Zari Tomaz, Staffel 4

Nachdem es den Legends gelungen ist, den letzten Anachronismus zu reparieren, stellen sie bei einer Mordserie in Woodstock fest, dass Constantine mit seiner Aussage, dass magische Kreaturen in ihre Welt gekommen sind, Recht hatte. In dieser Zeit hadert Zari vor allem mit dem Schicksal ihrer Familie. Die Tatsache, dass in der Zukunft jemand in ihrer Familie ernsthaft eine Gefahr sehen könnte, setzt ihr ausgesprochen zu und es fällt ihr jedes Mal schwer, ihre Familie wegen möglicher Veränderungen in der Zeitlinie nicht warnen zu können. Zari kann dieser Versuchung widerstehen, dennoch beeinflussen die Ereignisse ihrer Familie auch weiterhin ihre Sicht auf verschiedene Missionen, so auch, als die Legends den zweiten magischen Flüchtigen in Salem zur Zeit der Hexenverbrennung suchen. Zari wird auf eine Szene aufmerksam, bei der das Mädchen Prudence bei Dorfbewohnern um Gnade für ihre als Hexe geltende Mutter Jane bittet, und fühlt sich dem Mädchen direkt verbunden. Entsprechend schockiert reagiert sie auf Saras Plan, die Mutter als Hexe zur Einhaltung der Zeitlinie verbrennen zu lassen und lediglich dafür zu sorgen, dass Prudence und ihre Feenpatin Tabitha voneinander getrennt werden. Das bringt sie dazu, das Gespräch mit der Mutter Jane zu suchen, die aber ihrem Schicksal nicht entgehen möchte und die trotz Zaris Einwand, dass ihre Tochter wegen des Nicht-Verhinderns von Janes Tod leiden wird, davon überzeugt ist, dass Prudence den Schicksalsschlag verkraften wird. Zari kann ihre Ansicht nicht akzeptieren und offenbart daher bei Janes Hinrichtung ihre eigenen Fähigkeiten, um die Dorfbewohner davon zu überzeugen, dass der Priester mit seinem Wahn eigentlich das Monster ist. Als sie bemerkt, dass sie mit ihren Worten nichts ausrichten kann, können die Dorfbewohner sie überwältigen und wollen sie ebenfalls hinrichten. Durch das Erscheinen von Prudence und ihrer Fee kann das verhindert werden. Danach bringt sie Prudence dazu, mithilfe von Tabitha nicht den Reverend zu ermorden, sondern das Band zur Fee zu lösen. Hinterher spricht sie mit Sara über ihren Zorn, ihr Schicksal nicht ändern zu können, doch sie hat durch die Ereignisse auch begriffen, was Wut anrichten kann. Dennoch bietet Sara ihr Unterstützung beim Umgang mit ihren Gefühlen an. Im Zuge der Ereignisse ist auch die Fassung ihres Amuletts geschmolzen, das sie fortan dank Ray als Armband um das Handgelenk trägt.

In der Zeit darauf steht Zari Constantine bei, der bei einer Mission um einen Leprachaun in London im Jahr 1977 aussetzt und stattdessen seine Mutter in dieser Zeit besucht. Nachdem die Legends den Leprachaun Charlie, der das Aussehen von Amaya angenommen hat, auf der Waverider gefangen halten, wird Zari gemeinsam mit Mick beauftragt auf sie aufzupassen. Bei der Überwachung gelingt es Charlie Zari auszutricksen und ihr zu entkommen, doch Mick stellt sie und bringt sie zurück in die Zelle. Später ist Zari wegen eines anderen magischen Flüchtlings jedoch auf Charlies Hilfe angewiesen und da diese ihnen notwendige Auskünfte gibt, wird sie von Mick aus ihrer Zelle gelassen und ist fortan Mitglied der Legends.

Nach den Ereignissen unterstützt Zari die Legends bei dem Bergen eines Buchs der Göttin Brigid, das die Geschichten seiner Autoren wahrmacht und so für einen Angriff eines riesigen Oktopus im Jahr 1951 sorgt. Zari nutzt ihr Wissen um Micks Fähigkeiten als Autor, um ihn zu drängen, der Geschichte einen guten Ausgang zu verleihen.

Während die anderen Legends nach einem magischen Flüchtling, einem Dybbuk, in New Orleans zu Beginn des 19. Jahrhundert suchen, gibt Zari zusammen mit Charlie auf Constantine acht, der sich erneut von den Legends absetzt. Es gelingt ihnen zwar ihn aufzuspüren, aber schon bald stellt sie fest, dass Constantine sein Kennenlernen von Desmond verhindern möchte, um ihn vor einem Leben in der Hölle zu bewahren. Zari versucht den beiden Neulingen begreiflich zu machen, dass dieses Ereignis ein Fixpunkt darstellt und es deshalb nicht geändert werden kann. Sie möchte dennoch nach einem Schlupfloch suchen. Constantine und Charlie ignorieren ihre Warnung und als Zari dahinterkommt, kann sie nicht mehr verhindern, dass Constantine den Fixpunkt ändert. Das führt dazu, dass sich das Schicksal der Legends ändert und Zari zeitweise zu einer Katze wird. Durch Versuche, die Zeitlinie zu reparieren, gelingt es Constantine und Charlie Zari wieder zurück zu verwandeln, aber nicht alles zu korrigieren. Zari redet Constantine schließlich ins Gewissen und verdeutlicht ihm, dass das mehrfache Verändern der Zeitlinie auch für ihn Konsequenzen hat und dass er wieder dafür sorgen muss, Desmond kennenzulernen. Nachdem Constantine ihrem Ratschlag gefolgt ist, versöhnt Zari sich auch mit Charlie, weil sie nicht die Erste von ihnen ist, die versucht hat, die Zeitlinie zu ändern.

Im Zuge der Ereignisse kommt Mona einer Verschwörung auf die Spur und außer Zari ist anfangs keiner so recht bereit ihr zu glauben. Mit Erlaubnis von Sara geht Zari Monas Geschichte, dass sie nicht Konane zur Flucht aus seiner Zelle verholfen hat, auf den Grund und sie schleicht sich daraufhin in die Zeitbehörde, wo sie tatsächlich herausfindet, dass ein Überwachungsvideo manipuliert wurde. Sie informiert Nate darüber, der begreift, dass sein Vater Hank womöglich in die Verschwörung verwickelt ist. Zusammen mit Zari besucht Nate eine Abendveranstaltung seines Vaters, bei der sie von Nates Mutter für seine Freundin gehalten wird. Unbemerkt kann Zari seinem Vater das Handy abnehmen und entdeckt darauf das Originalvideo, das Monas Aussagen bestätigt. Nate verlangt daher von Zari, dass sie weiterhin versucht herauszufinden, was sein Vater vorhat.

Zari nimmt dafür vorübergehend einen Posten in der Zeitbehörde an, die zu dem Zeitpunkt von Hank geleitet wird. Wegen des Verhaltens in Bezug auf den entflohenen Kaupe möchte Hank gegen die Legends vorgehen. Anstatt seinem Vorschlag Folge zu leisten, den Fall auszusetzen, bieten Nate und Zari ihre Unterstützung an. Nate begleitet seinen Vater bei der Verfolgung der Legends, wohingegen Zari neben ihren eigentlichen Ermittlungen die sich im Jahre 1973 befindenden Legends mittels einer Radiosendung warnt und ihre Flucht zu dirigieren versucht. Zeitgleich lässt sie Gary mit Nora Informationen zu Hanks Vorhaben suchen. Durch das Material glaubt sie, dass Experimente an übernatürlichen Wesen gemacht werden, um Supersoldaten zu schaffen. Später stellt sich heraus, dass Hank einen Vergnügungspark mit magischen Kreaturen erschaffen wollte, so wie sein Sohn es sich als Kind gewünscht hat.

Nachdem Zari bei Hanks Beerdigung wieder Nates Freundin mimt, kehrt sie mit ihren Freunden auf die Waverider zurück und untersucht mit ihnen einen Fall in England im Jahre 1809. Schnell können sie den magischen Flüchtling aufspüren, der sich als Kamadeva, den hinduistischen Gott der Liebe, ausgibt. Während seiner Gefangennahme provoziert er Zari mit diversen Unterstellungen dazu, dass sie eigentlich frei sein möchte, so dass sie sich dazu hinreißen lässt, etwas von seinem magischen Sand einzunehmen. Der Zauber lässt sie glauben, dass sie ihn liebt und sie möchte ihn heiraten, wobei sie ihre Gefühle in einer Bollywood-Nummer ausdrückt. Durch Mona kann sie aber wieder zur Besinnung gebracht werden, wodurch sich der Zauber löst.

In der Zeit darauf sprechen die anderen Legends sie auf ihr Verhältnis zu Nate an, weil diese glauben, dass die beiden dabei sind, sich näherzukommen. Ihre Freunde geben ihr Tipps dazu, wie sie eine Nachricht an Nate verfassen soll. Letztlich traut sich Zari Nate nach einem Date zu fragen, was sie hinterher bereut, weil sie nicht den nächsten Schritt aus Angst davor, ihre Freundschaft zu riskieren, machen möchte. Zu ihrer Erleichterung hat er die Nachricht nicht bekommen, weil sein Handy bei einer Mission zerstört wurde. Danach ist das Verhältnis der beiden merkwürdig angespannt, was Sara dazu veranlasst, die beiden gemeinsam auf eine Mission in das Jahr 1933 zu schicken, bei der sie ein Drachenei bergen soll. Da einiges an dem Fall an einen "Indiana Jones"-Film erinnert und das zu bergende Ei eine Pappmaché-Attrappe ist, glauben Zari und Nate erst, dass der Fall nur dazu dienen sollte, sie zusammenzubringen. Erst als sie in eine brenzlige Situation geraten, begreifen sie ihren Irrtum. Sie können die Situation lösen und stehen kurz davor, sich zu küssen, werden aber durch das Erscheinen ihrer Freunde davon abgehalten. Nach dem Beenden der Mission und der Rückkehr mit dem Drachenei auf die Waverider sucht Zari noch einmal das Gespräch mit Nate und weil sie nicht gerne über ihre Gefühle spricht, küsst sie ihn, um ihm zu zeigen, wie sie für ihn empfindet. Er geht auf den Kuss ein.

Danach erlebt Zari, wie Nate einen großen Aufwand betreibt, um das Drachenbaby Whickstable zum Schlüpfen zu bringen. Anfänglich ist Zari nicht bereit, beim Ausbrüten zu helfen, aber als die Waverider wegen eines Hinterhalts von Neron unter Eis verschüttet wird und die Legends Strom sparen müssen, wärmt sie es vorübergehend unter ihrer Kleidung. Das hält die beiden nicht davon ab, miteinander intim zu werden. Nachdem den Legends die Befreiung der Waverider gelingt, trägt Zari auch weiterhin das Drachenei mit sich herum.

Während Sara und Ava versuchen Gary die Kontrolle der Zeitbehörde zu entreißen, übernimmt Zari das Kommando über die Legends und versucht mit ihnen dahinter zu kommen, was Neron konkret mit seiner App vorhat. Sie besuchen dafür eine von ihm organisierte Konferenz, in der er die Existenz magischer Wesen bekannt gibt und eine App vorstellt, über die Menschen die Sichtung eines Wesens melden können. Da es bei der Konferenz zu einer Massenpanik kommt und Zari dabei ihre Kräfte offenbart, ist sie mit Charlie zur Flucht gezwungen. Vorübergehend verstecken sie sich im Haus ihrer Familie, die zu dem Zeitpunkt noch ein glückliches und sorgloses Leben führt. Vor Ort finden sie heraus, dass Neron in der Einverständniserklärung zu der App als Bezahlung die Seelen der Anwender einfordert. In Folge dessen überzeugt sie Charlie mit ihr in die Zeitbehörde einzubrechen, um die anderen magischen Kreaturen zu befreien, indem sie ihr verdeutlicht, wie sehr sie es bereut, damals ihren Bruder Behrad zurückgelassen zu haben.Deswegen möchte sie zumindest die Gegenwart ihrer Familie retten. Gemeinsam gelingt es den beiden Legends das Vorhaben zu realisieren.

Nach der Rückkehr auf die Waverider realisiert Zari allerdings, dass sie das Drachenei in ihrem Familienhaus vergessen hat. Zusammen mit Nate versucht sie das Ei zu bergen, muss aber feststellen, dass das Drachenbaby geschlüpft ist und dass ihr jüngeres Ich ihm bereits beigebracht hat, zu tanzen, womit sie die Begeisterung bei ihren Freunden weckt. Dadurch, dass eine Lehrerin panisch Nerons App aktiviert, erscheinen Zeitagenten, die das Drachenbaby mitnehmen

Um Neron aufzuhalten, möchten die Legends den Menschen die Angst vor magischen Wesen durch die Errichtung von Hanks Vergnügungspark nehmen. Von Gideon erfährt Zari, dass sich dadurch ihr Schicksal komplett verändern wird, weil die Anti-Metahuman-Gesetze niemals in Kraft treten werden und ihre Familie ein glückliches Leben erleben wird. Einerseits erfüllt sich damit Zaris größter Wunsch, andererseits realisiert sie auch, dass sie die Legends dann nie kennenlernen wird. Damit sie nicht von den Veränderungen erfasst wird, soll sie sich mit der Waverider in der temporären Zone aufhalten und die Legends von dort unterstützen. Als Nate im Kampf gegen Neron allerdings getötet wird, verlässt sie die Zone und sucht umgehend seine Leiche auf. Gemeinsam mit den anderen gelingt es ihr, ihn durch die Macht der Liebe wiederzuerwecken. Die beiden können sich danach noch einmal küssen und im Arm halten, ehe die Veränderungen der Zeitlinie auf sie wirken. Dadurch verschwindet Zari und ihren Platz nimmt ihr jüngerer Bruder Behrad ein, wobei diese Veränderung von den Legends nicht realisiert wird.

Ceren K. - myFanbase

Zum ersten Teil der Charakterbeschreibung von Zari Tomaz (Staffel 3)