Ian Murray

Ian Murray (Steven Cree) ist in "Outlander" seit der Kindheit mit Jamie befreundet. Nach dem Tod von Jamies älterem Bruder William entwickelt sich zwischen Ian und Jamie ein geschwisterliches Verhältnis, da Ians Vater seinem Sohn aufgetragen hat, den zukünftigen Laird, zu beschützen. In Jamies Abwesenheit verwaltet Ian dessen Anwesen, Lallybroch.

Charakterbeschreibung: Ian Murray, Vergangenheit

Zusammen mit Jamie kämpft Ian im Krieg in Frankreich und wird in den Kämpfen bei Daumier schwer verletzt. Die Wunde entzündet sich, so dass das Bein unterhalb des rechten Knies amputiert werden muss. Anschließend kehrt er nach Lallybroch zurück, wo sich Jamies Schwester, Jenny, um ihn kümmert. Dank ihrer Dickköpfigkeit gelingt es ihr ihm seinen Lebenswillen zurückzugeben und erklärt ihm schließlich, dass er sie an einem bestimmten Tag zu heiraten hat. Im ersten Moment fallen Ian zahlreiche Gründe ein, die dagegen sprechen, doch er entschließt sich, sie doch zu heiraten. Sie bekommen schon bald ein Kind, das sie nach Jennys Bruder, James, benennen.

Charakterbeschreibung: Ian Murray, Staffel 1

Nach Jamies Rückkehr nach Lallybroch kommt es dank der Sturheit der beiden Geschwister zum Streit, aus dem Ian sich weitestgehend heraushält. Im Gegensatz zu seiner Frau nimmt er hin, dass Jamie seinen Ratschlag bei den Pachteinnahmen nicht annimmt, allerdings sucht er Claire auf und gibt ihr einen Hinweis, wie man am besten mit der Dickköpfigkeit der Frasers umgeht. Claire spricht, Ians Rat folgend, mit Jamie und daraufhin versöhnen sich Jenny und er.

Die im Haus zurückgekehrte Ruhe hält nicht lange an, denn Taran MacQuarrie und seine Männer der Wacht erscheinen, so dass Jenny und Ian Jamie als ihren Cousin ausgeben müssen, weil sie befürchten, dass die Wacht ihn sonst an die Engländer verraten könnte. Jamie, der dadurch erstmalig davon erfährt, dass sie sich mit der Wacht eingelassen haben, ist verärgert darüber, dass sie im Gegenzug für den Schutz vor englischen Soldaten Geld und andere Waren an die Männer abgeben. Ian verdeutlicht ihm daraufhin, dass er durch den Verlust seines Beines seine Frau und seine Familie nicht angemessen beschützen kann, so dass ihm keine andere Wahl bleibt.

Die Situation verschlimmert sich, als Horrocks, ein Mitglied der Wacht, ebenfalls den Hof erreicht, denn dieser kennt Jamies wahre Identität und erpresst ihn für sein Schweigen. Als Jamie Ian davon berichtet, empfiehlt er ihm seinen Teil des geerbten Geldes zu verwenden, um Horrocks zu bestechen. Diesem Rat kommt Jamie schweren Herzens nach.

Bei der Übergabe jedoch, bei der Ian heimlich anwesend ist, verlangt Horrocks mehr Geld und bedroht schließlich Jamies Familie, woraufhin Ian ihn ersticht. Diese Tat jedoch versetzt ihn in einen Schockzustand, denn nach dem Krieg in Frankreich wollte er nie wieder töten. Jamie gelingt es, seinen besten Freund zu beruhigen und gemeinsam verstecken sie die Leiche, ehe sie nach Hause zurückkehren.

Die beiden Männer versuchen den Mord vor Taran MacQuarrie zu verbergen, aber es gelingt ihnen nicht. Taran verlangt dafür, dass Jamie ihnen bei einem Überfall hilft, und Ian entscheidet sich trotz Jamies Protesten ihn zu begleiten. Dieser Überfall erweist sich jedoch als ein von Horrocks geplanter Hinterhalt, bei dem Ian schwer verletzt und Taran sowie Jamie gefangen genommen werden. Ian gelingt es nach Hause zurückzukehren, wo Claire sich sofort auf den Weg machen möchte, ihren Mann zu suchen. Ian möchte ihr helfen, aber wegen des verloren gegangenen Holzbeins und seinen Verletzungen kann er sie nicht begleiten, stattdessen übernimmt Jenny das, obwohl sie kurz zuvor ihre erste Tochter Margaret geboren hat.

Charakterbeschreibung: Ian Murray, Staffel 2

In der darauffolgenden Zeit wird seine zweite Tochter Katherine geboren und kurz nach der Geburt kehren Jamie und Claire zusammen mit Murtagh und Fergus nach Lallybroch zurück. Gemeinsam versorgen sie das Anwesen und pflanzen erfolgreich Kartoffeln ein. Am Tag der Kartoffelernte bekommt Jamie einen Brief von Prinz Charles Stuart, in dem er um Unterstützung für die Rebellion bei den Clanoberhäuptern wirbt. Neben Unterschriften von Clanoberhäupter, die die Rebellion unterstützten, findet sich auch Jamies Signatur, die Prinz Charles offensichtlich gefälscht hat. Kurz darauf muss Ian sich von seinem Freund und dessen Frau verabschieden, weil sie Lord Lovat aufsuchen wollen, um ihn um Unterstützung für die Rebellion zu bitten.

Charakterbeschreibung: Ian Murray, Staffel 3

Nach der Schlacht von Culloden ahnen die englischen Soldaten, dass Jamie sich in der Nähe von Lallybroch versteckt hält, und setzen daher Ian und Jenny unter Druck. So wird Ian regelmäßig von den Soldaten verhaftet, eingesperrt und nach ein paar Tagen entlassen. Dennoch versucht Ian sich in Betracht dieser Schikanen gelassen und freundlich gegenüber den englischen Soldaten zu geben, was Fergus nur schwer verstehen kann.

Als Jamie wegen der Gefährdung durch die englischen Soldaten, seine Familie schützen möchte, indem er sich ihnen stellt, bringt Ian Jenny dazu, in den Plan einzuwilligen. Seiner Meinung nach wird nach all den Jahren keiner der Jakobiter mehr für seine Taten gehängt. Entsprechend Jamies Wünschen liefern die Murrays dann Jamie aus, so dass sie die Belohnung der englischen Soldaten halten.

Jahre später, nachdem Jamie nach seiner Gefangenschaft nach Lallybroch zurückkehrt und nachdem er nach der Trennung von Laoghaire als Drucker in Edinburgh arbeitet, verschwindet Ians Sohn Young Ian. Seine Eltern ahnen sofort, dass er seinem Vorbild Jamie gefolgt ist, und so besucht Ian seinen Schwager, der behauptet, dass Young Ian nicht bei ihm wäre. Überraschend findet Ian bei den Besuch heraus, dass Claire an Jamies Seite zurückgekehrt ist. Ihr Wiedersehen erklären sie ihm mit einer erfundenen Geschichte. Bei einer Unterhaltung alleine mit Jamie erfährt Ian, dass er ihr noch nichts von der Hochzeit mit Laoghaire erzählt hat.

Wenige Tage nach seiner Rückkehr nach Lallybroch erscheinen auch Claire und Jamie mit Fergus und Young Ian dort. Dafür, dass Jamie ihn bezüglich des Aufenthalts seines Sohnes belogen hat, trägt Ian ihm auf, Young Ian zu bestrafen. Statt ihm aber den Hintern zu versohlen, lässt Jamie ihn Brennstoff herzustellen.

Als Jenny sich dazu entscheidet, Laoghaire über Claire und Jamies Rückkehr zu informieren und so auch Claire über die Ehe von Jamie und Laoghaire zu unterrichten, wundert sich Ian über das Verhalten seiner Frau. Einerseits wünscht sie sich Jamies Glück, macht aber dem Paar nun das Leben schwer. Nachdem er ihr ins Gewissen geredet hat, überdenkt Jenny ihr Verhalten. Weil Laoghaire Jamie zudem nun hohe Unterhaltsforderungen stellt, möchte Jamie den Schatz von Prinz Charles bergen. Da Young Ian ihnen unbedingt helfen will, lassen Ian und Jenny ihn mit dem Ehepaar mitgehen.

Ceren K. - myFanbase