Ava Sharpe

Ava Sharpe (Jes Macallan) ist in Staffel 3 von "Legends of Tomorrow" eine Agentin der von Rip Hunter gegründeten Zeitbehörde und steht den Legends anfangs kritisch gegenüber, bis sich zwischen Sara Lance und ihr eine tiefere Freundschaft entwickelt.

Charakterbeschreibung: Ava Sharpe, Staffel 3

Nachdem Rip 2012 das Zeitbüro gründet, reist er in das Jahr 2213 und rekrutiert Klone des Typs Advanced Variant Automaton, kurz AVA, als Agenten, deren Erinnerungen er löscht und ihnen falsche gibt. Dafür engagiert er sogar Schauspieler, die sich als Eltern der Ava Sharpes ausgeben. Die den Legends bekannte Ava Sharpe ist der von ihm zwölfte eingesetzte Klon und sie weiß durch die Manipulationen weder etwas von ihrer Herkunft noch von ihren Vorgängerinnen.

Zusammen mit Rip entzieht Ava den Legends die Erlaubnis für Zeitreisen, nachdem sie die Anachronismen schufen, und beschlagnahmt ihr Schiff. Sechs Monate später dringen Sara, Ray und Nate wegen eines Anachronismus in Aruba in Form von Julius Cäsar in die Zentrale des Zeitbüros ein, wo sie von Rip, Ava und den anderen gestellt werden, die sich daraufhin des Problems annehmen. Da zu dem Zeitpunkt in Aruba allerdings eine Convention stattfindet, ergreifen die Agenten einen als Cäsar kostümierten Besucher, so dass sie den Legends ihre Geschichte nicht glauben. Diese stehlen daraufhin die Waverider und nehmen sich des Problems selber an. Dabei jedoch vergrößern sie den Anachronismus, so dass Ava mit zwei anderen Agenten scheint und den Fehler beheben will, wobei sie jedoch in einen Hinterhalt geraten und Ava gefangen genommen wird. Durch das Einschreiten der Legends wird Ava wieder befreit. Hinterher erlaubt Rip den Legends wieder auf Mission zu gehen, was Ava für keine gute Idee hält und nicht glaubt, dass sie ihnen gegen Mallus helfen könnten.

Da Ava den Legends nicht traut, lässt sie sie von Gary Green überwachen. Von ihm bekommt sie, als die Legends einen Anachronismus in Form eines Säbelzahntigers beheben wollen, die Nachricht, dass die Legends die Situation im Griff haben. Alarmiert durch die Formulierung erscheint sie umgehend auf der Waverider, wo Sara und sie sich einen Kampf liefern, bis sie feststellen, dass sie einander ebenbürtig sind, und eine Pause machen. Dabei werden sie von einem Säbelzahntiger angegriffen, vor dem Ava reflexartig die Flucht ergreift, so dass Sara sie vor dem Tier rettet. Wütend über ihr eigenes Versagen macht sie den Fehler gegenüber Sara eine größere Gefahr durch Mallus anzudeuten, die die Legends zu dem Zeitpunkt nicht ernst nehmen.

Nachdem die Legends einen Notruf von Gary abfangen und der Hackerin Zari Tomaz helfen, nimmt Ava die Verfolgung der Waverider auf. Da sie nicht locker lässt, provoziert Sara ein Aufeinandertreffen der beiden Zeitschiffe, so dass Ava in letzter Sekunde nachgibt und einen Zeitsprung macht. Hinterher teilt sie Sara mit, dass sie die Legends beim nächsten Aufeinandertreffen ins Exil für ihre Taten schicken möchte, weil sie sich gegen die Gesetze der Zeitbehörde stellen. Soweit kommt es jedoch nicht, denn nachdem Rip das Leben der Legends bei einer Mission wegen eines Alleingangs gefährdet und so die Auferstehung von Damien Darhk ermöglicht hat, überstellt Sara ihn an Ava. Im Gegenzug dürfen die Legends weiterhin Anachronismen beseitigen.

Das nächste Mal hat Ava mit den Legends Kontakt, als diese nach dem Tod von Martin Stein einen Anachronismus im Zeitalter der Wikinger lösen wollen. Sie spricht Sara in der Situation ihr Beileid aus und Sara lädt sie daraufhin ein, die Legends bei der Mission zu unterstützen, worauf Ava sich einlässt. Als aber auch die Darhks sich in den Anachronismus einmischen, kann Ava Sara keine weiteren Agenten des Zeitbüros zur Verfügung stellen, weil zu viele Agenten wegen ihm schon gestorben sind. Sie selbst fügt sich der Weisung des Direktors und kehrt in die Behörde zurück, ändert aber ihren Entschluss und kehrt rechtzeitig zurück, um Sara aus einer Zwischenwelt zu ziehen, in der sie Mallus begegnet. Der Zwischenfall macht den beiden Frauen bewusst, dass Rip mit seiner Vorhersage bezüglich Mallus im Recht war. Ava versucht daher die anderen Agenten von der Bedrohung zu überzeugen und hat damit kein Erfolg. Zudem gelingt es Rip in dieser Zeit auch aus seiner Zelle auf unbekannte Weise zu fliehen.

Ava und Sara kontaktieren sich in der darauffolgenden Zeit regelmäßig, bis sie sich beide zu einem Date treffen, wobei Ava sich wünscht, sich nicht über ihren Beruf zu unterhalten. Die beiden Frauen haben viel Spaß, bis Gary erscheint, weil er von einem Speedster ausgeraubt wurde. In der Zeit, in der Ava sich mit ihm heimlich unterhält, kehrt Sara ohne etwas zu sagen zur Waverider zurück, da ihre Legends in Schwierigkeiten geraten sind. Wütend über die Versetzung sucht Ava Sara auf und diskutiert mit ihr, während die beiden Frauen gegen Piraten kämpfen, die in die Waverider eindringen konnten. Ava verdeutlicht Sara dabei, dass sie keine normale Beziehung wünscht, woraufhin die beiden Frauen sich zur Versöhnung küssen. Die anschließende Nacht verbringt Ava bei Sara und unterstützt sie daher auch, als sich herausstellt, dass Ray von den Darhks entführt wurde.

Erneut versucht Ava zu dieser Zeit Director Bennett von Rips Ahnung zu überzeugen und ärgert sich sehr darüber, als dieser sich weiterhin weigert, sich mit Rip zu unterhalten. Wenig später jedoch muss sie bei einem Kontaktierungsversuch mitansehen, wie Director Bennett von Grodd getötet wird, wodurch sie Leiterin der Zeitbehörde wird. Umgehend setzt sie Rip wieder in seinem Amt als Agent ein.

Die Beziehung zwischen Sara und Ava intensiviert sich und Sara geht sogar so weit, sie ihre Freundin zu nennen. Ausgerechnet in dem Zeitraum lässt sich Sara von dem Todes-Totem verführen und ermöglicht Mallus ihren Körper zu kontrollieren, so dass Ava zusammen mit Gary Constantine um Hilfe bittet. Dass Constantine vor nicht all zu langer Zeit einen One-Night-Stand mit Sara hatte, erschwert wegen ihrer aufkeimenden Eifersucht die Zusammenarbeit, dennoch raufen sich die beiden zusammen. Nachdem es ihnen nicht gelungen ist, in Mallus Seele einzudringen, reisen sie zur Waverider. Dort kann Mick mithilfe des Feuer-Totems Sara vorübergehend außer Gefecht setzen, was Ava die Möglichkeit gibt, Sara in dessen Unterbewusstsein anzusprechen und ihr so zu helfen, wieder die Kontrolle über ihren Körper erlangen zu können.

Durch die Erlebnisse jedoch wird Sara bewusst, dass Ava zu gut für sie ist, weswegen sie die Beziehung zu ihr beendet. Vergeblich versucht Ava Sara die Trennung auszureden. In ihrem Liebeskummer zieht Ava sich daher einige Zeit zurück und bei ihrer Rückkehr in die Zeitbehörde entdeckt sie Sara und Ray, die von Gary wegen ihres tagelangen Verschwindens gerufen worden sind. Die Begegnung nutzt Sara um ihr ihren Zeitkurier zu entwenden und in die Zukunft zu einem gesperrten Ort zu reisen. Ava folgt ihnen in das Jahr 2213 und findet so heraus, dass sie eigentlich ein Klon ist. Das Wissen entsetzt sie, bis Sara ihr verdeutlicht, dass sie einzigartig ist. Durch einen Kampf mit den Klonen bei der Flucht aus der Zeit erkennt Ava selbst, dass sie nicht wie die anderen ist. Ihnen wird danach bewusst, dass Rip verantwortlich dafür ist, dass sie nichts von ihrer eigentlichen Herkunft wusste.

Kurz danach liefert sich Darhk an die Legends aus, weil er von ihnen Hilfe möchte, um seine Tochter zu retten. Da Ava Saras Gefühle für ihn kennt, versucht sie ihr in Erinnerung zu rufen, dass die Mission wichtiger als persönliche Motive sei. Sara verdeutlicht ihr aber auch, dass sie das als Begründung nimmt, um mit Rip nicht über ihre Herkunft sprechen zu müssen. Daher bringt Ava schließlich den Mut auf und reagiert aufgebracht, nachdem sie herausfindet, dass sie bereits die zwölfte Ava ist, die Rip für die Zeitbehörde rekrutierte. Denn für ihn zeichnete sich an der Arbeit mit den Klonen besonders aus, dass sie leicht ersetzt werden konnte. Nicht bereit ihm weiterzuzuhören, verlässt sie den Raum, obwohl er versucht ihr zu sagen, dass sie etwas Besonderes sei.

Noch aufgewühlt von dem Gespräch erfährt sie von den Plänen der Legends, Amaya zu ermöglichen ihr Schicksal zu ändern und Mallus freizulassen, um ihn mithilfe der Totems wieder einzusperren. Als ihr der Plan nicht gefällt, versucht Sara sie zu überzeugen, doch Ava kann nach all dem Erlebten nur noch in die Regeln der Behörde vertrauen. Sara küsst sie daraufhin und sagt ihr, dass sie sie liebt, aber zu dem Zeitpunkt kann Ava vor lauter Überforderung nichts damit anfangen und verlässt die Waverider.

Nach dem Scheitern des ursprünglichen Plans der Legends, die sich vorläufig nach Salvation zurückziehen, erhält Ava den von den Legends ausgesendeten Notruf. Umgehend erscheint sie dort mit einigen Freunden der Legends und nutzt einen ruhigen Moment vor der Schlacht mit Mallus Armee, die von Freydis, Caesar und Blackbeard angeführt wird, um mit Sara über ihr Liebesgeständnis zu sprechen. Sie findet so heraus, dass Sara es ernst gemeint hatte. Zu dem Zeitpunkt können die beiden nicht weiter darüber sprechen und Ava kämpft wenig später an der Seite der Legends und ihrer Freunde gegen Mallus Armee. Das verschafft den Legends auch die Gelegenheit ein Lichtwesen zu erschaffen, das Mallus schließlich besiegen kann.

Nach dem Erfolg befasst sich Ava als Direktorin der Behörde weiterhin mit den verbliebenen Anachronismen und führt auch ihre Beziehung mit Sara fort. Gemäß Sara haben die beiden auch Pläne für die nächste Zeit gemacht.

Ceren K. - myFanbase