Episode: #1.03 Figaros Hochzeit

Nach den Flitterwochen scheint Peter so glücklich wie eh und je, doch im Büro wird ihm bewusst, dass Peggy ihm doch mehr bedeutet. Don wird sich derweil bewusst, wie unzufrieden er mit seinem derzeitigen Leben eigentlich ist.

Diese Serie ansehen:

Foto: Jon Hamm, Mad Men - Copyright: 2007 Doug Hyun/AMC
Jon Hamm, Mad Men
© 2007 Doug Hyun/AMC

Don Draper fährt mit dem Zug zur Arbeit. Während er sich eine Anzeige für einen VW-Käfer in einem Magazin anschaut, erkennt ihn ein vorbeikommender Mann. Er nennt ihn "Richard Whitman", worauf Don reagiert und sich kurz mit ihm unterhält. Der Mann heißt Larry Kraszinisky und sie kennen sich von Fort Still, einem Armee–Stützpunkt.

Pete Campbell ist zurück aus seinen Flitterwochen, und auch wenn Paul, Ken und Harry versuchen anzügliche Witze bezüglich seiner neuen Ehe aus ihm herauszubekommen, spricht Pete nur darüber, dass er sich durch die Zeremonie verändert hat. Danach lässt er sich aber doch zu einem Scherz darüber herab, dass er und seine Frau nicht viel unternommen hätten während ihres Urlaubs. Kurz darauf wird er im Büro von einer chinesischen Großfamilie mitsamt Huhn überrascht, ein Willkommenswitz seiner Kollegen.

Bei ihrer morgendlichen Besprechung unterhalten sich Don, Salvatore, Harry und Paul über die neue Volkswagen-Anzeige. Sie fragen sich, ob und warum diese Art von Humor funktioniert. Roger Sterling stößt zu der Gruppe, während Pete sich auf seinem Weg zu Dons Büro mit Peggy über ihre gemeinsame Nacht unterhält. Sie gibt ihm zu verstehen, dass sie diskret sein wird. In Dons Büro entschuldigt sich Pete für sein Zuspätkommen mit der Begründung, die Chinesen aus dem Gebäude gebracht zu haben. Erneut richtet sich das Gespräch auf die VW-Anzeige, was Don dazu veranlasst festzustellen, dass diese Anzeige wirklich gut sein muss. Denn anstatt über ihren eigentlichen Auftrag, eine Kampagne zu Secor Laxatives, reden alle schon seit über 15 Minuten nur über VW. Nach der Besprechung bleibt Pete noch in Dons Büro und Don informiert sich über das neue Leben als Ehemann. Pete ist begeistert und schlägt vor, man könne doch einen Abend zu viert mit den Ehefrauen zusammen verbringen.

Peggy und Joan treffen sich mit einigen der Telefonistinnen im Pausenraum. Joan gibt Marge deren Buch "Lady Chatterly's Lover" zurück. Obwohl Joan Peggy zu vermitteln versucht, dass das nichts für sie wäre, leiht sich Peggy das Buch ebenfalls aus.

Bei einer Konferenz mit Rachel Menken stellen ihr die Männer von Sterling Cooper vor, was man über ihre Konkurrenten im Geschäft herausbekommen hat. Nach einem längeren Vortrag, der begleitet wird von intensiven Blickkontakten zwischen Rachel und Don, fragt sie die Runde, ob man denn überhaupt schon einmal in ihrem Geschäft war. Alle versuchen sich herauszureden, nur Don gibt unumwunden zu, dass noch niemand von ihnen dort war. Er werde das an diesem Nachmittag nachholen.

Danach unterhält sich Pete mit Harry über Dons Flirt mit Rachel. Harry erklärt, dass sie das alle täten und auch Pete wird nach einiger Zeit in der Ehe dahin kommen. Pete wundert sich nur, da man es so von Don nicht kenne, aber Harry weißt ihn darauf hin, dass man über Don sowieso nicht viel weiß. Am Telefon bespricht Pete mit seiner Frau das Abendessen.

Don besucht Menken's, Rachels Kaufhaus. Sie führt ihn herum, erzählt über die Geschichte des Geschäfts und schenkt ihm dann neue Manschettenknöpfe, da sie bemerkt hat, dass seine nicht richtig sitzen. Im zweiten Stock besichtigen sie die Bettenabteilung, wo Don Vorschläge macht, wie sie mehr Kunden anziehen könnte. Sie möchte ihm danach noch ihren liebsten Platz im Kaufhaus zeigen. Es ist das Dach, wo sich die Wachhunde befinden. Rachel erzählt von ihrer Kindheit, die sie fast ausschließlich hier im Geschäft und bei den Hunden verbracht hat. Ihre Mutter ist nach ihrer Geburt gestorben und sie mochte die Gesellschaft der Tiere lieber, als die ihrer Schwester. Don schaut sie danach intensiv an und küsst sie leidenschaftlich. Er gesteht ihr, dass er verheiratet ist. Rachel ist erbost, obwohl sie es schon geahnt hat. Sie fragt ihn, warum er sie dann geküsst hat und ob er will, dass sie ein Leben neben dem seinen führen soll. Sie schlägt vor, dass sie in Zukunft bei Sterling Cooper mit jemand Anderem zusammen arbeiten wird, da sie nichts mehr mit ihm zu tun haben möchte.

Am nächsten Morgen wird Don von Betty und Sally, seiner Tochter geweckt. Sallys Geburtstagsparty ist an diesem Tag und Don muss noch das Spielhaus, welches die Eltern dem Kind schenken, zusammenbauen. Er macht sich an die Arbeit und trinkt dazu einiges an Bier.

Betty und ihre Freundin Francine bereiten die Party vor und Betty erzählt, dass sie Helen Bishop, die geschiedene Frau aus der Nachbarschaft eingeladen hat. Francine ist entsetzt, aber Betty hätte es als unhöflich empfunden sie nicht einzuladen. Die Gäste erscheinen zur Feier und man trinkt und führt Small Talk, die Männer im Wohnzimmer und ihre Frauen in der Küche. Später erscheint auch Helen Bishop mit ihrem Sohn Glen. Sie bringt ein Geschenk mit, das sie leider nur in Weihnachtspapier einpacken konnte. Betty stellt Helen allen vor und erinnert Don daran, dass er den Kuchen abholen muss. In der Küche unterhalten sich die Frauen über Reisen im Allgemeinen und ihre Hochzeitsreisen im Besonderen. Als das Gespräch auf Helen kommt sind alle peinlich berührt, aber Helen kann das Thema souverän meistern. Betty versucht die merkwürdige Stimmung auszugleichen, aber die anderen Frauen lassen nicht locker.

Später wird Helen von Carlton, Francines Ehemann auf relativ eindeutige Weise angemacht, aber sie gibt ihm zu verstehen, dass sie verstehe, worauf er hinaus wolle, und kein Interesse habe. In ihrer Abwesenheit ziehen die Frauen über Helen her, während die mit Don eine Zigarette raucht.

Betty schickt Don endlich los, um den Kuchen zu holen, was er zwar auch tut, aber mit dem Kuchen und einem Glas Schnaps im Auto am Haus vorbeifährt. Betty wartet vergeblich auf ihn und den Kuchen. Helen Bishop kann ihr zumindest mit einem Kuchen aushelfen, so dass Sally doch noch einen Geburtstagskuchen bekommt. Stunden später kommt Don nach Hause, bringt seiner Tochter einen Hund mit, während Betty nicht weiß, was sie dazu sagen soll.

Cindy Scholz - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Alex Olejnik vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    Diese Episode legt seinen Kernpunkt auf Don Draper. Man erfährt, wie sein Leben aussieht, was seine Pflichten sind und wie er versucht, mit diesen klarzukommen, nämlich überhaupt nicht gut. Holy...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Mad Men" über die Folge #1.03 Figaros Hochzeit diskutieren.