Bewertung: 6

Review: #3.08 Destination Unknown

Foto: Parveen Kaur, Manifest - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Parveen Kaur, Manifest
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Dieses Mal ist es anders als in der vergangenen Woche, wo die Inhalte der Doppelfolge stark miteinander verknüpft waren und #3.06 Graveyard Spiral stark auf der Vorarbeit von #3.05 Water Landing aufbaute. Nun hat man jedoch den Eindruck, dass diese beiden Doppelfolgen auch gut ohne einander funktioniert hätten und eine gemeinsame Ausstrahlung nicht gebraucht hätten. Dieses Gefühl stellt sich besonders deshalb ein, da man zu dem 'Fall der Woche'-Prinzip zurückkehrt.

Damit, einem anderen Passagier von Flug 828 unter die Arme zu greifen, sind wie gewohnt Ben und Michaela beschäftigt. An sich war den dem Fall nichts besonders dran, es stellt sich allerdings die Frage, ob das Feuer, das Ben in seiner Vision sah, darauf anspielt, dass die betroffenen Passagiere auf Abwege geraten könnten und somit eines Gefahr für das Schicksal der restlichen 828er darstellen.

Bei weitem interessanter empfand ich den Fund von Saanvi. Uns wird hier erklärt, dass es sich bei dem mysteriösen Objekt, das am Ende von #3.07 Precious Cargo Eureka erreichte, um ein Stück der Arche von Noah handelt. Im Universum von "Manifest" kann ich mir zu diesem Zeitpunkt nicht ausmalen, was daran so großartig sein soll auch wennn Dr. Guptas Euphoria, somit selbst ein Wunder kreieren zu können, ganz nett ist. Die Entdeckung scheint jedoch ähnlich bahnbrechend zu sein, die der Zusammenhang mit Al Zuras. Ebenfalls bedeutsam ist dabei die Wortwahl von Ben und Saanvi, die immer wieder von einem Rettungsboot sprechen. Eine größere Metapher könnte die Arche Noah wohl kaum sein. Parallel dazu erscheint sowohl Michaela als auch Cal der Vulkan Ararat, und ersetzt somit vielleicht den Pfau, der bisher immer als eindringliches Symbol galt. Es macht zwar im ersten Moment Spaß, den 828ern bei diesen Entdeckungen zu begleiten, doch einen Reim kann ich mir nicht sofort darauf machen. Dazu sind ihre Funde zu unzusammenhängend zu den bisher gemachten Entdeckungen.

Abgesehen davon hält die Episode auch kleine Handlungen für Jared & Sarah, Cal & Zeke sowie Grace & Angelina bereit. Jeder von ihnen ist mit kleineren Entwicklungen im Privatleben beschäftigt. Bei Jared und Sarah geht die aufkeimende Liebesgeschichte ihren Gang und hinterlässt dabei einen recht unschuldigen Eindruck. Die beiden flirten ein wenig miteinander und bekunden gegenseitiges Interesse. An sich empfinde ich die beiden als nett aber eher uninteressant. Der einzige Fingerzeig, dass sich hier etwas bedeutsames entwickeln könnte, ist die Gefühlsregung von Michaela, die durch Zeke realisiert wird. Seine neue Gabe hat sich bisher schon einige Male als hilfreich erwiesen. Ich empfinde es als vollkommen verständlich, dass Michaela das Privatleben von Jared nicht ganz so egal ist, wie sie es nach außen hin aussehen lässt. Mal schauen, was man hier für das ehemalige Liebesdreieck plant. Indes entwickelt auch Cal Gefühle für jemanden und bekommt in diesem Zusammenhang den Hinweis von Zeke, dass er seine Gabe nicht einsetzen kann, um Cal bei dessen Liebesleben zu helfen. Es wäre interessant zu wissen, ob ein Missbrauch der Gabe ähnlich negativ ausgehen könnte, wie das Ignorieren der Visionen und ob Zekes Leben auf dem Spiel stehen könnte, wenn er seine Gabe zukünftig nutzt, um Michaelas Gefühle für Jared zu ergründen. Zuletzt haben wir da noch Angelina, die zu einem immer festeren Bestandteil der Familie Stone wird. Zunächst sah ich dabei keine Probleme, doch nun lenkt man Angelina in eine ungesunde Richtung. Ihre Traurigkeit, gepaart mit dem Bedürfnis, Olive zu kopieren, sehen nicht danach aus, dass Angelina sich auf einem guten Weg befindet. Vielleicht wird sie selbst bald Teil einer Vision von Ben und geht in Flammen auf?

Fazit

Man macht einige kleine Schritte voran und stößt die für die zweite Staffelhälfte bedeutsamen Handlungen an. Doch wie sich die neuen Entdeckungen in das Gesamtbild fügen sollen und wie sie im Einklang mit den zuvor aufgeworfenen Fragen stehen, ist zu diesem Zeitpunkt nicht gut erkennbar, was die Episode etwas unrund macht.

Marie Müller - myFanbase

Diese Serie ansehen:


Vorherige ReviewÜbersichtNächste Review

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Manifest" über die Folge #3.08 Destination Unknown diskutieren.