherheit besorgt, woraufhin Hailey betont, dass Kelly nach Booths Verhaftung offiziell in ihre Heimat Iowa geflüchtet sei. Zudem befragen sie sie nach einem Garrett Thompson, da sein Name in der Ermittlungsakte auftaucht. Hailey behauptet, dass es sich bei Garrett um einen Kollegen gehandelt habe, der auf sie aufgepasst habe, irgendwann von Booth getötet wurde und danach innerhalb der Polizei als geflüchtet vermerkt wurde, da man seine Leiche nie finden konnte und man Haileys Identität nicht gefährden wollte. Hank gibt schließlich sein Okay, beschwört Hailey aber, dass sie den Einsatz nicht als Rachefeldzug sehen darf.

Hailey richtet sich mit Jays Hilfe in einem Appartement für ihr Alias Kelly ein und besucht anschließend die Beerdigung von Jansen, wo sie sich demonstrativ präsentiert, so dass sie Booths Aufmerksamkeit für sich gewinnt. Dieser fängt sie tatsächlich ab, horcht sie aus und entschuldigt sich für einen Vorfall an Silvester vor drei Jahren, was Jay mitbekommt, der ihre Gespräche abhört und das macht ihn besorgt. Als Hailey alias Kelly nachhorcht, ob sie wieder Teil von Booths Drogengeschäften werden kann, weist dieser sie grob zurück, da er nur noch einen Lackierbetrieb habe. Als Hailey später in das eingerichtete Appartement zurückkehrt, wartet dort Booth auf sie, der ein Foto von ihr und Garrett am Kühlschank entdeckt hat. Hailey behauptet, dass das Foto sie nur daran erinnere, denselben Fehler nicht nochmal zu machen, da er sie ja verlassen habe. Hailey alias Kelly klagt, dass sie Geldsorgen habe und seine Hilfe bräuchte. Nach längerem Zögern beauftragt Booth sie, ein Paket abzuholen.

Als Hailey das Paket in Empfang genommen hat, entdeckt sie Booths Neffen Tyler, der sie nicht gerade unauffällig überwacht. Sie stellt ihm eine Falle und scherzt mit ihm, da sie ihn noch als frechen Jugendlichen kennt. Sie zeigt sich enttäuscht, dass er nicht wie angekündigt ans College gegangen ist und nun stattdessen für Booth arbeitet. Tyler selbst spricht wie sein Onkel die Neujahrsnacht an, doch Hailey weicht erneut aus. Als sie das Paket bei Booth abliefert, versucht sie Jays Alias Ryan als möglichen Dealer ins Gespräch zu bringen, da er noch keine Vorstrafe habe und sehr geschickt sei. Da Booth ihr aber nicht vertraut, horcht er sie nach ihrer Heimat und ihren Eltern aus. Da Hailey die Informationen nicht präsent sind, verwickelt sie Booth in ein Gespräch, in dem sie sich dankbar zeigt, wie sehr er sich ihr vor drei Jahren geöffnet hat. Booth fällt darauf aber nicht herein und erkundigt sich erneut nach den Namen. Diese sind Hailey aber endlich eingefallen, so dass sie seiner Falle entkommt.

Jay, der besorgt um Hailey ist, trifft sich mit einem ehemaligen Kollegen von ihr und erfährt, dass Hailey am besagten Silvesterabend heftig verprügelt wurde. Als er sie damit konfrontiert, ist sie zunächst empört, dass er hinter ihrem Rücken agiert hat, gesteht aber schließlich, dass Booth sie vergewaltigen wollte, aber Garrett rechtzeitig einschreiten konnte. Jay will dies Hank melden, aber Hailey widerspricht ihm vehement. Jay wendet ein, dass sie ihn beim Einsatz mit Camila auch schützen wollte und er das für sie tun will, doch Hailey hat bereits beschlossen, eine Kamera in Booths Büro zu installieren und befürchtet, dass ihr Undercover-Einsatz mit der Info von Hank beendet werden könnte.

Hailey erwischt im Lakierbetrieb einen Moment, wo gerade nur Tyler anwesend ist und geht mit der vermeintlichen Ausrede, auf Toilette zu müssen, in Booths Büro, wo sie die Kamera installiert. Parallel kehrt Booth zurück und Hailey kann im letzten Moment in die Toilette verschwinden, um dann wieder rauszukommen. Booth ist dennoch skeptisch und bedroht sie, woraufhin Kim, die Jay im Überwachungswagen unterstützt, eingreifen will, doch Jay vertraut seiner Partnerin und tatsächlich kann Hailey die Situation etwas entschärfen. Jay ruft sie auf dem Handy an, das sich aber Booth schnappt. Jay verfällt sofort in sein Alias Ryan und bietet sich als Dealer für Meth an. Booths schlimmste Zweifel sind damit aus dem Weg geräumt, so dass er einem Treffen zustimmt. Vor dem Treffen stimmen Hailey und Jay ihre gemeinsame Vergangenheit noch einmal akribisch ab. Booth will jedoch mit Jay alias Ryan alleine sprechen und horcht ihn aus. Zuletzt fragt er, ob er mit Kelly etwas hatte. Da Jay nicht abschätzen kann, was wohl die richtige Antwort ist, zögert er zu lange, so dass Booth den Deal abbläst.

Am nächsten Morgen vermutet Jay, dass Booth so besessen von Kelly ist, dass er den Gedanken eines anderen Mannes an ihrer Seite nicht erträgt. Hailey will dies ausnutzen, doch Hank bläst den Einsatz ab. Hailey will diese Anordnung nicht akzeptieren und begibt sich ohne das Wissen ihrer Kollegen zu Booth. Als Jay etwas ahnt, lässt er seine Partnerin von Kim orten, bittet sie aber, niemandem etwas zu verraten. Gegenüber Booth bittet Hailey erneut um den Deal, da ihr Freund Ryan seine Frau und sein Kind versorgen muss. Booth verlangt im Ausgleich, dass Kelly mit ihm auch eine persönliche Beziehung eingeht. Hailey stimmt zu, als Jay auf der Suche nach ihr vorfährt. Booth geht ihn wütend an, doch Jay kann geistesgegenwärtig eine Anzahlung für das Meth vorzeigen.

Jay ist sehr wütend auf Hailey, da er ihr nicht vertrauen kann, wenn sie so eine Alleinaktion durchzieht. Hailey bittet ihn jedoch inständig, ihr die Überführung von Booth zuzugestehen, da sie das brauche. Jay stimmt zu und so kommt es zu einem Treffen von ihnen mit Booth und Tyler in einer Tiefgarage. Booth sucht Hailey nach Abhörgeräten ab und fasst sie dabei so unsittlich an, dass Jay unwillkürlich zur Waffe greift. Tyler richtet daraufhin die Waffe auf ihn und im daraufhin entstehenden Chaos kann Booth fliehen. Hailey jagt ihm nach, wird zunächst von ihm überwältigt, aber das Blatt kann sich wenden, so dass sie schließlich wie wild auf ihn am Boden liegend einschlägt, aus Wut über Garretts Ermordung und dass Booth den Leichenort nicht verraten will. Jay kommt hinzu und hält sie schließlich entschieden ab. Hailey nimmt sich einen Moment, da sie sich sammeln muss. Jay besucht sie am Abend zuhause, da er sie nicht alleine lassen will. Hailey gesteht, dass sie sich die erneute Festnahme von Booth triumphaler vorgestellt habe und sie auch immer noch nichts über Garrett weiß. Jay erkennt, dass sie sehr wohl Gefühle für ihren Partner hatte und bleibt daher bei ihr.

Nachdem Alvin verhaftet worden ist, bietet Hailey Hank an, ihm durch ihre alten Kontakte jederzeit helfen zu können. Dieser lehnt jedoch ab, da er seine Leute auf den aktuellen Fall konzentriert sehen will. Als Alvin erstochen wird, leidet sie wie alle in der Unit unter seinem Verlust, aber das treibt alle nur noch mehr an, seinen Auftragsmörder ausfindig zu machen. Schließlich stoßen sie auf Carlos, den Geldwäscher des mexikanischen Kartells, der mit Alvin noch eine Rechnung offen hatte. In seiner Villa sind jedoch nur seine Frau Carmen und deren Mutter Suzanna zu finden. Kim und Hailey knüpfen sich Carmen vor und stellen schnell fest, dass die Mutter die Schwachstelle der Frau ist und erpressen sie schließlich, deren illegalen Aufenthalt im Land aufzudecken, wenn sie Carlos' Aufenthaltsort nicht offenbart. Diese Erpressung wirkt, so dass Alvins Mörder tatsächlich geschnappt werden kann.

Zur Beschreibung von Hailey Upton in "Chicago PD", Staffel 4
Zur Beschreibung von Hailey Upton in "Chicago PD", Staffel 6
Zur Beschreibung von Hailey Upton in "Chicago PD", Staffel 7
Zur Beschreibung von Hailey Upton in "Chicago PD", Staffel 8


Lena Donth - myFanbase