Jeremy Gilbert

Foto: Steven R. McQueen, Vampire Diaries - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Steven R. McQueen, Vampire Diaries
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Jeremy Gilbert ist ein Teenager, der mit seiner etwas älteren Schwester Elena bei seiner Tante Jenna Sommers wohnt, nachdem einige Monate zuvor seine und Elenas Eltern gestorben sind. Er ist sehr introvertiert und leidet enorm unter dem Verlust der Eltern. Er fühlt sich nirgends wirklich geborgen oder auch nur verstanden. Nach diversen Andeutungen Elenas hat er sich nach dem Tod der Eltern extrem gehen lassen und rebellische Züge angenommen. Er nimmt Drogen, um auf andere Gedanken zu kommen, und dealt auch damit. Dadurch hat er Freundschaft mit Vicki Donovan geschlossen, welche die jüngere Schwester von Elenas Exfreund Matt ist. Sie kauft bei ihm Drogen und oftmals nehmen sie auch welche gemeinsam. Dabei kam es den Sommer über auch dazu, dass sie einige Mal miteinander geschlafen haben. Jeremy fühlt sich mit Vicki so wohl, wie mit niemand anderem, seit seine Eltern tot sind. Sie aber ist in den älteren Tyler Lockwood verknallt, der sie nicht sehr gut behandelt.

Jeremy kann es nicht gut mit ansehen, dass Vicki sich auf Tyler einlässt, da dieser sie nicht respektiert. Er hilft ihr einmal, als Tyler sie drängt, etwas zu tun, was sie nicht will, aber Vicki ärgert sich über Jeremys Einmischen, da sie ihm nicht glaubt, dass er ernsthafte Gefühle für sie hat und sie besser behandeln würde.

Eines Nachts folgt Jeremy Vicki in den Wald und findet sie dort mit einer Verletzung am Hals. In den nächsten Tagen besucht er sie im Krankenhaus und zeigt ihr, dass er sich um sie sorgt. Tyler hingegen taucht nicht auf, weswegen Jeremy ihn in der Schule konfrontiert und ihm klarmacht, dass er Vicki nicht weh tun soll. Nach einer weiteren Auseinandersetzung zwischen Vicki und Tyler flüchtet Vicki sich zu Jeremy, der sie glücklich bei sich zuhause aufnimmt. Fortan verbringen Jeremy und Vicki mehr Zeit miteinander, Jeremy ist allerdings nicht einverstanden damit, mit ihren drogenabhängigen Freunden auf dem Friedhof rumzuhängen.

Bei einer Ausstellung sollen verschiedene alte Stücke aus dem Erbe der Gilberteltern gezeigt werden, was Jeremy nicht recht ist. Er nimmt eine Uhr an sich, von der er weiß, dass sein Vater sie ihm eines Tages schenken wollte. Aus Trotz sagt er, dass er bei Ebay viel Geld dafür bekommen würde, Elena aber merkt, dass die Uhr ihrem Bruder viel bedeutet und so überlässt sie sie ihm.

Als Vicki verschwindet, beteiligt sich Jeremy bei der Suche nach ihr, und als sie zu ihm Kontakt aufnimmt, verabredet er sich mit ihr in der Schule. Sie ist mittlerweile ein Vampir und kann sich selbst nicht kontrollieren. Beim Küssen beißt sie Jeremy und will sein Blut trinken. Er ist vollkommen schockiert und weiß nicht, was mit ihr los ist. Nachdem Stefan Vicki gepflöckt hat, ist Jeremy über alle Maßen verzweifelt und glaubt, alle Menschen, die er liebt, seien zum Tode verurteilt. Elena möchte ihm den Schmerz nehmen und lässt Damon dafür sorgen, dass Jeremy vergisst, dass Vicki zum Vampir geworden war.

Nachdem Damon Jeremy die Trauer genommen hat, ist Jeremy wie ausgewechselt. Er ist ein strebsamer Schüler, worüber sich Jenna und Elena sehr wundern. Jeremy nimmt auch dankbar das Angebot seines neuen Lehrers Alaric Saltzman an, eine Zusatzarbeit zu schreiben, mit der er seine Note aufbessern kann. Er soll dafür die Familiengeschichte der Gilberts recherchieren, wobei er auf das interessante Detail stößt, dass einer seiner Vorfahren über das Okkulte und Wesen der Nacht geschrieben hat. Jeremy, der ein begabter Zeichner ist, beginnt, die Wesen aus dem Buch abzuzeichnen.

Bei einer Informationsveranstaltung in der Schule entdeckt Jeremy, dass auch Tyler Lockwood gut zeichnen kann. Er möchte sich gerne mit ihm darüber unterhalten, aber Tyler weist ihn ab. Sie geraten in einen Streit, als Tyler zusätzlich abfällige Bemerkungen über Vicki macht. Jeremy ist bestürzt, als Tylers Vater die beiden Jungs mit vor die Schule nimmt und sie anstachelt, sich zu prügeln. Er versucht hinterher nochmal mit Tyler über das Verhalten seines Vaters zu sprechen, aber erneut ist Tyler nicht interessiert an Jeremys Friedensangebot.

In der Bibliothek sucht Jeremy nach weiteren Informationen über die Stadtgeschichte und trifft dabei auf Anna, welche sich für seine Recherchen interessiert. Sie erzählt ihm, dass es diverse Aufzeichnungen über die Existenz von Vampiren in Mystic Falls gibt, die zeitlich weit zurückreichen. Jeremy ist der Ansicht, dass die Vampire in diesen Schriftstücken nur als Versinnbildlichung der Zustände im Krieg dienen sollen, aber er unterhält sich weiterhin mit Anna, weil er es interessant findet, dass sie soviel über die Vergangenheit weiß. Anschließend gehen sie zusammen ins Mystic Grill, kickern und haben Spaß miteinander, als Anna ihn aber um eine Verabredung bittet, lehnt er ab, weil er sich noch nicht bereit für eine neue Beziehung fühlt.

Die Unterlagen über mysteriöse Todesfälle, die Anna Jeremy gegeben hatte, hat er dennoch mit Interesse gelesen und die Vampirtheorie auch in seine Hausarbeit für die Schule eingearbeitet. Auf eine Frage Alaric Saltzmans allerdings antwortet Jeremy, dass er nicht an Vampire glaubt. Er händigt Alaric das Tagebuch seines Vorfahren aus, ohne sich etwas dabei zu denken, als dieser ihn darum bittet.

Bei einer Tanzveranstaltung in der Schule möchte Anna Jeremy beim Getränkeausschank helfen, und er wundert sich über die Hartnäckigkeit, mit der sie sich an ihn dranhängt. Dort sieht Jeremy zum ersten Mal ihre roten Vampiraugen, nachdem sie wütend zu Kenntnis genommen hat, dass er das Tagebuch seines Vorfahren an Alaric verliehen hat.

Was Jeremy nicht weiß, ist, dass er während der Tanzveranstaltung in Lebensgefahr schwebt, da der Vampir Noah Elena damit erpresst, Jeremy zu töten, wenn sie nicht das tut, was er von ihr verlangt. Stefan und Damon aber können Noah aufhalten, wovon Jeremy nichts mitbekommt. Da Stefan und Elena sich später über das Tagebuch unterhalten, erzählt Jeremy auch ihnen, dass er es Alaric ausgeliehen hat. Auch erzählt er Damon beim gemeinsamen Playstationspiel von Anna, und dass diese sich mit ihm treffen möchte. Damon, der weiß, wer Anna ist, ermuntert Jeremy sich mit Anna zu treffen, damit er herausfinden kann, mit welchem anderen Vampir Anna zusammen auf der Suche nach dem Tagebuch ist.

Jeremy lädt Anna zu einer Party ein, bevor sie sich aber dort treffen, fragt Tyler Jeremy nach Drogen. Jeremy versteht nicht, warum Tyler plötzlich von sich aus auf Jeremy zukommt, und reagiert unfreundlich. Tyler macht ihn darauf aufmerksam, dass Jeremy sich nicht zu wundern braucht, warum er keine Freunde hat. Als Anna dazukommt und Jeremy erzählt, dass sie bald aus Stadt wegziehen wird, ist Jeremy traurig und küsst sie. Dabei sieht er wieder ihre blutunterlaufenen Augen, kommt aber nicht mehr dazu sich zu wundern, da er vom Vampir Ben niedergeschlagen wird.

Zum zweiten Teil der Charakterbeschreibung von Jeremy Gilbert (Staffel 1)
Zum dritten Teil der Charakterbeschreibung von Jeremy Gilbert (Staffel 2)
Zum vierten Teil der Charakterbeschreibung von Jeremy Gilbert (Staffel 3)
Zum fünften Teil der Charakterbeschreibung von Jeremy Gilbert (Staffel 4)
Zum sechsten Teil der Charakterbeschreibung von Jeremy Gilbert (Staffel 5)

Nicole Oebel - myFanbase