Isabella Thompson

Isabella Thompson (Mena Suvari) ist eine gute Freundin von Gabriella Dawson, die in Staffel 2 von "Chicago Fire" Interesse an Peter Mills entwickelt. Sie hilft Randall 'Mouch' McHolland bei seinem Wahlkampf für die Gewerkschaft und hilft der Wache 51 gegen Gail McLeod.

Charakterbeschreibung: Isabella Thompson, Staffel 2

Isabella Thompson ist eine alte Freundin von Gabriela Dawson und hat eine eigene Firma gegründet, die sich auf die politische Beratung spezialisiert hat. In den letzten zwei Jahren hat Isabella für einen Kongressabgeordneten gearbeitet und ist nun wieder in Chicago, um eine neue Kampagne zu finden, bei der sie einsteigen kann. Durch Gabby lernt sie auch Randall 'Mouch' McHolland kennen, der sich für die Wahl des Gewerkschaftsvorsitzenden der Feuerwehr aufstellen lässt und Isabella beschließt kurzerhand, ihn bei seiner Wahl zu unterstützen, da sie es für einen guten Start für ihre Karriere in Chicago ansieht. Außerdem trifft sie so auch auf Peter Mills, an dem sie sofort Gefallen findet. Da sie weiß, dass Gabby und Peter mal zusammen waren, erkundigt sie sich erst bei ihrer Freundin, ob sie etwas dagegen hätte, wenn Isabella mit Peter ausgehen würde. Da Gabby damit aber kein Problem hat, ist Isabella gleich Feuer und Flamme und auch Peter hält sich beim Flirten nicht zurück.

Wie bei jedem Job, hängt sich Isabella auch in Mouchs Wahlkampf voll hinein und hat ein ausführliches Konzept erarbeitet. Als sie Mouch sein Wahlplakat präsentiert, ist dieser richtig begeistert und sie schöpfen Hoffnung, dass er seinen Konkurrenten Greg Sullivan schlagen kann. Auch Matthew Casey wendet sich an Isabella, da seine Bekannte Heather Darden wegen Totschlags angeklagt ist und er die Hoffnung hat, dass er Strafmaß gemildert wird, wenn das Gericht ihre Lebensumstände kennen würde. Isabella verspricht, dass sie mit ihren Freunden bei der Staatsanwaltschaft sprechen und ein gutes Wort für Heather einlegen wird.

Dann steht ihr Date mit Peter Mills an und die beiden verstehen sich blendend, sodass sich Isabella gerne zu einem Kuss hinreißen lässt. Als er sie dann jedoch plötzlich Gabby nennt, ist die Romantik schnell verpufft und Isabella beendet den Abend. Vielmehr konzentriert sie sich auf die letzten Stunden des Wahlkampfes von Mouch, da dieser eine abschließende Diskussion mit Sullivan in Brian 'Otis' Zvoneceks Podcast haben wird. Isabella hat ausführlich über Sullivan recherchiert und einige pikante Details herausgefunden, die ihn in ein sehr schlechtes Licht rücken. Sie gibt die Informationen an Mouch weiter und möchte, dass er sie gegen Sullivan nutzt. Doch obwohl Sullivan während des Podcasts ausfallend wird, bringt Mouch es nicht übers Herz ihn an den Pranger zu stellen und Isabella ist sich sicher, dass Mouch dies den Sieg kosten wird.

Trotz des Fauxpas möchte Isabella gerne weiterhin Zeit mit Peter verbringen und lädt ihn zu einer Veranstaltung ein. Da Peter zunächst zögert, da er keinen passenden Smoking für die Veranstaltung besitzt, verspricht Isabella sich darum zu kümmern und freut sich, dass er letztlich zusagt. Auf der Veranstaltung treffen sie dann auf Senator Wheeler, dessen Wahlkampf Isabella unglaublich gerne leiten möchte, weshalb sie sich besonders ins Zeug legt. Doch als sie Peter vor dem Senator als ihren Freund bezeichnet, glaubt Peter nur ein Mittel zum Zweck zu sein, da Senator Wheeler Afroamerikaner ist. Isabella streitet das vehement hat und versichert, dass sie Peter wirklich gerne mag. Dieser beendet den Abend aber dennoch frühzeitig und fährt allein mit dem Taxi nach Hause.

Isabella selbst bleibt noch etwas länger, in der Hoffnung Senator Wheeler von sich zu überzeugen. Als sie wieder nach Hause fährt, ruft sie jedoch umgehend Gabby an und berichtet von ihrem Streit mit Peter. Am nächsten Morgen stattet sie Senator Wheeler noch einen Besuch ab, um zu verdeutlichen, wie gerne sie für ihn arbeiten möchte. Anschließend meldet sie sich bei Peter und bittet ihn um ein Treffen. Als die beiden sich sehen, ist Peter jedoch enttäuscht, da Senator Wheeler ebenfalls anwesend ist. Dennoch macht er sich für Isabella stark, sodass sie letztlich den Job beim Senator bekommt, wofür sie Peter sehr dankbar ist.

Um sich nicht nur bei Peter zu bedanken, sondern auch ihren Freunden auf der Wache 51 etwas Gutes zu tun, nutzt Isabella ihre neue Position bei Senator Wheeler, um die Wache vor der Schließung durch Gail McLeod zu bewahren. Sie hat den Senator darauf aufmerksam gemacht, wie wichtig die Wache für die Nachbarschaft ist, und dass es seinem politischen Image sehr gut tun würde, wenn er dafür sorgt, dass die Wache offen bleiben kann. Da es außerdem keine finanzielle Notwendigkeit für die Schließung gibt, ordert Senator Wheeler Gail McLeod und Chief Wallace Boden zu sich und verkündet im Beisein von Isabella, dass die Wache nicht geschlossen wird. Nachdem der Senator den Raum verlassen hat, hält Isabella McLeod noch ein Dokument vor die Nase, welches ihr jegliche Befugnis nimmt eine weitere Wache zu schließen und droht mit der Presse, sollte sie das Dokument nicht unterzeichnen. Peter ist Isabella natürlich mehr als dankbar und die beiden trennen sich schließlich im Guten, da Isabella sich nun voll in den Wahlkampf stürzen muss.

Annika Leichner - myFanbase

"Chicago Fire" ansehen: