Episode: #5.06 Rebellion

In der "The 100"-Episode #5.06 Exit Wounds versucht Marcus Kane (Henry Ian Cusick) seine Leute zu beschützen und gibt deshalb Informationen über Octavia Blake (Marie Avgeropoulos) an Charmaine Diyoza (Ivana Milicevic) weiter. In Polis ist Clarke Griffin (Eliza Taylor) bemüht das Geheimnis von Madi (Lola Flanery) zu bewahren, während Echo (Tasya Teles) eine schwierige Entscheidung treffen muss.

Diese Episode ansehen:

Foto: Henry Ian Cusick, The 100 - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Henry Ian Cusick, The 100
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Im Bunker beobachtet Madi, wie Clarke Octavias Wunde behandelt. Octavia erkundigt sich nach Madis Geschichte und Clarke behauptet, dass Madi genau wie sie eine synthetische Natblida sei. Cooper kommt hinzu, um Octavia nach draußen zu ihren Leuten zu geleiten. Madi, die bei Clarke zurückgeblieben ist, bedauert, dass sie Octavia angelogen haben, doch Clarke rechtfertigt diese Entscheidung.

In Polis bemerkt Octavia schnell, wie hoffnungslos ihre Leute sind und erfährt von Cooper, dass sich die Kunde über die Niederlage in der Wüste bereits herumgesprochen hat und erste Anzeichen von Rebellion zu sehen sind. Bellamy kommt mit Echo hinzu, doch Octavia ist nicht daran interessiert mit ihr zu sprechen. Laut wiederholt Octavia die bereits vor sechs Jahren ausgesprochene Verbannung, obwohl sich Bellamy für Echo einsetzt. Das Kriegshorn ertönt, doch anstatt einem Angriff wirft der Transporter der Häftlinge Nahrungsmittel ab. Eine Durchsage von Diyoza ist zu hören, in welcher sie anbietet Überläufer in der kommenden Nacht aufzunehmen und Asyl in Eden zu gewähren. Wütend zerstört Octavia den Lautsprecher.

In Eden beobachten Diyoza und Kane, wie Octavia in Polis die abgeworfenen Nahrungsmittel verbrennt und besprechen die Situation. McCreary wartet inzwischen darauf, dass Murphys Signal wieder auftaucht und vermutet diesen in einer der Höhlen. Als Häftlinge Betten für die Überläufer hineinbringen, widerspricht McCreary und bedroht Kane nach dessen unbedachten Äußerung mit seiner Waffe. Diyoza stellt sich dazwischen und macht deutlich, dass sie am längeren Hebel sitzen, sollten sie ihren Sieg nicht selbst gefährden, woraufhin McCreary nachgibt.

Octavia ist mit Cooper und Miller in einer Besprechung der aktuellen Situation, sie befielt eine Rund-um-die-Uhr-Be­wa­chung des Geländes. Bellamy und Clarke betreten uneingeladen den Raum, aber Octavia lässt sie bleiben. Octavia macht deutlich, dass sie nicht vorhat Verräter wie Abby und Kane zu retten und Bellamy schlägt vor es mit Montys Plan zu versuchen, durch welchen sie die Überwachung überlisten können. Miller wird von Octavia beauftragt Monty alles nötige zu besorgen, dann löst sie das Treffen auf. Bellamy äußert in Clarkes Gegenwart, dass er seine Schwester nicht mehr wiedererkennt, doch diese sieht Madi gemeinsam mit Gaia und lässt ihn stehen. Gaia bietet Madi an mit den anderen Novizen zu trainieren, doch Clarke lehnt für sie ab.

Octavia trainiert mit Cooper, welche ihrer Meinung nach nicht ernst macht. Bellamy bietet sich als Übungspartner an und Cooper überlässt ihm ihr Schwert, bevor sie geht. Octavia bemerkt sofort, dass Bellamy wie ein Azgeda-Krieger kämpft und Bellamy macht seiner Schwester klar, dass auch er gehen wird, sollte sie die Verbannung von Echo aufrechterhalten. Octavia erinnert ihn daran, dass Echo die Verantwortung für viele Tode trägt, doch Bellamy ist der Meinung, dass sie alle unverzeihliche Dinge getan haben. Er schafft es zwar nicht Octavia zu überzeugen, aber im Kampf zu besiegen.

Wenig später sprechen Bellamy und Echo über die Situation. Bellamy will sie genau wie Monty und Harper immer noch begleiten, doch Echo möchte nicht, dass sie dieses Risiko eingehen. Sie versucht Bellamy zu überzeugen, dass Octavia ihn braucht. Dann taucht diese auf und bietet Echo die Begnadigung an, sofern Echo für sie spioniert und die Namen derer herausfindet, die überlaufen wollen.

Emori und Murphy verstecken sich seit drei Stunden in einer Höhle und sehen sich darin bestätigt, dass ihre Verfolger sie so nicht orten können. Emori ignoriert Murphys Herumalberei und versucht das Halsband abzuschalten, jedoch erhalten sie beide einen Stromschlag. Sie beschließen die Flucht zur Rakete zu wagen, da es dort Werkzeug gibt. McCreary, der wieder ein Signal bekommt, geht mit zwei weiteren auf die Jagd.

Echo wird von Tarik und Karina angesprochen, welche beide aus Polis fliehen wollen und bereit sind für dieses neue Leben auch den Tod zu riskieren. Wenig später bemerkt Monty, dass sein Plan sich nicht so umsetzen lässt. Zudem ist er nicht erfreut darüber, dass Octavia die Überläufer töten will. Bellamy versucht ihn damit zu überreden, dass sie nur so Murphy, Emori und Raven helfen können. Echo kommt hinzu und gesteht Bellamy, dass sie trotz der Konsequenzen die Überläufer nicht verraten wird. Bellamy entwickelt daraufhin einen neuen Plan.

Niylah sucht Clarke auf, da diese sie bislang gemieden hat. Niylah rechtfertigt ihre Loyalität zu Octavia und das Gespräch wendet sich Madi zu. Niylah erkennt sofort, als Clarke lügt, doch sie werden von einem Geräusch unterbrochen. Gaia betäubt Niylah und will sie töten, um die letzte wahre Natblida zu beschützen, doch Clarke lässt dies nicht zu. Als Niylah langsam erwacht, schickt sie Gaia weg und gibt vor den Angreifer nicht erkannt zu haben. Auf Clarkes Bitte hin gesteht Niylah ihr etwas Zeit zu, um Octavia selbst die Wahrheit zu sagen.

Murphy, an dessen Halsarbeit Emori wieder herumbastelt, erhält erneut einen Stromschlag und er vermutet, dass sie dies mit Absicht macht. Emori leugnet dies und das Thema wendet sich dem Ende ihrer Beziehung zu. Murphy gibt zu, dass er eifersüchtig auf Raven sowie Emoris neue Aufgabe war und sie deshalb von sich stieß. Murphy erscheint das Leben im Arkring nun verlockend und kommt so auf einen Plan, was sie mit dem verbliebenen Treibstoff machen können.

Echo berichtet Octavia, dass sie die Überläufer nicht verraten wird und Bellamy unterbreitet seiner Schwester einen neuen Plan, um dort die Überwachung abzuschalten. Octavia weigert sich jedoch ihn auf eine Selbstmordmission zu schicken, weshalb sich Echo anbietet. Octavia stimmt zu und lässt die Patrouillen zurückrufen, macht jedoch auch klar, dass sie Echo nicht retten wird, wenn etwas schief geht. Monty hat derweil ein Armband gebastelt, in welchem der USB-Stick versteckt ist und gibt Echo letzte Anweisungen, bevor er die beiden allein lässt. Echo macht Bellamy Mut und sie beginnen sich zu küssen.

Clarke weckt Madi, um ebenfalls zu fliehen. Madi ist davon nicht begeistert, da Diyoza nicht gut auf Clarke zu sprechen ist. Diese duldet jedoch keine Wiederworte und instruiert Madi nach ihrer Ankunft in Eden sofort Abby aufzusuchen.

McCreary und seine beiden Begleiter sind dort angekommen, wo sie das letzte Signal empfangen haben, sehen Murphy jedoch nicht. Sie laufen in eine Falle, welche ausgelöst wird, als McCreary den Strom aktiviert und es folgt eine Explosion. Emori und Murphy beginnen sich zu küssen, werden aber von McCreary unterbrochen, welcher entkommen konnte und ohnmächtig auf dem Waldboden zusammenbricht.

Als der Transporter der Häftlinge erscheint, will auch Clarke aufbrechen, wird jedoch von Bellamy aufgehalten. Er reagiert überrascht darüber, dass Clarke auch fliehen möchte, doch sie hat keine Zeit es ihm zu erklären. Als sie bemerkt, dass Madi verschwunden ist, beginnt Clarke sofort nach ihr zu suchen. Derweil ist Echo bei Tarik und Karina angekommen, welche zusammen weiterfliehen. Dabei wird Tarik erschossen und Karina angeschlossen. Echo hilft ihr zum Transporter zu gelangen. Clarke und Bellamy entdecken, dass es sich bei dem Schützen um Cooper handelt, die ihnen klarmacht, dass sie auf Octavias Befehl hin gehandelt hat.

Madi sucht Octavia in ihrem Büro auf und gesteht ihr die Wahrheit über sich. Kurz darauf befindet sich Madi mit Octavia in der Arena. Als Clarke die beiden dort sieht, stürmt sie sofort hinunter. Octavia nimmt Madi mit einem Ritual bei Wonkru auf und versichert Clarke, dass sie ihr die Lüge verzeiht und Madi nun selbst beschützt. Sie erinnert Madi daran, dass ihr Training am nächsten Tag beginnt und lässt die beiden allein. Madi rechtfertigt ihre Entscheidung, doch Clarke ist sicher, dass es nun für sie viel Schwieriger ist Madi zu beschützen.

Bellamy spricht seine Schwester auf den Deal an, doch diese hält ihn für eingehalten, da Echo nicht verletzt wurde und so die Flucht auch glaubwürdiger aussah. Währenddessen werden die Überläufer in einem Gang zusammengetrieben und Echo kümmert sich um die verletzte Karina. Sie werden nach Waffen und Wertgegenständen durchsucht, wobei eine Frau Echo das Armband abnimmt. Diyoza unterbricht dies und lässt die Halsbänder bringen, die jedem Flüchtling umgelegt werden. Kane ist wenig erfreut darüber und bemerkt verwundert Echo, sagt dazu aber gegenüber Diyoza nichts. Als die beiden gegangen sind, holt Echo aus Karinas blutender Wunde den USB-Stick hervor.

Charleen Winter - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "The 100" über die Folge #5.06 Rebellion diskutieren.