Episode: #4.22 Aloha

In der "Chicago Med"-Episode #4.22 Aloha treffen Dr. Daniel Charles (Oliver Platt) und Caroline (Paula Newsome) wichtige Entscheidungen für ihre Zukunft. Dr. Ava Bekker (Norma Kuhling) kämpft um ihre Beziehung mit Dr. Connor Rhodes (Colin Donnell) und Agent Ingrid Lee (Anna Enger) informiert Dr. Will Halstead (Nick Gehlfuss) über eine Neuigkeit, die sein Leben in Gefahr bringen könnte.

Diese Serie ansehen:

Dr. Daniel Charles überreicht Caroline zwei Flugtickets nach Honolulu, da er sie dort ein zweites Mal heiraten will. Sie ist sehr ergriffen, da sie sich schon bei ihrer ersten Eheschließung die Zeremonie dort gewünscht hatte. Als Caroline aufsteht, wird Daniel gewahr, dass sie nun einen Gehstock bei sich trägt. Sie behauptet, dass sie ihn gar nicht brauche, aber ihre Tochter, Dr. Robin Charles, damit glücklich mache. Bernie wird aus dem Krankenhaus entlassen und April Sexton und Dr. Ethan Choi ermahnen ihn, es vorerst ruhig anzugehen. Bernie äußert sich positiv, dass ihm die Not-OP gezeigt habe, dass er sein Leben nun regeln müsse. Ethan kann sich ein paar spöttische Kommentare nicht verkneifen, aber trotzdem will er Emily und seinem Schwager eine Chance geben.

Dr. Ava Bekker sucht den Kontakt zu Dr. Connor Rhodes, um ihm zu versichern, dass sie alles Mögliche für seinen Vater, Cornelius Rhodes, getan hätte und dass sie nun auch für ihn da sei. Connor selbst geht in die Pathologie, wo Dr. Nina Shore die Autopsie an Cornelius beginnen will. Sie gibt Connor etwas Raum, der gerne den ruhigen Moment mit seinem Vater annimmt. Er berichtet ihm, dass er ihn immer gehasst habe, nun aber auch erkannt habe, dass es auch eine andere Sichtweise gibt. Wäre er ein besserer Sohn gewesen, hätte Cornelius vielleicht auch ein besserer Vater sein können. Nach einer aufrichtigen Entschuldigung für diesen Fehler geht er schließlich. Dr. Will Halstead und Maggie Lockwood informieren Dr. Natalie Manning, dass von ihrem ehemaligen Patienten Peter Rush, der aufgrund des erblichen Arch-Syndroms Hör- und Sehsinn verloren hat, die Ehefrau Bonnie eingeliefert wurde. Peter informiert sie, dass das Herz seiner Frau anders schlagen würde, nur wolle sie dies nicht wahrhaben. Natalie hört Bonnie ab und hört tatsächlich ein auffälliges Herzgeräusch, weswegen sie und Will diverse kardiologische Tests anordnen.

Dr. James Lanik holt Daniel zu seinem Patienten Delmer Brendl hinzu, der bei ihm wegen Angstzuständen und Panikattacken in psychiatrischer Behandlung ist. Lanik informiert Daniel, dass Delmer am Fuß einer Treppe gefunden wurde und obwohl er keine äußeren Verletzungen hat, konnte er nicht selbstständig aufstehen. Daher will Lanik ihn intensiv durchchecken. Dies wiederum ruft Delmers Ängste hervor, der sehr dankbar ist, dass Daniel ihm sofort beisteht und gut auf ihn einredet. Ethan behandelt mit Aprils Hilfe Henry Wilks, der in Begleitung zweier Frauen in der Notaufnahme erschienen ist. Während Joanie unzusammenhängende Sätze von sich gibt und Roxanne erklärt, dass diese an Alzheimer leidet, stellen sie bei Henry eine allergische Reaktion fest, die einen schlimmen Hautausschlag verursacht hat. Schließlich stellt sich heraus, dass nicht wie angenommen Roxanne seine Ehefrau ist, sondern Joanie. Das lässt Ethan und April rätseln, um wen es sich bei der anderen Frau handelt.

Robin wendet sich besorgt an ihren Vater, da sie ihrer Mutter in ihrem Zustand keine Reise nach Honolulu zutraut. Daniel ist aber gänzlich unbesorgt, da er ihnen nur Komfort verschaffen will. Lanik erscheint mit Delmers Ergebnissen seines Kopf-CTs, die einen Gehirntumor vermuten lassen. Dies soll nun per MRT überprüft werden, was Daniel sofort Sorgen bereitet, da die Röhre beim Patienten klaustrophobische Ängste auslösen wird. Ingrid Lee teilt Will mit, dass Tim Burke aus der Haft entlassen wurde und möglicherweise einen Rachefeldzug gegen ihn plant, weswegen sie ihm rät, dass er Illinois verschwindet. Connor und Ava teilen Philip Davis mit, wie die Operation bei seiner Tochter Sophie ablaufen wird. Sie geben aber auch zu bedenken, dass die Risiken mit jeder Öffnung ihres Brustkorbs mehr steigen. Natalie versichert ihrem Freund, dass Sophie bei den Chirurgen in besten Händen ist und dieser äußert, dass er absolut davon überzeugt ist, dass alles gut gehen wird.

Delmer hat nur mit Mühe sein MRT überstanden, doch es kommt noch schlimmer für ihn. Da sich der Verdacht eines Gehirntumors bestätigt hat, wurde Dr. Sam Abrams hinzugezogen, der ihm mitteilt, dass er einen Teil der empfohlenen OP bei vollem Bewusstsein miterleben müsste, um seine motorischen Fähigkeiten zu überprüfen. Da Delmer sofort nein sagt, zieht Abrams sich zurück. Daniel redet auf ihn ein, dass sie nicht aufgeben dürfen und dass er für Delmer da sein wird, sollte er eine Panikattacke während der OP bekommen. Abrams sagt schließlich nur sehr widerwillig zu. Maggie beobachtet, wie sich Will Stellenanzeigen anschaut, doch er will nicht mit der Sprache rausrücken. Gemeinsam mit ihr, Natalie und Dr. Isidore Latham gesellt er sich zu Bonnie, um ihr ihre Diagnose mitzuteilen. Maggie will mit dem Dolmetschen der Gebärdensprache beginnen, also Latham einwendet, dass er ALS selbst gelernt habe und gerne so mit der Patientin kommunizieren will. So teilt er Bonnie mit, dass sie eine Fehlbildung des Mitralklappenapparates hat, was vermutlich mit ihrem Hörverlust zusammenhängt. Er rät ihr dringend zu einer OP, da sie noch keine Beschwerden verspürt und den Eingriff so leichter verkraften wird.

Ethan ist sauer, als er sieht, wie Henry und Roxanne Händchen halten, da er nicht fassen kann, dass er sich eine neue Frau ins Haus geholt hat, während seine tatsächliche Ehefrau mit Alzheimer-Erkrankung noch lebt. April scherzt, dass sie sich endlich mal wieder bei etwas einig sind. Ethan teilt Henry mit, dass seine Werte in Ordnung sind, so dass er entlassen werden kann. Roxanne nimmt Joanie schließlich mit in die Cafeteria, damit Henry in Ruhe die Papiere ausfüllen kann. Da Sophie für die OP-Vorbereitung abgeholt wurde, wendet sich Philip an Connor, da er überzeugt ist, dass dieser Natalie besser kennt als er. Er zeigt ihm einen Verlobungsring und will wissen, ob dieser seiner Freundin gefallen könnte. Connor weiß zunächst nicht, was er sagen soll und gibt schließlich nur an, dass der Ring sehr schön sei. Als Philip seine Skepsis bemerkt, zieht er sich zurück.

Maggie bittet Will um Hilfe, da Sydney Hawkins mit schweren Bauschmerzen eingeliefert wird. Er erinnert sich sofort, dass es die Patientin ist, der Maggie eine Niere gespendet hat. Sydney hat ein schlechtes Gewissen, als sie ihre Spenderin erblickt, da sie stets das Gefühl hat, für sie Ärger zu bedeuten. Will befürchtet schließlich, dass sie die empfangene Niere abstößt, was Maggie enorm mitnimmt. Henry kann aufgrund einer geschwollenen Zunge nicht mehr atmen, so dass Ethan ihn intubieren muss. Sein Blick fällt auf ein Roastbeef-Sandwich, das eine erneute allergische Reaktion ausgelöst haben könnte. Roxanne stellt besorgt fest, dass Joanie verschwunden ist, woraufhin sie und Ethan sich sofort auf die Suche machen. Sie sehen schließlich, wie Joanie unbeeindruckt über eine Straße läuft. Ethan kann sie letztlich in Sicherheit bringen und Roxanne schließt sie erleichtert in die Arme.

Nina erkundigt sich bei Connor, ob sein Vater Diabetiker war. Nachdem er dies verneint hat, erfährt er, dass Cornelius an einer Überdosis Insulin gestorben ist. Da es sich definitiv um synthetisches Insulin handelt, will sie nachforschen. Während Sophies OP erkundigt sich Ava bei Connor, ob die Todesursache seines Vaters schon bekannt sei, da sie sehr neugierig ist, was diese plötzliche Arhythmie des Herzens ausgelöst haben könnte. Connor verneint dies, während er in seinem Kopf eine Theorie zusammensetzt. Bei Sophies OP gibt es eine Komplikation, die Connor aber schließlich wieder in den Griff bekommt. Abrams ist in Delmers OP so weit fortgeschritten, dass die Sedierung des Patienten teilweise wiederaufgehoben werden kann. Daniel macht sich bereit, für seinen Patienten da zu sein, wenn er im OP zu Bewusstsein kommt.

Sharon Goodwin teilt Maggie mit, dass Sydney an ihrer Niere einen Tumor entwickelt hat. Maggie ist überzeugt, dass sie ihr eine schlechte Niere abgegeben hat, aber Sharon erinnert sie, dass die Niere vor der Transplantation sorgfältig untersucht wurde, so dass Sydney den Tumor anschließend entwickelt haben muss. Nun müssen sie hoffen, dass der Tumor operativ vollständig entfernt werden kann. Maggie drückt Sydney noch einmal tröstend die Hand und versichert ihr, dass alles gut wird. Will verfolgt die OP zunächst und teilt dann Peter mit, dass bei Bonnie alles nach Plan läuft. Als er wieder gehen will, stellt er fest, dass den Ehemann etwas belastet. Dieser gesteht, dass er und Bonnie ein Kind wollten, aber nun zweifle er, ob dies für sie beide mit ihren ständigen gesundheitlichen Beschwerden wirklich sinnvoll ist. Will gibt zu, dass es im Leben keine Garantien gäbe, aber er sei überzeugt, dass Peter und Bonnie sich hervorragend als Eltern eignen würden und alles meistern können, was sie sich vornehmen.

Zunächst kann Delmer Abrams Aufforderungen folgen. Aber und mehr steigert er sich in den Gedanken hinein, dass gerade seine Schädeldecke geöffnet ist. Angesichts dieser Tatsache beginnt er zu hyperventilieren, was sein Gehirn anschwellen lässt und die OP so unmöglich macht. Daniel will jedoch nicht aufgeben und kann schließlich Delmers Aufmerksamkeit so auf sich fokussieren, dass dieser wieder zur Ruhe kommt und seine motorischen Fähigkeiten unter Beweis stellen kann. Connor und Ava kommen bei Sophies OP an einen riskanten Punkt. Überraschenderweise ist es aber Connor, der das Risiko scheut, weil er das Leben des Mädchens nicht beenden will. Ava erinnert ihn, dass er aktuell in Trauer sei, was seine Urteilsfähigkeit beeinflusse. Daher solle er ihr glauben, wenn sie ihm sagt, dass er schon Unmögliches im OP möglich gemacht habe und daher auf seine Fähigkeiten vertrauen sollte. Connor stimmt schließlich zu.

Ethan und April erkundigen sich bei Henry, ob er zuletzt im Wald war, wo er von Zecken gebissen worden sein könnte. Als er das bejaht, erklären sie ihm, dass Zeckenbisse Sensibilität gegenüber Fleisch auslösen können. Ethan nutzt den Moment, um Henry darauf aufmerksam zu machen, dass es Einrichtungen gibt, die auf Alzheimerpatienten spezialisiert sind, wenn die Angehörigen überfordert sind. Er erklärt, dass Joanie bereits in einer Einrichtung war, dort aber depressiv geworden ist, so dass er und Roxanne sie wieder nach Hause geholt hätten. Da er Ethans skeptischen Blick bemerkt, erwidert er, dass er die Vorbehalte kenne, aber sie würden sich alle gegenseitig lieben und so Joanie ein gutes Zuhause bieten können. Ethan hält die Konstellation immer noch für ungewöhnlich, aber ihm ist klar, dass jeder so leben darf, wie er will. April freut das zu hören, da Emily und Bernie zu einer Übereinkunft gekommen sind, wie sie leben wollen und das wollen sie ihnen bei einem gemeinsamen Abendessen mitteilen.

Latham teilt Will und Natalie mit, dass Bonnies OP erfolgreich gelaufen ist und dass sie nun doch Ja zu einem Baby sagen. Will ist ehrlich erfreut, da es zeigt, wenn man viel miteinander durchgestanden hat, dass einem dann nichts mehr Angst macht. Bei diesen Worten fällt sein Blick bedeutungsschwer auf Natalie, die dies bemerkt, sich aber letztlich entzieht. Ava und Connor nehmen Sophie vom Bypass und ihr Herz beginnt wieder zu schlagen. Connor überlässt das Zumachen Ava. Will hat Ingrid zu einem Treffen gebeten, bei dem er ihr mitteilt, dass er nicht vor Tim flüchten wird, da er lange genug Angst gehabt habe. Ingrid erkennt, dass er nicht wegen ihr, sondern wegen Natalie in Chicago bleiben will. Traurig verabschiedet sie sich von ihm und bittet ihn, auf sich gut aufzupassen.

Abrams und Daniel teilen Delmer mit, dass sein gutartiger Tumor vollständig entfernt werden konnte. Der Patient ist vor allem Daniel sehr dankbar für seinen Beistand. Dieser selbst ist aber nicht so euphorisch, woraufhin Abrams höflich nachfragt, was ihn belastet. Daniel gesteht, dass er unter der Tatsache leidet, einen geliebten Menschen verlieren zu werden. Abrams erwidert nur sarkastisch, dass er damit nicht alleine sei. Daraufhin greift Daniel zum Telefon, um Robin anzurufen, da er eine Idee hat. Ethan und April sind bei den Kims geladen, da Ashley und Jaime Emily, Bernie und Baby Vincent bei sich aufnehmen werden. Ethan zieht sich irgendwann überfordert mit dem Geschirr in die Küche zurück und gesteht April, dass er nicht weiß, was er denken soll, aber vielleicht sei dieser Umzug genau die richtige Lösung, da es mehr Stabilität für alle bedeute. Da offenbar alle mit dieser Wahl glücklich sind, will auch er damit glücklich werden. Daraufhin teilt April ihm mit, dass ihre Periode ausgeblieben ist.

Sharon teilt Maggie mit, dass der Tumor an Sydneys Niere bösartig war und dass es sich um Metastasen von Brustkrebs handle. Maggie ist entsetzt, dass ihre Freundin nun auch noch mit dieser Diagnose leben muss. Sharon wendet ein, dass der Brustkrebs nicht von Sydney, sondern von Maggie kommt. Sie will ihre Freundin sofort zu einer Mammographie mitnehmen. Maggie selbst will aber zuerst zu Sydney. Auch wenn ihr bewusst ist, dass sie nun wohl für ihren Zustand verantwortlich ist, sagt sie ihr erneut, dass alles gut werde. Gegenüber Sharon äußert sie, dass sie die Untersuchung alleine auf sich nehmen kann, aber ihre Freundin weicht ihr nicht von der Seite. Ava gesellt sich zu Connor und ist hocherfreut über die gelungene OP von Sophie, die wieder einmal unterstrichen hat, was für ein gutes Team sie seien. Schließlich erwähnt sie, dass sie und Connor nun ja wieder zusammenkommen könnte, wo sein Vater nun doch tot sei. Connor wird wütend, da er ihre Beziehung schon längst beendet sieht. Daraufhin wird Ava zornig, die ihn als undankbar beschimpft und ihn wortwörtlich in die Hölle schickt.

Daniel führt Caroline auf ein Schiff, das ganz im Hawaiianischen Stil geschmückt ist. Dort werden sie von Sharon, Robin und deren Großmutter, also Daniels Mutter, erwartet. Caroline realisiert erst dadurch, dass die Hochzeit sofort stattfinden soll. Überglücklich werden sie daraufhin von einem langjährigen Patienten namens Keoni getraut. Natalie teilt Philip mit, dass Sophie schon bald krabbeln und gehen lernen wird. Er ist ihr so dankbar für ihre Unterstützung und will den Verlobungsring zücken, als Ingrid erscheint, die mit Natalie unter vier Augen sprechen will. Sie offenbart ihr die Hintergründe zu Will und betont, dass er für sie nicht fliehen will. Daher rät Ingrid Natalie, dass sie ihn wieder zurücknehmen sollte, da sie ansonsten eine Idiotin sei.

Will beabsichtigt, nach Hause zu fahren, als sich Natalie plötzlich zu ihm in den Wagen setzt. Sie will Tims Entlassung ansprechen, als auf einmal ein Wage auf sie zurast und mit ihnen zusammenprallt. Natalie wird aus dem Wagen geschleudert und Will schlägt heftig auf dem Lenkrad auf. Aus dem anderen Wagen sieht er einen schwer verletzten Tim aussteigen, der aber schließlich zusammenbricht. Will eilt aus dem Auto, um nach Natalie zu sehen, die eine schwere Kopfverletzung hat und in seinen Armen ohnmächtig wird.

Lena Donth - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Lena Donth vergibt 7/9 Punkten und schreibt:
    Gerade in der zweiten Staffelhälfte der vierten Staffel von "Chicago Med" habe ich oft gedacht: „Ach, das wird bestimmt zum Thema im Staffelfinale!“ Dazu zählte ein Showdown zwischen Dr. Connor...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Chicago Med" über die Folge #4.22 Aloha diskutieren.