Episode: #1.01 Schall und Rauch

Peggy Olson tritt ihren neuen Job als Sektretärin bei der Werbeagentur Sterling Cooper in New York City an. Ihr Chef ist Don Draper, einer der besten Werbemänner des Landes, der nach neuen Ideen für einen großen Kunden sucht.

Diese Episode ansehen:

Foto: Jon Hamm, Mad Men - Copyright: Craig Blankenhorn/AMC
Jon Hamm, Mad Men
© Craig Blankenhorn/AMC

Don Draper sitzt in einer vollen Bar und notiert sich einige Ideen auf einer Serviette. Als der schwarze Kellner zu ihm kommt, um abzuräumen, verwickelt Don ihn in ein Gespräch. Er fragt ihn nach dessen Zigarettenmarke, warum er genau die raucht. Der Kellner erklärt, dass sie diese Sorte, Old Gold, auf der Arbeit zur Verfügung gestellt bekommen und er sich so daran gewöhnt hat. Don entwirft ein Szenario, bei dem alle Vorräte der Welt an Old Gold vernichtet werden. Wird er dann aufhören zu rauchen oder auf eine andere Sorte wechseln? Der Kellner sagt, dass er das Rauchen liebt, auch wenn seine Frau es hasst und die Zeitschrift "Readers Digest" sagt, dass es einen umbringen wird.

Don besucht Midge Daniels. Er spricht mit ihr über seine Sorgen wegen des "Readers Digest"-Artikels und ist frustriert darüber, dass die Zeit des Bewerbens des sicheren Rauchens vorbei ist. Er hat keine Ideen, wie er jetzt damit umgehen soll. Midge ist überzeugt, dass er eine Lösung finden wird und überredet ihn, zu ihr ins Bett zu kommen.

Am nächsten Morgen meint Don, dass er am liebsten Midge heiraten würde. Sie ist perfekt, sie hat ihr eigenes Geschäft und nie etwas dagegen, wenn er vorbei kommt. Midge macht sich darüber lustig, und schnell sind sie wieder beim Thema der Zigarettenkampagne. Don erwähnt, dass die Leute aus der Tabakindustrie in neun Stunden bei ihm im Büro sein werden, er aber nichts vorzuweisen habe.

Paul Kinsey, Ken Cosgrove und Harry Crane überraschen Peter Campbell in dessen Büro bei Sterling Cooper. Der telefoniert gerade mit seiner Verlobten und beruhigt sie, dass nichts Spektakuläres für seinen Junggesellenabschied geplant sei, wahrscheinlich werden sie "My Fair Lady" schauen. Unterdessen zeigt ihm Ken das Bild einer Stripshow.

Joan Holloway, die Büromanagerin von Sterling Cooper weist eine neue Sekretärin ein. Die neue ist Peggy Olson und wird für Don Draper arbeiten. Joan erklärt Peggy, dass die Männer zwar so wirken als suchten sie eine Sekretärin, aber eigentlich brauchen sie eine Mischung aus Mutter und Kellnerin. Sie gibt Peggy den Rat sich ihrer Stärken und Schwächen bewusst zu werden, auch wenn es um ihr Aussehen geht.

Don und Roger Sterling, einer der Partner der Agentur, kommen im Büro an und besprechen das bevorstehende Meeting mit den wichtigsten Entscheidungsträgern von "Lucky Strike". Roger will sich nur davon überzeugen, dass Don anwesend ist und seine Aufmerksamkeit der Angelegenheit widmet. Außerdem fragt er, ob es in der Firma jüdische Angestellte gibt. Es wird später ein Treffen mit den Verantwortlichen bei "Menken's", einem jüdischen Kaufhaus stattfinden und Roger möchte, dass die sich wohl fühlen.

Don und Salvatore Romano, der Leiter der künstlerischen Abteilung bei Sterling Cooper, treffen sich mit einer Wissenschaftlerin, die im Auftrag von Don die Auswirkungen des medizinischen Beweises, dass alle Sorten von Zigaretten tödlich sind, untersucht hat. Sie schlägt vor mit dem unterschwelligen Todeswunsch der Kunden zu werben, mit dem Wunsch nach Gefahr. Don findet die Idee pervers und wirft das Dossier der Wissenschaftlerin in den Papierkorb.

Nach einem kurzen Schlaf auf seiner Couch im Büro weckt Peggy Don auf, da Pete Campbell auf ihn wartet, um ihn für ihr elf-Uhr-Meeting abzuholen. Peggy stellt sich Don vor, und Pete ist eifersüchtig auf ihn, weil er wieder das neue Mädchen bekommen hat. Außerdem macht er sich vor Peggy über ihren eher unauffälligen Kleidungsstil lustig, woraufhin Don ihn zu Recht weist. Als die beiden Männer allein sind, sagt Don Pete ganz direkt, dass der es nie zu etwas bringen wird, wenn er sich weiter so benimmt.

Beim Treffen mit "Menken's" hält Don zunächst irrtümlicherweise den jüdischen Mitarbeiter von Sterling Cooper, den Roger zu Alibizwecken miteingeladen hat für den Chef der Firma, aber eigentlich ist es Rachel Menken, die Tochter des Besitzers. Don macht ihr einige Vorschläge wie man die Verkaufszahlen in ihrem Geschäft erhöhen kann, aber Rachel ist mit den Ideen nicht zufrieden. Sie sind ihr zu konservativ und einfallslos. Sie möchte die exklusive Kundschaft ansprechen, die sich nicht ums Geld schert. Sie bringt ihre Vorstellungen sehr selbstbewusst und bestimmt vor, und macht den Männern von Sterling Cooper direkte Vorwürfe, dass sie nicht auf sie eingehen. Don ist entsetzt darüber, wie sie als Frau sich erdreistet mit ihm zu sprechen und stürmt aus dem Raum.

Joan hat Peggy zu einem Gynäkologen geschickt, um sich dort untersuchen und dann die Pille verschreiben zu lassen.

Im Meeting mit den Leuten von "Lucky Strike" kann Don nicht mit einem Vorschlag für die Lösung der Probleme bezüglich der Gesundheitsgefährdung aufwarten. Pete springt mit der Idee des Todeswunsches ein, aber die Männer von "Lucky Strike" sind davon nicht angetan, ganz im Gegenteil. Gerade als alle ohne Ergebnis gehen wollen, hat Don die rettende Idee und kann alle überzeugen.

Nach dem erfolgreichen Meeting trinken Roger und Don etwas zusammen und Roger versucht Don zu überzeugen an der Präsidentenkampagne für Richard Nixon mitzuarbeiten. Außerdem bittet Roger ihn, die Dinge mit Rachel Menken wieder ins Reine zu bringen.

Pete, Paul, Harry und Ken versuchen Don zu überzeugen an Petes Junggesellenabschiedsparty teilzunehmen, aber der lehnt dankend ab. Kurz vor dem Gehen gibt er Pete zu verstehen, dass er sehr wohl weiß, dass der ihm den Report übers Rauchen aus dem Müll gestohlen hat.

Auf der Party für Pete bändeln die Männer während einer Stripshow mit einigen Mädchen an, aber Pete kann bei ihnen nicht landen.

Don trifft Rachel Menken zu einem Drink, um sich bei ihr zu entschuldigen. Er fragt sie, warum sie nicht verheiratet ist und sich stattdessen lieber mit Männern wie ihm herumärgert. Sie antwortet, dass sie die Aufregung des Geschäftslebens genießt und dass sie noch nie verliebt war. Don erklärt, dass er nicht an die Liebe glaubt, sie wäre von Menschen wie ihm erfunden worden, um Produkte verkaufen zu können. Rachel ist nicht dieser Meinung, aber trotzdem angetan von Don und will sich bald wieder geschäftlich mit Sterling Cooper treffen.

Nach dem Ende seiner Party taucht Pete vor der Wohnungstür von Peggy auf. Er will sie sehen und sie lässt ihn hinein.

Am Abend kommt Don nach Hause, zu seiner Frau und seinen zwei Kindern. Er betrachtet sie, während sie schlafen und wird dabei von seiner Frau beobachtet.

Cindy Scholz - myFanbase


ÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Cindy Scholz vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    Willkommen in der Welt der Mad Men, der Werbeschaffenden der Madison Avenue in den 1960er Jahren. Es ist eine Welt, wie wir sie uns heute nicht mehr vorstellen können; ein Gesellschaftsporträt des...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Mad Men" über die Folge #1.01 Schall und Rauch diskutieren.