Esther Mikaelson
Vampire Diaries, Staffel 3

Von der 'Anderen Seite' aus bekommt Esther Mikaelson mit, wie ihr Sohn Klaus Mikaelson verzweifelt, da seine Hybriden sterben und er deswegen versucht Esther zu kontaktieren. Durch die verstorbene Vicki Donovan versucht Esther der Hexe Bonnie Bennett eine Nachricht zukommen zu lassen, die besagt, dass Elena Gilbert sterben muss, damit die Hybride leben können. Klaus erkennt jedoch, dass Esther ihm nur etwas vorspielt und er erkennt schließlich, dass Elenas Blut benötigt wird, sie also unbedingt leben muss, damit er Hybride erschaffen kann.

Da Esther dies unbedingt verhindern möchte, gelingt es ihr mit Hilfe von Matt Donovan Vicki wieder auf die Seite der Lebenden zu bringen, damit diese Elena töten und Klaus somit aufhalten kann. Doch Matt stellt sich schließlich gegen sie und Bonnie schickt Vicki wieder zurück auf die 'Andere Seite'.

Entsprechend greift Esther zu drastischeren Maßnahmen und lässt den Schleier zwischen den 'Anderen Seite' und der Welt der Lebenden fallen, sodass alle Geister, die sich auf der 'Anderen Seite' befinden nun in Mystic Falls wandeln können. Bonnie kann Esthers Zauber durch die kurzfristige Zerstörung ihres Talismans stoppen, doch diesen hat Esther in weiser Voraussicht so erschaffen, dass er nicht zerstört werden kann. Entsprechend kann sie ihn auch danach noch nutzen und schickt Bonnie mit Hilfe des Talismans die Botschaft "Töte Klaus".

Doch Klaus bleibt weiterhin unversehrt, weshalb Esther alles so einfädelt, dass Bonnie auf ihre Mutter Abby Bennett Wilson trifft und die beiden gemeinsam mittels ihrer Magie den Sarg öffnen, in dem Esthers Leiche verschlossen ist. Esther gelingt es dann wieder in ihren Körper zu schlüpfen und sie begibt sich auf den Weg zu ihren Kindern und gaukelt allen vor, dass sie nun alle zusammen wieder eine Familie sein können.

Schnell erkennt sie jedoch, dass Klaus und Elijah Mikaelson ihr nicht trauen, weshalb sie kurzerhand einen großen Ball plant, um die Familienzusammenführung gebührend zu feiern. Dazu lädt sie auch Elena und deren Freunde Matt, Stefan Salvatore, Caroline Forbes und Damon Salvatore ein. Auf dem Ball sucht Esther dann ein persönliches Gespräch mit Elena und nutzt ihre Magie, damit niemand ihr Gespräch mitanhören kann, während Finn Mikaelson zusätzlich dafür sorgen soll, dass sie niemand stört.

Esther offenbart Elena, dass Klaus sie damals getötet hat, ihre Freundin Ayana ihren Leichnam jedoch mit einem Zauber belegt hat. Da Ayana eine Vorfahrin der Bennetts war, konnten nur Bonnie und ihre Mutter den Sarg öffnen. Da sie damals mit ihren Kindern die Vampire erschaffen hat, möchte sie diesen Fehler mit Hilfe von Elena nun rückgängig machen.

Dafür hat sie diesen Ball organisiert, denn nun sind alle vereint und Esther möchte ein Ritual durchführen, bei dem alle Geschwister das Blut des Doppelgängers - also Elenas - trinken, welches Esther heimlich in deren Getränke mischen möchte. Zu Esthers Zufriedenheit stimmt Elena dem Plan zu und gibt Esther einige Tropfen ihres Blutes. Wichtig ist jedoch, dass wirklich jeder der Geschwister von dem Blut trinkt, da sie so vereint werden und auch Klaus getötet werden kann, der sonst unsterblich ist. Nach ihrem Gespräch nutzt Esther die nächste Gelegenheit, verteilt das Blut in den Getränken ihrer Kinder und spricht dann einen Trinkspruch aus, woraufhin alle anstoßen und trinken.

Als der Abend ein Ende genommen hat, zieht sich Esther zurück und bereitet den gemeinsam mit Finn den Zauber vor. Finn weiß, dass auch er bei dem Ritual sterben wird, ist jedoch bereit diesen Preis zu zahlen, da er seiner Mutter vertraut, dass dies das Richtige ist. Dann schreibt Esther die Namen ihre Kinder auf ein Blatt, beträufelt diese mit Finns Blut und spricht den Zauber aus, woraufhin alle miteinander verbunden sind.

Es dauert jedoch nicht lange und ihre Kinder erfahren von Esthers Plan und konfrontieren sie damit. Esther zeigt jedoch keinerlei Reue, da die Erschaffung der Vampire aus ihren Kindern heraus ein Fluch für die Welt ist. Da sich aber die Ahnen von ihr abwenden und sie somit an Macht verliert, begibt sich Esther erst einmal auf die Flucht. Gleichzeitig gelingt es Bonnie die Verbindung der Geschwister zu durchbrechen, sodass dieser Plan gescheitert ist.

Doch Esther weiß sich zu helfen und beschließt kurzfristig den Körper ihrer Tochter Rebekah Mikaelson zu übernehmen. Deswegen sucht sie Rebekah auf und spielt ihr die liebende Mutter vor, indem sie erzählt, dass sie Rebekah all die Jahre von der 'Anderen Seite' aus beobachtet hat. Sie behauptet gar nicht wirklich ihren Tod zu wollen, allerdings der Meinung zu sein, dass niemand für mehr als tausend Jahre leben sollte. Dann berührt sie Rebekah und kann ihren Körper einnehmen, bevor ihr eigener leblos zu Boden fällt.

In Rebekahs Körper sucht sie Klaus auf und überredet diesen noch eine Nacht länger in Mystic Falls zu bleiben, da er eigentlich verschwinden möchte. Anschließend sucht sie Alaric Saltzman auf und überreicht ihm den letzten Weißeichendolch und einen Dolch, mit dem er Rebekah kaltstellen kann, sobald Esther wieder in ihren eigenen Körper zurückgekehrt ist. Dann gehen die beiden gemeinsam auf den alten Friedhof, wo sie vor 1000 Jahren von Klaus getötet wurde. Genau dort ist die Magie noch immer sehr stark, sodass Esther diese nutzt, um mithilfe des Gilbert-Rings, des Weißeichendolch und Elenas Blut aus Alaric einen Ur-Vampir zu machen, dessen einziges Ziel es ist die anderen Ur-Vampire zu vernichten.

Damit Alaric nicht zu einer ähnlichen Belastung wie ihre eigenen Kinder wird, hat Esther den Zauber modifiziert, dass Alaric zwar die Stärke besitzt, um die Ur-Vampire zu töten, aber seine Unsterblichkeit an das Leben von Elena gebunden ist. Sobald Elena stirbt, wird auch Alaric sterben. Doch als Matt und Jeremy Gilbert ihr auflauern und Esther bereit ist die beiden zu töten, taucht plötzlich der sich in der Verwandlung befindende Alaric auf und tötet Esther.

Klaus nimmt Esthers Leichnam an sich und erklärt seiner Mutter, dass ihr Plan einmal mehr fehlgeschlagen ist. Sollte die Geister ihr noch mal erlauben ins Leben zurückzukehren, wird er eine Armee errichten, sodass sie niemals an ihn heran kommt. Und genau das soll sie bis in alle Ewigkeit verfolgen, dass sie ihn nie zerstören können wird. Esther gelingt es wenig später Kontrolle über Bonnies Körper zu erlangen, sodass sie Alaric mit Bonnies Blut versorgt und somit dessen Verwandlung vollzieht. Zwar kann Alaric Esthers Kinder nicht töten, aber um diesen zu besiegen, müssen sie Elena opfern, was zumindest ein kleiner Sieg für Esther ist, da Klaus so keine Hybride mehr erschaffen kann.

Zur Beschreibung der Vergangenheit von Esther Mikaelson

Annika Leichner - myFanbase

"Vampire Diaries" ansehen: