Episode: #7.21 04:00 - 05:00 Uhr

Chloe erfährt, was mit Jack passiert ist, und muss sich zusammen reißen, um ihm weiterhin zu helfen. Olivia hat im Weißen Haus derzeit mit ihren Gefühlen zu kämpfen und trifft eine fatale Entscheidung. Derweil wird Jonas Hodges ins Zeugeschutzprogramm aufgenommen.

Diese Episode ansehen:

Tony und Cara bereiten mit ihrem Team in der Wohnung von Jibraan alles vor. Etwa 15 Minuten benötigen sie noch. Tony spricht mit Jibraan, der gleich merkt, dass sie ihn als Terroristen darstellen wollen. Tony erklärt ihm aber nur, dass er genau das machen sollte, was sie sagen, oder er wird seinen Bruder töten. Als erstes soll Jibraan einen Text vor der Kamera lesen. Jibraan wehrt sich zunächst, als sein Bruder aber bedroht wird, ist er überzeugt. Er schaut sich den Text an.

Chloe erklärt Jack derweil, dass sie noch nichts gefunden habe. Jack gibt Chloe die Anweisung, eine Liste mit möglichen Verdächtigen zu machen, bei denen es diverse Auffälligkeiten in Verbindung mit islamistischen Gruppen gäbe, doch Janis findet die Vorgehensweise erneut nicht gut. Jack macht ihr klar, dass ihm das ebenso nicht gefällt, doch angesichts der Tatsache, dass ein großer Anschlag bevor steht, haben sie keine andere Wahl, es sei denn Janis hat einen Vorschlag. Sie schweigt allerdings. Jack gibt Chloe weiter Anweisungen, vergisst dabei aber, was er sagen wollte. Er entschuldigt sich. Chloe macht sich Sorgen. Janis und Renee erklären ihr, was mit ihm geschehen ist. Sie geht daraufhin zu Jack und will wissen, warum er ihr nichts gesagt habe. Jack erklärt, dass es keine Behandlungsmöglichkeit gebe und er nur noch ein, zwei Tage zu leben habe. Chloe bricht in Tränen aus. Jack macht ihr klar, dass sie Tony finden müssen und er ihre Hilfe dazu benötigt. Chloe nimmt sich zusammen und geht wieder an die Arbeit.

Jibraan liest den Text vor, den Cara aufnimmt. Kurz darauf merken sie, dass ein Polizeiauto mit Blaulicht vorgefahren ist. Jibraan soll die Polizisten abwimmeln und nicht mal daran denken, sie zu warnen. Die Nachbarn haben angerufen, weil sie etwas gehört haben. Jibraan sagt, dass es nur Freunde waren, mit denen er gestritten habe. Es tut ihm sehr leid. Die Polizisten sind mit der Begründung zufrieden und Jibraan kann sich ans Weiterlesen machen.

Chloe hat etwas gefunden. Die "Islamic League for World Peace" habe mehrere Überweisungen nach Washington in den letzten sechs Monaten getätigt. Das Konto geht auch Jibraan zurück, die Adresse ist aber falsch. Allerdings gibt es einen weiteren Kontakt, eine Moschee, zu der sich Jack sofort aufmachen will. Renee will ihn davon abhalten, doch Jack will sie gerne begleiten.

Olivia trifft sich mit Martin, der neugierig ist, was Olivia von ihm will. Er meint, dass Leichen aus dem Keller von Noah Daniels ausgraben das eine sei, dies hier nun aber etwas ganz anderes. Olivia sagt, dass es um Jonas Hodges geht und erklärt, wie er in alles verstrickt ist. Martin macht klar, dass sie so was nicht mehr rückgängig machen könne. Olivia ist aber überzeugt und habe sich die Entscheidung gut überlegt. Hodges werde innerhalb der nächsten Stunde übergeben und sie gibt Olivia alle Informationen. Martin nimmt den Auftrag an.

Janis stellt Hodges den US-Marshall Sullivan, der sich um das Zeugenschutzprogramm kümmert und alles in die Wege leitet. Er gibt Hodges die neuen Unterlagen. Er wird Robert Tippet heißen und erst mal nach Colorado reisen. Jonas Hodges ist wütend, dass er alles verliert, was er aufgebaut hatte.

Renee und Jack haben die Moschee erreicht, wo sie den Kontakt von Jibraan, Mr. Goha, antreffen. Er lässt sie herein, damit sie miteinander reden können. Es gefällt ihm nicht, dass man Jibraan verdächtigt. Er sei kein Terrorist und er möchte die Beweise sehen. Jack hat keine Geduld mehr und wird laut. Er will sofort wissen, wo sich Jibraan befindet. Doch Goha lässt so nicht mit sich reden. Er weiß, dass sie illegal an Informationen rangekommen sind und kennt Jack aus dem Fernsehen, wo die Anhörung übertragen wurde. Er würde ihm nie über den Weg trauen und selbst wenn er wüsste, wo Jibraan ist, Jack nichts sagen. Der Streit wird unterbrochen, als Janis anruft und erklärt, dass zwei Polizisten Jibraan identifizieren konnten. Sie waren gerade bei seinem Haus. Renee erklärt, dass sie in zehn Minuten dort sein können und erklärt Jack, dass sie Jibraans Adresse haben. Jack nimmt aber Goha noch gefangen, damit er Jibraan nicht warnen kann.

Unterdessen ist Jibraan mit der Verlesung des Textes fertig und Tony und Cara sind zufrieden. Cara lädt das Video hoch. Tony erklärt, dass sie gleich losgehen werden. Jibraan soll seinem Bruder erklären, dass er ein Terrorist ist, damit er das der Polizei bestätigen kann. Jibraan bleibt nichts anderes übrig, um seinen Bruder zu retten. Dieser will das nicht glauben und ist entsetzt. Er spuckt seinen Bruder an. Danach machen sie sich auf den Weg.

Olivia telefoniert mit einem Mann, der ihr erklärt, wohin sie das Geld überweisen soll. Sobald es da ist, wird der Auftrag ausgeführt. Olivia zögert kurz und schickt die Überweisung noch nicht ab. Aaron kommt herein und erklärt, dass ihr Vater hier sei und dieser sie sprechen will. Nach einigem Überlegen bricht sie den Überweisungsvorgang ab und ruft Martin an. Dieser geht aber nicht ran, also spricht sie ihm auf die Mailbox, dass sie ihr Vorhaben doch abbrechen will.

Chloe ruft Jack und erklärt, dass ihr aufgefallen ist, dass das ganze Geld nicht in den letzten sechs Monaten überwiesen wurde, sondern vor einer halben Stunde und man die Daten nur verändert habe. Jibraan könne also unschuldig sein. Jack hat verstanden, was Tony vor hat und er lässt Goha frei, der überrascht ist, sich aber bedankt und ihm vergibt.

Allison ist bei ihrem Mann und unterhält sich mit ihm. Kurz darauf kommt Olivia herein. Henry ist froh, dass die beiden wieder miteinander sprechen und gemeinsam arbeiten. Henry habe auch mit Allison über Hodges gesprochen und spricht Olivia darauf an. Sie meint, sie habe lange darüber nachgedacht und nun auch die Meinung von ihrer Mutter angenommen. Sie entschuldigt sich auch für ihr Verhalten.

Hodges betrachtet Bilder von seiner Familie, als er von Sullivan aufgesucht wird. Er solle sein Portemonnaie samt der Bilder abgeben, was dieser nur schweren Herzens tut. Danach fragt er Sullivan, ob er den Job gerne mache, was aber nicht sein Wunsch sei. Hodges steigt ins Auto, während Sullivan die Dokumente unterzeichnen geht. Als Hodges sich ein geschmuggeltes Bild im Wagen anschaut, geht plötzlich eine Bombe hoch. Der Wagen explodiert.

Tim Woods informiert Olivia und die Präsidentin darüber, dass Jack und Renee eine Spur zum Terroristen haben, aber noch nicht wissen, welchen Ziel dieser ausgewählt haben könnte. Er wird durch einen Anruf unterbrochen. Kurz darauf erklärt er der Präsidentin, dass Jonas Hodges getötet wurde. Olivia entschuldigt sich, um zu telefonieren. Tim macht klar, dass es jemand aus dem Weißen Haus gewesen sein muss. Aaron wundert sich über Olivia, die aber klar macht, dass alles in Ordnung sei. Sie ruft Martin an und ist außer sich, dass Hodges tot sei. Sie wollte das abbrechen, Martin macht nur klar, dass sie darüber nicht am Telefon reden sollten. Sie sollten sich treffen. Olivia versucht sich zu beruhigen und geht zurück zu ihrer Mutter.

Renee und Jack sind bei Jibraan angekommen. Man habe Männer mit einer Geisel gesehen, aber Tony ist nicht da. Die Geisel ist auch nicht Jibraan. Goha identifiziert ihn als Jibraans Bruder. Sie wollen die Geisel befreien und hoffen, dass sie von ihm mehr Informationen bekommen. Goha nimmt sich Renee zur Seite und fragt, ob Jack diesen Einsatz leiten sollte. Sie erklärt ihm, dass Jack infiziert ist und nicht mehr lange zu leben habe. Er sei aber der beste Mann. Goha bittet Jack, dass er alles tun solle, um Jibraans Bruder, Hamid, zu retten. Sie bereiten sich auf die Stürmung des Gebäudes vor und haben keine Schwierigkeiten. Hamid hat ebenfalls schnell reagiert, ein Bild zerstört und mit dem Glassplitter seinen Gegner erstochen. Jack bittet ihn die Waffe fallen zu lassen. Sie wissen, dass Jibraan zu all dem gezwungen wird und nur dieser Mann ihnen sagen könnte, wo Jibraan ist. Allerdings blutet dieser sehr stark aus der Halsschlagader. Jack ruft die Sanitäter. Unterdessen ist Tony mit seinen Leuten und Jibraan schon einen Schritt weiter. Über einen Laptop beobachten sie eine U-Bahn-Station.

Emil Groth – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "24" über die Folge #7.21 04:00 - 05:00 Uhr diskutieren.