Jerry Gorsch

Jerry Gorsch (Steven Boyer) ist in Staffel 7 der Serie "Chicago Fire" Assistant Deputy Commissioner und somit die rechte Hand von Carl Grissom. Jerry hat den Auftrag alle größeren Wachen im Auge zu behalten, so auch die Wache 51, wovon Chief Wallace Boden und seine Mitarbeiter gar nicht begeistert sind.

Charakterbeschreibung: Jerry Gorsch, Staffel 7

Jerry Gorsch wird als Assistent vom neu ernannten Commissioner Carl Grissom bestimmt und wird in dieser Funktion zu Wache 51 geschickt, um dort die Vorgänge im Auge zu behalten. Dies ist besonders brisant, da Jerry Kandidat unter Wallace Boden als Captain war und von ihm keine guten Bewertungen erhalten hat. Als Erstes setzt er durch, dass alle Bürotüren offen bleiben, damit er alles mitbekommt. So erfährt er schnell, dass Kelly Severide bei einem Einsatz nicht nach Vorschrift gehandelt hat. Dieser bleibt jedoch cool und gesteht Jerry ein, dass er seine Fehler gerne an Grissom weitergeben könnte, da ihn dieser selbst ausgebildet habe. Jerry offenbart schonungslos, dass Grissom Kelly auf dem Kieker hat, aber das lässt ihn völlig kalt. Jerrys erste Beobachtungen führen schließlich dazu, dass Grissom und der Bürgermeister ihm zustimmen, dass die Wache weiterhin unter Beobachtung stehen soll. Daher verlangt er ein eigenes Büro.

Als Wache 51 vollständig zu einem schlimmen Hochhausbrand gerufen wird, will auch Jerry unbedingt die Abläufe mitverfolgen und fährt ungefragt bei Boden mit. Dieser kann fortan keine Entscheidung treffen, ohne dass Jerry sie nicht unter die Lupe nimmt und bewertet. Als Stella Kidd bei dem Einsatz schwer verletzt wird, sind andere Wachen sofort bereit, für 51 einzuspringen, damit diese ihre Kollegin ins Chicago Med begleiten können. Jerry hat davon jedoch nichts mitbekommen, so dass Boden schließlich einfach vor seiner Nase wegfährt. Als für den Löschzug ein neuer Lieutenant gesucht wird, spricht sich Jerry ausdrücklich für einen Trey Jennings aus. Boden bejaht, dass er den Namen auf jeden Fall im Auge behalten wird, woraufhin Jerry ihm deutlich macht, dass Jennings besser der Mann seiner Wahl werden sollte. Recherchen der Kollegen ergeben, dass es sich um seinen Schwager handelt. Beim alljährlichen Wohltätigkeitspicknick des CFDs ist alles so gut organisiert worden, dass Jerry sich ärgert, dass sie die Presse nicht eingeladen haben, aber Boden ermahnt ihn, dass es in erster Linie um die Wohltätigkeit ginge. Jerry entschuldigt sich für das Fernbleiben von Grissom, aber dieser habe viel zu tun, so habe er beispielsweise bereits sein Okay gegeben, dass Jennings als Lieutenant des Löschzugs eingestellt werden kann. Zur Überraschung aller ernennt Boden aber Christopher Herrmann zum Lieutenant. Jerry sucht sofort das Gespräch mit Boden, aber da sie in der Öffentlichkeit sind, kann er nur drohen, dass er sich sofort an Grissom wenden wird.

Nachdem Jerry einige Tage nicht auf Wache 51 sein konnte, nutzt er seine Rückkehr sofort, um die Papiere von Boden zu durchwühlen, da er wissen will, was in der Zwischenzeit vorgefallen ist. Dabei springt ihm ins Auge, dass Herrmann gleich in seiner ersten Schicht als Lieutenant personelle Entscheidungen gefällt hat. Boden verteidigt seinen neuen Leiter des Löschzugs und betont, dass diese Entscheidungen nicht ins Aufgabengebiet eines Commissioners fallen. Jerry wiederum offenbart, dass Grissoms Blick auf Wache 51 sehr scharf ist, so dass ihn auch diese Neuigkeit sehr interessieren dürfte. Später sieht Jerry im Eingangsbereich die Hose eines Feuerwehrmanns liegen und verlangt zu wissen, wer dafür verantwortlich ist. Ritter stellt sich als Schuldiger und wird dafür öffentlich bloßgestellt. Herrmann springt für seinen Kandidaten sofort in die Bresche und bringt Jerry so noch mehr gegen sich auf.

Jerry bekommt auch mit, dass Matt Casey Besuch von der Journalistin Naomi Graham erhalten hat und ist sehr argwöhnisch, was die beiden zu besprechen haben könnten. Als Matt ihm erklärt, dass Naomi einem Verdacht von schlecht gebauten Wohnwagen hat, die schwere Brände verursachen können, verweist Jerry ihn entschieden an die PR-Abteilung, da es in seinen Augen nicht in Matts Aufgabengebiet fällt. Da der Captain dieser Anordnung jedoch nicht folgt, beschwert er sich bei Boden über ihn. Der will dieses Gespräch bei geschlossener Bürotür besprechen, aber Jerry besteht weiterhin auf seinen Grundsatz der offenen Türen. Umso freudiger stellt Boden laut fest, dass er ihm innerhalb der Befehlskette immer noch unterstellt ist. Jerry warnt ihn, dass er seinen Posten besser abgeben sollte und einen administrativen Posten unter seiner Führung übernehmen soll, um nicht gänzlich sein Gesicht zu verlieren. Boden hat für diese Drohung nur Spott über. Jerry bleibt jedoch ruhig, da Boden mit seiner damaligen Einschätzung, dass er als Feuerwehrmann nicht taugt, vollkommen Recht hatte. Nun sei er eben die rechte Hand des Commissoners und als solche wäre er besonders gut darin, dessen Willen durchzusetzen. Am Ende des Tages macht Boden Jerry aber die Ansage, dass er und seine Leute nicht einfach aufgeben werden, da sie schon härtere Gegner besiegt haben.

Jerry fährt daraufhin einen Gang höher und soll in Absprache mit Grissom von nun an die Besprechungen und die Einsätze leiten. Seine ersten Schritte in diesen Aufgabengebieten fallen aber sehr dürftig aus. Bei der Ansprache reiht er nur belanglose Sätze aneinander, so dass es ihm sauer aufstößt, als Kaplan Orlovsky auftaucht, der durch sein Erscheinen sofort die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Beim ersten Einsatz weiß Jerry dann nicht, was er genau als Einsatzleiter machen muss und muss von seinen Leuten immer wieder daran erinnert werden. Der Frust über Jerrys Untauglichkeit als Einsatzleiter ist groß, aber dieser sieht die Schuld bei den Feuerwehrleuten, da sie in seinen Augen keine Befehle befolgen können und will sich daher über sie beschweren. Als Kelly Severides Vater Benny Severide verstirbt, informiert Boden Jerry, dass die Wache für diese Schicht keinen Einsatz mehr übernehmen wird. Dies ist Grissoms rechter Hand jedoch gänzlich egal, da er zurück ins Hauptquartier beordert wurde. Er kann seine Wut kaum verbergen und stößt den Verdacht aus, dass Boden getrickst haben muss. Er ahnt nicht, dass es Benny war, der seinen alten Freund Grissom zur Besinnung gebracht hat.

Lena Donth - myFanbase

Partnerlinks zu Amazon