Episode: #4.21 Forever Hold Your Peace

In der "Chicago Med"-Episode #4.21 Forever Hold Your Peace hat Caroline (Paula Newsome) Neuigkeiten, was Daniel Charles (Oliver Platt) dazu zwingt, eine wichtige Entscheidung in Bezug auf ihre Beziehung zu treffen. Maggie Lockwood (Marlyne Barrett) trifft den neuen Freund ihrer Schwester, vermutet jedoch, dass Ärger bevorsteht. Connor Rhodes (Colin Donnell) muss einen erschütternden Verlust verarbeiten, während Ethan Choi (Brian Tee) und April Sexton (Yaya DaCosta) eine unerwartete Hürde nehmen müssen, die ihre Beziehung stärkt.

Diese Episode ansehen:

Dr. Ethan Choi will April Sexton abholen, um mit ihr zur Arbeit zu fahren, doch diese ist noch nicht bereit, da Emily zu lange im Badezimmer braucht. Ethan wird wütend, da er und April wegen seiner Schwester schon mehrfach zu spät zur Arbeit erschienen sind. Eine völlig aufgelöste Emily öffnet ihm, als er gegen die Badezimmertür pocht. Sie fühlt sich erschöpft und überfordert mit dem Baby. Daher beschließt April schließlich, dass sie und Ethan Vincent mitnehmen, während sie sich Zeit für sich und Bernie nimmt. Da Sophies Herz-OP ansteht, will Dr. Connor Rhodes von Dr. Natalie Manning wissen, wie es Phillip Davis damit geht. Sie antwortet ihm, dass er natürlich angespannt sei, dass ihm ihre Arzt-Perspektive aber auch helfe. Natalie spricht an, dass Connor heute Geburtstag hat und will wissen, ob er etwas Besonderes geplant hat. Er will jedoch nur in Ruhe mit Dr. Robin Charles essen gehen. Natalie und Maggie Lockwood werden sofort hellhörig, da die beiden in letzter Zeit wieder viel Zeit miteinander verbracht haben. Aber er weicht ihren neugierigen Fragen aus.

Caroline Charles hat noch mit Hitzewallungen zu kämpfen, weswegen Sharon Goodwin scherzt, dass sie erst auf die Hitzeperioden im Chicagoer Sommer warten soll. Caroline erwidert jedoch, dass sie dann nicht mehr da sein wird. Dr. Daniel Charles wird stutzig und seine Ex-Frau gesteht ihm, dass sie nach Minneapolis zurückkehren wird, um dort wieder einen Job als Dozentin an der Universität anzunehmen. Daniel erkundigt sich besorgt wegen der Versuchsreihe, aber Caroline will ihre Behandlungen eben woanders fortsetzen. Daniel ist angesichts dieser Ankündigung konsterniert. Connor hat sich das Herzecho seines Vaters, Cornelius Rhodes, angeschaut und kann ihm mitteilen, dass er morgen entlassen werden kann. Als er gehen will, wünscht Cornelius ihm einen schönen Geburtstag, was Connor überrascht auflachen lässt, da er nicht damit gerechnet hätte, dass dieser das Datum auf dem Schirm hat. Cornelius berichtet, dass seine Haushälterin vor kurzem eine Schildkrötenmaske von der Geburtstagsfeier seines 7. Geburtstags gefunden hat, so dass ihm das Datum präsent gemacht wurde. Connor erinnert sich sofort an die Feier und wie liebevoll seine Mutter alles vorbereitet hatte. Cornelius erwidert, dass sein Kindermädchen alles organisiert hatte, da seine Mutter eine depressive Phase hatte. Connor verneint das vehement, weswegen sein Vater betont, dass er seine Mutter schon immer auf ein Podest gehoben hätte. Connor wiederum empfindet es so, als ob er sie immer bewusst schlecht darstelle. In ihren Streit platzt schließlich Dr. Ava Bekker hinein, woraufhin sich Connor eilig verabschiedet.

Natalie übernimmt Desi Parker, die hochschwanger in der Notaufnahme zusammengebrochen ist und gekrampft hat. Natalie kann durch Medikamente das Krampfen lösen und macht einen Ultraschall, bei dem sie feststellt, dass Desi in ihrer Schwangerschaft noch gar nicht so weit ist wie gedacht. Dafür hat sie aber jede Menge Flüssigkeit im Bauchraum. Desis Mann Caleb kommt hinzu, der noch das Auto parken war und erklärt, dass seine Frau Eierstockkrebs im vierten Stadium hat. Nach einem Schädel-CT muss Natalie dem Ehepaar Parker mitteilen, dass Desis Krebs in den Kopf gestreut hat. Die beiden sind schwer getroffen, auch wenn Desi die Risiken kannte, die sie eingeht, wenn sie eine Krebsbehandlung verweigert, um ihr Baby Elijah zu gebären. Natalie rät zu einer OP, die Desi aber wegen der Anästhesie ablehnen will. Caleb wendet ein, dass sie nicht alle Behandlungen gänzlich ausschließen wollten, weswegen sie um Zeit für sich bitten.

Dr. Will Halstead bemerkt, dass Maggie sich ihren Lippenstift nachzieht und will mehr wissen. Sie berichtet, dass ihre Schwester Denise jemanden kennengelernt hat, den sie ihr nun vorstellen will. Will zeigt Interesse, ob Denise als Transfrau nun auf Frauen oder auf Männer steht. Maggie verrät ihm, dass es sich um einen Mann namens Trevor handelt. Prompt betreten die beiden die Notaufnahme und Will und Maggie sind begeistert, wie gut Denise aussieht. Diese verrät, dass Trevor mit ihr eine LowCarb-Diät macht und er umschmeichelt Maggie, dass die guten Gene aber in der Familie lägen, woraufhin sie sofort von ihm eingenommen ist. Freudig brechen sie zum gemeinsamen Mittagessen auf. Connor übernimmt den 14-jährigen Matt Jacobson, der vom Skateboard gefallen ist und über schlimme Schmerzen klagt. Da er sich selbst an den Unfallhergang nicht mehr erinnert, kann er nicht angeben, wie genau er aufgekommen ist. Connor erkundigt sich bei seinem Vater Lyle, der aber angibt, dass er wegen seiner Behinderung, die ihn zwingt am Stock zu gehen, erst später eingetroffen ist. Connor will Matt erstmal Schmerzmittel verabreichen, aber der Junge bittet um Pillen, da er Angst vor Nadeln hat. Connor stimmt schließlich zu und da diese aber lange mit der Wirkung brauchen, verlässt er mit Monique das Krankenzimmer und beide haben festgestellt, dass Lyle nach Alkohol stinkt.

Daniel bittet Sharon um ihren Kontakt an der Universität von Chicago, da er gerne nachforschen will, ob Caroline nicht dort eine Stelle bekommen könnte. Sharon wendet ein, dass Daniel ihr sagen sollte, wie er tatsächlich für sie fühlt, statt hinter ihrem Rücken zu agieren, doch er lässt sich nicht beirren, so dass Sharon ihm schließlich die Nummer mitteilt.

Angekommen im Krankenhaus will Ethan Vincent übernehmen, da er ihn als seine Verantwortung sieht, aber das Baby gerade eingeschlafen ist, will April ihn lieber bei sich in der Tragetasche behalten. Will trifft Maggie auf dem Flur und will wissen, wie das Mittagessen gelaufen ist. Diese ist begeistert und berichtet, dass Denise so nervös war, dass sie kaum etwas gegessen habe. Will scherzt, dass er das gut nachvollziehen könnte, da Maggie durchaus hart urteilen kann. Anschließend eilt er nach draußen, um sein Handy aus dem Wagen zu holen. Dabei wird er Zeuge, wie Trevor Denise heftig schlägt und dann mit dem Auto wegbraust. Will eilt zu ihr und will sie für Untersuchungen mitnehmen. Das verweigert Denise aber und sie lässt ihn schwören, dass er Maggie nichts erzählt. Ihre Verweigerung zur Behandlung erledigt sich jedoch, als sie ohnmächtig wird. Als er sie im Rollstuhl in die Notaufnahme schiebt, wird Maggie natürlich sofort auf sie aufmerksam, doch sie bleiben beide bei der Version, dass Denise ohnmächtig und dadurch aufgeschlagen ist.

Connor hat sich die Röntgenaufnahme von Matts Armen angesehen und Veränderungen festgestellt, die aber nicht von einem Sturz herrühren können, sondern eher verursacht wurden, weil man ihn geschlagen hat. Connor teilt dies Sharon mit und verweist auf den Gehstock des Vaters, der durchaus die Tatwaffe gewesen sein könnte. Sharon ist noch skeptisch, stimmt aber einer psychiatrischen Beurteilung zu, um dann erst das DCSF einzuschalten. Monique teilt Connor mit, dass Matt nach mehr Schmerzmitteln verlangt. Er wird stutzig, da der Junge eigentlich schon längst zugedröhnt sein müsste, weswegen er einen Tox-Screen anfordert. Caleb wendet sich an Natalie, da sich Desi weiterhin nicht operieren lassen will. Er ist überzeugt, dass sie nicht bei Sinnen ist und lässt sich von Natalie bestätigen, dass der Gehirntumor sie beeinflussen könnte. Daher verlangt er, dass Desi psychiatrisch beurteilt wird, ob sie überhaupt noch selbstständige Entscheidungen treffen kann.

Maggie will die Geschichte mit der aufgeplatzten Lippe nicht glauben und aufgrund Wills Reaktion realisiert sie, dass Trevor ihre Schwester geschlagen hat. Aufgebracht eilt sie zu Denise und erkennt, dass diese so lange ein Treffen aufgeschoben hat, um die Wahrheit zu vertuschen. Daher will sie nun die Polizei rufen und Anzeige erstatten. Denise widerspricht ihr vehement, da sie den Schlag vor der Polizei verneinen wird. Sie gibt zu, dass Trevor vielleicht nicht der perfekte Mann sei, er liebe sie aber, obwohl er um ihr Transsein wisse. Maggie verliert die Nerven, da das keine Liebe sein kann. Da Denise aber stur bleibt, zieht Will Maggie schließlich weg und ermahnt sie, dass sie einen sanfteren Zugang zu ihrer Schwester finden muss, da diese die Wahrheit noch nicht sehen wolle. Stunden später sieht Ethan April immer noch mit Vincent. Doch weder er noch sie können Emily erreichen. April ist überzeugt, dass seine Schwester wieder eingeschlafen ist, weil sie die ganze Nacht nicht geschlafen hat. Ethan gesteht, dass er Sorge hat, dass Emily in alte Muster verfallen könnte. April bittet ihn jedoch, ihr zunächst zu vertrauen. Er übernimmt schließlich Vincent, um ihn in den Kinderhort zu bringen.

Natalie kommt mit Daniel zu Desi, die etwas überrascht ist, einen Psychiater zu sehen, woraufhin sich Caleb nichtswissend gibt. Doch ehe sie Daniels Fragen beantworten kann, wird sie ohnmächtig. Natalie vermutet ein Ödem und Caleb fleht sie an, die OP nun durchzuführen, da seine Frau aktuell keine eigenständigen Entscheidungen treffen kann. Connor stellt Lyle zur Rede, da Matt laut Tox-Screen keine Schmerzmittel eingenommen hat. Daher vermutet er, dass er den Jungen verprügelt hat, um über ihn an Opiate für seine eigenen Schmerzen zu kommen. Sharon platzt in die laute Auseinandersetzung und Lyle schwört ihr, dass er seinen Jungen niemals schlagen würde. Sie verlegt das Gespräch daraufhin zu Matt, der schließlich gesteht, dass er sich selbst verletzt hat, da er seinem Vater mit den erhaltenen Schmerzmitteln nur helfen wollte. Lyle berichtet später Sharon und Connor, dass er bei einem Autounfall schwer verletzt wurde und andauernde Schmerzen mit entsprechenden Mitteln in den Griff bekommen hat, bis sie ihm nicht mehr verschrieben wurde. Daher würde er seinen Schmerz nun mit Alkohol betäuben. Sharon verspricht, dass sie ihm einen Kontakt vermitteln wird, der ihm mit einer Schmerztherapie helfen wird. Connor entschuldigt sich zudem für seine falschen Anschuldigungen. Auch gegenüber Sharon gesteht er ein, dass er zu vorschnell verurteilt hat, was er sehr bereut.

Will teilt Denise mit, dass sie einen niedrigen Blutzuckerspiegel hat, was sie hat ohnmächtig werden lassen. Maggie ist sich sicher, dass sie kaum etwas gegessen hat, weil Trevor ihr geraten hat abzunehmen. Will ordnet schließlich Infusionen an und gibt an, dass Denise danach gehen könne. Maggie bittet Will, dass er Trevor anzeigt, aber das verweigert er, weil er nicht glaubt, dass das Denise zu einer anderen Entscheidung bewegen wird. Maggie will jedoch nicht aufgeben und fasst einen Plan. Natalie und Daniel präsentieren Sharon Desis Fall. Daniel gibt zu, dass er zwar zu keiner Beurteilung gekommen ist, aber seiner Meinung nach ist ihre Patientenverfügung, in der sie Caleb Entscheidungsgewalt übergibt, Zeichen von Vertrauen. Natalie wiederum ist überzeugt, dass er dieses bricht, indem er ihre bewusstlose Situation ausnutzt. Zudem denkt sie an Desis geäußerte Verweigerung, keine OP zu wollen. Sharon stimmt aber schließlich zu, dass die Patientenverfügung gelten muss.

Maggie und Will suchen Trevor in dem Autohandel auf, wo er als Verkäufer arbeitet. Er begrüßt sie begeistert, bis Maggie ausstößt, dass er sich gefälligst von nun an von Denise fernhält, weil ihm sonst Ärger drohe. Trevor versucht es zunächst auf die charmante Tour, aber er begreift, dass er überführt wurde. Er erwidert böse, dass er mit diesem Freak eh fertig sei, woraufhin Maggie ihn schlägt. Trevor will zurückschlagen, aber Will stellt sich ihm in den Weg. Mit einem Blick auf seine Kollegen gibt er schließlich nach. Connor sucht das Haus seines Vaters auf, wo er sich von Haushälterin Carlotta zu den Fotoalben führen lässt. Er schaut sich konkret das Album zu seinem 7. Geburtstag an und findet auf keinem Foto seine Mutter. Carlotta bestätigt ihm schließlich Cornelius‘ Version, dass es dieser damals gar nicht gut ging.

Maggie bekommt mit, wie Denise Trevor erreichen will, und offenbart ihr, dass er sich nicht mehr melden wird, weil sie ihm gedroht habe. Denise wird wütend angesichts der Einmischung ihrer Schwester, aber sie ist überzeugt, dass die Drohung nicht wirken wird. Maggie will herausplatzen, dass Trevor sie als Freak bezeichnet hat, aber schreckt letztlich doch zurück. Stattdessen würgt sie hervor, dass er gesagt habe, dass Denise ihm viel bedeute. Sie verlässt schließlich das Krankenhaus und verlangt von Maggie, sich aus ihrem Leben herauszuhalten. Daniel fängt Caroline nach einem Arztbesuch ab und bittet sie zu einem Abendessen mit dem Lehrstuhlinhaber des anthropologischen Instituts, wo eine Stelle für sie frei wäre. Caroline fühlt sich überfahren und sagt Daniel auf den Kopf zu, dass es ihr nicht um die Stelle ginge, sondern darum, dass sie aus Chicago wegwolle.

Als April und Ethan nach der Arbeit mit dem Baby in ihre Wohnung zurückkehren, ist Emily mitsamt ihrer Klamotten verschwunden. Caleb wendet sich an Daniel, da er Natalie nicht finden kann und will wissen, ob Desi ohne OP überhaupt noch einmal aufwachen kann und was das für das Baby bedeutet. Er erwidert, dass sie wohl nicht mehr aufwachen wird, dass sie aber das Kind in dem Zustand austragen kann. Verzweifelt gesteht Caleb, dass er nicht weiß, was er tun soll. Auf der einen Seite kenne er seine Frau seit seiner Kindheit und er könne sich ein Leben ohne sie nicht vorstellen und auf der anderen Seite wisse er um ihren Wunsch, dass das Baby geboren werden soll. Daniel gesteht ein, dass man immer erbarmungslos um die Menschen kämpft, die einem alles bedeuten und dass man manchmal verpasse, wann man den Kampf besser aufgibt. Daher rät er Caleb, sich darauf zu verlassen, dass Desi nicht umsonst ihr Vertrauen in ihn gesetzt hat.

Will findet Maggie, die sich einen Moment für sich nehmen musste. Traurig gesteht sie, dass Denise und sie sich gerade erst wieder nah gekommen seien und nun scheint alles wieder vorbei zu sein. Sie bricht in Tränen aus und Will nimmt sie in die Arme. Als Connor mit einem Fotoalbum unterm Arm ins Krankenhaus kommt, muss er feststellen, dass sein Vater Kammerflimmern bekommen hat und nun einen Herzstillstand hat. Während Ava sich um die Elektroschocker kümmert, übernimmt er verzweifelt die manuellen Wiederbelebungsmaßnahmen, aber schließlich müssen beide einsehen, dass Cornelius schon zu lange leblos ist. Schließlich erklärt Ava ihn für tot. Natalie will Desi für die OP abholen, doch Caleb sagt sie doch noch ab. Er hat erkannt, dass sie alles für Baby Elijah gegeben hat und dass er sich ihrer Intention annehmen müsse. Daniel sitzt nachdenklich an seinem Schreibtisch und legt schließlich ein neues Schriftdokument an.

Ethan konnte Emily weiterhin nicht erreichen. Er teilt April mit, das er das Baby mit zu sich nehmen wird und es dann Bernie übergeben wird, wenn er aus dem Krankenhaus entlassen wird. April wendet ein, dass Vincent bei ihr bleiben kann, da sie seine Routine ja bereits kenne. Ethan argumentiert, dass er vielleicht auf lange Sicht das Baby zu sich nehmen muss, wenn Bernie und Emily ihr Leben nicht in den Griff bekommen. April betont, dass sie das dann gemeinsam hinbekommen werden. Ethan kann nicht fassen, dass sie bei dem Chaos nicht schon längst geflüchtet ist. April gesteht, dass sie für ihn dabeigeblieben sei, woraufhin er sie stürmisch küsst. Connor vertraut Robin an, dass sein Vater stets recht hatte, mit seiner Behauptung, dass er seine Mutter glorifiziert hat. Sie betont, dass das für ein Junge ganz normal sei, was ihm jedoch nicht das schlechte Gewissen nimmt. Als sein Blick auf Ava fällt, fragt er sich, welche Trugbilder er sich noch alles erschaffen hat.

Ethan und April werden nachts durch Vincents Weinen geweckt. Während April sich um das Baby kümmert, geht plötzlich die Haustür auf und Emily erscheint. Ethan überhäuft sie sofort mit Vorwürfen, woraufhin sie gesteht, dass sie einfach Zeit für sich brauchte, aber nun ihr Kind total vermisse und es mit ins Krankenhaus zu Bernie nehmen wolle. Sowohl Ethan als auch April wollen ihr das Kind aber nicht aushändigen, weil dieses Chaos kein Leben für ein Kind ist. Emily sieht schließlich ein, dass sie sich einen Plan überlegen muss, mit oder ohne Bernie und daher will sie die Nacht mit Vincent bei April verbringen.

Daniel hat Caroline um ein Treffen gebeten, bei der er ihr ein Kündigungsschreiben überreicht, weil er mit ihr gehen will. Sie sei sein Zuhause und er wolle sie erneut heiraten. Caroline bricht in Tränen aus und gesteht, dass sie nie ein Jobangebot hatte. Sie habe erfahren, dass die klinische Studie bei ihr nicht funktioniere, so dass man sie nicht mehr retten können wird. Daher wollte sie weggehen, um in der Endphase niemanden zu belasten. Daniel versichert ihr, dass er ihr beistehen wird und den Weg bis zum bitteren Ende mit ihr gehen wird. Erleichtert küssen sie einander.

Lena Donth - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Lena Donth vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    Ich kann mich schon selbst nicht mehr lese, wenn ich wöchentlich von meinen Eindrücken zu den "Chicago Med"-Folgen schreibe, da ich mir wie eine Endlosschleife vorkomme und das ist wirklich...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Chicago Med" über die Folge #4.21 Forever Hold Your Peace diskutieren.